Tieferlegungsfedern allgemein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So habe ich mich letztendlich auch entschieden. 120er KW V2 mit DCC off. Zu sehr soll der Rücken ja auch nicht geschont werden. ;)

      Die Teile warten aber noch auf den Einbau.
      2015er Golf 7 R - Zweisitzerumbau (Strebe, Netz, Clubsport-S-Teppich) - Recaro Pole Position - 413 Motorsport-Konsolen - OZ Ultraleggera 8x18 ET45 - Michelin Pilot Sport Cup 2 235/40 R18 - KW-Gewindefahrwerk
    • Hallo,
      Ich hab ein paar Fragen bzgl. der hier angesprochen verschiedenen Federn.
      Mich interessieren die H&R 25mm Federn in Kombination mit Distanzscheiben vorne 16mm und hinten 30mm.

      Fährt hier jemand diese Kombination auf 235/35/19?
      Gibt es hier Probleme mit Schleifgeräuschen beim einschlagen?

      Dann habe ich noch was gelesen bzgl. eines Plastikschlauches den man direkt bei H&R beziehen kann. Dieser soll diese Klonggeräusche vermeiden. Dazu habe ich jedoch nichts finden können.
      Wenn einer einen Link dazu hat wäre ich dankbar.

      Die H&R Federn haben ja ein Gutachten genau so wie die Distanzscheiben.
      Wie sieht es hier in der Kombination aus? Muss ich diese dann noch eintragen lassen?

      Oft wurde auch erwähnt das man das Fahrzeug dann wieder "Nullen" muss/ sollte?
      Wie sieht es hier aus mit den ganzen Extras (ACC,DCC, lane Assist, Ruckfahrkamera,..)
      Hat hier jemand Probleme mit den Funktionen?

      Was würde eine "Nullung" beim freundlichen kosten?

      Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen. :)
      Viele Grüße

      R_Ingo

      --------------------------------------------------------
      IPE Downpipe - IPE Catback - H&R 25mm Federn
    • Tieferlegungsfedern allgemein

      Grundsätzlich gilt eine ABE nur für das Teil allein mit einem sonst serienmäßigen Fahrzeug. Sobald Du noch ein Element veränderst, musst Du zum TÜV und die Gesamtheit abnehmen lassen.

      Also, nur Spurplatten mir Rest original (Fahrwerk, Felgen) braucht keine weitere Abnahme. Kommt aber Federn, Fahrwerk und/oder andere Felgen hinzu, musst Du zum TÜV.

      Ist auch irgendwo logisch - der Hersteller der Zubehörteile lässt seine Teile nur am originalen Fahrzeug prüfen und abnehmen. Alle möglichen und unmöglichen Kombinationen abzudecken würde das Maß überschreiten.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Gruß Prions - meinR.com Moderator

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/581015_5.png]

      „Wer aufhört besser zu werden, fängt an schlechter zu sein.“
    • Beamer schrieb:

      bacardybreezer schrieb:

      Assistenssysteme auch entsprechend kalibriert.
      Du hast jemanden der das Conti-Tewes ABS/ESP Steuergerät umprogrammieren kann? Oder was meinst du mit neu "kalibireren"?
      Hat nicht jeder VW Händler.

      Bekannter von mir ist dort Meister.

      Systeme werden auf die geänderte FZ.höhe angepasst,um Fehlfunktionen auszuschliessen.
      APR Stage 2 "High-Torque".
      ST-XA Gewinde,BullX DP-EWG,9x19 Audi Speedlines,CTS Inlet mit Mahle Papierfilter,034 Motorsport Dogbone,Sachs-Performancekupplung,CTS Catchcan und Kolbenkraft Ladeluftstrecke.


      MFG.
      Bac.
    • Vor allem muss man das Licht anpassen lassen, da man sonst
      die Scheinwerfer zu tief hat. Auch sollte die Bremsen kalibriert
      werden, damit der Wagen nicht aufgrund der Tiefe denkt, er
      sei schwer beladen und überbremst.

      Das sollte aber alles beim Vermessen gemacht werden, die eh
      gemacht werden sollte.
      Gruß Prions - meinR.com Moderator

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/581015_5.png]

      „Wer aufhört besser zu werden, fängt an schlechter zu sein.“
    • Licht sollte eingestellt werden, das ist richtig, es muss aber nicht zwangsläufig zu tief sein, es kann auch zu hoch sein das man den Gegenverkehr blendet.

