Beiträge von gtmuk

    Was dann theoretisch ja ganz einfasch zu überprüfen wäre, du hörst Radio über DAB und wechselst einfach auf FM.. dann sollte deiner Argumentation nach ja auch Instant die Lautstärke rauf gehen weil der DAB Empfang wegfällt, das Radio macht ja nichts anderes nur dass es den Bandwechsel ohne dein zutun durchführt. Probier es halt einfach aus..

    Bei jeder Tunnelfahrt geht das Radio automatisch von DAB auf FM, die Lautstärke bleibt aber gleich. Nur "Nicht-Radio-Musik" wird lauter. Die trivialen Bugs haben sie offensichtlich schon vor der Auslieferung gefunden...

    OK, folgende weitere Beobachtungen legen den Verdacht nahe, dass wir da noch als Beta-Tester unterwegs sind:

    Das Radio (DAB/FM) wird nicht lauter, wohl aber Musik, die vom USB-Stick kommt oder über Bluetooth vom Handy gestreamt wird. Deswegen ist mir das am Anfang weniger aufgefallen, bzw. habe ich es als nicht reproduzierbar ausgelegt. Ist aber nicht der Fall: Wenn die Musik über USB oder Bluetooth kommt, geht die Lautstärke zuverlässig nach 100-200 m im Tunnel rauf. Und bleibt dann auch auf dem Niveau, selbst nach etlichen km nach dem Tunnel.

    Weiterhin bin ich mir ziemlich sicher, dass die Lautstärke auf den Anfangswert zurückgeht, wenn man kurz auf's Radio tippt, und dann wieder auf MP3 oder Streaming geht.

    Was auch klar ist: Im Tunnel verliere ich den DAB-Empfang, und das Radio geht auf UKW/FM über. Es kann gut sein, daß das genau an der Stelle passiert, wo auch die Lautstärke hochgeht.

    Jetzt meine Theorie: Ein Bug in der Software hebt die Lautstärke vom USB- und Bluetooth-Eingang an, wenn der DAB-Empfang wegfällt. Leider kehrt sich das nicht um, wenn man wieder DAB hat. Aber ein kurzer Betriebswechsel auf Radio and wieder zurück macht den ganzen Spuk rückgängig.

    Ein schönes Weihnachtsrätsel...

    Ist schon jemand anders aufgefallen, dass das Radio (oder zumindest MP3 vom USB-Stick) in einem Tunnel nach ca. 2-300 m deutlich lauter wird? Seltsamerweise geht die Lautstärke nach Ausfahrt aus dem Tunnel nicht von selber wieder zurück. Ganz 100% zuverlässig ist das nicht, aber gefühlt bei mehr als der Hälfte der Tunnelfahrten (kommt bei mir ca. einmal täglich vor). Scheint egal zu sein, ob ich's Navi anhabe oder nicht. Es mag sein, dass die Funktion unterdrückt wird, wenn mann kurz vorher die Lautstärke von Hand geändert hat. Oder bin ich am verrückt werden und bilde mir das alles nur ein?

    Wenn bekannt, würde ich diese Funktion gerne ausschalten. Erstens bin ich durchaus in der Lage, die Lautstärke selbst anzupassen, und zweitens ist der Tunnel noch keinen km lang, also alleine schon zeitlich für die Katz.

    Unerwarteter Weise hat sich der Besuch in der Werkstatt gelohnt: Die aktuelle Autoposition ist nun in der Kartenmitte, wo sie hingehört. Und nach Zoomen oder Verschieben bringt ein Autozoom sie auch wieder genau dorthin. Geht also!

    Leider konnte ich nicht in Erfahrung bringen, was genau gemacht wurde. Lediglich "viele Updates" erwähnte der Mann. Die dürften sich aber im Hintergrund abgespielt haben, weil die Einträge unter System Information noch genau so sind wie vorher (wie oben im ersten Posting). Dummerweise habe ich keine Möglichkeit, da mehr bzw. tiefer auszulesen.

    Jetzt wollen wir mal hoffen, dass nicht was anderes verschlimmbessert wurde. Auf den ersten 10 km habe ich erstmal keine Unterschiede bemerkt.

    Danke für die Antworten - sehr beruhigend. :)

    Der Fehler mit dem Navi und auch so ein-zwei andere Softwarebugs hatten mich verunsichert. Dass er schneller warm wird als mein VRS habe ich schon gemerkt, und das ist sicher positiv. Kaltes Öl ist ein Motorkiller, ganz klar, aber halt auch sehr heisses.

    Wenn die 1000 km rum sind, bleibt der R Betrieb die Standardeinstellung :love:.

    Moin,

    mein Arteon R hat jetzt so ca. 850 km drauf, bin also eigentlich noch am Ende des Einfahrens. Im Vergleich zum meinem Octavia VRS (selber Grundmotor, in der 245 PS-Version) fallen mir die etwas höheren Öltemperaturen auf. Auf der Autobahn bei konstant 120 liegt diese schon bei 103 Grad, und das geht dann bei 130 auf 109. Auch innerorts ist sie eigentlich nach dem Warmlaufen immer über 100. Alles in "S" gefahren. Beim Octy waren das sicher jeweils 5 - 10 Grad weniger. Ist das normal, oder habe ich einen Motor mit etwas mehr Reibung (oder läuft er wegen was anderem wärmer). 130 sind ja noch nicht viel, wo wird sich das Ganze erst bei >200 einpendeln?


    Zum Thema Verbrauch: Die Testfahrt am Samstag war gut 120 km mit vielleicht 50% Autobahn, der Rest ziemliches Gebummel in der Stadt. 60 km/h im Schnitt:

    Der Verbrauch war ziemlich genau 9 l/100 km. Ohne Autobahn über ca. 20 km liegt's mehr bei 11 Liter. Gleiche Frage wie bei der Öltemperatur: Hat da jemand Vergleichswerte?


    Morgen geht's wegen dem "aussermittigen" Navi zur Werkstatt. Ich werde da die Öltemperatur auch mal ansprechen.


    Gruss Thomas.

    Murph Habe den Reset probiert, aber ohne Erfolg. Am Dienstag kümmert sich eine Werkstatt darum, wahrscheinlich gibt's dann am Mittwoch was zu lachen. Es scheint übrigens nun so, als ob zumindest das Performance Display so bleibt, wie ich es eingestellt habe. Das könnte damit zusammenhängen, dass ich mich als Main User registriert habe, und immer denselben Autoschlüssel nehme. Werde das weiter beobachten.

    Murph Auch in 3D bleibt das Bild verschoben. Lustigerweise ist übrigens die Anzeige im Instrumentencluster korrekt. Das Navi weiss also genau, wo es ist, aber der Standort ist relativ zur Bildschirmmitte verschoben. Ich halte das für einen config-Fehler, ich habe ein 8-Zoll-Display, vielleicht ist es fälschlich als ein grösseres konfiguriert. Gruss in die Oberpfalz, da komm ich nämlich auch her.

    Hallo Leute,

    seit einer Woche habe ich einen nagelneuen Areton R, und vom ersten Tag an ein Problem mit dem Display des Navis. Am einfachsten gesagt ist der eigene Standort des Fahrzeugs nicht zentriert, bzw. gar nicht auf dem Schirm, siehe Fotos. Das Auto ist sozusagen unterhalb des Bildrands, und nach rechts verschoben. Man kann natürlich durch Verschieben die eigene Position in the Bildmitte bringen, aber beim nächsten Auto-zoom wird man wieder aus dem Display geschoben.

    Zweites Problem - nach jedem Startzyklus, und manchmal auch zwischendurch (z.B. nach Rückwärtsfahrt mit der Kamera) wird das Performance Display wieder auf Standard zurückgesetzt. Also ich will links die Öltemperatur, in der Mitte den Ladedruck und rechts die Leistung. Aber das Auto will links das "g", in der Mitte den Ladedruck und rechts das Kühlwasser, und setzt das Display ständig wieder darauf zurück.

    Der Händler ist ratlos, und hat ein Firmwareupdate angeraten, es ist aber anscheinend keines verfügbar. Zumindest zeigt mir das Infotainment-System nichts an, was ich auswählen könnte. Trotz We-Connect, wo ich mich mit einiger Mühe registriert habe.

    Wie ihr seht, bin ich in Grossbritannien ansässig, das wird die Sache möglicherweise etwas erschweren - ich denke mal die verkaufen so ein Auto nicht jeden Tag.


    Hat jemand schon mal so ähnliche Probleme gesehen, oder habe ich vielleicht ein Montagsauto bekommen (oder wird nach GB die zweite Wahl geliefert, seit dem Brexit)?


    Gruss in die Heimat,

    Thomas.