Kurbelgehäuseentlüftung / sehr fragliche Konstruktion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • im Prinzip das Thermostat, aber in einem deutlich komplexeren Aufbau wie man das bisher kannte.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Kurbelgehäuseentlüftung / sehr fragliche Konstruktion

      lala schrieb:

      Ich habe bei mir das Phänomen das wenn das Autohaus mein Kühlwasser auf Max auffüllt, dann dauert es 3-4 Wochen und es steht wieder bei Min. Wenn ich dann nichts mache bleibt es bis zum nächsten AH Besuch auf Min stehen und geht nicht weiter runter.
      Klingt für mich so wie @Coolhard es sagt, das Max eigentlich zu viel für das System ist?


      Mach mal den Deckel auf, ggf ist Überdruck im Behälter.
      Teilweise hat sich auch eine Luftblase im System gelöst
    • also beim Ladertausch hatten die so aufgefüllt, dass der deutlich über max. war. Hab das dann abgesenkt und offen warm laufen lassen, dann zu, gefahren und dann Überdruck geprüft. Seitdem alles gut.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Kurbelgehäuseentlüftung / sehr fragliche Konstruktion

      Neu

      kleiner Hinweis zu dem Motul x-cess 5w40
      das Öl ist für Festintervall also 15 tkm oder 1 Jahr freigegeben -> 502.00/505.00
      das Öl kann/darf also nicht im VW Longlife Intervall bis maximal 30 tkm oder 2 Jahre gefahren werden, wo 504.00/507.00 gefordert ist
      -> schau mal im Menü, ob das richtige Ölwechselintervall gesetzt wurde

      aber ehrlich gesagt, glaube ich wiederum nicht, dass es tatsächlich am Öl liegt


      denn,....
      20 km sind Kurzstrecke!
      beobachte mal, wie lange es braucht, bis die Öltemperatur auf 100°C und höher ist....ich beobachte bei mir immer so ca. 13km Fahrstrecke....dann fahre ich auf die bahn und habe da dann meist um 95°C
      dann erst, hat das Öl Temperatur und ab dann und vor allem bei höherer Last und längerer Fahrt, würden sich diverse "Öleinträge" nachhaltig verflüchtigen und nicht in Form vom Kondensat im abkühlenden Öl und später in deinen Schläuchen ansammeln

      was daher ggf. auch interessant wäre..."oelcheck"....einfach mal schauen, was an Kraftstoff- und ggf. Wassereintrag im Öl zu finden ist.
      gibt Papier-Tüpfeltests oder besser noch einen Laborcheck (oelcheck.de)
      auch erkennt man in einer Laboranalyse evtl "Schäden" in Form von "hohen Werten" an Verschleissmetallen; die Labore nutzen Referenzwerte und bewerten dementsprechend das Öl

      beobachte aber auch den Kühlmittelstand wie beschrieben, da evtl etwas im bereich Kühlmittel nicht OK sein könnte;
      wenn Kühlmittel nicht richtig durch den Block "geht", könnte dass doch auch Auswirkungen aufs Klopfen haben, da der betroffene Zylinder wärmer wird, falls nicht ausreichend gekühlt, oder?!?!?
      dazu das bekannte Zylinder 2 Problem!
      2017er Audi S3 Sportback stronic

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AndiG ()

    • Kurbelgehäuseentlüftung / sehr fragliche Konstruktion

      Neu

      AndiG schrieb:

      kleiner Hinweis zu dem Motul x-cess 5w40
      das Öl ist für Festintervall also 15 tkm oder 1 Jahr freigegeben -> 502.00/505.00
      das Öl kann/darf also nicht im VW Longlife Intervall bis maximal 30 tkm oder 2 Jahre gefahren werden, wo 504.00/507.00 gefordert ist
      -> schau mal im Menü, ob das richtige Ölwechselintervall gesetzt wurde

