A45 AMG Facelift

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist ja das was mich auch stutzig gemacht hat.

      6 Sekunden sind mit Mehrleistung, neuem Fahrwerk, Sperre und Semislicks nicht viel.
      Vielleicht lag es an den Bedingungen. Es war zwar trocken aber an dem Tag wäre die Nordschleife nicht sehr griffig gewesen, wird da geschrieben.
      Hier der alte Supertest auto-motor-und-sport.de/supert…t-wer-a-sagt-8086993.html .

      Der damalige Reifen war ein Dunlop SportMaxx RT.

      Das Bild stammt aus der neuen Ausgabe.
    • Ja gut, da sind wir dem Rätsel schonmal einen Schritt näher.
      Der Cup2 ist nämlich genaugenommen kein richtiger Semi mehr, sondern einfach nur ein sehr guter UHP.
      Ebenso ist der am Vorgänger montierte SportMaxx RT auch ein UHP, wenn vielleicht auch nicht auf dem Niveau des Cup2.

      Bleiben aber noch immer die Sperre und die -wenn auch nur geringfügige und auf der NoS nicht so relevante- Mehrleistung.
      Am Fahrwerk soll man ja nachgebessert haben, wobei das nicht unbedingt heissen muss, dass der Wagen dadurch auch schneller geworden ist (die Änderungen könnten auch den Komfort betreffen).
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Hatte ich schonmal geschrieben, aber ich seh dann irgendwie den Sinn im Cup2 nicht.
      Der Pilot Super Sport hat bessere Nassreserven als der Cup2 und ist ja auch ein UHP.

      Der Cup2 wird im trockenen besser funktionieren, aber da war der der normale Cup scheinbar besser.
      Also müsste man für den Straßengebrauch und gelegentliche Rundstrecke den MPSS nehmen und für ernsthafte Trackdays den Pilot Sport Cup.(den es ja nicht mehr gibt).
      Da fällt der Cup2 irgendwie weg, da er scheinbar beides soll aber beides nicht richtig kann.

      Aber wieso liefern dann immer mehr Hersteller ihre Performancemodelle mit Cup2 aus, bzw. bieten die Option an?
      Der müsste ja dann eigentlich sicher genug sein, damit die breite Masse auch bei Nässe auf der Straße keinen Mist baut.

      Würde mich ja echt mal interessieren, was denn dann ein alter A45 mit Cup2 Reifen fährt. Der dürfte auf der NoS nicht wirklich langsamer sein.
      In Hockenheim würde die Sperre dann evtl. den entscheidenden Unterschied liefern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gorillajebus ()

    • Genau. :)
      Wobei ich zugegeben den Cup2 noch auf keinem Golf o.Ä. gefahren bin, um hier wirklich was sagen zu können.
      Aber er stellt einfach das weniger performanceorientierte, dafür aber alltagstauglichere Pedant zum alten Cup dar.
      Dürfte aber im Trockenen noch immer spürbar über dem PSS liegen.

      Aber UHP ist nicht gleich UHP bzw. gibt es da eine recht große und recht undefinierte Bandbreite, allein die Bezeichnung ist oft irreführund.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Der Cup2 ist absolut alltagstauglich auch bei Nässe und im Trockenen deutlich besser als der PSS.
      Für den Sommer kommt bei mir auch wieder der Cup2 drauf.
      CO2 - das lass ich frei! :D

      Audi TT RS+, Piemontrot, Voll, Downpipe BullX, Upgraded by NET, Fondmetal 9RR 8,5x19 ET42 auf Michelin Cup2, H&R-Federn, H&R-Stabis, Movit 380 + Pagid RSL1 + Stahlflex, Soundsystem by Miketta
    • A45 AMG Facelift

      fritzreifen.de/


      235:35 19 im Moment 228€

      Sent from my iPhone using Tapatalk
      Golf 6R
      KW Clubsport, HR Stabilisatoren
      dunkle Scheibenfolierung,
      Bremsenbelüftung Audi TT
      Movit 6K, 370 x 35 mm
      Kotflügelverbreiterung
      265/35 18 auf ATS GTR
      Überrollbügel v. Wiechers
      Recaro Pole Position mit 4 Punkt Schroth H-Gurte, 3 Zoll
      Motor ein bißchen friesiert

      Haben Sie beim Autofahren schon bemerkt, dass jeder der langsamer fährt als Sie ein Idi*t ist, und jeder der schneller fährt ein Verr*ckter?
    • Fox906bg schrieb:

      Auf der NoS sind 6sec nicht viel.
      Wenn der Vorgänger tatsächlich normale Straßenreifen hatte und das Facelift auf "richtigen" Semis rollte, wäre der Vorgänger theoretisch sogar schneller gewesen!
      Stimmt das wirklich alles so? :huh:

      Ich sag jetzt mal grob, dass Semis im Vergleich zu Straßenreifen auf der NoS um die 15-20sec ausmachen werden (wer den direkten Vergleich hat, möge mich korrigieren - ich war auf der NoS bisher nur mit Straßenreifen unterwegs).
      Wobei es natürlich wieder drauf ankommt, wie gut oder schlecht der Straßenreifen sowie der Semi im Vergleich ist.

      Schön wärs. Die modernen UHP Reifen sind bereits sehr gut.
      Semis funktionieren nur perfekt mit dem individuell angepassten Fahrwerk und Sturzwerten.
      Auch dann sind 20 Sekunden nicht drin.

      Meine Erfahrung:
      Megane 3 RS komplett Serie, nur Bremsbeläge, BTG 7.57 min
      Bilstein Clubsport und Semis BTG 7.42 min
      To add Speed, add lightness! ^^
    • Gorillajebus schrieb:

      Das ist ja das was mich auch stutzig gemacht hat.

