Beiträge von Johnny

    War doch auch nen Spass.


    Schlussendlich hast ja eh 570PS gesagt, auch wenn es 574 und 572 sind. Deswegen sollte man sich gar nicht erst denn Kopf über die Korrekturen zerbrechen.

    Auf die Art der Messung würde ich erst schauen, wenn die Zeiten nicht zur angegeben Leistung passen, oder wenn Bauteile, die schon viel früher in die Knie gehen würden noch verbaut sind. Aber wenn die Hardware und die Zeiten zur Leistung passen, sind die letzten PS egal.

    klar musst da Korrigieren, wenn der bei MTR aufem Prüfstand stand war der ja 35 m.ü.M. da ist die Luft schon so dünn, das musst du doch runter korrigieren auf Normalnull, sind nochmal 10PS die da drauf klatschen kannst ;)


    Der Korrekturfaktor... die Rallyestreifen des Golf R Fahrers.

    es geht um die Mehr PS die du bezahlst, die 300 oder 310PS haste ja bereits bereits beim Fahrzeug Kauf bezahlt. Normal rechnet man immer rein die Mehrleistungssteigerung und Kosten gegeneinander.

    Na da kannst mich nicht schlagen, mehr Geld pro PS wie bei mir, gibt es glaub kaum ein zweites Mal in der Leistungsregion. Selbst wenn ich wirklich nur die Kosten für Motor einrechne und eine optimistische Leistungsangabe mache, bin ich bei fast 190 Euro pro PS. Ohne TÜV ohne Anbauteile, ohne Fahrtkosten, ohne Aufwände wegen ausfällen oder Strafen.

    Ich hab das Glück, das man mir nicht so an die Wäsche geht, wenn Zeiten auf sich warten lassen :D . Hab zwar schon 100-200 und 100-160 gemessen, aber leider ist aktuell der Fehlerteufel bei mir drin. 2x geplatzter ESD (weswegen ich sogar einmal stillgelegt wurde), Riss im LD Schlauch, Undichte Schelle an der Drosselklappe, zwischenzeitlich hatten wir die Düsen im Verdacht und haben fast den ganzen Motor zerlegt, Kühlwasserleck mitten im Nirgendwo zwischen Passstrassen, Kupplungsrutschen (war mein Fehler, hatte statt ner Undichtigkeit im LD Schlauch den Kupplungsdruck im Verdacht) und jetzt steht die Karre seit bald 4 Wochen ohne AGA rum. Das alles ist seit Abholung im Mai. Ich hatte eine Woche nen funktionierendes Auto (abgesehen das der ESD geplatzt war und die Karre somit unfassbar laut war) und konnte da nicht messen, da ich einfach jeden Tag Überstunden geschoben hatte. Dann hatte ich den ersten freien Tag, bin die Karre ausgefahren und hatte nen Kühlwasserleck. Und jetzt warte ich drauf, das ich endlich mal nen Vernünftigen ESD mit Zulassung finde, der schnell lieferbar und unverbastelt ist, damit ich die Karre frühestens 2 Wochen nach dem Einbau einlösen kann ;( .


    EDIT: Da ich aber noch 2 AT Motoren zu Hause habe und eh noch was im Bezug auf Leistung ausprobieren will, hab ich aktuell nicht so nen riesen Stress. Die Karre muss zum Wörthersee eingelöst sein, dort ne Woche durchhalten und dann wird eh wieder umgebaut. Denn dank dem Kühlmittelleck hab ich etwas schiss um Zylinderkopf und Kopfdichtung.

    dafür hat es dann auch die Leistung die angegeben wird.


    Denn ganz ehrlich Coolhard du hast das als ein BTS 500 PS Paket angepriesen und bist so ziemlich der sturste Bock hier im ganzen Forum, wenn es um Leistungsangaben geht. Also wenn es nachher 485 oder 490PS sind, ist das ok, aber viel weiter drunter, sollte der nicht sein. Und bloss nicht schönrechnen mit "ja der fährt aber dafür super, bestimmt besser als andere die die Leistung angeben". Denn genau das, hast du seit Jahren jetzt fast täglich bei allen anderen nieder gemacht und auseinandergepflückt. Geh zu BTS, sag dennen die sollen dir ne brauchbare Messung machen und gut ist. Dann ist es halt weniger, aber mein Gott, das ist Tuning. Ich bin auch zu MTB und hab gesagt, das ich jetzt 500PS mit dem EFR7163 haben will. Viele Diskussionen später hab ich mich drauf eingestellt das es halt nur 470-480PS sind. Dann hat MTB mein Fahrprofil ausgewertet und mir nen Vogel gezeigt. Dann haben die mir Wochenlang eingetrichtert, das ich viel glücklicher wäre, wenn die Karre geiles Ansprechverhalten hat und sauber Teillast läuft. Irgendwann hab ich halt dem TTH450 zugestummen, wo man mir gesagt hat, das der durchaus 440-460PS machen kann, gerade weil ich nen "frei atmenden" Turbolader habe. Jetzt sind wir eher weniger auf 450PS und evtl so bei realen 440PS. Und das, obwohl ich 500PS als Mindestziel gesetzt habe. Aber das ist einfach Tuning, man muss abwägen welchen Weg man gehen will und manchmal hat man halt nicht die Leistung, die man angepeilt hat, weil man einfach andere Prioritäten gesetzt hat. Dann muss man sich das eingestehen und weitermachen.

    Hast die 37° denn gemerkt? Klar sind das hohe Temperaturen, da darf der auch mal nach ner Zeit bisschen Zündung ziehen, aber voll einbrechen sollte der noch nicht. Evtl schaust mal nach ner WAES, mache ich aktuell nur gute Erfahrungen mit. Nen Kollege fährt auf nem Cupra auch Snowperformance, aber mit deutlich grösseren Düsen. Der hat selbst bei 32° und halbe Stunde aufheizen im stau, direkt nach Aktivierung des Systems 4° Ansaugluft Temperatur. Der fährt allerdings 70:30, also deutlich mehr Methanol als Wasser und riesen Düsen.

    Also der Camaro SS '18 vom Kollege ist mir letztes Jahr nur schwer hinterher gekommen (mit 6R Stage3, ca.350PS), sein Mustang '16 noch weniger. Also wenn dein 500PS Golf 7R gegen den SS nicht weg zieht, würd ich mal schauen, ob du nicht evtl Parkbremse angezogen hast. Denn mein 6R lief damals mit knapp 11s, bzw etwas drunter, beste Zeit 10.8s 100-200. Also würde ich nen 2018 Camaro SS Serie zwischen 11.5-12s schätzen, denn Mustang 5.0 auf knappe 12, evtl sogar 12.5-13s. Das darf kein Problem für dich darstellen.


    Ich weiss ja nicht wo du rumgefahren bist, das du die letzten Tage 37° hattest, aber 37° dürften für nen Turbomotor weniger problematisch sein als für nen Sauger, ausser natürlich, der Fahrer des Turbomotors hat beim Ladeluftkühler gespart #nofront ;)

    Also soll jetzt nicht böse klingen, aber ich habe ein wenig das Gefühl, das es auch ein Marken abhängiges (oder zumindest Material abhängiges) Problem ist. Wenn ich so schaue, wie oft die ABS-Sch**sse von Maxton beim kleinsten Kontakt splittert, sich verbiegt oder anderweitig den Abflug macht... Evtl. sollte man sich da mal ausrechnen, ob da ne richtige Frontlippe, die zwar ein mal 400 statt 200 Euro kostet, die bessere Wahl ist. Vor allem, wenn man eh 3 Maxton Dinger im Jahr braucht, weil die immer kaputt gehen. Dann noch die super Lieferzeit...

    Ahso, ist bei euch also genau umgekehrt wie in der Schweiz, hier hat man 2G abgestellt und 3G bleibt, bei euch bleibt 2G und 3G wird abgestellt. Dann ist ja eassy ^^

    Also Swisscom hat bei uns das 2G Ende April abgestellt, was auch logisch ist, weil nix mehr auf 2G läuft und wir flächendeckend 4G bzw. auch 5G fast flächendeckend haben. Aber das man 2G behält und 3G abstellt... :/

    Glaub ich nicht, die Milltek wird deutlich leiser werden, als die DTH und die Eigenbau. Allerdings ist das auch nicht so schlimm, denn gerade die DTH war wirklich schon relativ laut.

    Jetzt gibt es Datenübertragung per Brieftaube oder wie muss man sich das vorstellen? 5G wirds ja in Deutschland kaum geben, weil die Leute sich ja schon über Auswirkungen beklagen, bevor es das überhaupt gibt, 4G gibts in Deutschland auch nur an 2-3 Punkten. Muss man dir die Beiträge hier bald faxen?

    Also abgesehen von dem Schreibfehler mit dem Durchmesser ne sinnvolle Idee ;) .


    Klappe muss sein, wenn Klappe zu muss er so leise sein, das er nicht auffällt. Aber jetzt probiere ich mal die APR und die Milltek in verbindung mit Catless aus, baue dann legale DP mit der favorisierten AGA ein, löse das Auto wieder ein und dann kommt eh schon die neue AGA ab Turbo. Ich probiere da gerne bisschen aus, irgendwann finde ich das richtige. AGA tauschen ist ja eassy gemacht.

    Hätte da schon paar Kandidaten rumliegen mit echten 3.5" und 4" ESD wo ich die Platte drauf machen könnte. Ist aber eigentlich nicht meine Ambition, möchte eigentlich noch ne legale Option haben. Diese kommt evtl ende der Woche in Form einer APR/Corsa Anlage. Hat echte 3" somit sollte Leistung kein Problem sein, nur hab ich etwas Angst, denn die Dämpfer sind als Helmholtz Resonator aufgebaut. Daher schwierig zu sagen, wie die das finden, wenn ich da ohne "Abmilderung" die Schubabschaltung direkt Vollgas in die Dämpfer ballere.

    Leider alles keine Option, denn wie schon gesagt, die Rennleitung kassiert diesen ESD ein. Und da der eh schon mehrmals geschweisst wurde, die Chance des Aufplatzen wieder besteht und die Rennleitung so Schweissnähte nie gerne sieht, ist mir das auch recht.

    Ich hab denn schon 2x geschweisst, jetzt ist er wieder aufgeplatzt. Schlussendlich hat die Rennleitung den ESD beschlagnahmt, weil er defekt ist, somit geb ich den ab. Ist schade, weils der einzige legale ESD ist, denn ich habe, aber andererseits hat mir der Umstand, das er defekt ist, den Arsch geretten. Also ist das ok. Leider sind Lieferzeiten von DTH und L-Performance brutal, Roar hat die Preise erhöht, HG Teile kommen mir nicht mehr ans Auto und E-Exhaust braucht noch bis März 2022 bis die AGA für den 6R fertig ist. Somit muss ich wieder nehmen was da ist und übergangslösungen fahren.

    Also BMW ist bei mir langsam unten durch. Das die den M3/M4, den 7ner und den X7 verhunzt haben, das ist halt mal passiert. Aber geht ja weiter, der neue 240i sieht ja genau so sch**sse aus, dieser 7ner Prototyp legt nochmal ne Schippe drauf. Ich weiss nicht was die in München da für Dinge konsumieren, aber die sollten echt aufhören damit oder zumindest den Dealer wechseln. Jede Vorstellung nochmal schlimmer als die vorhergehende...

    Ja, nen leistungsgesteigerter Lotus, Caterham, KTM X-Bow oder halt Evo, A45 AMG oder getunte OPC können mithalten, der Rest ist ne Vorspeise. Motorräder nur, wenn der Fahrer Todessehnsüchte hat. Grad mit dem richtigem Setup kannst du die Karren so in die Kurven werfen, das verstehen die Leute nicht.