Einbau Gewindefahrwerk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einbau Gewindefahrwerk

      Hallo,

      kann mir jemand sagen, ob es beim Fahrwerkeinbau beim 7 R, insbesondere i.V.m. Rennsportdomlagern, etwas Besonderes zu beachten gibt? Lasse es zwar von meinem Kumpel machen, der KFZ-Meister und KW-Servicepartner ist, dennoch bin ich eher der übervorsichtige Typ und frag vorher mal nach, zumal mein Kumpel eher an "älteren" Fahrzeugen" schraubt und ich gerne schon vorher darüber Bescheid wüsste.

      Ich gehe mal davon aus, dass man die 4 (Dehn)Schrauben der Antriebswellen nicht mehr verwenden darf, sofern die einmal draußen waren. Sowas interessiert meinen Kumpel beispielsweise nicht sonderlich. Wenn ich nicht explizit darauf bestehen würde, würde er sicher die alten Schrauben wiederverwenden. War zumindest bei meinem 6er so.

      Gibt es beim Einbau von Rennsportdomlagern bei dem H&R Deep irgendwelche Besonderheiten zu beachten? Bekommt man die Kunststoffabdeckung im Motorraum, um von oben an die Dome zu kommen, ohne weiteres ab, ohne etwas abzubrechen?

      Zum Schluss wüsste ich gerne noch die Drehmomente die zu beachten sind, insbesondere bei den Schrauben der Antriebswelle und oben am Dom. Mein Kumpel macht das gerne nach Gefühl. Kann man die irgendwo nachschlagen oder gibt es zum H&R eine Einbauanleitung wo die Drehmomente aufgeführt sind?
    • Hallo,
      kann dir leider nicht alle Fragen beantworten.

      Ich würde dir jedoch empfehlen das Kuntsoffteil im Motorraum zu demontieren. Gerade bei den Temperaturen reißt das Kunststoff schnell.
      Musst nur die Wischer ab machen, dann gehts super runter.

      Die Antriebswelle musst nicht unbedingt lösen, mache dass immer ohne die loszuschrauben. Musst du aber wissen.
      Neue Schrauben habe ich so gut wie nie verwendet. Muss jeder selbst wissen.
      Genau so wie mit dem Drehmoment, dass mach ich nach Gefühl!
      Es gibt aber eine Liste, mit den vorgegeben Drehmomente. Sollte ein KFZ ler hier haben.
    • SebastianSchrod schrieb:



      Ich würde dir jedoch empfehlen das Kuntsoffteil im Motorraum zu demontieren. Gerade bei den Temperaturen reißt das Kunststoff schnell.


      Welche Alternative besteht denn zur Demontage, weil du dies explizit erwähnst? Bin davon ausgegangen das die komplett runter muss.


      SebastianSchrod schrieb:



      Die Antriebswelle musst nicht unbedingt lösen, mache dass immer ohne die loszuschrauben. Musst du aber wissen.


      Hab da selbst keine Ahnung. Weiß nur das bei meinem 6er die Antriebswellenschrauben draußen waren. Aber wenn auch ohne geht, umso besser.
    • Du könntest an den Domen das Kunststoffteil leicht anheben, dann kommst du auch an die Schrauben, allerdings könnte das Kunststoff reißen.
      Dann musst halt nicht die Wischer abmachen.
      Aber wie schon gesagt, macht alles ab!

      Viele bauen die AW raus, weil es dann einfacher ist, ich mach es halt immer mit AW dran lassen.
      Habe schon vielen VW tiefer gelegt, hat bis jetzt immer funktioniert.
    • Noonian schrieb:

