WAES (Wasser Methanol Einspritzung)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WAES (Wasser Methanol Einspritzung)

      Kurz mal wieder was Neues.

      Ich verbaue seit zig Jahren WAES Systeme in dieverse Turbobenziner und TDI.s

      Für den was WAES nichts sagt: Eine pulsweitenmodulierte Hochdruckpumpe welche liniear zum Ladedruck oder der Luftmasse geregelt wird, drückt mit (je nach System) 15 bar auf eine Venturidüse wodurch das Wasser Methanolgemisch auf Schallgeschwindigkeit beschleunigt wird und Dieses wird dann in den Ladeluftkreislauf kurz vor der Drosselklappe eingespritzt. Der Wasserdampf entzieht der Luft die Wärme und der Methanolanteil sorgt für eine weichere Flammfront des Benzins.

      Ergebnis ist eine deutlich reduzierte Ansauglufttemperatur, Zylinderincooling, geringere Abgastemp, resultierend weniger Motorklopfen... etc.

      Das ergibt deutlichen Motorschutz, Reinigung der Einlassventile ;) als Nebeneffekt und entsprechend mehr Leistung, welche bei angepasstem Mapping nochmals optimiert werden kann.

      Bei Logfahrten wohlgemerkt im Regen und 4°C Aussentemp hatten wir trotz dieser Umstände deutlich bessere Werte mit WAES als Ohne.

      Natürlich bringt das WAES erst wirklich was wenn es warm und trocken ist, aber trotz 4°C und Regen hatten wir bei gleichem Mapping
      25% weniger Ansauglufttempertur,
      ca 3° weniger Zündwinkelrücknahme
      Lamdakorrektur von 0.5-3% (Ohne WAES lagen wir um 6%)

      Wenn das Wetter passt machen wir in 2 Wochen weiter, ich berichte dann und wenn es zeitlich reicht ziehen wir das Ganze auch als richtige Vergleichsmessung auf.

      Ich verwende immer Kits von Snowperformance und da kann man auch bisl sich belesen.
      snowperformance.de/de/info-boostcooler-leistungsmerkmale/

      Verbaut habe ich das alles in OEM optik, mit teilweise OEM Teilen. Der 9.5L Tank sitzt in dem Batteriekasten welchen man sich ins Heck bauen kann.
      Aktiviert wird das Ganze über einen Schalter in der Mittelkonsole den ich mir extra in OEM Optik habe anfertigen lassen (und welcher aber nicht funktioniert 8| ....Ersatz ist unterwegs), das Steuergerät wird vom OEM Relaiskasten gespeist.


      Gruss, Matthias

      meinr.com/index.php/Attachment…699aa25d48ca7526cccc4f9eameinr.com/index.php/Attachment…699aa25d48ca7526cccc4f9eameinr.com/index.php/Attachment…699aa25d48ca7526cccc4f9eameinr.com/index.php/Attachment…699aa25d48ca7526cccc4f9eameinr.com/index.php/Attachment…699aa25d48ca7526cccc4f9eameinr.com/index.php/Attachment…699aa25d48ca7526cccc4f9eameinr.com/index.php/Attachment…699aa25d48ca7526cccc4f9eameinr.com/index.php/Attachment…699aa25d48ca7526cccc4f9ea
      Bilder
      • 20151228_204509.jpg

        476,61 kB, 1.046×1.860, 624 mal angesehen
      • 20151230_213024.jpg

        308,06 kB, 1.594×897, 621 mal angesehen
      • 20151231_202645.jpg

        322,94 kB, 1.594×897, 612 mal angesehen
      • 20160101_213031.jpg

        259,86 kB, 1.594×897, 975 mal angesehen
      • 20160102_180922.jpg

        351,08 kB, 897×1.594, 558 mal angesehen
      • 20160102_181007.jpg

        464,03 kB, 1.594×897, 663 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Turbomatthy ()

    • Da bist du leider schlecht informiert @guth
      Es gab einige Autos ab Werk die das hatten.

