3" vs. 3,5" AGA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3" vs. 3,5" AGA

      Hallo Leute,

      Zur Zeit ist ja modern, bei den Golfs 3,5 Zoll AGAs zu verbauen. (BullX, F-Town usw)
      Rein aus Performance-Sicht sollten 3 Zoll ja locker reichen. Oder irre ich da?

      Nun die eigentliche Frage:
      Angenommen man hätte vom Aufbau zwei komplett identische AGAs; eine in 3 Zoll, die andere in 3,5 Zoll.
      Würde allein der größere Rohrdurchmesser einen klanglichen Unterschied machen?
    • Rein klanglich sollte es da einen Unterschied geben aber ob dieser gross oder klein ist weiß ich nicht.
      Auch viele 3" AGA haben vom Flansch der an den Turbo ist 3.5" welcher nach dem Kat auf 3" reduziert wird.
      Ich weiß es nicht genau aber denke mit das es aus Performance Sicht hin keinen Sinn macht auf 3,5" aufzurüsten wenn man 3" hat
    • Hab mich damals mit Edel01 drüber unterhalten. Technisch gesehen macht 3.5 Zoll beim Golf keinen Sinn. Wie hier schon geschrieben wurde, sind 3 Zoll völlig ausreichend. Edel hatte damals die Prototyp-AGA einmal in 3 und einmal in 3.5 Zoll gebaut. Klanglich gab es da schon einen Unterschied, aber nur vom Klangbild her, wie mir Tom erzählte. Die 3 Zoll AGA war aber keineswegs leiser als die 3.5 Zoll AGA. Sie klang eben nur "anders".
    • rawb2k schrieb:

      Wie Fabi schon richtig sagte sind 3" performancetechnisch VÖLLIG ausreichend. Aber je größer der Durchmesser, desto dumpfer der Sound. Zwischen 2.5" und 3" liegen da ja Welten.

      Ob es so einen großen Unterschied zwischen 3" und 3.5" gibt, weiß ich allerdings nicht. Noch nie dasselbe Auto in 3" und 3.5" gehört :D
      Ja? Was wäre wenn man die 3" Aga mit den Töpfen der 2.5" Aga gefahren hätte? ;)

      Das DURCHMESSER alleine, von 2.5", reicht um Abgase von ~480PS abzuführen (2.0tfsi). Es kann höhstens sein, daß die beiden Töpfe (Schalldämpfer) im Aufbau (innen) samt ihrer Dämmung schon eher limitieren. Sonst braucht man aber eigentlich auch keine 3", wenn es nur um Durchmesser gehen würde.

      edit:
      Aus irgendeinem Sondermaß (?)-Rohr hat man hier in einer Ecke in NRW ;) mal eine AGA am A4 B5 DTM testweise gebaut (die paar Meter Rohrreste gabs quasi zum kg-Preis für VA). Das warun um die 3.85" rum. Ich kann jetzt nicht mehr sagen wo die Jungs das aufgetrieben haben.
      Der A4 hatte schon eine gewöhnliche 1-Kat DP.

      Das hält man nicht aus. Wenn man nicht speziell dafür entwickelten MSD und ESD hat, hält man das nicht aus :) Und keine Ahnung ob diese das entspannt hätten. Die beiden Miltek Töpfe die noch rumlagen wurden VOLLgestopft mit allem was ging und nicht brannte :) Ging trotzdem garnicht.

      Es ging weniger darum, daß die Anlage im Innenraum dröhnte. Das hat man nicht mehr so wahrgenommen, denn die ganze Ortschaft war am dröhnen...
      Also nicht, daß jetzt jemand ein Kopfkino alleine mit der Lautstärke einer Akrapovic am R8 V10 u.ä. hätte. Oder dem Mustang 350R. Das war ein Wummern und Dröhnen auf die Sinne, da ist Waterboarding wohl ein Kinderspiel gegen. Wurde nach insgesamt 20km Testfahrten wieder kleingeflext.

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Beamer ()

    • Das ist halt ein super Zubrot ab bzw. zu Stufe(xy). Es müßen nur alle glauben, daß es dabei sein muß.
      Andererseits wie gesagt sind da noch die beiden Töpfe. Bei wieviel die limitieren mag ich nicht zu sagen, weil ich hier nicht rumdichten will.

      Wenn man aber mitbekommt, daß nur ohne Vorkat mit leicht veränderter Motordeckel-Ansaugung, dem Knecht//Mahle Filter und originaler Aga auch schon 3450PS bei 450Nm abfallen...

      Aga ist ok, wenn man auch den Sound ändern will. Da gibt es trotzdem leider auch Unmenge am vollfurzigen Kernschrott bei. Oder extrem miese Schweißnähte oder überhaupt ein VA was nur noch theoretisch den Namen verdient. Ich hab schon eingies vin den großen Namen gesehen... Katastrophe. Kumpel mit Rocco hat bei 50kmh und in der Stadt die Endrohre verloren :D Der Name dieser Edelschmiede wurde hier schon genannt.

      Es gibt daher auch realtiv viele Insider die z.B. alte "endausgebrannte" (>100Tkm) S38P AGAs für ihre A3 3.2 suchen :) und nicht irgendeinen in England aus Abfällen zusammengeschusterten Kernschrott der hier 290€ im Einkauf kostet.
    • Leistungsmässig geht auch mit 2,5" so Einiges.
      Ein Bekannter hat z.B. einige Renn-EVO´s laufen, da fahren grade mal die "größeren" Bergrenner in 3-3,5" rum - hier reden wir aber teilweise von Leistungen um die 600PS+.

      Wichtiger als der Durchmesser ist -wie hier auch schon angesprochen wurde- der Aufbau der gesamten AGA bzw. der Schalldämpfer.
      Da kann eine gute 2,5"-AGA durchaus strömungsgünstiger sein, als eine schlecht gemachte 3", vielleicht sogar 3,5".

      Und wie ebenfalls erwähnt wurde: Je größer der Durchmesser, desto langsamer wird der Abgasstrom und desto eher kommt man in ungünstige Frequenzbereiche und es dröhnt.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      Audi TTRS Plus

      Audi TTS Clubsport
    • Unsinn

      suffel schrieb:

      also ich kenne es nur vom erzählen her, das man die 3,5 zoll agas von edel01, f-town und co nicht mehr übern tüv bekommt, weil sie zu laut sind :D
      Unsinn. Hatte letzte Woche erst ein Gespräch mit Tom darüber. Solange das Standgeräusch bei geschlossene Klappen die 75 resp. 74 dB nicht überschreitet, kann der Rest so laut sein wie es will.

      Bin letzten Mittwoch mal mit meinem R bei meinem Kumpel in der Werkstatt vorgefahren. Da war zufällig auch ein TÜV Mensch da. Hat zwar erstmal dumm geschaut als ich im Standgas um die Ecke geschlichen kam, aber dann war er voll begeistert von der AGA. Er war aber der Meinung, dass die bestimmt nur im Stand so drückt :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Noonian ()

    • Noonian schrieb:

      Unsinn. Hatte letzte Woche erst ein Gespräch mit Tom darüber. Solange das Standgeräusch bei geschlossene Klappen die 75 resp. 74 dB nicht überschreitet, kann der Rest so laut sein wie es will.

      Bin letzten Mittwoch mal mit meinem R bei meinem Kumpel in der Werkstatt vorgefahren. Da war zufällig auch ein TÜV Mensch da. Hat zwar erstmal dumm geschaut als ich im Standgas um die Ecke geschlichen kam, aber dann war er voll begeistert von der AGA. Er war aber der Meinung, dass die bestimmt nur im Stand so drückt
      wunderbar dann habe ich heut wieder was gelernt, danke fürs aufklären :D


      wie laut ist so eine 3.5 zoll edel denn unter vollast ? :whistling:
    • Noonian schrieb:



      Solange das Standgeräusch bei geschlossene Klappen die 75 resp. 74 dB nicht überschreitet, kann der Rest so laut sein wie es will.
      Wird bei euch in CH keine Geräuschmessung im Fahrbetrieb vorgenommen?


      Und 100dB bei nichtmal Volllast sind schon krass, damit bekäme man auf einigen Rennstrecken Hausverbot... :whistling:
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      Audi TTRS Plus

      Audi TTS Clubsport
    • Beamer schrieb:

      Die ist so laut, daß man bestens heraushören kann, daß es nur 4 kleine Töpfchen sind. Egal wie viel Leistung sie reingeblasen bekommen.

      Mustang GT350 (nicht mit dem GT350R verwechseln) ist dann Stückchen leiser, macht aber trotzdem eine ganz andere Show

      da für mich mehr als 4 töpfe nie in frage kommen, ist das kein Problem für mich denn auch der R kann sich verdammt geil anhören mit der richtigen aga :thumbsup: :love:

      @Fox906bg

      also 100 db ist doch wohl das mindeste ! :D