      Hallo,

      kann mir jemand sagen, ob es beim Fahrwerkeinbau beim 7 R, insbesondere i.V.m. Rennsportdomlagern, etwas Besonderes zu beachten gibt? Lasse es zwar von meinem Kumpel machen, der KFZ-Meister und KW-Servicepartner ist, dennoch bin ich eher der übervorsichtige Typ und frag vorher mal nach, zumal mein Kumpel eher an "älteren" Fahrzeugen" schraubt und ich gerne schon vorher darüber Bescheid wüsste.
      Sollte für deinen Kumpel kein Problem darstellen. Wie Sebastian schon gesagt hat, grad bei einstellbaren Domlagern hilft es die Wasserkastenabdeckung IM WARMEN abzubauen.
      Ich gehe mal davon aus, dass man die 4 (Dehn)Schrauben der Antriebswellen nicht mehr verwenden darf, sofern die einmal draußen waren. Sowas interessiert meinen Kumpel beispielsweise nicht sonderlich. Wenn ich nicht explizit darauf bestehen würde, würde er sicher die alten Schrauben wiederverwenden. War zumindest bei meinem 6er so.
      Ob die Antriebswellen am Getriebe beim 7er losgeschraubt werden müssen (rausbauen musst du sie defintiv auch beim 6er nicht, losschrauben aber GANZ sicher!) weis ich nicht, da es beim 6er aber 6 Schrauben waren gehe ich davon aus das das beim 7er wieder so ist, nicht das du zu wenig kaufst. Btw: ICH würde die Schrauben nicht neu machen...

      Gibt es beim Einbau von Rennsportdomlagern bei dem H&R Deep irgendwelche Besonderheiten zu beachten? Bekommt man die Kunststoffabdeckung im Motorraum, um von oben an die Dome zu kommen, ohne weiteres ab, ohne etwas abzubrechen?
      Siehe oben, was ne Fummelarbeit ist, ist das einstellen der Domlager im eingebauten Zustand. Kenne beim 6er zwei Leute die haben die Domkappen abgeflext und einfach ne Domstrebe montiert, das ist aber nicht ohne weitere Arbeit möglich. ICH würde während dem Einbau schon die Achsvermessung machen, zumindest was den Sturz an der VA angeht.

      Zum Schluss wüsste ich gerne noch die Drehmomente die zu beachten sind, insbesondere bei den Schrauben der Antriebswelle und oben am Dom. Mein Kumpel macht das gerne nach Gefühl. Kann man die irgendwo nachschlagen oder gibt es zum H&R eine Einbauanleitung wo die Drehmomente aufgeführt sind?
      Einfach zum :) und nachfragen. Wenn dein Kumpel ein einer Meisterwerkstatt arbeitet oder ihm diese gehört sollte er aber auch irgendwas da haben um das selber nachzuschlagen. Drehmomente haben schon ihren Sinn :-)
      VCDS Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      Golf .:R - Rising Blue
      DSG - MotorsportSchalen - Bilstein Clubsport - Stoptech ST60 Trophy Race - Galfer RR - H&R Stabis - SuperPro/Audi Alu VA - Sparco Assetto Gara 8x18 - Toyo R888R u.v.m.....
    • laRs schrieb:

      Noonian schrieb:


      Siehe oben, was ne Fummelarbeit ist, ist das einstellen der Domlager im eingebauten Zustand. Kenne beim 6er zwei Leute die haben die Domkappen abgeflext und einfach ne Domstrebe montiert, das ist aber nicht ohne weitere Arbeit möglich. ICH würde während dem Einbau schon die Achsvermessung machen, zumindest was den Sturz an der VA angeht.


      Na super. Das nimmt mir doch gleich wieder die Lust an der Sache. Da vielleicht doch nur ein KW ohne extra Domlager.
    • Ich sehe du kennst mich nicht, sonst würdest du das nicht schreiben. Daher kurz zu Erklärung.

      Ich bin mit meinen Fahrzeugen krankhaft überpenibel. Der R wird ab Abholung in WOB beispielsweise nur mit Handschuhen und Sitzschonern gefahren werden, wird nie Regen sehen, wird in der Garage nur ohne Schuhe betreten, etc etc (um nur mal die Spitze des Eisberges zu beschreiben). Ich werde das Fahrzeug auch nie unbeaufsichtigt irgendwo hingeben, außer zur regelmäßigen Durchsicht bei VW (wo es sich nicht vermeiden lässt). Aber auch dort bekommt man eine Liste von mir, was alles nicht zu machen ist. Wenn etwas an meinem Fahrzeug geschraubt wird, bin ich entweder die ganze Zeit dabei und hab mich vorher über die Vorgehensweise informiert oder es wird gar nichts daran gemacht. Den R einfach irgendwo hingeben und später abholen läuft bei mir (leider) nicht.

