Ruppiges Schalten und Leistungsknick --> Getriebe?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ruppiges Schalten und Leistungsknick --> Getriebe?

      Hallo Zusammen,

      wusste leider nicht, wie ich das besser kurz beschreiben sollte, daher der merkwürdige Titel.
      Hier noch mal ausführlich.

      Mein Golf 7 R, MJ 2016 mit derzeit 10.200 km, macht seit ein paar Wochen leichte Mucken. Das selbe Problem hatte ich bereits bei meinem Golf 7 GTI (MJ 2013):

      Bei ganz normaler Fahrt im Comfort-Modus (DSG), schaltet der Wagen insbesondere vom 2. in den 3. ganz mit einem leichten Ruck. Ich gebe ganz normal Gas, der Wagen schaltet, die Leistung bricht ganz kurz ab, dann geht es mit einem kleinen Ruck weiter. Ähnlich beim Abbremsen. Wenn der R vom 3. in den 2. runter schaltet, verzögert der Wagen beim Schalten. Fühlt sich beinahe wie Motorbremse an.

      Dieses Verhalten reduziert sich, wenn der Wagen warm ist und man Stoff gibt.

      In den ersten 9.500 km war das nicht so, ähnlich wie beim GTI. Erst kürzlich stellte sich das so ein. Dass sich dieses Verhalten sowohl beim GTI, als auch beim neuen R so darstellt, lässt mich vermuten, dass es entweder an mir liegt oder etwas am Fahrzeug generell nicht stimmt.
      Da ich in der Woche hauptsächlich Kurzstrecke fahre, zur Arbeit und zurück (5-7 km), war deshalb meine Befürchtung, dass das DSG irgendwie falsch das Fahrverhalten "erlernt" hat. Aber nur dadurch dürfte das doch nicht verursacht werden, oder?!

      Hat einer von euch eine ähnliche Beobachtung machen können oder weiß woran das liegen könnte?
    • Es wundert mich halt nur, dass das sowohl beim GTI als auch beim R der Fall ist. Beim GTI wurde das DSG neu angelernt. Da war dieses Verhalten kurzzeitig weg, kam dann aber wieder.

      Kann doch nicht sein, dass das bei einem quasi neuen Fahrzeug mit 10.000 km auftritt oder täusche ich mich?!

      Kann es etwas anderes sein als das DSG?
    • Bisher nichts. War noch nicht da. Termin ist erst in 10 Tagen möglich gewesen. :(

      Ich habe drei Veränderungen vor kurzem durchgeführt, kann irgendwas davon Einfluss haben?

      - Ansaugung (oem) auf der Fahrerseite geöffnet, bmc Luftfilter verbaut und schneesieb entfernt.
      - von 95 Okt auf 102 Okt umgestellt
      - MSD Attrappe verbaut.

      Keine dieser Veränderungen habe ich jedoch damals beim GTI vorgenommen. Daher hatte ich das als Grund nicht mit einbezogen.

      Keiner eine Idee oder etwas ähnliches wahrgenommen?
    • VW hat bei mir das Getriebe kontrolliert, bzw eine Öl probe entnommen und meinten das Getriebe sei in Ordnung.
      Deswegen nur Mechatronik gewechselt. Seitdem ist es deutlich besser zum fahren.
      Ich brauchte aber 2 Anläufe bis was gewechselt wurde, weil die erste Werkstatt meinte "Stand der Technik".

      btw. du ich habe auf meinen Werkstatt Termin 20 Tage gewartet
    • Bei meinem Golf 7 R hat sich das oft ruppige schalten bei teillast nach erneuerung des dünnen Verbindungssschlauches zwischen Luftfilterkasten und sensor am Motor erledigt.
      Faszinierend was so ein kleiner Geber ausmacht.
      Golf VII 1.4 TSI CUP R-Line, BJ 4/14, 122KW, Night Blue Metallic, Pretoria 8 J x 18 Volkswagen R GmbH (5-V-Speichen-Design) Reifen 225/40
      R19, Remus New Wolf Duplex Anlage, Zeigerwischen aktiv, Lüfterstufe im Auto-Modus mit Anzeige

      Golf VII R, BJ 12/14, Pretoria 8 J x 19 Volkswagen R GmbH (5-V-Speichen-Design) Reifen 235/35
      R19 & ABSOLUT VOLLE HÜTTE - VCDS untouched
    • simsim80 schrieb:

      Bei meinem Golf 7 R hat sich das oft ruppige schalten bei teillast nach erneuerung des dünnen Verbindungssschlauches zwischen Luftfilterkasten und sensor am Motor erledigt.
      Faszinierend was so ein kleiner Geber ausmacht.
      Kannst du mir dazu noch mal genauere Informationen geben? Welcher Schlauch war das? Also kann es sein, dass das ruppige Schalten das Ergebnis falscher Signale aus dem Luftfilterkasten ist?!
    • der keine dünne Schlauch der am luftfilterkasten links richtung motor geht. da sitzt angeblich ein kleiner sensor der den unterdruck misst und daraus irgendwas berechnet.
      keine ahnung wie und was genau. und ja deine annahme ist soweit richtig. zumindest war es bei mir das problem wenn ich mit paddels bei teillast geschalten
      habe das es dann einen ruck im auto gab.
      Golf VII 1.4 TSI CUP R-Line, BJ 4/14, 122KW, Night Blue Metallic, Pretoria 8 J x 18 Volkswagen R GmbH (5-V-Speichen-Design) Reifen 225/40
      R19, Remus New Wolf Duplex Anlage, Zeigerwischen aktiv, Lüfterstufe im Auto-Modus mit Anzeige

      Golf VII R, BJ 12/14, Pretoria 8 J x 19 Volkswagen R GmbH (5-V-Speichen-Design) Reifen 235/35
      R19 & ABSOLUT VOLLE HÜTTE - VCDS untouched
    • simsim80 schrieb:

      der keine dünne Schlauch der am luftfilterkasten links richtung motor geht. da sitzt angeblich ein kleiner sensor der den unterdruck misst und daraus irgendwas berechnet.
      keine ahnung wie und was genau. und ja deine annahme ist soweit richtig. zumindest war es bei mir das problem wenn ich mit paddels bei teillast geschalten
      habe das es dann einen ruck im auto gab.
      Hm, dann kann es ja unter Umständen doch was mit dem bearbeiteten Luftfilterkasten zu tun haben. Vielleicht bekommt der dadurch falsche Signale. Ich werde mal zurückrüsten.

      Weißt du evtl. noch, wie man beim R das DSG restettet um es dann neu anzulernen?! Oder ist das in dem Fall nicht notwendig?!
    • da war irgendwas mit 20 sekunden gaspedal drücken, weiß aber nicht mehr sooo genau

      mal aus motor talk
      DSG Reset machen (Zündung AN - 20 Sekunden Gaspedal durchdrücken - Zündung aus)
      Golf VII 1.4 TSI CUP R-Line, BJ 4/14, 122KW, Night Blue Metallic, Pretoria 8 J x 18 Volkswagen R GmbH (5-V-Speichen-Design) Reifen 225/40
      R19, Remus New Wolf Duplex Anlage, Zeigerwischen aktiv, Lüfterstufe im Auto-Modus mit Anzeige

      Golf VII R, BJ 12/14, Pretoria 8 J x 19 Volkswagen R GmbH (5-V-Speichen-Design) Reifen 235/35
      R19 & ABSOLUT VOLLE HÜTTE - VCDS untouched
    • So, habe die originale Ansaugung/Luftführung wieder installiert und voila: das ruckeln und der Leistungsknick beim Gangwechsel nahezu weg. Etwas ist da noch, aber kann mich auch irren.

      Es scheint wirklich durch die veränderten Zustände im Filterkasten ein Signal im Steuergerät anzukommen, was infolge die Leistung negativ beeinflusst.

      Da das bisher scheinbar bei anderen nicht aufgefallen ist schiebe ich es darauf, dass ich mit der aktuellen Originalsoftware fahre, die ja bekanntlich etwas zickig in Bezug auf Modifikationen ist.

      Ich empfinde es schon als Armutszeugnis für VW insbesondere bei so einem Wagen solche engen Grenzen zu setzen. Zumindest für Normalnutzer die nicht gleich die Software anpassen wollen.

      Meine Erkenntnis daraus: will jemand einen R zu günstigen Konditionen (1,9% Finanzierung) über 48 Monate mit verbrieftem Rückgaberecht übernehmen? Ich steige um auf Audi...
    • Was hilft mir die Sensorik, wenn kein Fehler geschmissen wird und dadurch die Leistung und das Fahrgefühl leidet?!
      Mal ganz davon ab, dass es hier nicht um tiefe Eingriffe in die Funktionalität geht sondern um eine leichte Modifikation der Luftzuführung.

      Meine Überlegung ging bei Audi eher in Richtung RS3. Da sehe ich wenig Notwendigkeit für Optimierung. Beim R war das ja leider zu erwarten. Dass das aber indirekt so restriktiv von VW unterbunden wird regt mich auf
    • Goldi schrieb:

      Also bei Tij stehen grad 5!!!! Dieser 5Zylinder mit Motorschaden. Ich weiß nicht ob das so eine Verbesserung ist. Mach doch auf den R ne gescheite Software und freu dich über das Auto. Dann ist er auch mindestens so schnell wie nen neuer 8V RS3.
      Das kann ich unterschreiben, da macht der R deutlich mehr Spaß. Für den RS3 spricht aber das Gesamtpaket Serie inkl Garantie.

      Der R ist, wenn er gemacht ist, eine Spaßmaschine. Das Risiko Garantie muss man aber eingehen.
      Gruß Michael - meinR.com Moderator