stinkende Klimaanlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • stinkende Klimaanlage

      Servus Gemeinde

      Habe folgendes Problem an meinem R:

      Wenn das Auto einige Stunden gestanden hat und ich wegfahre, dann stinkt die Klimaanlage.... :cursing:

      Woran kann das liegen? Das Auto hat erst knapp 4000 km drauf....

      Danke für eure Inputs! :thumbsup:

      greetz
    • Ich würde auf die Filter tippen, aber nach nur 4000km ? Kuck dir dennoch mal den Pollenfilter an, ist dieses Jahr besonders schlimm der Befall :wacko:
      Rieht es eventuell etwas verbrannt? Steckt was im Lüfterkanal ?
      Läuft bei dir die Klimaanlage oft?


      Witze mit Duschen und so verkneif ich mir mal :D
      .

      Ehemals Golf 6 R DSG MJ2011
      Deepblack Perleffekt | Light Assist | GRA | Mobiltelefon Premium | Ablagepacket | DCC | Talladega 19 in Silber | RNS 510 | Komfort-Paket | Media-IN | AUX-IN | 5-Türer | DWA+ | PDK inkl Rückfahrkamera | Leder-Vienna in Schwarz | Winterpacket |
      Aktuell: Nissan GTR MJ13 Black Edition

      .
    • Ich bin eben auch erstaunt, dass das bereits nach 4000 km auftritt...

      ne, es riecht eher faulig als verbrannt....

      naja, die anlage läuft immer auf "auto" von dem her kann ich es nicht sagen. aufgrund der warmen temperaturen der letzten tage lief die anlage aber sicherlich wieder vermehrt, ja.

      an der mangelnden körperhygiene dürfte es eher nicht liegen, nein..... :D :P :D
    • Ich nehme mal an das der AC Knopf bei dir auch dauernd leuchtet?
      Es könnte sein das die Anlage, weil sie immer an ist, relativ viel Kondenswasser bildet, welches dann vor sich hin fault und stinkt. Probier die nächste Zeit nach dem fahren bzw kurz vor dem Ende der Fahrt die Klima (AC) auszumachen und die Lüfter voll aufzudrehen, dann sollte es beim nächsten anlassen nicht mehr stinken?
      .

      Ehemals Golf 6 R DSG MJ2011
      Deepblack Perleffekt | Light Assist | GRA | Mobiltelefon Premium | Ablagepacket | DCC | Talladega 19 in Silber | RNS 510 | Komfort-Paket | Media-IN | AUX-IN | 5-Türer | DWA+ | PDK inkl Rückfahrkamera | Leder-Vienna in Schwarz | Winterpacket |
      Aktuell: Nissan GTR MJ13 Black Edition

      .
    • Die Klimaanlage läuft trotz eingeschaltetem AC nicht ständig, nur dann wenn die Innenraumtemperatur runter muss bzw. entfeuchtet werden muss im Winter.
      Es ist ansich meines erachtens nach normal das es "riecht" wenn die Anlage im Klimabetrieb läuft, Du das auto ausschaltest und dann irgendwann wieder einsteigst den Motor anmachst und mit Klimabetrieb weiter fährst.
      Das war bei meinen ganzen dem VW Konzern angehörigen Autos früher so gewesen. Ich habe mich dran gewöhnt und schalte bevor ich irgendwo mein Auto abstelle die Klimaanlage einfach aus und gut ist.
      Mich stört das nicht weiter
    • im ernst???

      also ich hatte, wie bereits oben geschrieben, schon mehrere autos aus der "vw-gruppe" und bei keinem ist mir dies aufgefallen. im weiteren haben wir im geschäft mehrere fahrzeuge (vw, seat, audi) und bei diesen ist mir das ganze auch noch nie aufgefallen.....

      greetz
    • Also bei mir war das gleiche Problem. Es hat irgendwie muffig, leicht süßlich gerochen. Teilweise sehr permanent. AC war ausgeschaltet (so gut wie immer, da es gar nicht richtig heiß werden will).
      Ich habe den dann in die Werkstatt gebracht. Lüfter wurde getauscht, Wärmetauscher abgedrückt --> Kein Druckverlust. Da es aber immernoch so komisch gerochen hat, wenn auch nicht mehr so extrem wie am Anfang, habe ich ihn wieder hingebracht. Die nächste Aktion war dann die komplett Reinigung / Desinfektion der Belüftung sowie der Tausch des Pollenfilters. Bis jetzt ist alles wieder so wie es früher war.
    • Wenn die Kälteanlage längere Zeit läuft, sammelt sich diese aus der angesaugten Außenluft abgeschiedene Feuchtigkeit im Verdampfer der Klimaanlage an und tropft unter dem Wagen als Kondensat ab. Nach dem Abstellen des Motors trocknet der Kältemittelverdampfer infolge fehlender Luftzirkulation sehr schlecht aus, so dass diese Feuchtigkeit mit in der Luft enthaltenen Staubpartikel/Pilzsporen in "Fäulnis" übergeht. Mit der Zeit bildet sich eine dünne Schleimschicht aus und dann fängt dieser Bodensatz jämmerlich :arghs: an zu stinken.
      Abhilfe: Auch bei warmer/heißer Witterung ca. 1 km vor dem abendlichen Abstellen die Kälteanlage ausschalten, die Fenster öffnen und mit warmer Außenluft und Gebläse auf Stufe 4 den Bodensatz vollkommen austrocknen.
      Mit dieser Methode hatte ich in den letzen 20 Jahren keinerlei Probleme mit Klimaanlagen und Geruchsbildung im Kfz.

      Kilometerfresser

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kilometerfresser ()

    • Ich habe die Klimaanlage permanent an (bei allen Fahrzeugen, Sommer wie Winter)... - Probleme mit schlechten Gerüchen hatte ich noch nie... - alle 50.000 bis 60.000 Kilometer wird (gründlich und professionell) eine Desinfektion durchgeführt...
      Gruß Volker
      Aktuelles Fahrzeug:
      Audi RS 5 (4,2 V8)
      Black Maschine - "Das schwarze Monster"

      [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/655171_5.png]

      Bilder
    • Habe das Thema über die Suche gefunden und hole es mal aus dem Staub hoch.

      Seit ein paar Tagen habe ich ein heftiges Problem mit meinem Golf:
      Wenn ich den Motor starte, kommt die erste Minute ein derart beißender fauliger Gestank aus den Lüftungsdüsen, dass es einem gefühlt die Nasenschleimhaut und die Augen verätzt. Wir haben ja gerade die Hitzewelle und die Klimaanlage läuft natürlich permanent, wäre ja anders kaum auszuhalten. Ich kenne auch den "Trick" von früher, mal A/C abzuschalten und Lüftung auf volle Pulle ein paar Minuten laufen zu lassen, um die Kondensfeuchte im System zu verdampfen.

      Aber was zur Hölle, warum wurde das nicht über die letzten Modellgenerationen konstruktiv beseitigt? Mir fehlt irgendwie das Verständnis, dass "faulende Pfützen" nicht zu verhindern wären.

      Ärgert mich enorm. Bin am Überlegen, das in der Werkstatt zu reklamieren. Aber vermutlich wird man da nichts machen können. Und selbst wenn man sehr aufwändig den Verdampfer austauschen würde, würde es ja wiederkommen irgendwann. Also wäre außer viel Geld verbrannt nichts gewonnen.

      Frage:
      Bei dem Wetter müssten ja eigentlich viele Leute das Problem haben, oder nicht? Wie sieht das bei euch aus?
      "typischer Landstraßenfahrer, Ortsausgang Vollgas..." :D
      (Frank Schwettmann, Gema Motorsport, nach Sichtung meiner Synchronringe)

      Golf R '15 [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/677180.png] TT RS '18 [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/846672.png]
      Horses for Courses
    • Ich hab da bis jetzt noch keine Probleme. Wieviel hat Deiner jetzt runter? Bei VW werden sie Dir einen Klima-Service anbieten für entsprechendes Entgeld, der auch wohl immer teuerer wird wegen Engpässen vom Kältemittel. Oder Du zündest selbst mal eine kleine „Bombe“ im Innenraum. Da gibt es von einigen Herstellern was zum desinfizieren der Anlage (Sonax u.s.w.).
    • CS_ schrieb:

      Habe das Thema über die Suche gefunden und hole es mal aus dem Staub hoch.

      Seit ein paar Tagen habe ich ein heftiges Problem mit meinem Golf:
      Wenn ich den Motor starte, kommt die erste Minute ein derart beißender fauliger Gestank aus den Lüftungsdüsen, dass es einem gefühlt die Nasenschleimhaut und die Augen verätzt. Wir haben ja gerade die Hitzewelle und die Klimaanlage läuft natürlich permanent, wäre ja anders kaum auszuhalten. Ich kenne auch den "Trick" von früher, mal A/C abzuschalten und Lüftung auf volle Pulle ein paar Minuten laufen zu lassen, um die Kondensfeuchte im System zu verdampfen.

      Aber was zur Hölle, warum wurde das nicht über die letzten Modellgenerationen konstruktiv beseitigt? Mir fehlt irgendwie das Verständnis, dass "faulende Pfützen" nicht zu verhindern wären.

      Ärgert mich enorm. Bin am Überlegen, das in der Werkstatt zu reklamieren. Aber vermutlich wird man da nichts machen können. Und selbst wenn man sehr aufwändig den Verdampfer austauschen würde, würde es ja wiederkommen irgendwann. Also wäre außer viel Geld verbrannt nichts gewonnen.

      Frage:
      Bei dem Wetter müssten ja eigentlich viele Leute das Problem haben, oder nicht? Wie sieht das bei euch aus?
      Hol dir doch erstmal ein Klimaanlagenreinigerspray und lass das "durchlaufen", dass sollte schon helfen.
      7R mit Stage 5