TÜV Tiefe?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TÜV Tiefe?

      Hallo habe mal eine Frage.

      Will mir jetzt für mein Scirocco R Facelift ein Fahrwerk kaufen (K&W DDC).
      Soll maximale Tiefe im TÜV Rahmen sein.

      Hab mal gehört, dass es bestimmte Mindestmaße vom Boden gibt die eingehalten werden müssen, z.B. Höhe der Blinker 450mm oder vom Tagfahrlicht usw...


      Stimmt das? Kenn mich da leider nicht so gut mit aus. :huh:
    • Die gesetzlichen Vorgaben für Kennzeichenhöhe und Scheinwerfer erfüllst Du selbst wenn der Wagen auf dem Boden liegt. Es sei denn, Du befestigst z. B. Dein Kennzeichen unten im Kühlergrill.

      In der StVZO gibt es keine genaue Vorgabe für eine Mindestbodenfreiheit. Nur eine schwammige Formulierung. Es gibt Richtlinien, in denen Werte genannt werden. Diese werden aber nicht von allen Prüfern angewandt.

      Siehe auch dies: dekra.de/de/bodenfreiheit-tieferlegung

      Das obige gilt für Deutschland, nicht für Österreich.
      2015er Golf 7 R - Zweisitzerumbau (Strebe, Netz, Clubsport-S-Teppich) - Recaro Pole Position - 413 Motorsport-Konsolen - OZ Ultraleggera 8x18 ET45 - Michelin Pilot Sport Cup 2 235/40 R18 - KW-Gewindefahrwerk
    • Das ist die Frage. ;)
      Erstmal sollte man wissen, dass man prinzipiell alles "eintragen" lassen kann - das bedeutet aber noch lange nicht, dass alles rechtens ist und man im Zweifelsfall nicht doch Probleme bekommt.

      Ich kopier mal den Text hier rein, ist ganz gut zusammengefasst:


      Wikipedia schrieb:

      In Deutschland existiert keine rechtsverbindliche Mindesthöhe einer Bodenfreiheit. Die Bestimmungen des § 30 Abs.1 und 2 StVZO begründen jedoch eine allgemeine Beschränkung der zulassungsfähigen Bodenfreiheit.

      (1) Fahrzeuge müssen so gebaut und ausgerüstet sein, dass1. ihr verkehrsüblicher Betrieb niemanden schädigt oder mehr als unvermeidbar gefährdet, behindert oder belästigt,2. […](2) Fahrzeuge müssen in straßenschonender Bauweise hergestellt sein und in dieser erhalten werden.


      Bei der Hauptuntersuchung von Kraftfahrzeugen wird sich der Prüfer vor allem an der Empfehlung „VdTÜV Merkblatt 751“ orientieren. In dessen Anhang II, Absatz 5.1.9, steht:

      Tiefer gelegte Fahrzeuge, besetzt mit einem Fahrer, vollen Kraftstofftanks, müssen ein Hindernis von 800 mm Breite und einer Höhe von 110 mm mittig berührungslos überfahren können.

      Letztlich bleibt es dem Prüfer überlassen, wie wenig Bodenfreiheit er zulässt, jedoch hat sich die TÜV-Empfehlung bei der Bewertung einer Fahrzeugsituation als Regelgrund durchgesetzt.



      D.h. eigentlich nur Folgendes: Du darfst prinzipiell unterhalb der 110mm-Marke fahren, jedoch bewegst du dich damit ausserhalb der TÜV-Empfehlung.
      Im Zweifelsfall z.B. in einer Unfallsituation etc. könnte man sich durchaus darauf beziehen.



      Und weiters:

      Wikipedia schrieb:

      Unabhängig von der Bodenfreiheit des Fahrzeugbodens gibt es Mindestabstände zur Fahrbahnoberfläche für eine Reihe von Anbauteilen. In Deutschland sind – in der Regel in der StVZO – folgende Beschränkungen verbindlich:
      • Fern- und Abblendlicht500 mm § 50 Abs. 1 StVZO
      • Blinker seitlich500 mm § 54 StVZO
      • Nebelscheinwerfer250 mm § 52 StVZO
      • Bremsleuchte350 mm § 53 Abs. 1 StVZO
      • Kennzeichen vorne200 mm § 10 Abs. 7 FZV
      • Schlussleuchte350 mm § 53 Abs. 1 StVZO
      • Kennzeichen hinten300 mm Richtlinie 70/222/EWG
      • Nebelschlussleuchte250 mm § 52a Abs. 1, § 53d StVZO
      • Blinker vorne350 mm § 54 StVZO
      • Rückfahrscheinwerfer250 mm § 53a Abs. 3 StVZO
      • Blinker hinten350 mm § 54 StVZO
      • Seitenmarkierungsleuchten250 mm § 51 Abs.3, § 51a StVZO


      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      Audi TTRS Plus

      Audi TTS Clubsport
    • TÜV Tiefe?

      Es scheint aber schon das auch der lieben Polizei diese Werte bekannt sind ,sonst würden sie nicht neuerdings ein 10 cm Kantholz mitführen mit der bitte dieses bei Verkehrskontrollen einmal zu überfahren.Wenn es klemmt Mängelkarte mit der bitte um erneute TÜV Vorführung


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Golf R MY 2016 , Limestone ,DSG ,4 Türig , Pano ,DCC , ACC , Kamera , Carbon Leder ,Discover Pro ,
      KW- DCC,H&R Dist. 8 MM VA. 10 MM HA.,TT-RS 370X32 Bremse inkl. Stahlflex V&H ,Sommerrad Rotor 8X19 ET 50
    • Natürlich wird sich ein Polizist immer an der TÜV-Empfehlung orientieren, da es einfach ein sicherer Anhaltspunkt ist.
      Wäre ich Polizist, würde ich es ebenso machen, da ich vor Ort weder kontrollieren, noch einschätzen kann, ob die aktuelle Bodenfreiheit des Fahrzeugs wirklich betriebssicher ist.
      Nicht primär wegen "Aufsetzern", sondern vor allem wegen Antriebswellen, Situation bzw. Abstände im Radhaus etc....
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      Audi TTRS Plus

      Audi TTS Clubsport