      Die Zeiten das das mit der Bremse gemacht werden muss sind allerdings schon lange zu Ende.
      In der Generation Golf waren die ersten Golf 3 die letzten die einen Bremskraftregler an der Hinterachse hatten, die neueren Golf 3 hatten das schon nicht mehr, und seitdem muss da auch nichts mehr gemacht werden.
      Gruß Sebastian

      Scirocco R in Night Blue Metallic , Mj. 2012, Bilstein B14, 19er Talladega in Audi Titan Optik Matt, hinten 12er Spurplatten, Alu Radlagergehäuse und Querlenker, Super Pro ALK und Traggelenke, H&R Stabilisatoren, DTH AGA ab Turbo mit TÜV DP, HFI V2 Plus, Turbo Outlet, Wagner LLK, Autotech HD-Pumpe, Siemoneit Software, Drehmomentstütze 80 Shore, Sachs Performance Kupplung mit ZMS
    • Sebastian R schrieb:

      Die Zeiten das das mit der Bremse gemacht werden muss sind allerdings schon lange zu Ende.
      In der Generation Golf waren die ersten Golf 3 die letzten die einen Bremskraftregler an der Hinterachse hatten, die neueren Golf 3 hatten das schon nicht mehr, und seitdem muss da auch nichts mehr gemacht werden.
      Ich deute damit überhaupt nicht an, daß würde nicht stimmen. Die Begründung dafür istaber, so ausformuliert, irgendwie wenig verständlich für mich. Für mich :) Ich sehe erstmal keinen Zusammenhang mit einem Bremskraftregler hinten. Geht das auch "for dummies"? :)
    • Tieferlegungsfedern allgemein

      Bei meinem letzten Wagen, den ich tiefergehende habe (einem 96er Nissan), war an der Hinterachse ein einfaches Hebelsystem, mit dem das Bremssystem erkannte, wie tief die Karosse und damit der Wagen "vermutlich" ist. Dieses System musste damals genullt werden, damit hinten nicht überbremst wird.

      Wenn es das heute nicht mehr braucht, um so besser und wieder was gelernt

      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Gruß Prions - meinR.com Moderator

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/581015_5.png]

      „Wer aufhört besser zu werden, fängt an schlechter zu sein.“
    • Beim Golf 4 und bei verschiedene Seatmodelle gab es eine elektronische Bremskraftverteilung im entsprechenden Baujahren

      "EBV"

      In wiefern sich das auf das aktuelle MQB Baukastenmodell übertragen lässt,ist eher fraglich.


      Ganz andere Generation.
      APR Stage 2 "High-Torque".
      ST-XA Gewinde,BullX DP-EWG,9x19 Audi Speedlines,CTS Inlet mit Mahle Papierfilter,034 Motorsport Dogbone,Sachs-Performancekupplung,CTS Catchcan und Kolbenkraft Ladeluftstrecke.


      MFG.
      Bac.
    • @Beamer
      Die ersten ABS Systeme im Golf (ich sag jetzt aus dem Bauch heraus einfach mal bis ca. 1995) hatten an der Hinterachse einen mechanischen Bremskraftregler verbaut.
      Desto mehr Gewicht im Kofferraum ist, desto tiefer kommt das Heck.
      Desto mehr Gewicht im Kofferraum ist, desto stärker kann hinten gebremst werden ohne das die Räder blockieren.
      Diese Abhängigkeit (hinten tiefer = hinten mehr bremsen) hat der Bremskraftregler geregelt.

      Wenn das Heck jetzt aber nicht durch Gewicht hinten tiefer kommt, sondern durch kürzere Federn würde ohne Einstellung des Bremskraftregler die Hinterachse so stark bremsen wie wenn Gewicht im Kofferraum ist. Da aber kein Gewicht im Kofferraum ist würde er hinten überbremsen.
      Daher musste früher der Bremskraftregler eingestellt werden wenn der Wagen tiefer gelegt wurde.

      Das Mark 4 ABS hatte den Bremskraftregler noch, das Mark 20 ABS nicht mehr. Der Wechsel von Mark 4 auf Mark 20 fand während der Golf 3 Ära statt.
      Im Golf 6 /Scirocco haben wir ein Mark 60 ABS, was im Golf 7 ist weiß ich nicht, aber sicher keins mehr mit Bremskraftregler an der Hinterachse.
      Gruß Sebastian

      Scirocco R in Night Blue Metallic , Mj. 2012, Bilstein B14, 19er Talladega in Audi Titan Optik Matt, hinten 12er Spurplatten, Alu Radlagergehäuse und Querlenker, Super Pro ALK und Traggelenke, H&R Stabilisatoren, DTH AGA ab Turbo mit TÜV DP, HFI V2 Plus, Turbo Outlet, Wagner LLK, Autotech HD-Pumpe, Siemoneit Software, Drehmomentstütze 80 Shore, Sachs Performance Kupplung mit ZMS
    • Ja genau das meinte ich, Sebastian. So war das bei meinem NISSAN damals
      auch: ein mechanisches System an der Hinterachse ...