      Ich weiß, diese Macke mag durch den normalen Menschen in keinster Weise nachvollziehbar sein, aber so bin ich nun mal was meine Fahrzeuge betrifft und mein Mechaniker weiß das auch und respektiert das. Bitte einfach so hinnehmen und nicht drüber diskutieren.

      Dennoch danke ich dir für die Eröffnung deiner Sichtweise.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Noonian ()

    • Einbau Gewindefahrwerk

      Noonian schrieb:

      Ich sehe du kennst mich nicht, sonst würdest du das nicht schreiben. Daher kurz zu Erklärung.

      Ich bin mit meinen Fahrzeugen krankhaft überpenibel. Der R wird ab Abholung in WOB beispielsweise nur mit Handschuhen und Sitzschonern gefahren werden, wird nie Regen sehen, wird in der Garage nur ohne Schuhe betreten, etc etc (um nur mal die Spitze des Eisberges zu beschreiben). Ich werde das Fahrzeug auch nie unbeaufsichtigt irgendwo hingeben, außer zur regelmäßigen Durchsicht bei VW (wo es sich nicht vermeiden lässt). Aber auch dort bekommt man eine Liste von mir, was alles nicht zu machen ist. Wenn etwas an meinem Fahrzeug geschraubt wird, bin ich entweder die ganze Zeit dabei und hab mich vorher über die Vorgehensweise informiert oder es wird gar nichts daran gemacht. Den R einfach irgendwo hingeben und später abholen läuft bei mir (leider) nicht.

      Ich weiß, diese Macke mag durch den normalen Menschen in keinster Weise nachvollziehbar sein, aber so bin ich nun mal was meine Fahrzeuge betrifft und mein Mechaniker weiß das auch und respektiert das. Bitte einfach so hinnehmen und nicht drüber diskutieren.

      Dennoch danke ich dir für die Eröffnung deiner Sichtweise.


      Würde da ein Mercedes Uhlenhaut nicht mehr Sinn machen. Da ich selbst ein extrem pingeliger Mensch bin, kann ichs ja teils nachvollziehen. Würde auch am liebsten alles auf ewig im Ausgangszustand erhalten. Aber ein Auto und speziell ein sportliches hat einen Auftrag. Ich geb dir einen gut gemeinten Tipp. Benutz das Auto einfach und erfreu dich daran. Ein paar Alltagsspuren gehören da einfach dran. Sonst ist man vielleicht irgendwann mal unglücklich, weil man eine Wampe oder einen faltigen Arsch bekommt. Ich hab das selbst alles hinter mir. Auto restauriert und danach nicht damit gefahren. Jetzt kommen die Kisten weg und es wird gelebt.
      "Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden."
      Sokrates
    • Noonian schrieb:


      Na super. Das nimmt mir doch gleich wieder die Lust an der Sache. Da vielleicht doch nur ein KW ohne extra Domlager.

      Wenn man sich das Werkzeug dafür baut, kann man die Domlager auch im eingebauten Zustand und "mit Hütchen" verstellen.
      Ist zwar verdammt blöd, aber es geht (vermutlich auch beim 7er).
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Falls jemand auch sehr, sehr ... sehr vorsichtig ist/sein möchte, hier mal kurz zusammengeschrieben was getauscht werden kann/sollte :) Bezugnehmend zum Golf 7 R !

      Vorderachse:
      2x N 909 548 02 // 70Nm + 180 Grad // Schraube Federbein unten
      2x N 101 064 02 // Mutter Federbein unten
      4x N 015 081 06 // Muttern Koppelstange oben und unten
      2x N 910 216 01 // 60Nm // Mutter Federbeinlager oben
      6x N 101 277 07 // 15Nm + 90 Grad // Schrauben Federbein oben (Domlager)
      6x N 103 320 02 // 40Nm + 45 Grad // Muttern Traggelenk
      Hinterachse:
      2x N 106 283 01 // Schraube Querlenker
      2x N 101 064 02 // 70Nm + 180 Grad // Mutter Querlenker
      4x N 906 484 02 // 50Nm + 45 Grad // Stoßdämpfer oben