Einspritzdüse defekt Ausbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einspritzdüse defekt Ausbau

      Hallo Leute ich bin neu hier.
      Ich bin der Bernhard fahre einen 6er R BJ10 mit DSG in Blau und wohne in der Nähe vom Wörthersee.

      Das Fahrzeug hat jetzt ca 145.000km auf der Uhr, gekauft habe ich es mit 120.000km gemacht wurde Software Ansaugung HD-Pumpe Downpipe Milltek-Anlage SUV-Ventil Schubabschaltung und DSG Optimierung
      Fahrwerk OZ Supertourismo LM mit HR-Gewinde


      Jetzt mein Problem...Vor 3 Monaten hat der Wagen unter Volllast gestottert bei ca 3000upm Grund war der Einsatz in der HD Pumpe hat sich rausgedreht und die Sicherung der Feder war gebrochen. Ich glaube das etwas Schmutz bei der Reparatur in den Kraftstoffkreislauf gelangt ist obwohl ich wirklich sehr sauber gearbeitet habe. Danach war mal der Fehler weg. ^^

      1 Woche später Fehlzündung Zylinder 2 P0300 P0302 auf der Autobahn mit wenig Last und 3000rpm (Der Fehler kommt immer nur auf der Bahn oder bei 4000rpm und sehr langsamen beschleunigen mit 88Grad + Öltemp.
      Zündspule mit Kerze getauscht und LMM gereinigt. Fehler kommt wieder. :/
      Ladedruck-Regelventil habe ich auch schon daheim liegen.
      Ich bin mir zu 100% sicher das es die Einspritzung ist auch wegen der HD Pumpe.

      Auf jeden Fall ich habe mir mal das Einspritzventil mit dem O-Ring und den Klips im Internet bestellt.

      Brauche ich sonst noch etwas für den Aus-Einbau die schönen Teile sind ja unter der Ansaugbrücke...? Spezial Werkzeug ala Vielzahl , hat jemand eine Anleitung oder sollte man es einfach die Werkstatt machen lassen.
      Ich war ca 5 Jahre Maschinenbautechniker also Maschinen zerlegen bin ich ja gewohnt, mittlerweile bin ich Pilot also nur noch die Theorie gewohnt :thumbdown: :thumbsup:
    • 737pilot schrieb:


      mittlerweile bin ich Pilot also nur noch die Theorie gewohnt :thumbdown: :thumbsup:
      Moin Herr Kollege!
      Wer mit dem fliegenden Braunkohlebagger aus Renton klar kommt, für den ist auch ein Einspritzventil kein Problem :thumbsup:

      Habe aktuell leider keinen ElsaWIN Zugriff, dass wäre für mich bei so Geschichten wie dem Einspritzventil aber das Mindeste, dann hast du alles schwarz auf weiss und kein "Hörensagen".
      Zumal ich mal was aufgeschnappt habe das man dem Motorsteuergerät irgendwie mitteilen muss welches Einspritzventil eingebaut ist. Beliebig einfach so rumtauschen ist da wohl nicht so easy. Da können aber @Fox906bg, @Turbomatthy, @RR66, .... bestimmt ein paar vertretbarere Antworten liefern.

      VG
      Lars
      VCDS (Hex V2) Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      VW Golf .:R - Rising Blue...byebye
      Audi A6 3.0 TDI Competition - Mythosschwarz
    • Moin,

      was du brauchst ist eine kleine, glaub 10ner, Vielzahnnuss um den unteren Halter der Ansaugbrücke zu entfernen.

      Alles Andere geht so.

      Hatte es mal bisl dokumentiert weil ich das ähnliche Problem hatte

      Zylinder Abschaltung Fehler P0304 / P130A

      Bei der Gelegenheit mach auch den unteren Schlauch mit vom PCV weil dann kommst wenigstens mal an Ihn ran und tausche dein Benzindruckbegrenzungsventil gleich noch gegen das vom RS4.

      Teilenummer für das Ventil ist 079130757.

      Hier noch der Teilesatz für Einspritzdüsen (das sind die Dichtungen und der Halteclip) 06D 998 907 A

      Wenn du die Ansaugbrücke eh runter hast, mach gleich noch deine Einlassventile sauber.

      Nimmst paar weiche Flaschenbürsten, nen Accuschrauber und so nen Ventilreiniger . Kippst das Zeug in die Einlasskanäle, last es einwirken, dann Flaschenbürste in den Akkuschrauber spannen und los gehts.

      Auf dem Zylinder wo die Einlassventile offen stehen kannst dann beifahrerseitig die Kurbelwelle drehen bis das Ventil zu ist.

      Anschlieesend die Sosse aber nicht in den Brennraum laufen lassen sondern absaugen mit Tüchern z.B. oder nem Nasssauger wenn du sowas hast.
    • Turbomatthy schrieb:

      Moin,

      was du brauchst ist eine kleine, glaub 10ner, Vielzahnnuss um den unteren Halter der Ansaugbrücke zu entfernen.

      Alles Andere geht so.

      Hatte es mal bisl dokumentiert weil ich das ähnliche Problem hatte

      Zylinder Abschaltung Fehler P0304 / P130A

      Bei der Gelegenheit mach auch den unteren Schlauch mit vom PCV weil dann kommst wenigstens mal an Ihn ran und tausche dein Benzindruckbegrenzungsventil gleich noch gegen das vom RS4.

      Teilenummer für das Ventil ist 079130757.

      Hier noch der Teilesatz für Einspritzdüsen (das sind die Dichtungen und der Halteclip) 06D 998 907 A

      Wenn du die Ansaugbrücke eh runter hast, mach gleich noch deine Einlassventile sauber.

      Nimmst paar weiche Flaschenbürsten, nen Accuschrauber und so nen Ventilreiniger . Kippst das Zeug in die Einlasskanäle, last es einwirken, dann Flaschenbürste in den Akkuschrauber spannen und los gehts.

      Auf dem Zylinder wo die Einlassventile offen stehen kannst dann beifahrerseitig die Kurbelwelle drehen bis das Ventil zu ist.

      Anschlieesend die Sosse aber nicht in den Brennraum laufen lassen sondern absaugen mit Tüchern z.B. oder nem Nasssauger wenn du sowas hast.
      Da ich jetzt auch selber die Einspritzüse wechseln werde, hab ich eine Frage: hast du da ein Spezialwerkzeug benötigt, um die Einspritzdüse zu demontieren?
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      ca.350PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • DBV ist schon drin, Injektor kommt eh mit Dichtung und zuerst muss ich nur Zyl 1 mit Zyl 2 tauschen. Wenn dann Fehler auf Zyl 2 ist gibts ne neue Einspritzdüse.

      Vielen Dank für deine Anleitung :thumbup:
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      ca.350PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • Turbomatthy schrieb:

      Hi Johnny,

      Das Einzige was tricky ist, ist der Halter der ASB hinter der DK.

      Hier brauchste definitive ne Vielzahnnuss. Am Besten als Bit für ne kleine Ratsche.

      Ansonsten geht Alles so. Und natürlich solltest du neue Dichtungen für den Injetor haben und mach gleich das RS4 Benzindruckbegrenzungsventil mit.
      Einfach ohne den Halter in Zukunft fahren ;)
      Mein Scirocco R

      TTE480+ | 90mm Ansaugung | 90mm Abgasanlage | Wagner LLK | RS3 Düsen | H-Schaft Pleuel | viele Kleinteile
      Abstimmung Pro Boost Engineering @workinprogress
    • Ja der kommt sowieso weg, über das scheissding hab ich mich so aufgeregt... Der ist bei mir eh schon lose und schlackert rum, aber VW hat dieses unersetzbare wichtige Bauteil ja mit einer Spezialschraube gesichert, damit man es bloss nicht festziehen kann.

      Muss ich sonst noch irgendwas beachten beim tauschen; Anzugsmomente, Einpresskräfte, Verkantungsprobleme, etc.?
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      ca.350PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • Nö ist eigentlich alles Machbar.

      Ich nehme den Unterfahrschutz weg, baue die Ladeluftleitung vom LLK zur DK weg..

      Dann kommst halbwegs von unten ran.

      Baue dann die DK weg, mach alle Stecker ab, und vergesse den Stecker der Drallklappen nicht.

      Ölmessstab rohr konnte man glaube komplett entfernen zur Demontage.

      Bevor du anfänst, puste mit Druckluft erstmal den Staub Sand und Dreck von der Ansaugbrücke, vor allen Dingen im Bereich der Fuelrail und der Düsen.