Asg Sound

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich fahre einen ASG umbau. Es handelt sich um die Version V3 +++, es wurde MSD und ESD geändert. Klappen kann ich jetzt selber steuern.

      Ob MSD und/oder ESD bearbeitet wird kommt auf die, ich nenne es mal V - Version an. Bei V1 reicht ESD locker aus. Die Steuerung zum selber Steuern kostet extra, sprich man muss sie nicht nehmen.

      PS: Die Serien AGA ist auch aus Edelstahl ;)




      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Osdim ()

    • Osdim schrieb:

      Ich fahre einen ASG umbau. Es handelt sich um die Version V3 +++, es wurde MSD und ESD geändert. Klappen kann ich jetzt selber steuern.

      Ob MSD und/oder ESD bearbeitet wird kommt auf die, ich nenne es mal V - Version an. Bei V1 reicht ESD locker aus. Die Steuerung zum selber Steuern kostet extra, sprich man muss sie nicht nehmen.
      Vielen Dank für die Aufklärung!!
      MfG
      Chris :thumbsup:

      #darferdas
    • So etwas ist für mich persönlich nur laut und kein Klang...holt Euch doch einfach nen Remus Mittelschalldämpferersatzrohr für 90 Eur dann spart es schonmal 200 Eur...

      Hier in Dortmund und Umgebung kennt jeder Polizist diese manipulierten Anlagen..ein namhafter Fernsehtuner unter anderem :) hat dafür gesorgt !

      Die Herren in Blau-Silber machen sich sogar die Mühe dank Handy mal kurz die Schweissnähte zu filmen und dann war es das ...und original werden die Schalldämpfer bei keinem mehr....nach Öffnen....
    • RR 66 schrieb:

      So etwas ist für mich persönlich nur laut und kein Klang...holt Euch doch einfach nen Remus Mittelschalldämpferersatzrohr für 90 Eur dann spart es schonmal 200 Eur...
      Einspruch euer Ehren!
      Mein Bruder hat das MSD Ersatzrohr im Edi35, natürlich ist das ein anderer Motor aber das ist das mit ABSTAND schlimmste was ich je vom Klang gehört habe....das ist laut, das klingt kaputt und irgendwie ist man genervt sobald man das Auto hört. Da ist das was Stüber beim Christoph gebaut hat schon deutlich besser. Nen Endpott aufmachen und danach zu schweissen das man es nicht sieht.....fast unmöglich...ausserdem reicht doch auch der Verdacht der Rennleitung.
      Selbst am 6eR kennt der ein oder andere den Trick mit dem Schlauch abziehen. Dank Foren die "für jeden" offen sind ist es ja auch ein leichtes sich alle Tricks durchzulesen und drauf zu achten.

      Bei "normalen" Autos ist der Seriensound, ggf mit offenen Klappen, FINDE ICH, ausreichend....
      Son Polo WRC bzw allgemein Ralleyautos...das find ich vom Klang sehr cool, da ist es dann aber vorbei mit guten Freunden in der Nachbarschaft und bei den Sheriffs :D

      LG
      Lars
      VCDS Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      Golf .:R - Rising Blue
      DSG - MotorsportSchalen - Bilstein Clubsport - Stoptech ST60 Trophy Race - Galfer RR - H&R Stabis - SuperPro/Audi Alu VA - Sparco Assetto Gara 8x18 - Toyo R888R u.v.m.....
    • Ich fahre an meinem RS5 einen ASG-Umbau und bin damit sehr zufrieden. Die Klappe kann ich mit einer Fernsteuerung schalten. Verbaut wurde die Version V2plus. Der Wagen ist anstandslos durch den TÜV. Im Vergleich zu einer komplettanlage (die hier bei 3500 anfängt) eine gute und preiswerte Alternative. Was halt nervt, sind die langen Wartezeiten auf den Umbautermin :-). Der Service vor Ort ist sehr gut, ich bekam kostenfrei einen Leihwagen, da können sich andere eine Scheibe von abschneiden.
    • Ich sprach von 4 Zyl Motoren und nicht von 5 oder 6 Zyl oder 8 Zyl zwecks Klang ,bei diesen kann fast jeder gute Schweisser den Topf auf/laut machen und schliessen...

      Eine Klappenanlage sollte IMMER automatisch weiterhin auch unter hoher Last öffnen!! Der Motor möchte sein Abgas schon loswerden und nicht Schnappatmung unter Last bekommen weil der Bediener vergisst die Klappe zu öffnen(da hat es schon reichlich Motorschäden durch gegeben!!)

      Wenn eine Fernbedienung dann nur eine Variante die intelligent arbeitet,also unter Last.auch ohne Bedienung öffnet .und nicht so eine 0815 Klappe wo ein Bediener Fehler zum Motorschaden führen kann...
    • Limiii schrieb:

      Zum Thema Bearbeitung der OEM AGA kann ich nur sagen:

      TU ES!

