Durchdrehende Vorderräder trotz 4-Motion ???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sicher der Unterschied VW Direkt oder über den Importeur AMAG .

      Traurig wenn das Problem weitläufig bekannt ist .
      Golf R MY 2016 , Limestone ,DSG ,4 Türig , Pano ,DCC , ACC , Kamera , Carbon Leder ,Discover Pro ,
      KW- DCC extra weiche Federn ,H&R Dist. 8 MM VA. 10 MM HA.,TT-RS 370X32 Bremse inkl. Stahlflex V&H ,Sommerrad Rotor 8X19 ET 50
    • Falcon71 schrieb:

      Ich habe gedacht es bestehe eine TPi?
      Eine TPI ist eine Technische Produkt Information und kein Freifahrschein das VW alles auf Kulanz repariert ;)
      VCDS Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      Golf .:R - Rising Blue
      DSG - MotorsportSchalen - Bilstein Clubsport - Stoptech ST60 Trophy Race - Galfer RR - H&R Stabis - SuperPro/Audi Alu VA - Sparco Assetto Gara 8x18 - Toyo R888R u.v.m.....
    • Ich vertraue der Automobilindustrie für meinen Anspruch schon, weil z. B. mein R genau so ist, wie ich ihn haben wollte.
      Jeder sollte sich nur selbst hinterfragen, ob man jedem immer alles glauben muss...

      Ich glaube weder, dass alleine durch Nachrüstung, Fahrverbote usw. irgendetwas besser wird, noch dass der Straßenverkehr unsere Luft so verpestet, dass man alles daran festmachen kann. Schadstoffausstoß des Verkehrs, inkl. Flugzeuge in Deutschland liegt bei ca. 20%...
      Weltweit liegt der Verkehr sogar noch niedriger. Dafür ist weltweit alleine die Fleischproduktion bei ÜBER 30% ausgestoßener Treibhausgase.
      Wie wäre denn eine Fleischsteuer? Rettet das die Welt?
      Sollte man z.B. Touristenfahrten auf der Nordschleife verbieten, weil auch Benziner Schadsroffe ausstoßen...
      Dass es in der Erdgeschichte immer Wärme- und Kälteperioden gab und wir am Anfang einer Wärmeperiode stehen ist eindeutig. Dass es wärmer wird kann also kein Mensch aufhalten.
      Im Atlantik hat der größte Müllstrudel mittlerweile die größe Mitteleuropas, mehrere Kilometer tief.
      Ich glaube die Menschheit hat echt andere Probleme als den Diesel.

      Zuletzt habe ich einen Artikel von einer schwedischen Studie über Tesla gelesen, mit dem Ergebnis, dass die NUR die Produktion der Batterie so viel Schadstoffe ausstößt, dass man statt dessen 8 Jahre einen vergleichbaren Diesel fahren könnte.
      Dazu kommt, dass der Tesla auch Strom verbraucht...
      Also mindestens 10 jahre einen 3.0 TDI fahren oder Tesla kommt am Ende auf das Selbe raus!?!?
      Das "Thermofenster" zum Schutz des Motors, wenn Abgase teils unter +20 Grad Außentemperatur garnicht gereinigt werden ist also ok?
      Manche Hersteller nutzen halt die Grauzonen und das ist dann ganz toll und umweltfreundlich.

      Den Anteil, den der Mensch an der Erderwärmung und Umweltverschmutzung hat, muss man entweder global lösen oder garnicht. Dieselfahrverbot in Stuttgart und in Deutschland höhere Steuern bringen nichts, wenn der Rest so weiter macht.
      Wenn es so weiter geht, gab es den Mensch sowieso die längste Zeit.

      Hat nichts mit dir zu tun @Falcon71 , oder dem Tread, aber musste ich mal los werden :P
      Gruß Dennis


      7R
    • Und jetzt?


      Hast deinen R Gechipt-z.B....

      anschliessend verreckt Haldexpumpe,Turbolader etc....


      Garantie ist weg.

      Du musste alles selber zahlen.

