Beiträge von EA-Tec

    Da kann ich helfen, bin ja schon dabei: Der Chip ist im Prinzip komplett frei konfigurierbar, wenn Du Dir nachher im Microsoft-Store die Gates-Foundation App runterlädst. Funktioniert quasi mit allen RFID Quellen, unabhängig vom Anbieter. Der RFID Standard ist ja praktischerweise weltweit einheitlich. Tracking im Handy brauchst Du dann sowieso nicht mehr, läuft alles über Azure Orbital.

    Hmm, ok... damit wäre ich dann aber raus, was das innovative "pay by hand" angeht, da mir nur Apple-Produkte in's Haus kamen. Mal sehen, vielleicht kann man den Chip ja jailbreaken...

    Es wird immer statistiken etc. geben, welche, basierend auf zahlen/daten/fakten, belegen, dass die lockdowns so nicht noetig gewesen waeren.


    Aber um den zusammenbruch des gesundheitssystems (intensivbetten etc.) zu verhindern, musste die politik mit solchen mitteln agieren. Das war keine naechstenliebe der politik, sondern reines kalkuel.


    Sind wir doch mal ehrlich, blenden die emotionen fuer einen moment gaenzlich aus, und aktivieren den herzlos-modus: was koennte einem land besseres passieren, als der tod moeglichst vieler rentner/kranker? Sie belasten die staatskasse extrem, durch renten, krankengeld usw., sowie durch die kosten fuer medizinische versorgung. Daher war es reine mathematik, so hart es auch klingt.

    Ich war im Dezember corona-positiv... das war schon ein wenig mehr als "nur eine etwas härtere Grippe"... Nachbarn von uns hatten beide 12 Tage lang täglich um die 40 Grad Fieber, wir zum Glück nicht.


    Ich bin am Donnerstag dran mit der Impfung - auch wenn ich dem gegenüber durchaus kritisch gegenüber stehe, bleibt mir (meines Erachtens) nix anderes überlassen, da ich gerne am normalen Leben teilnehmen möchte.


    PS: weiß jemand ob der durch die Impfung implantierte Chip mit jeder Kreditkarte gekoppelt werden kann, oder nur mit bestimmten? Und kann ich jetzt das Tracking in Google Maps und Co. deaktivieren, weil der Chip alles übernimmt? Wäre ja superpraktisch, dann hält der Handyakku länger als zwei Tage!

    Mach‘ dir mal keine Sorgen. Wenn du zum Oelwechsel zu VW faehrst, verneinst du die Frage ob dein Auto getuned wurde, einfach. Niemand prueft bei 'nem Oelwechsel ob irgendwas an der Software geaendert wurde.

    Ich bin kein Freund von Verschwörungstheorien, noch trage ich gerne Aluhüte... aber eine Sache ist hoffentlich jedem klar: die Pharmaindustrie verfolgt ihre ganz eigenen Interessen, und ihre extrem starke Lobby hilft ihnen bei der Verfolgung selbiger.

    Als ehem. Fahrer eines Golf 7 R Facelift (ohne OPF) mit ProBoost Anstimmung kann ich das nur bestaetigen. Adrian programmiert wohl ueberwiegend angenehmer zu fahrende Abstimmungen.


    Fuer mich war es sehr wichtig den Golf auch im Alltag sehr ruhig fahren zu koennen. Und auf der Nordschleife hielt das Ding auch alles aus.


    Fuer mich jedenfalls kommt nur noch ProBoost als Tuner in Frage.

    Oh, vergessen zu erwaehnen :D


    2020er M5 mit Stage 2 (Downpipes mit 200-Zellen HJS Kats, Rest der Hardware original, OPF ebenfalls noch drin).


    Tuner und Pruefstand werden (noch) nicht verraten. Mich wuerde einfach interessieren, ob einerseits korrekt gemessen wurde, und ob das andererseits alles gut aussieht, also Drehmomentverlauf etc.


    100-200 in 5,6 Sekunden (korrigiert).

    Gibt‘s eigentlich bei Rinseless Waesche irgendwas bahnbrechendes Neues, oder greift man weiterhin auf Ech2o und Co. zurueck?


    Meine Ech2o Flasche ist bald leer. Bin sehr zufrieden damit, aber vielleicht hat sich da ja was getan. Ansonsten wird‘s wieder Ech2o.

    So, ich schlage jetzt einfach mal wieder ein generelles Thema an: am Mittwoch geht es zu Pro Boost Engineering für eine Trackabstimmung.


    Bin gespannt! Für diejenigen die schon dort waren, wielange hat das ungefähr in Anspruch genommen? Bin echt froh dass sich dort Zeit genommen wird.

    Je nachdem, wie schnell Adrian ein für sich zufrieden stellendes Ergebnis erzielt hat - da Adrian ein kompromissloser Perfektionist ist, kann das schon mal 'n Weilchen dauern :D:D er hetzt weder sich noch dich, und er erklärt alles auch wunderbar, daher kann das schon mal 'nen ganzen Tag dauern... das Ergebnis spricht dann immer für sich!


    Auf jeden Fall war deine Entscheidung zu ihm zu gehen, die vermutlich beste, die du Dir bzw. deinem Auto antun kannst :thumbup:

    Mit „Stage 1“ in unter 10 Sekunden von 100 auf 200... das nenn‘ ich mal 'ne stramme Ansage! Der Preis aber eben auch.


    Auf die 0-100 Zeit pfeif‘ ich. Eins meiner Autos schafft das in 2,7 Sekunden... manchmal... manchmal sind‘s auch 3,0... das „Schlechteste“ waren mal 3,3... die Launch Control ist da irgendwie launisch, und das war bei meinem ehem. 7R ebenfalls so - mal funktionierte die super, mal nicht so.


    Vor allem ist der Wert eh null aussagekraeftig, da im Alltag legal nicht wirklich zu messen.