Clubsport und R werden Letzter beim Test bei Sportauto 9/16

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Clubsport und R werden Letzter beim Test bei Sportauto 9/16

      Ich war sehr überrascht als ich den Vergleich der Kompaktsportwagen in der Sportauto gelesen habe. ?(
      Clubsport wird letzter und R vorletzter.

      Ist nur ein Ausschnitt vom Bericht.
      GROSSER KOMPAKTSPORT-VERGLEICH IN SPORT AUTO 9/2016

      Der A45 ist auf einmal ein Handlingswunder. Der heimlich Sieger ist der Civic Type R weil er etwas schneller ist als der Peugeot 308 GTI. Und der Ford RS ist der Meister der Herzen. BMW und Audi wollten nicht am Test mitmachen.

      Rundenzeiten Hockenheim, kleiner Kurs

      Ford Focus RS
      1.15,2 min

      Honda Civic Type R
      1.15,7 min

      Mercedes AMG A45
      1.14.7 min

      Peugeot 308 GTI
      1.16:0 min

      VW GTI Clubsport
      1.17.7 min

      VW GOLF R
      1.16.8 min

      Der Clubsport fuhr auf Bridgestone Reifen, keine Cup-Reifen.
    • Ich muss sagen das ich den Clubsport nicht konsequent genug finde.

      Was soll das mit dem Overboost Quatsch?

      Klar, er darf wohl intern dem R nicht den Rang ablaufen, aber warum?
      Hätte man ihn konsequent entwickelt würden viele R Fahrer ihn gar nicht haben wollen.

      320-330PS (permanent),verstellbares Fahrwerk, gr. Bremse (350mm aus dem Porsche Regal, so wie bei den RS früher)und er wohl richtig schnell.

      So ist ein serienmässiger Cupra mit Vollaustattung immer noch schneller als ein sogenannter Clubsport.
      ___________________________________________________________________

      Grüße Christoph
    • Der 308 GTI deutlich schneller ist mit seinen 270 PS , wobei er auch 100 kg leichter ist. Das Motorleistung war nicht das Problem.

      Der Clubsport hat Probleme mit der Bremse, das Pedal verhärtet. Sie denken, fehlerhafte ABS-Regelung. [...] Über die Ursachen können wir nur spekulieren. Als Hauptverdächtiger gilt das ABS, vielleicht spielt auch das ESP mit rein oder ein Kommunikationsproblem zwischen den Regelsystemen[...]
      Und dieser Satz [...]... der GTI selbst vom Fahrwerk her auch nicht die derselben hervorragenden Verfassung wie die Testwagen zuvor - welche Schlüsse Sie auch immer draus ziehen möchten [...]

      Der Cupra hat das gleiche Problem mit dem ABS. [...]Und wieder einmal ist die ABS-Regelung schuld: Zuerst bricht beim Anbremsen des Querspangenausgangs die Bremswirkung um die Hälfte ein, dann blockieren vor der Südkurve abwechselnd die Vorderräder, Runde um Runde, jedes Mal, was natürlich weder die Performance steigert noch das Vertrauen des Fahrers, der diese Performance rauskitzeln soll.Klar, das sind extrem stressige Stellen: wellig, abschüssig, und in beiden Fällen liegen die Bremspunkte direkt ausgangs schneller Kurven. [...]

      Beim R meckern sie über das manuelle Getriebe und über die Haldex. Es würde ihm die Evolutionsstufe wie im TTS und RS3 fehlen.

      VW kommt sehr schlecht weg in dem Bericht. Leider. :(
    • Wieso, weil VW einen sogannten Clubsport rausbringt und in einer der wichtigsten Disziplinen wie der Bremse nicht überzeugt?

      Der AMG ist der schwerste und hat dennoch keine Bremsenprobleme.
      Ich finde das ziemlich schwach was die VAG da seit Jahren macht. Egal ob RS3/TTRS/Golf R/CS.

      Der CS ist in diesem Test auch erstmals auf UHP unterwegs, nicht auf Semis, wobei ich einen Cup2 auch nicht als Semi erachte, aber eine bessere Zeit, ein unterschied in der ABS regelung scheint vorhanden zu sein.