      SP schrieb:

      Der Subaru Impreza WRX 22B STi ist ein handgefertigtes Coupe, basierend auf Collin McRae?s 555 WRC ´98er Rally-Impreza . Die 400 gebauten Wagen wurden hauptsächlich für den japanischen Markt gebaut und waren innerhalb von 48 Stunden ausverkauft. Der 22B Sti besitzt einen 2.2l Turbo Motor, Leistung 280PS mit Ladeluftkühler-Wassereinspritzung, Bilstein Fahrwerk, 17"x 8,5 Felgen mit 235/40 Bereifung.

      Saab war der erste Automobilkonzern, der optional von Werk aus ein Wassereinspritz-Systeme für deren Turbo-Fahrzeuge anbot. Die Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre hergestellten Fahrzeuge sind heute selten und im guten Zustand in Saab Kreisen sehr begehrt.
      Neuer BMW M4 GTS
      Für das imposante Aufgeld bekommt die nur doppelsitzige Sonderserie des BMW M4 GTS nicht nur ein umfangreiches Spoilerpaket rundum, sondern auch eine Leistungsspritze auf 500 PS und 600 Newtonmeter maximales Drehmoment zwischen 4000 und 5500 Umdrehungen pro Minute. Die Leistungsspritze wird dank einer Wassereinspritzung ermöglicht, die die Ansaugtemperatur spürbar senkt und die Verbrennung des Kraftstoffs im doppelt aufgeladenen Dreiliter-Reihensechszylinder mit einer höheren Leistungsausbeute vollzieht.
      Hersteller verzichteten dann weil der Kunde das wasser nicht nachfüllte.

      Weiter ist es für den Endkunden nicht leicht Methanol zu kaufen.
      Nur Wasser kühlt nähmlich nur und lässt den Motor abmagern (höhere Dichte der Luft).
      Erst mit dem Methanol wird das system wirklich effektiv.

      WAES wurde auch in der Formel 1 eingesetzt und in diversen Rallyefahrzeugen findet das System Verwendung.
    • WAES (Wasser Methanol Einspritzung)

      Das ganze hab ich bei mir auch schon überlegt und wird denke ich auch Einzug in überschaubarer Zeit erhalten, sofern mein Tuner dass dann absegnet und auch mit dementsprechend programmieren kann. Hätte am liebsten den Tank dafür hinten im Kofferraum, aber dann Leitungen bis nach vorne etc ist auch blöd.. Das mit dem Batteriekasten ist ne gute Idee, nur wenn man ne TTS/RS Ansaugung hat ist das doof..


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      KW DDC, dicke Stabis VA+HA, Brembo 6-Kolben mit gelochten Tarox Scheiben 352x32, OZ Formula HLT 8,5x19, diverse Leistungsupgrades
    • Methanol gibt es z.B. bei Spritonline.de

      Verbrauch richtet sich nach dem Fahrerprofil, dem Ladedruck, der Bedüsung und wie der Kontroller programmiert wird.

      Je nach dem verbraucht man bei 100% Last 150-400ml die Minute.

      Man darf aber nicht vergessen das das Methanol nur dann einspritzt wenn man entsprechend Ladedruck anliegen hat.

      Also bei normaler Tempomatfahrt geht sie garnicht an.

      Beisspiel, habe bei 350km freier Autobahn und nem zügigen Durchschnitt ca 1.5L verbraucht.

      Im TDI verbraucht man schon mehr. Im Sunny verbrauche ich ca 2-4l auf 100km im Rundstreckeneinsatz. Allerdings sind das dann auch andere Leistungsregionen
    • Danke für den Link.. Bei dem Verbrauch sind die Mehrkosten ja durchaus überschaubar. Bei 1.30€/L Methanol kann man also ca. 1000km für 13€ fahren. Aber wenn man das Ding mit abstimmen lässt, sollte man auch immer nachfüllbereit sein oder aber die Version mit Schutzfunktion kaufen. Kriegt man den Einbau als Laie hin? Im Prinzip schließt man nur einen anderen Schlauch am Turboknie an der Drosselklappe an, das STG am LMM und eben die Schläuche von hinten nach vorn!?
    • Wie gesagt Jungs, wir können technisch darüber diskutieren. Ich will nichts verkaufen und habe auch nichts davon.