      Die Konzerne bescheissen im grossen Stil und stehen mit dem KBA. Arsch an Arsch....Abgasskandal-bezogen.


      Aber das war ja seither "egal"....


      Hauptsache der "Cashflow" diverser Autokonzerne stimmt.


      Hoffentlich bohren sie dem "Dobrindt" nen zweites Arschloch,damit er sich sein verficktes Mautsystem und den Abgasskandal dort rein steckt!

      Der ist doch das ganze Übel/Ursache der Geschichte- Meine Meinung!

      Hatte er selber immer alles gedeckt und jetzt isser im Arsch :thumbup:
      APR Stage 2 "High-Torque".
      ST-XA Gewinde,BullX DP-EWG,9x19 Audi Speedlines,CTS Inlet mit Mahle Papierfilter,034 Motorsport Dogbone,Sachs-Performancekupplung.


      MFG.
      Bac.
    • @Dennis: Mir geht es ja per se nicht "nur" um den Dieselbeschiss (sorry wie blöd kann der VW Konzern sein...?), sondern um die neuesten Absprachen der Konzerne (VW, Audi, Porsche und Daimler) welche die Technik ihrer Fahrzeuge, Kosten, Zulieferer, Märkte, Strategien und die Abgasreinigung ihrer Dieselfahrzeuge abgesprochen haben sollen. VW selbst hat (ergo NACH Daimler...) eine Selbstanzeige bei den Wettbewerbsbehörden eingereicht. Sorry, auch wenn dies juristisch noch nicht behandelt wurde, wird wieder extrem viel Geschirr zerschlagen und die deutsche Automobilindustrie wie auch der Wirtschaftsstandort DE und ganz Europa werden Nachteile auf dem Weltmarkt erfahren durch Vertrauensverlust. Auch hiervon hatten die Herren Piëch, Winterkorn Stadler und Konsorten bestimmt schon sehr lange gewusst (seit den neunziger Jahren). Das Beispiel Heinrich von Pierer (Siemens Korruptionsskandal) zeigt, wie auch ehemalige Vorstände und Manager zur Rechenschaft gezogen werden können. Der immense Schaden ist aber schon längst da. Den Amis stösst man das Geld in den Arsch und alle Anderen können nun schauen, wie Kulant sich der Volkswagen Konzern bei Schäden/Problemen verhält. Nix mehr Kulanz. VW zieht sich von der WRC zurück und Audi von der WEC um Kosten zu sparen. Mir stösst eben sauer auf, wie arrogant sich auch derzeitige Manager des VW Konzerns verhalten. Legendär das Radiointerview Müller's. Er bezeichnet dort den Skandal um manipulierte Abgas-Software als "technisches Problem". Eine weitere Beschädigung (unentschuldbar, denn sie zeigt wieder einmal die Ignoranz und Arroganz einiger deutscher Manager auf) des Images von der gesamtem deutschen Autoindustrie folgt auf dem Fuss. Wie sensibel in Zeiten von Social Media die Märkte reagieren zeigte das Steuerkettenproblem wie auch ausgefallene DSG in China (insbesondere in Shanghai infolge besonderer klimatischen Bedingungen). In Südafrika Beispielweise gelten auch heute VW Benziner noch als sehr anfällig auf Motorschäden. Hier hat aber die Qualitätssicherung des Zulieferers wie auch diejenige von VW selbst versagt. VW verhält sich wie die Bankenwelt nach der Finanzkrise, welche sie selbst grösstenteils verursacht hat. Was ist geschehen? Es wurde ihnen eine Selbstregulierung auferlegt. Resultat? -Nichts, die Banken wursteln wie eh und je weiter. Der steuerzahlende Bürger hat die ganze Krise ausgestanden und finanziert. Demut und Anerkennung des Ernstes der Lage kann man wohl auch vom VW Vorstand nicht erwarten. Solches stimmt mich bedenklich....
      Gruss
      Reto

    • Ach ja... Der ganze "Spass" hat mich € 607.- gekostet... Habe eine TPI entsprechend dem Schaden gefunden. Allerdings für RS3 Spb qu2.5 R5270 DSG Modelljahr 2016. 8VA/TP.2041611-7.pdf