      Letztendlich hat VW mit dem GolfR vieles richtig gemacht, er spricht in diesem Segement eine breite Masse an, da er in meinem Augen die goldene Mitte darstellt.
      Mit dem CS hätten sie mal richtig auf den Putz hauen sollen.
      ___________________________________________________________________

      Grüße Christoph

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ck-r ()

    • Das ist ja nun nicht der erste Test und komischer Weise immer mit anderen Ergebnissen, also für den Popo!!

      Was du da von dir gibst bezüglich VW ist völliger Blödsinn. VW baut nun mal Autos, mit denen jeder fahren kann!! Ich kann es auch hier noch mal erwähnen, ich halte den Vergleich für einen Witz, da sind teilweise ordentlich Differenzen bei Preis, Leistung und Qualität, somit nicht zu werten.

      Ein Golf für 65000€ Und mehr wäre mit Sicherheit eine ganz andere Nummer.
      MfG
      Chris :thumbsup:

      #darferdas
    • Völliger Blödsinn? Ah so argumentieren wir! Unterschiedliche Meinung nenne ich das aber gut....

      Es geht im Kompaktsportler, also ein völlig legetimer Vergleich.

      Und natürlich gibt es unterschiede, jeder hat andere Präferenzen.

      Und ja, man sollte Tests nicht überbewerten und sich immer sein eigenes Bild machen.
      ___________________________________________________________________

      Grüße Christoph
    • VW hätte mit dem CS einen Megane RS in die Schranken weisen müssen, der Wagen hat jetzt 6Jahre auf dem Buckel.
      Beim Golf R hat man immerhin den Komfort und die Qualität des Innenraum, bei einem CS spielen solche Faktoren aber eher eine untergeordnete Rolle.
      ___________________________________________________________________

      Grüße Christoph
    • Was auch hilfreich wäre,wenn mal auf gleichen Reifen getestet würde. Fast alle 235er 19" der CS dafür 18er,AMG und CS auf miesen Dunlopr RT und Bridgestone, andere auf PSS. Bei einem Test wo es um sec. geht, wäre zumindest der gleiche Reifen sinnvoll.
      ___________________________________________________________________

      Grüße Christoph

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ck-r ()

    • nicht wirklich!

      Und wem 0-XXX wichtig ist,kauft sich besser mehr Hubraum und wenn es ein Kompakter sein soll ein RS3. Denn ab 150 und mehr braucht es Hubraum oder mehr boost, den gibt es aber bei keinem OEM^^
      ___________________________________________________________________

      Grüße Christoph

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ck-r ()

    • CSClubsport schrieb:

      schaut euch mal die Automat TV Videos auf youtube an, entweder will die Zeitung VW schlecht machen oder von den anderen Herstellern gab es mehr Geld!
      Solche Aussagen liest man auch immer von den anderen Marken-Fanboys, wenn VW vorne liegt! Und auch da schmunzel ich immer drüber :)
      Die Sportauto ist diesbezüglich sicherlich unverdächtig.

      Und das der R auf der Rennstrecke nicht vorne mitspielt, war eigentlich auch klar- Der hat andere Stärken. Das Ergebnis des CS ist allerdings etwas enttäuschend...
    • Mag wohl sein aber dann fängt das Gejohle wieder ganz anders an:
      Wie wir wissen funzt nicht jeder Reifen auf jedem Auto gleich gut.
      Heisst, dass ein PSS vielleicht auf einem Golf Top sein kann und auf dem AMG gar nicht oder umgekehrt.

      Dann fängt das wieder an das man doch statt dem PSS besser den XYZ für alle Fahrzeuge genommen hätte weil der am MB gut ist und der Honda Fan wird sagen, der Civic kann sein volles Potential nur mit dem Reifen ABC voll ausschöpfen.

      oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • Der normale Clubsport ist doch in Hockenheim schon 1.14,2 Minuten gefahren bei Auto Motor und Sport, okay war auch mit Michelin-Cup-Bereifung..............

      Der Clubsport S 1.13,1 Minuten, Rundenrekord für Serienfahrzeuge mit Vorderradantrieb in Hockenheim.

      auto-motor-und-sport.de/supert…m-supertest-11450870.html

      Der Test ist doch einfach scheiße obwohl er von der gleichen Zeitschrift ist.