Angepinnt Berichte und Test´s über den Golf 6 R

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Naja..., zumindest im Profisport geht es immer um Kohle... - selbst passiv (Sportwetten, Senderechte usw.)
      ...und (ich schätze mal) zu 90% geht es immer um gute Zeiten, egal ob beim Schwimmen, Laufen, oder in Rennserien...
      ...selbst beim Fußball sind (zumindest) gute Reaktionszeiten, schnelle Läufer und schnelle Schüsse ein ganz wichtiger Faktor (auch dort ist immer und überall "Geld im Spiel").
      Sogar Schach wird auf Zeit und um Geld gespielt...

      Auch in Rennserien geht es immer (neben der Zeit) um Sportlichkeit... - unsportliches Fahren (Verhalten) wird von den RENNKOMMISSAREN mit Disqualifikation geahndet...

      Spätestens Meisterschaften werden mit Geld dotiert - und der Meister war der Schnellste!

      ALSO GANZ IM GEGENTEIL, ZEIT BEDEUTET SPORTLICHKEIT!



      Wenn ein schnelles Getriebe unsportlich ist, sind auch schnelle Reifen, schnelle und Kraftvolle Motoren, aerodynamische Karossen, Helme usw. unsportlich?

      So wie Du das beschreibst, wäre jede "sportliche Tätigkeit", bei der es um Zeit und/oder Geld geht, KEIN Sport...
      (und schon gar nicht, wenn ein Doppelkupplungsgetriebe ins Spiel kommt...)

      Diese Getriebe sind eine innovative Entwicklung und werden fortan in immer mehr Fahrzeugen (Fahrzeugtypen vom Mofa über Traktor, PKW, LKW bis zur Kriegsmaschine) zu finden sein.
      Gruß Volker
      Aktuelles Fahrzeug:
      Audi RS 5 (4,2 V8)
      Black Maschine - "Das schwarze Monster"

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/655171_5.png]

      Bilder