      6 Sekunden sind mit Mehrleistung, neuem Fahrwerk, Sperre und Semislicks nicht viel.
      Vielleicht lag es an den Bedingungen. Es war zwar trocken aber an dem Tag wäre die Nordschleife nicht sehr griffig gewesen, wird da geschrieben.
      Hier der alte Supertest auto-motor-und-sport.de/supert…t-wer-a-sagt-8086993.html .

      Der damalige Reifen war ein Dunlop SportMaxx RT.

      Das Bild stammt aus der neuen Ausgabe.


      Ab einem bestimmten Zeitkorridor sind 6 Sekunden schon ne Macht!
      Eine 8.04min entspricht BTG ungefähr 7.46min.
      Fahr das erstmal! ;)
      To add Speed, add lightness! ^^
    • touristenfahrer schrieb:

      Schön wärs. Die modernen UHP Reifen sind bereits sehr gut.

      Semis funktionieren nur perfekt mit dem individuell angepassten Fahrwerk und Sturzwerten.
      Auch dann sind 20 Sekunden nicht drin.
      Stimmt schon und ist mir auch völlig klar. :)
      Wie gesagt, bei UHP´s und auch Semis gibt es eine recht große Leistungsbandbreite zwischen den einzelnen Herstellern, auch ist die Definition ansich eher verschwommen.

      Moderne UHP´s sind zweifelsohne sehr gut, aber ein richtiger Semi alá Dunlop Direzza, Pirelli Trofeo etc. ist schon nochmal eine andere Hausnummer, insbesondere was die Konstanz auf Temperatur betrifft (weil ein UHP doch nur ein besserer Straßenreifen ist).
      Wenn die SportAuto z.B. die 2. oder 3. NoS-Runde zeitlich wertet, ist ein UHP schon lange am Schmieren, wo ein richtiger Semi erst warm geworden ist - im wahrsten Sinne des Wortes. :)
      Vom Gripniveau insgesamt wollen wir bei den Genannten erst gar nicht anfangen.

      Natürlich muss das Fahrwerk und die Sturz-/Spureinstellung auf Semis zugeschnitten sein, bei einem Serienfahrwerk wird der Gewinn durch Semis freilich deutlich geringer ausfallen.

      Ansonsten stimme ich aber zu, man sollte die Zeit des AMG keinesfalls herunterspielen, das muss man erst mal fahren.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Fox906bg schrieb:

      touristenfahrer schrieb:

      Schön wärs. Die modernen UHP Reifen sind bereits sehr gut.

      Semis funktionieren nur perfekt mit dem individuell angepassten Fahrwerk und Sturzwerten.
      Auch dann sind 20 Sekunden nicht drin.
      Stimmt schon und ist mir auch völlig klar. :) Wie gesagt, bei UHP´s und auch Semis gibt es eine recht große Leistungsbandbreite zwischen den einzelnen Herstellern, auch ist die Definition ansich eher verschwommen.

      Moderne UHP´s sind zweifelsohne sehr gut, aber ein richtiger Semi alá Dunlop Direzza, Pirelli Trofeo etc. ist schon nochmal eine andere Hausnummer, insbesondere was die Konstanz auf Temperatur betrifft (weil ein UHP doch nur ein besserer Straßenreifen ist).
      Wenn die SportAuto z.B. die 2. oder 3. NoS-Runde zeitlich wertet, ist ein UHP schon lange am Schmieren, wo ein richtiger Semi erst warm geworden ist - im wahrsten Sinne des Wortes. :)
      Vom Gripniveau insgesamt wollen wir bei den Genannten erst gar nicht anfangen.

      Natürlich muss das Fahrwerk und die Sturz-/Spureinstellung auf Semis zugeschnitten sein, bei einem Serienfahrwerk wird der Gewinn durch Semis freilich deutlich geringer ausfallen.

      Ansonsten stimme ich aber zu, man sollte die Zeit des AMG keinesfalls herunterspielen, das muss man erst mal fahren.

      Du meinst sicherlich den Trofeo R ! ;)
      Der Direzza wird in Kürze auslaufen.
      Es wird in naher Zukunft auch immer schwieriger werden einen vernünftigen Semi zu bekommen, da das EU Label uns einen Strich durch die Rechnung macht. ;(
      Ohne das Label darf der Reifen nicht in Umlauf gebracht werden.
      Erster Reifen für 2016 welcher betroffen ist - Federal FZ 201 - es gibt nur noch Restbestände. :(
      To add Speed, add lightness! ^^
    • A45 AMG Facelift

      Oh, das vom Federal wusste ich noch nicht


      Sent from my iPhone using Tapatalk
      Golf 6R
      KW Clubsport, HR Stabilisatoren
      dunkle Scheibenfolierung,
      Bremsenbelüftung Audi TT
      Movit 6K, 370 x 35 mm
      Kotflügelverbreiterung
      265/35 18 auf ATS GTR
      Überrollbügel v. Wiechers
      Recaro Pole Position mit 4 Punkt Schroth H-Gurte, 3 Zoll
      Motor ein bißchen friesiert

      Haben Sie beim Autofahren schon bemerkt, dass jeder der langsamer fährt als Sie ein Idi*t ist, und jeder der schneller fährt ein Verr*ckter?
    • touristenfahrer schrieb:

      Du meinst sicherlich den Trofeo R ! ;)
      Jep, den meine ich.
      Wobei der für einen Semi auch schon einen relativ hohen Profilanteil hat, aber funktioniert nichtsdestotrotz hervorragend.

      Dass der Direzza ausläuft, finde ich auch sehr schade.
      Wird wohl einer der letzten "richtigen" Semis gewesen sein, wenn die EU da mal wieder maßregelt...
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport