Inspektion / Ölservice

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wobei, wer ein "ungünstiges" Fahrprofil hat (viel Kurzstrecke, viel Stadt usw.), ist vermutlich besser dran, wenn die variablen/LL-Intervalle belassen werden.
      Denn teilweise verlangt er da schon deutlich vor 15tkm nach frischem Öl.

      Insofern könnte in so einem Fall der "sture" Wechsel mit Festintervall bei genau 15tkm sogar mehr schaden als nützen.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fox906bg ()

    • Das Auto verlangt unter schlechten Bedingungen sicherlich vor 15.000Km nach frischem Öl aber das wäre dann trotzdem erst nach über einem Jahr der Fall.

      Zumindest mir ist kein Fall bekannt wo bei LL vor 15.000Km und vor einem Jahr nach frischem Öl gebeten wurde.
      Das wiederum bedeutet das man mit dem festen Intervall trotzdem immer früher wechselt als mit LL.
      Gruß Sebastian

      Scirocco R in Night Blue Metallic , Mj. 2012, Bilstein B14, 19er Talladega in Audi Titan Optik Matt, hinten 12er Spurplatten, Alu Radlagergehäuse und Querlenker, Super Pro ALK und Traggelenke, H&R Stabilisatoren, DTH AGA ab Turbo mit TÜV DP, HFI V2 Plus, Turbo Outlet, Wagner LLK, Autotech HD-Pumpe, GFB DV+, Siemoneit Software, Drehmomentstütze 80 Shore, Sachs Performance Kupplung mit ZMS
    • Dann melde ich mich hier mal als jemand bei dem es vor 15TKM und vor 1 Jahr der Fall war, wenn auch nur ein paar Tage.
      Hab meinen R am 31.07. aus dem Werk abgeholt, war auch der erste mögliche Termin.
      Er hat dann Anfang Juli nach dem Ölwechsel gebettelt und ihn an dem Tag erhalten wo es hieß das er jetzt fällig ist. Das war der 18.07.16

      Edit: Ich hatte damals noch nicht mal 10TKM runter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von serecords ()

    • Wir haben noch einen G5 1.4TSI (mein Ex-Wagen), den mittlerweile die Frau fährt.
      Aufgrund von extremem Kurzstreckenbetrieb verlangt der Motor meist bei nicht mal 10tkm und ca. 1 Jahr nach frischem Öl.
      Warum auch nicht?
      Wenn die Motorsteuerung das so errechnet bzw. der Ölgütesensor Alarm gibt, muss das Öl raus - unabhängig von der Zeit.
      Ansonsten würde ja ein variables Intervall wenig Sinn machen. :)
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fox906bg ()

    • Ich hoffe das ist jetzt nicht zu sehr aus dem Zusammenhang gerissen.

      serecords schrieb:

      Dann melde ich mich hier mal als jemand bei dem es vor 15TKM und vor 1 Jahr der Fall war,............

      Fox906bg schrieb:

      .......... verlangt der Motor meist bei nicht mal 10tkm und ca. 1 Jahr nach frischem Öl.
      Warum auch nicht?
      ..........muss das Öl raus - unabhängig von der Zeit.
      Ansonsten würde ja ein variables Intervall wenig Sinn machen. :)
      Das ganze heißt ja offiziell WIV WartungsIntervallVerlängerung.
      Jetzt erkläre mal einem (Kurzstreckenfahrenden) normal sterblichen Kunden das es einmal das „Normale“ gibt und dann die "gute teure" Wartungsintervallverlängerung wo der Kunde mit der Verlängerung früher zum Service muss als mit dem Normalen.
      Der normal sterbliche Kunde wird das nicht verstehen.

      Im SSP 224 Wartungsintervall-Verlängerung, die zugegeben schon ein paar Jahre älter ist, heißt es.
      Zitat:
      Maximales Wartungsintervall:
      Bei ökonomischer Fahrweise und bei überwiegendem Langstreckenbetrieb kann ein maximales Wartungsintervall von 30.000 km oder 2 Jahren bei Benzinmotoren bzw. 50.000 km und 2 Jahren bei Dieselmotoren erreicht werden.

      Minimales Wartungsintervall:
      Bei extrem unwirtschaftlicher Fahrweise bzw. bei extremen Einsatzbedingungen, z. B. Kurzstreckenbetrieb, ist das kürzeste Wartungsintervall 15.000 km oder 1 Jahr.
      serecords wäre jetzt tatsächlich der erste mir bekannte der vor einem Jahr zum Service musste.
      Aber IMO hat ein Jahr in der Anzeige nur 360 Tage (nicht 365) zumindest ist das definitiv der höchste Wert den ich beim Winterlupo ohne WIV / LL einstellen kann.
      Auch für die zwei Jahre sind mir 720 Tage (nicht 730) schon häufiger zu Augen gekommen. Ob das jetzt beim R definitiv auch der Fall ist, dafür würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen.
      Wenn das aber evtl. auch der Fall sein sollte, vom 31.07.15 bis 18.07.16, mit 5 Tagen verrechnet, dann war das Auto ja schon ein paar Tage vor Abholung fertig........da ist man dann auch leicht bei über einem Jahr.


      BTW:
      Es gibt keinen Ölgütesensor. Es gibt nur Öltemperatur und Ölstand und mit den beiden Größen in Verbindung mit Drehzahl, Anzahl der Starts, Dauer der Fahrten, Benzinverbrauch.............. wird der Intervall vom Kombiinstrument berechnet.
      Gruß Sebastian

      Scirocco R in Night Blue Metallic , Mj. 2012, Bilstein B14, 19er Talladega in Audi Titan Optik Matt, hinten 12er Spurplatten, Alu Radlagergehäuse und Querlenker, Super Pro ALK und Traggelenke, H&R Stabilisatoren, DTH AGA ab Turbo mit TÜV DP, HFI V2 Plus, Turbo Outlet, Wagner LLK, Autotech HD-Pumpe, GFB DV+, Siemoneit Software, Drehmomentstütze 80 Shore, Sachs Performance Kupplung mit ZMS
    • Sebastian R schrieb:

      Auch für die zwei Jahre sind mir 720 Tage (nicht 730) schon häufiger zu Augen gekommen. Ob das jetzt beim R definitiv auch der Fall ist, dafür würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen.
      Der 7 R rechnet das Jahr mit 365 Tagen. Unten stehende Werte hat mein Golf 7 R nach der ersten Inspektion inkl. Ölwechsel bei Kilometerstand 30.000 angezeigt. Da ich eine eher zurückhaltende Fahrweise ohne Vollgasfahrten und Berufsverkehr habe, möchte mein R die maximalen 30.000 km bzw. zwei Jahre zum nächsten Ölwechsel immer ausschöpfen.


      Viele Grüße
      Micha
    • Gut, dann fallen die 5 Tage zum verechnen weg, bleibt aber noch die Tatsachen das der Wagen schon Tage vor Auslieferung fertig war.
      Gruß Sebastian

      Scirocco R in Night Blue Metallic , Mj. 2012, Bilstein B14, 19er Talladega in Audi Titan Optik Matt, hinten 12er Spurplatten, Alu Radlagergehäuse und Querlenker, Super Pro ALK und Traggelenke, H&R Stabilisatoren, DTH AGA ab Turbo mit TÜV DP, HFI V2 Plus, Turbo Outlet, Wagner LLK, Autotech HD-Pumpe, GFB DV+, Siemoneit Software, Drehmomentstütze 80 Shore, Sachs Performance Kupplung mit ZMS
    • Kannst ja mal gucken ob das bei uns auch gilt und ob das hinkommen könnte.
      michaelneuhaus.de/golf/golf4-fahrgestellnummer.shtml#bautag

      Aber was ist denn der Bautag? Da wo gestartet wird am ersten Arbeitsplatz, da wo das Auto das Band verlässt am letzten Arbeitsplatz oder irgendwo in der Mitte beim Arbeitsplatz XY?