      Es wurde mit den gleichen Teilen gearbeitet. Tja so habe ich mir gestern eine RS3 Limo bestellt in "San Marino blau metallic" motor-talk.de/bilder/schoenste…etallic-1-i208876961.html Ist zwar ein S3 aber was soll's.
      Gruss
      Reto

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Falcon71 ()

    • Also, ich melde mich auch mal zu wort, hatte das mit den durchdrehenden rädern am 6er R schon. da nach 4,5 jahren. haldex wurde gewechselt, auf garantie, hatte diese verlängert damals. jetzt, am 7er R variant gleiches problem, auto ist 2 jahre jung und hat ca 45tkm. allrad spackte rum, massiv antriebseinflüsse an der vorderachse. durchdrehende räder, stempeln vorn und/oder hinten.
      Lauchcontrol start konntest vergessen (zu testzwecken) .
      Auto ging zum :) hier um die ecke. Erste Diagnose der werkstatt, nach meiner geäußerten vermutung (haldex ohne funktion, hatte sicherung und logs(keine einträge) gecheckt mittels VCDS): "nee, das kann nicht sein, der legt da nen fehler ab"
      Ich bat den mitarbeiter eine probefahrt zu machen. zögerlich stimmte er dem zu. Selbst bei seinen zaghaften fahrversuchen stellte sich das erwähnte fahrverhalten ein und fiel ihm auf.
      Also, Termin vereinbart, auto abgegeben am besagten termin.
      Ein Tag später dann der anruf, vorladepumpe defekt. is bestellt, wird eingebaut. Ich war happy. Hatte zu dem zeitpunkt nen Sportsvan als werkstatt wagen. Sport war an den 115 pferden nix. Aber das spielte keine rolle für mich, musste ja nur auf arbeit kommen. Musste halt nur früher los fahren :D .
      2 Tage später Anruf, teil wurde gewechselt. O-Ton des Mitarbeiters: " der Kollege und ich sind probe gefahren und wir glauben der allrad funktioniert wieder" ?(
      Meine Meinung, diese Reparatur hat nur zur hälfte was gebracht. Mein Auto ist Serie bis auf 20mm tieferlegung, Reifen sind anfang Sommer neu gekommen, gleiche reifen wie zur Auslieferung (conti sc5p)
      Er geht definitiv wieder besser als vorher, aber nicht so wie ich es gewohnt bin von ihm. Räder drehen immernoch durch, im trockenen. sobald der asphalt feucht ist, ist es kaum möglich volllast zu geben. das ist ungewohnt. Hab jetzt mit meiner werkstatt zuhaus gesprochen, ende september kümmern die sich darum. bis dahin muss ich meine lust zügeln.

      kostentechnisch war das ne null nummer für mich. bis auf den leihwagen.
      Mfg Marco

      Variant R in DBP und so ziemlich volle Hütte.
      Änderung bisher, Schwarze Scheiben, Front schwarz, H&R 25mm tiefer, Carbon Spiegelkappen
    • @Fox906bg hab heut einen "rollenden start" probiert, autos vor mir an der ampel, bogen aber ab, ich war schon in bewegung, und um den verkehr hinter mir nicht zu behindern entfernte ich mich zügig aus dem kreuzungsbereich. Die traktionskontrolle griff ein, das auto ging vorwärts , aber nicht gleichmäßig sondern "intervall mäßig" nicht so gleichmäßig wie normal..
      Ist es normal das der 7er sehr hecklastig ist? also, antriebsseitig. Ich mein, ich hab ja nen kombi, der wird anders von der fahrphysik sein als die limosine. Beim Räderwechsel im frühjahr fiel mir auf dass meine Hinterreifen mehr abgefahren sind als die vorderen. Weist was ich meine?
      Mfg Marco

      Variant R in DBP und so ziemlich volle Hütte.
      Änderung bisher, Schwarze Scheiben, Front schwarz, H&R 25mm tiefer, Carbon Spiegelkappen