• Hallo,


    hab leider kein passendes Thema gefunden :D


    Mein R sollte in 7.500 km zum Service und ich bin am überlegen direkt das Öl umzustellen. Nun meine Frage: Welche Öle fahrt ihr? Software ist bei mir noch nicht bearbeitet nur an der Aga wurde weng was gemacht. Ich denke aber für die Zukunft an eine Leistungssteigerung und wollte eh auf Festintervall umstellen.
    Was nun nehmen? 0W30 oder vllt doch 0W40?
    Nach der Softwareoptimierung an meinem alten GTI wurde mir Addinol als Hersteller empfohlen. ?(

  • Das mit dem Motoröl ist immer eine Glaubensfrage und je nachdem wenn du fragst, wirst du eine andere Antwort erhalten.


    Meinem 6 R mit Softwareoptimierung habe ich auf Festintervall umstellen lassen und fahre das Addinol 5W40, da ich meinen R als Ganzjahreswagen im Alltag nutze.



    Ich hoffe, dass ich dir trotzdem ein wenig weiterhelfen konnte.



    Bye Versup

    Veränderungen: DTH Raptor AGA ab Turbo, schwarze 19 Zoll VW Pretoria, HFI Carbon Ansaugung Gen. 2+, Wagner Competition LLK, Upgrade Autotech HD-Pumpe, 20mm H&R Federn, DMS, NGK Iridium Zündkerzen, R8 Zündspulen und Öldeckel, EBC Black Dash + Green Stuff, Stahlflexbremsleitungen, GFB DV+ SUV, HG SUV Halter + Turbo Outlet, Schwarze VW Zeichen, LED-Beleuchtung und ein paar Codierungen
    Geplant: KW V3 oder DDC und Upgrade Bremse

  • Was, du hast keine Öl-Threads gefunden?
    Ich hoffe du hast Zeit mitgebracht. ;)


    Frage zum Ölwechsel/Festintervall
    Ölverbrauch
    Der allgemeine Ölthread


    Zumindest mal als generelle Übersicht. Zum Golf 7 R haben wir irgendwie noch keine langen Threads.
    Und du wirst schnell sehen, dass Versup Recht hat mit seiner Aussage - die Meinungen gehen da weit auseinander.


    Ich fahr das standardmäßige Castrol Edge 5W30, hab aber auch einen 6 R und keine Leistungssteigerung.

  • Auch ich fahre im 7 .:R mit dem Öl (LL 5W30), das mir meine VW-Werkstatt im Rahmen der nach KI-Anzeige durchgeführten Services reinschüttet. Aber meiner ist ja auch nicht getunt...

    Golf 7.5 GTi TCR | DSG | Antrieb OEM | 1.410 Kg + Fahrer | Tornadorot | Wiechers Clubsport Bügel | 2 x Recaro SPG XL | Schroth Profi 2 | KW Clubsport 3-fach (Abstimmung: Raeder Motorsport) | ProTrack One 9.0 x 18 ET52 | OEM Bremse mit Upgrade durch Stahlflex und Endless MA46b vorn (ME-22 hinten) | Dunlop Direzza 03G [H] 245/40/18


    Immer aktuelle Nordschleifen-Onboards: Youtube/Maody66TV

    • Offizieller Beitrag

    @Fabi
    Wenn du nicht häufiger mal auf die Rennstrecke gehst, machen großartige Ölexperimente keinen Sinn - trotz Leistungssteigerung.
    Daher kannst du auch genausogut dein bisheriges Öl weiterverwenden.
    Ich würde lediglich die Wechselintervalle verkürzen, je nach Fahrprofil nach 10-15.000km oder nach einem Jahr (je nachdem was vorher eintritt).

  • Einfach an die Werksvorgabe halten. Und lange problemlos Freude am Auto haben.
    Die Motorölvorgabe ist als kritisch anzusehen und jede Abweichung davon setzt sich über die Entwickler des Motors hinweg. Denen ich aber einfach mal die größere Fachkompetenz einräume, das Öl richtig ausgewählt zu haben bzw. den Motor in der Entwicklung genau auf dieses Öl abgestimmt zu haben, was Kühlung, Materialien und Spaltmaße angeht.

