Welchen Lastindex bei Reifen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welchen Lastindex bei Reifen?

      Mal ne blöde Frage, bin mir nicht sicher ob ich das Thema wirklich verstanden hab:

      In meinem Fahrzeugschein steht als Bereifung ein Lastindex von "93" (17'' Räder). Das entspricht lt. Lastindextabelle 650 kg Last pro Reifen.

      Die zulässige maximale Achslast beträgt aber nur 1050 kg vorn. Geteilt durch 2 wären 525 kg Last pro Reifen, was wiederum ein Lastindex von "86" wäre.

      Welchen Lastindex müssen meine Reifen denn nun mindestens aufweisen.....? Bin verwirrt. :verwirrt:
      [IMG:http://images.spritmonitor.de/633990_5.png][/URL]

      Seit 03/2017: Mercedes-Benz C 300
      Seit 09/2016: BMW 440i xDrive + M Performance Power & Sound Kit

      Bis 03/2017: Volkswagen Golf 7 R
    • Ich kann nur sagen, dass beim 6er ein LI von 88 die unterste Grenze darstellt (meines Erachtens ist das eigentlich schon zu wenig).
      LI 86 könnte ich mir demnach beim etwas leichteren 7er R durchaus vorstellen.

      Das ist zumindest die Theorie.

      In der Praxis würde ich an einem R keinen Reifen unter LI 92 wählen.
      Ich fahre sogar LI 95.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • COC steht für Certificate of Conformity. Diese Papiere werden seit einigen Jahren bei der Auslieferung (normalerweise) vom Händler übergeben. Sollte in Deiner Fahrzeugmappe sein. Wenn nicht, dann über Händler anfordern. Sollte kostenfrei sein ! Da stehen auf der letzten Seite dann u.a. auch die 18" und 19" Kombis, in der Zulassungsbescheinigung fehlt dafür der Platz...
    • COC steht für Certificate of Conformity. Diese Papiere werden seit einigen Jahren bei der Auslieferung (normalerweise) vom Händler übergeben. Sollte in Deiner Fahrzeugmappe sein. Wenn nicht, dann über Händler anfordern. Sollte kostenfrei sein ! Da stehen auf der letzten Seite dann u.a. auch die 18" und 19" Kombis, in der Zulassungsbescheinigung fehlt dafür der Platz...



      Soweit richtig, nur sollte das Fahrzeug finanziert sein, so kann es sein, dass dieser Wisch mit bei der finanzierenden Bank ist.
      Die VW-Bank z.b. will das so... Warum, weiß keiner. Auch der Händler versteht den Sinn nicht, aber egal.

      Das nur mal so zur Info...

      Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk
    • Bumblebee78 schrieb:

      Kannst Du mal nen Link zu den Conti's posten, kann in der Größe nur Reifen mit 88er Lastindex finden :(


      Stimmt auch, hatte das mit den 225/40 verwechselt :X
      -> continental-tires.com/www/tire…ortcontact-5p.html?page=4

      Quellcode

      1. 19"
      2. 225/40 R 19 93Y XL FR
      3. 225/35 ZR 19 XL FR
      4. 225/35 ZR 19 88Y XL FR RO2
      Gruß Carsten - meinR.com Moderator

      Golf VII GTI Clubsport - rot :evil:

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/801153_5.png]
    • Falls es jemanden interessiert, im Anhang mal die freigegebenen Rad-/Reifengrößen für unseren R. Ein "COC" ist bei meinen Unterlagen nicht dabei, auch beim Händler wusste keiner, was das sein soll. Dafür haben Sie die anhängende Liste aus dem Hut gezaubert.

      *EDIT*

      Scheint aber trotzdem nicht ganz korrekt zu sein.... wenn ich online bei den einschlägigen Händlern nach Winterreifen in 19'' suche, bekomm ich überall nur Vorschläge mit dem Traglastindex 87 oder 91, nirgends 92.... und auch auf meinem jetzigen Sommerreifen steht "91"..... :totumfall:

      [IMG:http://s14.directupload.net/images/140917/gnlp8q7q.jpg]
      [IMG:http://images.spritmonitor.de/633990_5.png][/URL]

      Seit 03/2017: Mercedes-Benz C 300
      Seit 09/2016: BMW 440i xDrive + M Performance Power & Sound Kit

      Bis 03/2017: Volkswagen Golf 7 R

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Abzug86 ()

    • Hallo,
      habe zwar keinen 7eR aber das gleiche "Drama" bei meinem 6eR durchgemacht.
      Laut VW und CoC darf man am 6er für 18" nur LI92 aufwärts fahren. Das sah auch der TÜV, Dekra.....so.
      Da ich im Bezug auf die Verwendung vom PSC in 18" aber unbedingt LI88 haben wollte (Radlast technisch passt es ja) habe ich mir einen TÜV Prüfer gesucht der das auch so sieht und das ganze per Einzelabnahme eintragen lassen.
      Ich würde mich da nicht verrückt machen wenn du nicht auf irgendwelchen Rennstrecken rum fährst wo man an kleinkarierte TÜV Prüfer gerät (bei Winterreifen wo eh nicht) würde ich den LI den du haben willst WENN es mit den Radlasten passt einfach fahren.


      LG
      Lars
      VCDS Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      Golf .:R - Rising Blue
      DSG - MotorsportSchalen - Bilstein Clubsport - Stoptech ST60 Trophy Race - Galfer RR - H&R Stabis - SuperPro/Audi Alu VA - Sparco Assetto Gara 8x18 - Toyo R888R u.v.m.....
    • Fendrix schrieb:

      Das ist eine gewagte Empfehlung finde ich. Passiert was, und Reifen sind nunmal der einzige Kontakt zur Straße, kann da der Teufel los sein. Traglast hin oder her. Gerätst Du an einen Bürokratenarsch hast Du dann ganz kurze Hosen an.