      Das Methanol wird in einem bestimmten Verhältnis mit Wasser gemischt. Die Kosten sind effektiv gering und man hat sogar einen reduzierten Spritverbrauch.

      Nebeneffekt: Bedi-Reinigung :)

      Als die Montage ist nicht all zu schwer aber es gibt schon einige Sachen zu beachten.

      Du kannst einen Schwimmerschalter für den Tank dazu bestellen, der gibt dir dann via LED einen leeren Tank an.

      Ich habe das jetzt bewusst nicht verbaut, weil der 9.5L recht lang hält und dann guckt man beim Tanken(Benzin) mal rein und füllt gleich WAES nach.

      Natürlich hat man damit auch den perfekten LLK, einer der immer Kalt liefert, auch bei +35°C, einer der sich nicht aufheizt in der Stadt und Vieles mehr.

      Lest doch oben mal den Link von Snow performance.

      Hie in dem Video seht ihr meinen Sunny. Im Tacho ungefähr auf 10Uhr hats ne grüne LED die anzeigt wann die Methanol arbeitet.

      youtube.com/watch?v=2_vaNdTXr9k

      Zum Thema Tank leer, zur Not kann man auch normales wasser reinkippen, allerdings bringt das dann nicht den richtigen Effekt.

      Weiter stimmst du ja nicht hart an der Klopfgrenze ab sondern bleibst ja 2-3° eh davon entfernt...(schlechter Sprit/warm/ oder wenn man auf nem Pass ist)

      Dein MSG erkennt das und passt entsprechend die Zündung/Füllmenge/Drosselklappe/Ladedruck an.

      Trocken laufen sollte die Pumpe aber nicht, dann system deaktivieren.
    • Für ein Rennauto eine super Sache. Aber wenn ich mal nachrechne... 9,5 Liter Tank, 1,5l auf 350 km Autobahn... da müsste(wenn das Auto abgestimmt ist, kann ihc ja nicht mehr ohne fahren) ich alle 20-25 Autobahnstunden nachfüllen. d.h. bei mir max alle 10 Tage. Das wäre mir persönlich für ein Alltagsauto zu viel Stress. Bei einem Track Auto sieht das dagegen natürlich wider ganz anders aus.

      Danke für die Infos, Bilder und Aufklärung! Guter Thread!
      Die Stoßstange ist aller Laster Anfang.
    • Superhase84 schrieb:

      Ich weiß nicht ob ich es übersehen hab aber für den Golf 7 gibt es das noch nicht.
      Das sind auch keine Fahrzeugspezifischen Systeme sondern universal.

      Ein Rückschlagventil wäre noch wichtig, damit es nicht nachtropfen kann falls der Tank höher liegt als die Düse.

      Auch wichtig zur Info für Straßenfahrzeuge: Es ist nicht zu empfehlen das System bis zum Abstellen des Fahrzeuges aktiv zu haben, da sich an den Ladeluftleitungen Kondensat absetzt und Tröpchen bildet...

      Bei erneutem Start kann das unangenehme Nebenwirkungen haben (Weißrauch, Motorstottern, Zündaussetzer + Fehlereintrag) wenn die Wassertröpfchen mitgerissen werden. Daher auch unbedingt das Rückschlagventil mit verbauen)

      Methanol gibt es auch in den meisten Modellbaugeschäften zu kaufen, kostet da aber evenutell etwas mehr.

      Mir persönlich ist nach ein paar Wochen die Mischerei auf die Nerven gegangen, hab das System dann fast nicht mehr genutzt.

      Im 1.9er Diesel bin ich das Stage 3 von Snowperformance mit 2 Düsen gefahren, in verschiedenen Wasser/Methanol Mischungsverhältnissen.

      Letztendlich würde ich es als Resümee zumindest in einem modernen TDI nicht mehr verbauen. Der Zugewinn an Leistung war bei 50/50 Mischung um die 8PS wenn ich mich recht erinnere, von 232 auf 240.

      Als dann der Snowperformance Controller das zweite mal defekt war, hab ich den gar nicht mehr austauschen lassen und das Ding einfach ausgeschaltet gelassen....