      Und wo und wann bekommen die Steuergeräte ihre Software und werden programmiert?
      Gruß Sebastian

      Scirocco R in Night Blue Metallic , Mj. 2012, Bilstein B14, 19er Talladega in Audi Titan Optik Matt, hinten 12er Spurplatten, Alu Radlagergehäuse und Querlenker, Super Pro ALK und Traggelenke, H&R Stabilisatoren, DTH AGA ab Turbo mit TÜV DP, HFI V2 Plus, Turbo Outlet, Wagner LLK, Autotech HD-Pumpe, GFB DV+, Siemoneit Software, Drehmomentstütze 80 Shore, Sachs Performance Kupplung mit ZMS
    • serecords schrieb:

      Naja je nachdem was zuerst eintritt müsstest du eine Inspektion machen lassen. Bei dir vermutlich die 27 Tage ;)
      Kann aber auch manchmal vorkommen das halt da steht "in 27 Tagen oder 900 km", dann wird das Auto sich mit "Inspektion jetzt" melden wenn du 900 km gefahren bist aber die 27 Tage noch nicht um sind.

      Perfekt erklärt ^^ :thumbup:

      Im Ernst, wir hatten einen Kunden als ich noch beim VW :) war, der ist am Tag (jeden Tag 7x Woche) 1100 KM gefahren, da würde die andere Regelung eintreten, allerdings wäre klarer weise die Anzeige im Kombiinstrument mit diesen Parametern gar nicht so zu Stande gekommen.

      lg oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • Fox906bg schrieb:

      Wobei, wer ein "ungünstiges" Fahrprofil hat (viel Kurzstrecke, viel Stadt usw.), ist vermutlich besser dran, wenn die variablen/LL-Intervalle belassen werden.
      Denn teilweise verlangt er da schon deutlich vor 15tkm nach frischem Öl.

      Insofern könnte in so einem Fall der "sture" Wechsel mit Festintervall bei genau 15tkm sogar mehr schaden als nützen.
      Da hast Du wohl Recht:)
      Die vorgegebenen 15.000 gelten im Festintervall auch nur für "normale" Fahrprofile.
      Bei Fahrprofilen die das Öl stärker belasten (hier nennt das Handbuch u.a. den Taxibetrieb und den Kurzstreckenbetrieb), ist der Wartungsintervall zu halbieren.

      Das sture Festhalten an den 15.000km ist also auch von VW so nicht gewollt!

      Ich fahre meinen R im Festintervall mit Mobil1 0W40 und lasse mit jedem Winter- Sommerreifenwechsel ( 2x jährlich) auch gleich einen Ölwechsel mitmachen.
      Mein Fahrprofil: großer Kurzstreckenanteil (unter 10km), 13.000-15.000 km /Jahr
    • Ein Kollege hat mir grad erzählt, dass er mit seinem up! jetzt um die 45.000 km
      ohne Ölwechsel abgespult hat und das Öl beim Wechsel wohl noch okay war (nicht
      „rabenschwarz“, wie er es nannte).

      Seine Meinung war nun, VW will mit dem ständigem Wechsel bei 15.000 km nur
      Geld machen.

      Zur Info: er fährt jeden Tag von Magdeburg über die BAB 2 nach WOB und zurück.
      Also nur Langstrecke.
      Gruß Prions - meinR.com Moderator

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/581015_5.png]

      „Wer aufhört besser zu werden, fängt an schlechter zu sein.“
    • Shell hat ein Öl mit VW Freigabe im Programm.
      Wie sieht es mit diesem für den Golf R aus? -
      Shell Helix Ultra ECT C2/C3 0W-30
      shell.de/autofahrer/shell-moto…ltra-ect-c2-c3-0w-30.html