      Zusammengefasst bedeutet das, dass man die allg. Vermessung machen und
      dazu noch die Scheinwerfer ausrichten lassen sollte, richtig?
      Gruß Prions - meinR.com Moderator

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/581015_5.png]

      „Wer aufhört besser zu werden, fängt an schlechter zu sein.“
    • Für meinen (unseren) „alten“ Scirocco würde ich das so unterschreiben, bei DCC weiß ich es schon nicht mehr, und bei dem ganzen Schnickschnack den ein Golf 7 so hat weiß ich es erst recht nicht.
      Hab aber so am Rande mitbekommen das der ein oder andere 7er Fahrer mal was geschrieben hat zu irgend welchen Assistenzsystem die auch eingestellt werden müssen/können/sollten.
      Gruß Sebastian

      Scirocco R in Night Blue Metallic , Mj. 2012, Bilstein B14, 19er Talladega in Audi Titan Optik Matt, hinten 12er Spurplatten, Alu Radlagergehäuse und Querlenker, Super Pro ALK und Traggelenke, H&R Stabilisatoren, DTH AGA ab Turbo mit TÜV DP, HFI V2 Plus, Turbo Outlet, Wagner LLK, Autotech HD-Pumpe, Siemoneit Software, Drehmomentstütze 80 Shore, Sachs Performance Kupplung mit ZMS
    • Ja, mir ist auch so, dass es hier schon die ein oder andere Frage
      nach den Assistenten beim 7er gab. Müsste ich mal nachschauen ...

      Für den Rocco mit DDC kann ich berichten, wenn ich mal dazu
      kommen, mein seit einem Jahr unter dem Bett liegendes DCC
      einbauen zu lassen :sleeping:
      Gruß Prions - meinR.com Moderator

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/581015_5.png]

      „Wer aufhört besser zu werden, fängt an schlechter zu sein.“
    • Servus all,


      also ich bin ja am Verzweifeln. Ich war bei meinem örtlichen VW AH und habe wegen dem Einbau der Eibachfedern ein Angebot eingeholt – super Schnäppchenpreis habe ich bekommen: 954 EUR (und ich bringe die Federn auch noch mit!). Anbei mal die Einzelpositionen des Angebots, interessant finde ich die Achsvermessung. Da hat es mich fast vom Stuhl gehauen:

      • Federwechsel (Räder, Federbeine VA, Schraubenfedern a+e) 459 EUR
      • Achsvermessung mit Spur+Sturz an VA/HA einstellen 306 EUR
      • Assistenten einstellen (ACC, Frontkamera gef. Funktion) 189 EUR

      Kann man eigentlich wirklich den Sturz an beiden Achsen einstellen? Ich habe im Netz was gelesen, das Sturzeinstellung an der VA nur mit speziellen Domlagern möglich ist oder kann mein AH hier zaubern?



      Nachdem ich mich dann ein paar Tage später gefasst habe, bin ich dann nach Stuttgart rein zu einem VW/Skoda Servicepoint in Feuerbach. Ich habe denen gesagt, dass ich meine Federn tauschen lassen will am Golf 7. Der Meister war dann erst mal verdutzt: „Haben wir ja noch nie gemacht“. Die Assistentin dann „Oh, dann ist wohl eine Angebotserstellung schwierig“. Meine Blicke wurden schon wieder verwirrter. Bin ich hier richtig? Der Meister fragte mich dann „die an der Vorderachse auch?“ Ich „ja, na klar“. Der Meister guckt mich ratlos an und fragt: „Warum? Sind die auch undicht?“ Ich „Undicht? Federn?“ Meine Gedanken waren dann nur noch - OK, langsam und vorsichtig wieder zurückziehen und das Autohaus verlassen. Hier ist geballte Kompetenz am Werk. Leute ich weiß nicht... Im Verzweifeln bin ich dann zu ATU nach Zuffenhausen. Ich hasse mich dafür. Dort bin ich aber auch abgeblitzt worden. „Sie bringen die Federn mit? Dann kann ich keine Gewährleistung auf den Einbau geben“. Sind die denn alle…? Sind das Werkstätten oder nicht?


      Daher meine Frage ans Forum: Kann mir jemand bitte einen ELSA Auszug machen über Feder Einbau VA/HA mit Federbein a+e am 7R Variant? Ich möchte mir das mal anschauen und evtl. dann selber machen. Hab schließlich mal vor 15 Jahren KFZ-Mechaniker gelernt. Das muss noch irgendwie funktionieren (bis auf Achsvermessung und Assis einstellen natürlich). Im Netz konnte ich leider nix passendes finden.


      Many thanks im Voraus..


      Gruß,

      -13-
    • Wenn du vor 15 Jahren Kfz gelernt hast, sollte der Einbau kein Problem darstellen. Es sei denn, du hast in einer der besagten Werkstätten gelernt. Zum codieren der Assistenten und Achsvermessung würde ich zu einer Werkstatt fahren, die höchstens 150€ dafür verlangt. Sturz an der HA kann man korrigieren und sollte man auch.
      "Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden."
      Sokrates
    • Also meine VW Werkstatt wollte von mir 425€ für Einbau und Achsvermessung haben...
      Assistenten hab ich zum Glück keine, aber der Preis war mir auch schon zu fett...
      Lass es jetzt von nem Kumpel machen, der ne Werkstatt hat und helf ihm dabei.
      Werd dann nur nochmal zu VW müssen, um das DCC zu resetten und ggfs die Heckkamera neu kalibrieren. Sonst dürfte ja nix weiter sein, oder?