      aber ehrlich gesagt, glaube ich wiederum nicht, dass es tatsächlich am Öl liegt


      denn,....
      20 km sind Kurzstrecke!
      beobachte mal, wie lange es braucht, bis die Öltemperatur auf 100°C und höher ist....ich beobachte bei mir immer so ca. 13km Fahrstrecke....dann fahre ich auf die bahn und habe da dann meist um 95°C
      dann erst, hat das Öl Temperatur und ab dann und vor allem bei höherer Last und längerer Fahrt, würden sich diverse "Öleinträge" nachhaltig verflüchtigen und nicht in Form vom Kondensat im abkühlenden Öl und später in deinen Schläuchen ansammeln

      was daher ggf. auch interessant wäre..."oelcheck"....einfach mal schauen, was an Kraftstoff- und ggf. Wassereintrag im Öl zu finden ist.
      gibt Papier-Tüpfeltests oder besser noch einen Laborcheck (oelcheck.de)
      auch erkennt man in einer Laboranalyse evtl "Schäden" in Form von "hohen Werten" an Verschleissmetallen; die Labore nutzen Referenzwerte und bewerten dementsprechend das Öl

      beobachte aber auch den Kühlmittelstand wie beschrieben, da evtl etwas im bereich Kühlmittel nicht OK sein könnte;
      wenn Kühlmittel nicht richtig durch den Block "geht", könnte dass doch auch Auswirkungen aufs Klopfen haben, da der betroffene Zylinder wärmer wird, falls nicht ausreichend gekühlt, oder?!?!?
      dazu das bekannte Zylinder 2 Problem!


      Ok, das ist jetzt mal ne geballte Info
      Meine geht nur mit ordentlich Treten über 100Grad. Ich mein das hängt am Kühlmanagment zusammen, das passt Zoran ja auch an.

      Zum Thema klopfen: Das habe ich ja ausgelesen, und war eigentlich im Rahmen.

      So nen Papierstreifen könnte ich mal testen, danke für den Tip!

      Was mir jetzt halt mit montierter Motorabdeckung aufgefallen ist, dass die Verschleimung erst im hinteren Bereich beginnt.
      Ich hab mir jetzt die Schlauch Dämmung gekauft, und werde mal schauen was damit passiert.
      Aber wie gesagt, bei anderen funktioniert es auch ohne Dämmung, bei mir was also was anderes nicht stimmen

      Das Öl werde ich bei Gelegenheit dann tauschen, am besten auch wieder das Motul?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joo's ()

    • Neu

      Joo's schrieb:

      AndiG schrieb:

      kleiner Hinweis zu dem Motul x-cess 5w40
      das Öl ist für Festintervall also 15 tkm oder 1 Jahr freigegeben -> 502.00/505.00
      das Öl kann/darf also nicht im VW Longlife Intervall bis maximal 30 tkm oder 2 Jahre gefahren werden, wo 504.00/507.00 gefordert ist
      -> schau mal im Menü, ob das richtige Ölwechselintervall gesetzt wurde

      aber ehrlich gesagt, glaube ich wiederum nicht, dass es tatsächlich am Öl liegt


      denn,....
      20 km sind Kurzstrecke!
      beobachte mal, wie lange es braucht, bis die Öltemperatur auf 100°C und höher ist....ich beobachte bei mir immer so ca. 13km Fahrstrecke....dann fahre ich auf die bahn und habe da dann meist um 95°C
      dann erst, hat das Öl Temperatur und ab dann und vor allem bei höherer Last und längerer Fahrt, würden sich diverse "Öleinträge" nachhaltig verflüchtigen und nicht in Form vom Kondensat im abkühlenden Öl und später in deinen Schläuchen ansammeln

      was daher ggf. auch interessant wäre..."oelcheck"....einfach mal schauen, was an Kraftstoff- und ggf. Wassereintrag im Öl zu finden ist.
      gibt Papier-Tüpfeltests oder besser noch einen Laborcheck (oelcheck.de)
      auch erkennt man in einer Laboranalyse evtl "Schäden" in Form von "hohen Werten" an Verschleissmetallen; die Labore nutzen Referenzwerte und bewerten dementsprechend das Öl