      Hab mir jetzt einfach 19er mit Traglast 91 gekauft.... muss passen.
      [IMG:http://images.spritmonitor.de/633990_5.png][/URL]

      Seit 03/2017: Mercedes-Benz C 300
      Seit 09/2016: BMW 440i xDrive + M Performance Power & Sound Kit

      Bis 03/2017: Volkswagen Golf 7 R
    • Ich bin der Meinung das die Traglast vom Reifen einen Sinn hat, wenn dieser Wert nicht kleiner als die max. Achslast/2 ist und man mit Seriensturz fährt, was soll schief gehen?
      Auf den Alltags und Winterreifen fahre ich LI92, einfach weils kein Problem ist und man die Sicherheit ja mit nehmen kann ohne Aufpreis. Gibt's jetzt wie im Fall vom PSC1 (und etlichen anderen UHP/Semis im 225/40-18) nur LI88 passt es rein mathematisch ja, da selbst im Alltag (wo bei mir LI 92 gefahren wird) seltenst was schweres im Kofferraum ist und außer dem Hund in der Kiste nie jemand auf der Rückbank hockt kann ICH das für MICH guten Gewissens verantworten bei "besonderen Anlässen" LI88 zu fahren.

      Das sollte natürlich keine Empfehlung für alle sein und ist bestimmt auch kein Freifahrschein wenn man mit 5 Leuten und Gepäck nach nem Reifenplatzer in der Planke parkt.


      Das ist meine Meinung dazu, kann jeder sehen wie er will.
      VCDS Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      Golf .:R - Rising Blue
      DSG - MotorsportSchalen - Bilstein Clubsport - Stoptech ST60 Trophy Race - Galfer RR - H&R Stabis - SuperPro/Audi Alu VA - Sparco Assetto Gara 8x18 - Toyo R888R u.v.m.....
    • Deine Logik ist ja ok. Aber das interessiert den Gesetzgeber sicher nicht. Der möchte für alle mit dem Fahrzeug mögliche Eventualitäten die richtigen Reifen aufgezogen haben. Daran gibts nix zu rütteln. Ich halte es für grob fahrlässig aus welchen Gründen auch immer anders zu handeln und auch solche Posts, wie von Dir, da das den ein oder anderen evtl. motiviert sich an Dir ein Beispiel zu nehmen. Und nicht jeder ist so rational und umsichtig, wie Du z.B.
    • Deshalb steht da ja auch das die Sache bei MIR so ist und ICH damit leben kann!

      Muss jeder selber wissen was er tut....
      Euch einen schönen Tag und immer gute Fahrt!

      Lg
      VCDS Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      Golf .:R - Rising Blue
      DSG - MotorsportSchalen - Bilstein Clubsport - Stoptech ST60 Trophy Race - Galfer RR - H&R Stabis - SuperPro/Audi Alu VA - Sparco Assetto Gara 8x18 - Toyo R888R u.v.m.....
    • Ich gebe LaRs und Fendrix Recht.
      Die Grundvoraussetzung ist meiner Ansicht nach, dass vor allem wenn es die Räder betrifft alles ordnungsgemäß eingetragen ist.
      Die 88er lassen sich zumindest beim 6er „R“ problemlos eintragen, da der Lastindex ja ausreicht.
      Allerdings nicht in Verbindung mit den Originalfelgen, da sich der Hersteller hier durch Toleranzen absichert.

      Es verhält sich ähnlich wie beim Motortuning.
      Der Motor hat gewisse Reserven die der Kunde auf eigenes Risiko mit Tuning aufbrauchen kann, technische Kenntnisse und ein Hausverstand sollten dann allerdings vorausgesetzt sein.
      Somit ist ein eingetragener 88er Reifen mit dem besagten technischen Verständnis auch möglich zu fahren, allerdings sind auch hier die angesprochenen Reserven aufgebraucht, zumindest wenn man den Wagen mittels entsprechender Geschwindigkeit, Beladung etc, an die Grenzen bringt.
      Ich würde daher nicht empfehlen, mit den Dingern vollbesetzt und mit 250 Sachen die Höchstgeschwindigkeit zu testen!
      "Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden,
      was wir erleben, macht unser Schicksal aus"

      Marie von Ebner-Eschenbach
    • will auch mal kurz meinen senf zum thema lastindex (und reifenbreite) abgeben.

      hatte auf meinem 6er golf wg der tieferlegung nen 225/35 ZR19 reifen mit 88er lastindex gefahren und auch eingetragen bekommen.

      bei der eintragung hat der prüfer auch erst mal recht komisch geschaut und meinte nen 88er lastindex kann garnicht sein, bis er es in seiner datenbank nachgeschaut und nachgerechnet hatte. er meinte dazu aber auch das man damit quasi 0 reserven mehr hätte und dies ganz knapp an der grenze ist.

      vom fahrgefühl her war es auch ein himmelweiter unterschied zu der vorherigen 235er/35 ZR19 serienbereifung mit 92er index. bei flotter kurvenfahrt hatte man immer ein bißchen das gefühl das auto "rutscht" gleich über die flanke des reifens... daher kommt mir sowas auch nichtmehr in die tüte und vorallem auch keine tieferlegung!
      Gruß Ronny

      Golf 6 R, Candy-Weiß, 2-Türer, DSG byebye :crying:

      Golf 7 R, Lapiz-Blau, 4-Türer, DSG ist da! :thumbsup: