Mein erster R mit DSG... Fragen über Fragen

  • Hallo Community... Da ich bald meinen 7R Facelift bekomme EZ 06/18 und dieser mein erster mit DSG wird hätte ich ein paar Fragen.


    1: Im FL ist das DQ381 7 Gang mit nasskupplung verbaut richtig? Ist der ölwechsel intervall da echt aller 120 000km (hab ich gelesen) und nicht mehr aller 60 000 km? Und gibt es da auch eine altersgrenze also bis ich 60 000 km drauf hätte wären 6 Jahre rum ^^. Oder ist das egal wenn das Öl 5 Jahre drinnen wäre bei nicht erreichten 60 000 km?


    2: bin noch nie dsg gefahren. Und frag lieber gleich mal im Vorfeld bevor ich mich anstelle wie der letzte Idiot. Wenn ich in eine waschanlage fahre (keine waschstrasse mit einweisen... Sondern normale waschanlage) . .... Stell ich das Auto dann auf P mit aktivierter Handbremse oder auf N und aktivierter Handbremse? Das is übrigens eine waschanlage welche mit den einfahrschienen vor und zurückfährt... Also ruckt das Auto dann auch manchmal.... Deswegen frag ich auch welche Stellung wäre da die richtige das dass DSG keinen Schaden nimmt? Motor ist ja dann aus.


    3: Wenn ich den Modi von meinetwegen D auf S wechseln will... Kann ich dass unterm Gasgeben machen oder beim Modi wechseln immer der Fuß vom Gas?


    4: Wenn man angenommen im manuellen Modus fährt... Und meinetwegen Im 3 Gang bei 5000 1/min ausversehen 2 mal zurückschaltet oder antippt...killt man dann das getriebe wegen zu hoher Drehzahl oder ist da ein Schutz eingebaut der wegen drehzahlüberlastung kein zurückschalten zulässt?


    5: wie fährt man am schonensden am Berg mit DSG und Auto hold an? Ganz normal D und bremse und dann losfahren?


    6: hab auch gelesen das auf D z. B bis 3000 1/mim gedreht wird bis er hochschaltet. Nun wenn das Auto kalt ist und grade im Winter... Macht das dem Motor nichts an verschleiß? Ist es da vllt nicht besser auf manuell zu fahren und bei 2000 1/min hochzuschalten bis das Öl im Motor warm ist bzw. Im getriebe?


    7: wenn ich an der Ampel steh lang oder kurz. Kann ich in D bleiben und die bremse kräftig getreten lassen oder lieber in N schalten? Also trennt die kupplung bei kräftigen bremse treten? Geht mir auch hier um verschleißarmes fahren


    Danke euch

  • Moin Moin, erstmal Herzlich willkommen hier im Forum.
    Kurz vorweg, deine Fragen beantworten sich eigentlich ganz leicht & simpel beim Fahren.


    Auch wenn ich deine Fragen nicht ganz ernst nehmen kann, versuche ich dir doch mal zu antworten :-)



    -Zu den Service Intervallen, die stehen im Serviceheft oder im Handbuch. Aber alle 60.000km wird das DSG öl gewechselt & dem entsprechen Nass im Öl.
    -Kommt drauf an welche Waschanlage ! -Da wo du durchgezogen wirst, natürlich nicht das Auto muss ja rollen. Also auf N & Autohold aus.
    -Wenn du das Auto abstellst zum waschen, kannst du natürlich dein Auto quasi "P"arken.
    -Von S zu D oder zurück auf D, kannst du während des Fahrvorganges machen, egal ob du auf dem Pinsel stehst oder nicht.
    -Passiert nix, ist quasi Idioten sicher. (Vorausgesetzt der Wagen hat die originale Software)
    -Bergfahrt. Mit Autohold brauchst du nach dem der Wagen steht keine Bremse mehr betätigen, dann steht der Wagen. Zum anfahren gas geben !
    -Einfach Fahren
    -Wie man mag, der eine bleibt auf "D" & der andere schaltet mal in "N". Mit dem Autohold, kann man nach dem der Wagen steht, auch von der Bremse gehen.


    Fahr den Wagen einfach, am besten auf einem Parkplatz wo keiner ist & probiere aus :-)


    Gruß

  • .

    das stimmt so nicht!DQ381 hat 120tkm Wechselintervall da hat er schon richtig gelesen.

  • Auf die anderen Fragen wurde ja schon eingegangen.
    1) ich würde das Öl mindestens alle 60tkm (ich persönlich mache es sogar häufiger) wechseln. Ich halte nichts davon dass 120tkm drin zu lassen, besonders wenn man das Auto häufiger beansprucht.


    4) Das ist nicht möglich. Das DSG schaltet automatisch hoch oder runter, wenn bestimmte Drehzahlgrenzen bzw. der Begrenzer erreicht werden, auch im manuellen Motor (sofern Software auf Serienstand). Daher passiert einfach nichts wenn du bei hoher Drehzahl an der "-"Wippe ziehst.

  • Herzlich Willkommen,


    was man als DSG Neuling evtl noch wissen sollte: Das "P" ist keine Bremse. Das ist ein Bolzen, welcher in einer Lochscheibe einrastet. Wenn du also anhältst und in P schaltest, solltest du die Bremse langsam lösen, bis du merkst das der Bolzen eingerastet ist. Dann Handbremse anziehen. Einige Denken, das bei geöffneter Tür die "Handbremse" aktiviert wird. Dem ist nicht so. Das Fahrzeug kann rollen, wenn die Fahrertür auf ist. Daher immer, wenn man das Auto verlässt, gegen davonrollen sichern. Ich, der immer irgendwie an nem Hang steht, verlasse kein Auto, wenn die Handbremse nicht angezogen ist und Wahlhebel auf P steht ( beim Handschalter ist bei mir immer nen Gang drin). Zudem sollte man nicht Bremse und Gas gleichzeitig treten (ausser bei LC, aber das lassen wir jetzt mal). Die Kupplung schliesst, wenn du aufs Gas gehst, das Auto will also los. Mit der elektrischen Handbremse, tritt mal zumindest der Fall nicht auf, das du mit gezogener Handbremse los fährst. Dennoch: Auch am Berg nicht Bremse und Gas gleichzeitig betätigen. Noch so ein tödliches Ding: Im N aufs Gas gehen und dann auf D oder R schalten. Manche finden zwar den Sound dazu geil, aber für das Getriebe ist das ganz viel AUA!

    Mk6 R20 | DSG | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Vollausstattung
    Abstimmung bei MTB Fahrzeugtechnik | 3.5" Downpipe Eigenbau | 4" Klappenabgasanlage Eigenbau
    Bilstein Clubsport | H&R Stabis | Superpro Buchsenkit


    Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.

  • Gibt es auch welche von euch die auch in der Stadt nur manuell fahren? Wenn ja.. Wie verhält es sich wenn man mal vergisst runterzuschalten beim abbremsen. Macht er dass dann noch automatisch oder wie verhält sich das?


    Und wenn man im 1ten Gang wäre manuell und dann nochmal zurückschalte...kommt man dann auf N oder bleibt er im 1ten Gang? Interessenshalber


    Danke :)

  • Hi, also wenn du auf eine ampel rollst und vergisst runter zu schalten,dann schaltet es alleine zürück
    Und wenn du im 1 Gang bist kannst du ziehen so viel du willst bleibt im 1 Gang .
    Mach dich nicht verrückt wenn du das erste mal fährst erklärt sich alles von alleine :thumbsup:

    VW Golf 7 R, DSG, SACHS Performance Gewindefahrwerk, Rothe Motorsport Stufe 1, Turbo Inlet, Bearbeitete Ansaugung.

    Einmal editiert, zuletzt von Toni66 ()

  • Hi,


    das einzige was dem DSG nicht gefällt ist, wenn man noch auf dem Gas steht und runterschaltet (Paddels).Da funktioniert das Zwischengas nicht.

    Golf 7 R DSG
    VCDS Hex Net & Launch CReader Professional MOT
    Helix Soundsystem
    HG Motorsport Turbo Inlet und Turbo Outlet Pipe Kit ( alles mit TÜV :saint: )
    Sommer: OZ Racing Superturismo GT Matt Schwarz 235/35 19“
    Winter: VW Cadiz Glanzgedreht 225/40 18" PA4
    Schaltwippen und Türgriffblenden in echt Carbon fürs Auge 8o*lool*
    Internet: 1000/50 - Endlich GBit

  • Hi,


    wenn „R“ mehrere Gänge zurückschaltet benötigt „R“ schon eine sogenannte Gedenksekunde.

    Golf 7 R DSG
    VCDS Hex Net & Launch CReader Professional MOT
    Helix Soundsystem
    HG Motorsport Turbo Inlet und Turbo Outlet Pipe Kit ( alles mit TÜV :saint: )
    Sommer: OZ Racing Superturismo GT Matt Schwarz 235/35 19“
    Winter: VW Cadiz Glanzgedreht 225/40 18" PA4
    Schaltwippen und Türgriffblenden in echt Carbon fürs Auge 8o*lool*
    Internet: 1000/50 - Endlich GBit

  • Also kann ich, ohne das DSG zu schädigen bzw. Höherem Verschleiß auszusetzen, während des beschleunigens manuell herunterschalten. Beispiel. Stellung M und ich würde gas geben... Dann mit der wippe runterschalten WÄHREND ich auf dem Gas bin. Macht das nix?


    Und gibt's zwischen S und M eigentlich einen Unterschied in der schaltzeit? Bzw. Furzt er bei M genauso wie bei S... Auch ist das blubbern beim abtouren zwischen M und S gleich?


    Danke :)

  • Das was du wohl meinst mit "gas geben und runter schalten" ist im Teillastbereich. Unter Vollast schaltet der automatisch zurück, soweit ich weiss sogar im Manuellen Modus. Wenn man jetzt aber im Teillastbereich beschleunigt und dabei runter schaltet, hat das DSG die "gedankensekunde" es gibt einen ruck und er schaltet runter. Das liegt einfach daran, dass das DSG bereits den nächsthöheren Gang einlegen möchte, du nun aber runter schaltest.


    Nochmal die Todsünden für das DSG sind:


    - in N Gas geben und dann in einen Gang schalten
    - Bremsen und Gasgeben gleichzeitig, auch wenn die Bremse nur ganz leicht getreten wird
    - schlechte Motorsoftware
    - schlechte DSG Software
    - Leistungssteigerung ohne DSG anpassung
    - Handbremse und Gas
    - Auto in P hinein rollen lassen (ungebremst, mit Schwung)


    Dazu noch Punkte die das DSG zwar nicht zerstören, sich aber nicht so toll anfühlen:


    - Runterschalten wenn das DSG hochschalten will
    - Direkt im Schaltvorgang schnell vom Gas gehen ( sind diese Fahrer für die das Gaspedal nur eine 0 und 1 Stellung hat und so auf das DSG furzen abfahren)



    Sonst schaust dir denn mal an:
    https://www.youtube.com/watch?v=AYaW-XTzthE


    Im D sind die Schaltzeiten so ausgelegt, das sie sich möglichst weich anfühlen, im S sind die dagegen auch maximale Performance ausgelegt. Die generelle Schaltzeit ist glaube ich gleich, nur die Kennlinien sind anders. Das Furzen ist überall ist im S und M gleich, das abtouren auch.

    Mk6 R20 | DSG | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Vollausstattung
    Abstimmung bei MTB Fahrzeugtechnik | 3.5" Downpipe Eigenbau | 4" Klappenabgasanlage Eigenbau
    Bilstein Clubsport | H&R Stabis | Superpro Buchsenkit


    Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!