Motoröl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Docker76 schrieb:

      Ich warte beim 6R auch bis das Öl mindestens 85 Grad hat,bevor ich Feuer gebe.
      Muss gestehen das ich sogar im Winter ,auf meinem Arbeitsweg die Heizung nicht einschalte,damit der Motor auf den 15 km wenigstens einigermaßen warm wird.Sitzheizung auf 3 und gut ist.
      Ich denke auf lange Sicht ,wird es der Motor und der Turbo einen danken.
      Ihr wartet bis 85 Grad bis ihr Feuer gebt? Bei mir kommt der Motor beim normalen Fahren nur mit ganz viel Mühe überhaupt in den Temperaturbereich von 85-90°! Dann darf ich ja nie Feuer geben :D
    • sequence158 schrieb:

      Fox906bg schrieb:

      Positiver Nebeneffekt sind halt die Leichtlaufeigenschaften sowie die wohl sehr gute Performance bei Kaltstarts bzw. im Winter.
      Du beziehst dich hier auf das 40iger Öl (New Life) oder?
      Ne, schon auf das 0W30.
      Je dünner die Suppe, desto weniger Widerstand wird dem Motor entgegengesetzt (Stichwort: "Fluidreibung").
      Wobei das 0W40 im Vergleich vermutlich auch nicht dramatisch dickflüssiger sein wird.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • sequence158 schrieb:

      Danke für was Video!

      Mal noch eine Frage: ich möchte in den nächsten 2 Monaten auf Festintervall mit 14 Tkm umstellen und hierfür das Mobil 1 New Life 0W40 verwenden. Wenn ich über mobiloil.de nach nem passenden Öl suche, dann gibt er mir das ESP 0W30 an. Ist das Öl wirklich dem New Life vorzuziehen?? Bisher habe ich (auch hier im Forum) nur lobende Worte für das New Life gelesen und von keinem anderen Öl (bezogen auf Mobil 1).
      Ich würde gerne auf das 40iger Öl gehen, da meine Öltemperatur oft jenseits der 105 Grad liegt und ich nicht weiß, ob das "gesund" ist. Durch das 40iger hoffe ich einfach, dass durch die bessere Viskosität geringere Höchsttemperaturen entstehen...
      Warum könnte es wohl sein, dass MOBIL selbst ein anderes Öl empfiehlt als Du es gerne hättest bzw. in Erwägung gezogen hast, weil so mancher meint weil es NEW LIFE heißt dass es dann besser ist? :/

      - Weil es für Deinen Motor (höchst-) wahrscheinlich das richtigere MOBIL Produkt sein wird ;)

      Wenn Du nicht auf der Rennstrecke bist wie @Fox906bg schon angemerkt hat, wird es eher sogar Nachteile nach sich ziehen :/
      Ich denke Du hast Dir sicher die Produktbeschreibungen der beiden unterschiedlichen Typen durchgelesen!?

      Außerdem, was sind 105 Grad oder etwas mehr Öltemp. - gar nichts, da hat es erst richtig Betriebstemperatur ;)
      Wie viel Temp. Reduktion würdest Du Dir denn von einem z.B. NEW LIFE 0W-40 erwarten?

      lg oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • erik_z schrieb:

      Docker76 schrieb:

      Ich warte beim 6R auch bis das Öl mindestens 85 Grad hat,bevor ich Feuer gebe.
      Muss gestehen das ich sogar im Winter ,auf meinem Arbeitsweg die Heizung nicht einschalte,damit der Motor auf den 15 km wenigstens einigermaßen warm wird.Sitzheizung auf 3 und gut ist.
      Ich denke auf lange Sicht ,wird es der Motor und der Turbo einen danken.
      Ihr wartet bis 85 Grad bis ihr Feuer gebt? Bei mir kommt der Motor beim normalen Fahren nur mit ganz viel Mühe überhaupt in den Temperaturbereich von 85-90°! Dann darf ich ja nie Feuer geben :D
      Du meinst jetzt aber schon das Motoröl oder ?
      Nicht das du das Kühlwasser meinst ...
      Und Finnland im Winter zählt auch nicht mit ;)
    • 0540er Addinol mit Festintervall hab ich seit 3 Monate drin.

      Was soll ich sagen?