    "typischer Landstraßenfahrer, Ortsausgang Vollgas..." :D
    (Frank Schwettmann, Gema Motorsport, nach Sichtung meiner Synchronringe)


    VW Golf R '15 :saint: & :evil:Audi TT RS '18
    Horses for Courses

    • Offizieller Beitrag

    Die einfachste Antwort ist:
    Machen was Maody tut, VW weis schon was sie rein tun und sind im zweifelsfall haftbar für das was sie einfüllen.


    Die ausführliche Antwort ist:
    - Entscheiden ob man Festintervall oder Dynamisch will
    - In die Öl Liste von VW gucken
    - passendes Öl kaufen

  • VW weis schon was sie rein tun und sind im zweifelsfall haftbar für das was sie einfüllen.

    Davon hab ich in 15 Jahren VAG nie gehört. Selbst als damals noch die 1.8T mit Castrol zu Schlammbaggern wurden und schon damals Kettenspanner klemmten und die Ketten sich längten.


    Ich kenne nur sowas wie mit den S5 4.2, die nicht nur alle paar Stück die Fzs.-Leistung nicht erreich(t)en, sondern an den s.g. Kolbenkippern leiden. Und alle die das Prob bei anderen erkennt haben, und seitdem 5W-50 fahren (beim 2.0T irrelevant), haben das Prob nicht auch bekommen.
    Undn ich kenne die Geschichten von paar Leuten denen das mit vollem Scheckheft bei <70Tkm passierte und was sie für Kämpfe mit dem Werk hatten. Und manche gar aufgaben...


    Weil der VAG-Verbund weiß schon was es macht und sonst sind sie natürlich haftbar. Klar :D

  • Moinmoin,


    bei ist es in ein paar Monaten wieder so weit: der LL Ölwechsel steht an. Da ich ziemlich exakt 15.000 km/Jahr fahre und meist so um die 15.000-17.000 km an die Box gerufen werde, stelle ich nicht auf Standardintervall um;-)


    Bisher habe ich das original VW ÖL selber beschafft und zum Wechsel beigestellt.


    Aktuell gibt es in verschiedensten Märkten bei uns hier Castrol Edge 5W-30 5 Liter von 90 auf 35 EUR reduziert. Davon würde ich mir jetzt einfach mal 3 Kanister kaufen und hätte dann für die nächsten zwei Ölwechsel vorgesorgt.


    Frage: taugt das Öl was? HAbe das früher in meinen Autos immer gefahren (1,2er und 2,0er TSI) und nie Probleme damit gehabt. Ich fahre aber auch nur 15.000 km/Jahr und nie Rennstrecke oder Passfahrten, auch nur selten mit Power auf der Autobahn.


    Anbei mal ein Foto von einer Verkaufsanzeige.

  • Also wenn man so von LL-Ölen, wie Mobil1, Addinol oder Castrol ließt, kommt das Castrol Edge immer am schlechtesten weg. Ich würde mir das nicht kaufen. Zumal 35,- Euro ein Internet-Standardpreis für 5 Liter Kanister sind. Keine Ahnung woher die ihre 90 Euro haben, die das vorher gekostet haben soll. Das ist ja schon ein Autohaus-Preis.


    Würde daher besser zum Mobil1 ESP oder Addinol Giga Light greifen. Am Ende wirst du aber sicher auch mit dem Castrol "glücklich".

  • Hier kaufe ich seit Jahren, liefern per DPD:


    https://oeldepot24.de/mobil-1-esp-formula-5w-30-5-liter.html


    Bestelle da im Normalfall 24x 1-Liter-Kannen, damit komme ich zwei Jahre hin. 5-Liter-Kanister sind aber preiswerter.