      Selbst wenn MSD und ESD kompletti durch geschlossene Rohre bearbeitet werden, ist es nicht zu übertrieben laut.
      was soll denn da noch gut klingen?! Müsste vor allem im Leerlauf zienlich nach Trecker bzw. Loch im Auspuff klingen: kein Bass, aber laut und sprotterig. Habe jetzt bisher zwei solcher Modifikationen gehört (einmal 7er GTI udn einmal 6er .:R) und die klingen beide einfach nur laut und kacke. Erst unter Last klingen die gut, was die Fahrer dazu veranlasst, überall zu fahren wie die letzten Henker (inkl. einem Knall beim Schalten des DSG´s, der wie ein heftig platzender Luftballon klingt). Der .:R wurde bei JP gemacht (nur der VSD) und der GTi angeblich bei einer Werkstatt/Tuningbetrieb hier in der Gegend.

      Also ich weiß nicht...wenn das immer so klingt, dann finde ich das doch ziemlich ätzend. Stehe mehr auf Bass und brummigen Sound bei niedriger Last und Leerlauf (UND Gebrülle unter Last, aber nicht nur...)
    • Also Limiiis Osdims Videos gibt's ja schon länger und genau diese haben mich bisher eigentlich von ASG eher abgehalten. Klingt für mich irgendwie blechern und ohne Fülle. Im speziellen gefällt mir das "Furzen" beim Gangwechsel so gar nicht (klingt als wär irgendwas locker/defekt), da klang meine AGA am 7er GTI beim Schalten schon wesentlich besser (mehr nach dumpfem Ploppen).

      Aber vielleicht gibt's ja noch mehr Beispiele (Videos) von anderen Varianten/Stufen, bei denen das nicht so blechern ist?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lanikus ()

    • Ich muss INEEDNOS Recht geben.

      Die bisherigen klingen blechern und eher nach "ATU Tuning" als nach hochwertigen Anlagen. :thumbdown:

      Sie müssen hinten tief brummeln und beim Gas geben vorne fauchen.

      Bin da vielleicht etwas altmodisch, aber so muss für MICH eine gute Anlage klingen

      Und über 2000 Euro für eine Anlage empfinde ich nicht mehr akzeptabel X( :thumbdown:
      Gruß Michl


      ________________________________________________________________________

      !!! Und es geht immer ums Prinzip !!!
    • RR 66 schrieb:

      Eine Klappenanlage sollte IMMER automatisch weiterhin auch unter hoher Last öffnen!! Der Motor möchte sein Abgas schon loswerden und nicht Schnappatmung unter Last bekommen weil der Bediener vergisst die Klappe zu öffnen(da hat es schon reichlich Motorschäden durch gegeben!!)
      Hatte mich deswegen auch schon mal schlau gemacht, weil ja die Klappen bei Software 0005 angeblich im Standgas nicht mehr voll öffnen sollen und man dann "Probleme" bekommen würde, wenn man die Klappen in diesem Zustand abklemmt. Ein Ingenieur hat dann geschrieben, dass 2 Endrohre beim R völlig ausreichend sind und die beiden äußeren Endrohre mit den Klappen nur der Akkustik dienen.

      Kleines Beispiel:

      Mein Händler hat mir letztens ganz stolz den neuen 7R Variant gezeigt. Am Rande wies er mich darauf hin, dass wenn man dieses Fahrzeug ohne Fahrprofilauswahl bestellt, nur noch die 2 inneren Endrohre hat. Außen hat man nur noch 2 Blenden. Ergo: 2 Endrohre sind für den R ausreichend.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Noonian ()

    • Dann lass es mich für dich erklären! Man schaltet im Standgas auf Race und S, damit sich die Klappen "vollständig" öffnen. Diese öffnen sich aber dank Softwarestand 0005 nicht vollständig (laut Theorie mancher Leute). Nun zieht man in diesem Zustand den Stecker zur Klappenöffnung, damit diese permament offen stehen bleiben. Das hätte zur Folge, dass die Klappen permanent in diesem nicht vollständig geöffneten Zustand bleiben, was bei VOLLLAST ungünstig wäre. Ich versuchte zu widerlegen, dass A) die Klappen mit Softwarestand 0005 im Standgas nicht vollständig öffnen, und B) vollständig geschlossene Klappen beim 7R unter Volllast kein Problem darstellen sollten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Noonian ()

    • Noonian schrieb:

      Dann lass es mich für dich erklären! Man schaltet im Standgas auf Race und S, damit sich die Klappen "vollständig" öffnen. Diese öffnen sich aber dank Softwarestand 0005 nicht vollständig (laut Theorie mancher Leute). Nun zieht man in diesem Zustand den Stecker zur Klappenöffnung, damit diese permament offen stehen bleiben. Das hätte zur Folge, dass die Klappen permanent in diesem nicht vollständig geöffneten Zustand bleiben, was bei VOLLLAST ungünstig wäre. Ich versuchte zu widerlegen, dass A) die Klappen mit Softwarestand 0005 im Standgas nicht vollständig öffnen, und B) vollständig geschlossene Klappen beim 7R unter Volllast kein Problem darstellen sollten.
      Danke für die Erklärung :D
    • Pie x D²/4, bitte;)

      Ich habe auch gehört, dass der 7er .:R pro Seite nur ein Endrohr benötigt. Das zweite ist jeweils nur für den Sound, Abgase kommen da so gut wie keine in relevanten Mengen raus.

      Der Variant hat doch immer diese beiden einzelnen ESD`s mit jeweils einem Ausgang, der dann zwei Enrohr(blenden) angeschweißt hat). Mit Fahrprofilauswahl hat das meines Wissens nach nix zu tun.