      beobachte aber auch den Kühlmittelstand wie beschrieben, da evtl etwas im bereich Kühlmittel nicht OK sein könnte;
      wenn Kühlmittel nicht richtig durch den Block "geht", könnte dass doch auch Auswirkungen aufs Klopfen haben, da der betroffene Zylinder wärmer wird, falls nicht ausreichend gekühlt, oder?!?!?
      dazu das bekannte Zylinder 2 Problem!
      Ok, das ist jetzt mal ne geballte Info
      Meine geht nur mit ordentlich Treten über 100Grad. Ich mein das hängt am Kühlmanagment zusammen, das passt Zoran ja auch an.

      Zum Thema klopfen: Das habe ich ja ausgelesen, und war eigentlich im Rahmen.

      So nen Papierstreifen könnte ich mal testen, danke für den Tip!

      Was mir jetzt halt mit montierter Motorabdeckung aufgefallen ist, dass die Verschleimung erst im hinteren Bereich beginnt.
      Ich hab mir jetzt die Schlauch Dämmung gekauft, und werde mal schauen was damit passiert.
      Aber wie gesagt, bei anderen funktioniert es auch ohne Dämmung, bei mir was also was anderes nicht stimmen

      Das Öl werde ich bei Gelegenheit dann tauschen, am besten auch wieder das Motul?
      zwischen 95-103°C ist je nach Pace normal bei CC.
      Ölcheck würde ich auf jeden Fall mal machen.
      Öl kennste ja meine Meinung, Addinol 5/40 Festintervall
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Kurbelgehäuseentlüftung / sehr fragliche Konstruktion

      Neu

      Soo, das Dämmmaterial ist da.
      Das Zeug ist relativ dick, ich denke dass sich damit eine gute Dämmwirkung realisieren lässt.
      Beim Blick in den Schlauch konnte ich wieder sehen, dass sich nur im hinteren Teil der Schlamm bildet.
      Ich denke die blanken Anschlüsse werden hier extrem kalt sein. Womöglich ist unterhalb des Gewebes, im Bereich zwischen den Anschlüsse gar kein Schlamm.

      Theoretisch müsste die Dämmwirkung genug sein, um die Kondensation erst nach dem Schlauch sicherzustellen. Ich bin jetzt nur gespannt was passiert.
      Ich hoffe natürlich dass die Kondensation nicht so weit verzögert wird, dass sich Schlamm hinter dem Catch Tank absetzt.
      Wir werden sehen...
      Ein Warnschuss ist es aber dennoch, dass irgendwas nicht stimmt.
      Im besten Fall ist es halt das Öl.
      Das sind ja vermutlich die richtigen Teststreifen!?: Test Motortester Schnelltest für Motoren Consumer MOTORcheckUP - 3 Teststreifen amazon.de/dp/B074CNR4QP/ref=cm_sw_r_cp_api_qDvcCbFFFYB1S

      [IMG:https://uploads.tapatalk-cdn.com/20181206/1204d9eebebf669ce91039db14da9240.jpg]
      [IMG:https://uploads.tapatalk-cdn.com/20181206/9c8dd25e897bb62128f1a4cc74b26576.jpg]
    • Kurbelgehäuseentlüftung / sehr fragliche Konstruktion

      Neu

      AndiG schrieb:

      drücke die Daumen, wenngleich ich glaube, dass es nichts bringen wird


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro


      Hats auch nicht...
      300km, dieses mal leider mit etwas Mehr Kurzstrecken, und es sieht genauso aus.

      Jetzt werd ich mal das Öl tauschen, und eventuell vom 5W40 auf das 5W30, ebenfalls von Motul gehen[IMG:https://uploads.tapatalk-cdn.com/20181210/a773c8614c55f1d6ffc1d519bf39f561.jpg]
      [IMG:https://uploads.tapatalk-cdn.com/20181210/e725fa91b46646f38d37a7414747edff.jpg]