      shell.de/autofahrer/shell-moto…yMjFrd19xZzFfRUZ0OFBsMXhj


      Shell PurePlus Technology Motorenöl – der ultimative Schutz für Fahrzeuge mit Abgasnachbehandlungssystemen.
      Im optimalen Zustand befinden sich Motoren, wenn sie neu vom Fließband kommen. Deshalb haben wir Shell Helix Ultra ECT C2/C3 so konzipiert, dass es einen unübertroffenen Schutz vor Schlammbildung bietet - kein anderes Motorenöl hält Ihren Motor näher am werksauberen Zustand.
      Shell Helix Ultra ECT C2/C3 arbeitet mit der innovativen "Emissions Compatible Technology" von Shell zum Schutz von Abgasnachbehandlungssystemen. Seine "Low-SAPS"-Formel hält Dieselpartikelfilter sauber und schützt sie vor Ascheablagerungen, die sonst das Abgasnachbehandlungssystem verstopfen und somit die Motorleistung beeinträchtigen können.
      Shell Helix Ultra ECT C2/C3 0W-30 bietet:
      • Bis zu 2,6% Kraftstoffeinsparung1
      • Bis zu 3 x besseren Korrosionsschutz als der Branchenstandard2
      • Bis zu 4 x besseren Verschleißschutz als der Branchenstandard3
      • Bis zu 45% mehr Sauberkeit als ACEA C2/C3 fordert4
      • Schutz des Abgassystems indem es dabei hilft, den Dieselpartikelfilter sauber zu halten
      • Unübertroffener Schutz gegen Ablagerungen5
      Spezifikationen und Freigaben: ACEA C2, ACEA C3, API SN, VW504.00/507.00
      , MB 229.52, MB 229.51, MB 229.31, Erfüllt die Anforderungen von Fiat 955535.GS1 und Fiat 955535.DS1, Porsche C30.
      To add Speed, add lightness! ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von touristenfahrer ()

    • RAVENOL VollSynth Turbo VST SAE 5W-40

      RAVENOL VollSynth Turbo VST SAE 5W-40ist ein vollsynthetisches Leichtlauf-Motorenöl mit CleanSynto® Technologie für PKW Benzin- und Dieselmotoren mit und ohne Turboaufladung und Direkteinspritzer. Minimierung von Reibung, Verschleiß und Kraftstoffverbrauch, exzellente Kaltstarteigenschaften. Verlängerte Ölwechselintervalle gemäß Herstellervorschrift.
      RAVENOL VollSynth Turbo VST SAE 5W-40garantiert Betriebssicherheit in allen Fahrzuständen wie z.B. bei extremem Stop-and-Go-Verkehr sowie Hochgeschwindigkeits-Autobahnfahrten.
      Anwendungshinweis
      RAVENOL VollSynth Turbo VST SAE 5W-40ist für den energiesparenden ganzjährigen Einsatz in allen modernen Benzin- und Dieselmotoren in PKW, Kombi’s, Kleintransportern und ähnlichen Fahrzeugen bestens geeignet und wurde speziell für Turbolader- sowie Katalysatorenbetrieb entwickelt.
      Qualitätsklassifikation
      Spezifikationen

      API SN/CF, ACEA A3/B4
      Freigaben
      MB-Freigabe 229.5, Porsche A40, VW 502 00 / 505 00, BMW Longlife-01, Lizensiert: API SN
      Praxisbewährt und erprobt in Aggregaten mit Füllvorschrift:
      Opel GM-LL-B-025, Renault RN0700 / RN0710, Fiat 9.55535-Z2, Chrysler MS-12991 (ersetzt MS-10896), MS-10850, MS-10725 (Fiat 9.55535-GH2 und Fiat 9.55535-Z2)
      Eigenschaften
      RAVENOL VollSynth Turbo VST SAE 5W-40bietet:
      • Hohen Verschleißschutz
      • Kraftstoffeinsparung durch Leichtlaufeigenschaften
      • Hervorragende Detergent- und Dispersanteigenschaften
      • Verhinderung von Schwarzschlammbildung
      • Lange Lebensdauer durch hohe Oxidationsstabilität
      • Ein hervorragendes Kaltstartverhalten
      • Ein sehr gutes Viskositäts-Temperatur-Verhalten
      • Eine geringe Verdampfungsneigung
      • Katalysatoreignung
      Hab mir beim letzten mal dieses gegönnt :) Vollsynthetisch und besonders für turboaufgeladene Direkteinspritzer geeignet.
      Aber viel wichtiger ist das Öl regelmässig zu wechseln,und ein Markenöl mit passender Viskosität zu wählen.
      Wer ohne Tuning unterwegs, ist sollte noch auf VW Freigaben achten,damit er im Falle des Falles noch auf Kulanz hoffen kann.Die Jungs die den Wagen als reines Tracktool nutzen,werden sich wohl eher ein Rennsportöl wie die von Miller (millersoils.co.uk/automotive/r…ntID=43&market=Automotive) oder Motul(m.motul.com/de/de/products/oil…300v-power-racing-5w30--2) einfüllen ,die natürlich keine Freigaben haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Docker76 ()