    "typischer Landstraßenfahrer, Ortsausgang Vollgas..." :D
    (Frank Schwettmann, Gema Motorsport, nach Sichtung meiner Synchronringe)


    VW Golf R '15 :saint: & :evil:Audi TT RS '18
    Horses for Courses

  • Die Angst war und ist bei mir auch immer präsent! Man muss da leider aufpassen. Da ich bei dem Anbieter nun aber wirklich schon etliche Jahre Kunde bin und bisher alles in Ordnung war, bin ich da konservativ und bestelle weiter dort.
    Wenn ich die 1-Liter-Gebinde in 12er-Anzahl bestelle, kommen die sogar in den Originalkartons von Mobil 1. Ja, auch das könnte man sicherlich "türken", aber ich habe keinen Anlass, das auch nur ansatzweise zu vermuten. Schon allein die lange Zeit, die es den Anbieter gibt, spricht für ihn.

    "typischer Landstraßenfahrer, Ortsausgang Vollgas..." :D
    (Frank Schwettmann, Gema Motorsport, nach Sichtung meiner Synchronringe)


    VW Golf R '15 :saint: & :evil:Audi TT RS '18
    Horses for Courses

  • Ich traue speziell den Leuten in SOA inzwischen viel zu.


    War auch schon etliche Male mit Batteriebestellungen über Amazon-Shops mächtig auf die Nase gefallen. Speziell wenn man Duracell bestellt, bekommt man ganz tolle Batterien in scheibarer Originalverpackung, alles macht einen 1A-Eindruck. Wenn die dann trotz MHD 2024 nur wenige Tage halten und beispielsweise der Rauchmelder Unterspannungsalarm gibt, beginnt man langsam zu zweifeln, dass trotz billigen Preis alles schon seine Richtigkeit haben wird. Amazon selbst verkauft nahezu keine Batterien selbst. Die halten sich da offenbar raus.


    Es wird heute soviel so perfekt gefälscht, man muss da leider aufpassen. Leider kann auch der Kaufpreis imho nicht als Indiz herhalten, denn gefälschte Ware kann durchaus auch teuer verkauft werden. Deshalb ist für mich eine vertrauenswürdige Quelle immer sehr wichtig.

    "typischer Landstraßenfahrer, Ortsausgang Vollgas..." :D
    (Frank Schwettmann, Gema Motorsport, nach Sichtung meiner Synchronringe)


    VW Golf R '15 :saint: & :evil:Audi TT RS '18
    Horses for Courses

  • Also wenn man so von LL-Ölen, wie Mobil1, Addinol oder Castrol ließt, kommt das Castrol Edge immer am schlechtesten weg. Ich würde mir das nicht kaufen. Zumal 35,- Euro ein Internet-Standardpreis für 5 Liter Kanister sind. Keine Ahnung woher die ihre 90 Euro haben, die das vorher gekostet haben soll. Das ist ja schon ein Autohaus-Preis.


    Würde daher besser zum Mobil1 ESP oder Addinol Giga Light greifen. Am Ende wirst du aber sicher auch mit dem Castrol "glücklich".

    Habe eben nach ein paar Tests von dem Castrol geschaut (erste Ergebnisse bei Google) und die meinten alle, dass es ganz gut sei.
    Alle gekauft?
    Oder hast du andere Tests, die deine Aussage belegen?
    Hab hier 9l Castrol rum stehen und würde das ungern "weg kippen".. :(

  • Leute: Ihr seit super! Danke!


    Jetzt, wo ich es hier lese, fällt mir auch wieder ein, dass ich das Castrol Öl damals immer im 5L Gebinde für 35 EUR inkl. Versand beim 911er Service oder so ähnlich via Ebay gekauft habe :whistling:


    Wie lange kann ich Öl eigentlich geöffnet bzw. ungeöffnet lagern? Für den Ölwechsel bei VW ist es eh latte ein geöffnetes Gebinde weiter zu verwenden, weil die ja nur ungeöffnete Gebinde annehmen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!