      Der Motor hat bis jetzt nicht gefressen :D :D :D

      Zugegeben-habe schon einige Autos gehabt.Egal ob Castrol,Pennzoil,Mobil1 oder sonst was...Noch nie ist ein Motor in meinem Leben wegen schlechter Ölqualität verreckt oder verkokt gewesen.
      Immer warmfahren ohne Vollast und gut.
      APR Stage 2 "High-Torque".
      ST-XA Gewinde,BullX DP-EWG,9x19 Audi Speedlines,CTS Inlet mit Mahle Papierfilter,034 Motorsport Dogbone,Sachs-Performancekupplung,CTS Catchcan und Kolbenkraft Ladeluftstrecke.


      MFG.
      Bac.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bacardybreezer ()

    • Neben der Auswahl des für den Einsatzzweck richtigen Öls (inbesondere im Bezug auf die Viskosität) ist vor allem der regelmäßige Wechsel wichtig.
      Alles andere wie die Marke (solange es hochwertige Öle sind) ist nebensächlich, welche Unterschiede sollten sich auch für den Otto-Normalfahrer ergeben?
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Fox906bg schrieb:


      Alles andere wie die Marke (solange es hochwertige Öle sind) ist nebensächlich, welche Unterschiede sollten sich auch für den Otto-Normalfahrer ergeben?
      Na eben gar keine :D

      Hab bei meinem Edition 35, angefeuert durch gewisse Foren, eine halbe Doktorarbeit aus dem Thema Motoröl gemacht.
      Umgestellt auf Festintervall, das "gelobte" Addinol rein und penibel auf alles geachtet....

      Jetzt mit dem R: Auto geht zum Service wenn er es anzeigt. Gemacht wird das was VW für richtig hält, mit den Materialien die VW für richtig hält.
      Fazit nach 36000KM: Auto läuft wie ne Eins, braucht keinen Tropfen Öl und auch sonst ist alles in bester Ordnung.
      (Geschont wird er übrigens nicht, was ein Satz Sommerreifen pro Saison leider beweist ^^ )
      Was aber herrlich ist: sich nicht durch unzählige Seiten Forendiskussion quälen und sich ständig Gedanken zu machen; angefeuert von "Experten" die wöchentlich irgendwelche Ölauswertungen präsentieren.

      Das überlass ich den Leuten die dafür sehr gut bezahlt werden, nämlich den Entwicklern und Ingenieuren bei VW.
      Getreu dem Motto: die machen Ihren Job, ich Meinen....
      Viele Grüße
      Stefan
    • Herrlich!

      Mehr braucht man dazu wirklich nicht sagen.

      Jeder, der fragen muss, ob er vielleicht ein anderes Öl nehmen sollte, muss eh mangels Ahnung komplett die Finger von der Sache lassen. Aber wie das so ist. Öldiskussionen in Foren sind so wie Israelis und Palästinenser. Bekommt man nicht sauber geklärt.
      "typischer Landstraßenfahrer, Ortsausgang Vollgas..." :D
      (Frank Schwettmann, Gema Motorsport, nach Sichtung meiner Synchronringe)

    • Stefan schrieb:

      Na eben gar keine :D
      Hab bei meinem Edition 35, angefeuert durch gewisse Foren, eine halbe Doktorarbeit aus dem Thema Motoröl gemacht.
      Umgestellt auf Festintervall, das "gelobte" Addinol rein und penibel auf alles geachtet....

      Jetzt mit dem R: Auto geht zum Service wenn er es anzeigt. Gemacht wird das was VW für richtig hält, mit den Materialien die VW für richtig hält.
      Fazit nach 36000KM: Auto läuft wie ne Eins, braucht keinen Tropfen Öl und auch sonst ist alles in bester Ordnung.

      (Geschont wird er übrigens nicht, was ein Satz Sommerreifen pro Saison leider beweist ^^ )
      Was aber herrlich ist: sich nicht durch unzählige Seiten Forendiskussion quälen und sich ständig Gedanken zu machen; angefeuert von "Experten" die wöchentlich irgendwelche Ölauswertungen präsentieren.

      Das überlass ich den Leuten die dafür sehr gut bezahlt werden, nämlich den Entwicklern und Ingenieuren bei VW.
      Getreu dem Motto: die machen Ihren Job, ich Meinen....
      Genau wie bei mir. :D

      Btw., 1 Satz Sommerreifen pro Saison? Niedlich... :)
      "Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz" (Klaus Kinski)

      Golf 7 GTD:[IMG:http://images.spritmonitor.de/775699_5.png]| TT-RS: [IMG:http://images.spritmonitor.de/789723_5.png]

      Immer aktuelle Nordschleifen-Onboards: youtube.com/user/TheMaody66[/url]
      Mein Vorstellungs-/Modifikations-Thread: meinr.com/index.php/Thread/5733-Maodys-Golf-VII-R/?pageNo=1
    • Stefan schrieb:

      Das überlass ich den Leuten die dafür sehr gut bezahlt werden, nämlich den Entwicklern und Ingenieuren bei VW.
      Grundsätzlich gebe ich dir vollkommen Recht! Aber da ich selbst in der Automobilzulieferer-Branche arbeite, weiß ich im Detail, dass bei OEMs heutzutage leider viel zu häufig Kosten vor Qualität gehen (und da mein ich nicht mal den "Abgasskandal"). Wenn es also ein (nachweislich) besseres Öl für unseren Motor geben würde bzw. gibt, heißt das noch lange nicht, dass das dann auch zum Einsatz "ab Werk" kommt...

      Bitte nicht falsch verstehen, aber das ist halt mein Beweggrund warum ich zu einem anderen (und hoffentlich besseren) Öl greifen möchte.
    • @sequence158
      Die Überlegung ist sicher nicht ganz unberechtigt.
      Wobei VW aber sicher nicht so blöd ist und reihenweise Motorschäden infolge von zu minderwertigem Öl in Kauf nimmt - DAS würde dann nämlich ordentliche Kosten verursachen, von der Rufschädigung ganz abgesehen. ;)

      Wie ich aber schon erwähnte, muss das Öl zum Einsatzzweck passen.
      Das standardmässig von VW abgefüllte (und getestete) 5W30 deckt alle Anforderungen des Alltagsbetriebs ab.

      Wer regelmässig auf die Rennstrecke geht und der Motor dementsprechend hohe Öltemperaturen sieht sowie generell hohen Belastungen ausgesetzt ist, der kann sich um ein "passenderes", höherviskoses Öl umsehen.
      Unter Umständen aber mit Abstrichen bei der Alltagsnutzung (schlechtere Kaltstarteigenschaften etc...)


      Aber nochmal, Otto-Normalfahrer wird weder einen Unterschied merken noch irgendwelche Vorteile durch ein anderes "Wunderöl" erhalten.
      Wenn dir der Motor bei 100tkm oder 200tkm hochgeht, wirst du nach wie vor nicht wissen, ob das Öl dran Schuld hatte oder nicht. ;)
      Da ist es deutlich ausschlaggebender, wie viele Ölwechsel der Motor bis dahin hatte.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • maody66 schrieb:

      Ich fahre immer das, was mir von der VW-Werkstatt im Rahmen des LL-Service eingefüllt wird. Und da bin ich beileibe nicht der Einzige mit ähnlichem Nutzungsprofil. Hat weder beim 6 .:R noch beim 7 .:R (bisher) geschadet. Über die Belastung, die ich der Kiste dabei zumute, kannst Du Dir selbst ein Bild machen.
      Genau so, alles andere ist vertane Zeit. Mache ich bei jedem Wagen so!
      Warum sollte ich mir Gedanken um die Qualität des Öl machen wenn dies der Garantiegeber schon getan hat??
      ___________________________________________________________________

      Grüße Christoph

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ck-r ()

    • Fox906bg schrieb:

      @sequence158
      Die Überlegung ist sicher nicht ganz unberechtigt.
      Wobei VW aber sicher nicht so blöd ist und reihenweise Motorschäden infolge von zu minderwertigem Öl in Kauf nimmt - DAS würde dann nämlich ordentliche Kosten verursachen, von der Rufschädigung ganz abgesehen. ;)

      Wie ich aber schon erwähnte, muss das Öl zum Einsatzzweck passen.
      Das standardmässig von VW abgefüllte (und getestete) 5W30 deckt alle Anforderungen des Alltagsbetriebs ab.
      Damit hast du bestimmt Recht! Da es in meiner elterlichen Heimat doch noch mal echten Winter gibt und ich auch mal gern in den Skiurlaub fahre, würde ich mich einfach mit nem 0W wohler fühlen ;)
    • sequence158 schrieb:

      Damit hast du bestimmt Recht! Da es in meiner elterlichen Heimat doch noch mal echten Winter gibt und ich auch mal gern in den Skiurlaub fahre, würde ich mich einfach mit nem 0W wohler fühlen ;)
      Würde mich interessieren was Du unter echtem Winter verstehst :/ ?
      Ich wohne in den Alpen und Skiurlaub ist bei mir täglich - ich brauche 10 min. bis zum Skilift.

      Bin 4 Jahre mit dem 6R und jetzt seit bald 2 Jahren im Cayenne schon immer mit 5W-30 unterwegs.

      lg oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014