Motorsportschalensitze !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HerrTurbolader schrieb:

      Kann man denn die Schroth Gurte dabei nutzen? Hab gehört dass es für alles was neuer als Golf IV ist keine ABE mehr gibt? Also Einzelabnahme?
      lt TÜV kein großer Akt wenn die originalen Gurte im Auto bleiben.
      Golf 7 R, Limestone, DSG, Pretoria, Nappa Leder, Recaro Sportster CS, Schroth Gurte, Navi, Dynaudio, KW V2, SLS AGA ab Turbo, R600
    • Kronos schrieb:

      lt TÜV kein großer Akt wenn die originalen Gurte im Auto bleiben.
      Mich würde mal rein rechtlich interessieren:

      Ich baue mir 4Punkt-Gurte ein und lasse sie nicht eintragen bzw kaufe welche die sich nicht eintragen lassen (FIA).
      Wenn ich jetzt das serienmäßige Gurtschloss und auch den Gurt behalte, also nach wie vor nutzen KÖNNTE, zählt es dann beim TÜV bzw einer Verkehrskontrolle als "Nicht angeschnallt" oder als erloschene Betriebserlaubnis da ich ja Gurte verbaut habe die keine Zulassung haben bzw nicht eingetragen sind.


      :rolleyes: ?( ?(
      VCDS Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      Golf .:R - Rising Blue
      DSG - MotorsportSchalen - Bilstein Clubsport - Stoptech ST60 Trophy Race - Galfer RR - H&R Stabis - SuperPro/Audi Alu VA - Sparco Assetto Gara 8x18 - Toyo R888R u.v.m.....
    • Aussage vom TÜV Hessen bezüglich 3 Punkt Gurte mit Verwendung von Recaro Sportster CS Sitzen:
      Hauptsache die Sitze sind beim 3 Türer umklappbar und die originalen Gurte verbleiben voll funktionsfähig im Auto - Dann habe ich mit dem eintragen keine Probleme
      Golf 7 R, Limestone, DSG, Pretoria, Nappa Leder, Recaro Sportster CS, Schroth Gurte, Navi, Dynaudio, KW V2, SLS AGA ab Turbo, R600
    • KKmurdock schrieb:

      Kommt drauf an, ob du mit dem normalen Gurt angeschnallt bist
      Natürlich nicht, ich würde diesen einfach nur im Auto belassen für den Fall der Fälle. Würde aber gerne mal die rein rechtliche Auslegung wissen für den o.g. Fall.
      VCDS Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      Golf .:R - Rising Blue
      DSG - MotorsportSchalen - Bilstein Clubsport - Stoptech ST60 Trophy Race - Galfer RR - H&R Stabis - SuperPro/Audi Alu VA - Sparco Assetto Gara 8x18 - Toyo R888R u.v.m.....
    • Kronos schrieb:

      @laRs
      schnallst du dich immer mit den Schroth Gurten an?
      ich würde die nur für die NOS, Bergrennen oder mal längere BAB Fahrten benutzen.
      Ich habe ja (noch) keine Schroth Gurte.

      Sofern ich den Golf behalte plane ich für die Sommermonate einen Clubsportbügel und 4 Punkt Gurte, möchte den Kram im Winter aber wieder ausbauen um die Option der Rückbank nutzen zu können. Wenn mir der Prüfer jetzt die Rückbank austrägt wegen den Gurten ists im Winter doof. Daher die Überlegung Gurte und Bügel einfach gar nicht eintragen zu lassen.
      VCDS Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      Golf .:R - Rising Blue
      DSG - MotorsportSchalen - Bilstein Clubsport - Stoptech ST60 Trophy Race - Galfer RR - H&R Stabis - SuperPro/Audi Alu VA - Sparco Assetto Gara 8x18 - Toyo R888R u.v.m.....
    • Bei Sitzen wie den Motorsportschalen oder Recaro Sportster ist das mit dem Seriengurt auch kein Problem.
      Bei tieferen Sitzschalen wie z.B. Pole Position KÖNNTEST du den Seriengurt gar nicht mehr richtig nutzen, weil du den Beckengurt nicht festgezogen bekommst.
      Das hat z.B. auch mein Prüfer hierzulande angemerkt, weswegen ich die Seriengurte auch genausogut hätte ausbauen können (was ich auch gemacht hätte, wenn ich das nur vorher gewusst hätte).

      D.h., mit den PP und nicht eingetragenen 4-Punkt-Gurten hättest du so oder so schlechte Karten.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • laRs schrieb:

      KKmurdock schrieb:

      Kommt drauf an, ob du mit dem normalen Gurt angeschnallt bist
      Natürlich nicht, ich würde diesen einfach nur im Auto belassen für den Fall der Fälle. Würde aber gerne mal die rein rechtliche Auslegung wissen für den o.g. Fall.
      Wenn Du da angehalten wirst, könnte es Ärger geben. Ich brauch die 4 Punkt nur auf der Rennstrecke. Deshalb frag ich. Für normal reichen mir die Seriengurte voll aus.
      Beste Grüße,
      Christoph
    • KKmurdock schrieb:

      Wenn Du da angehalten wirst, könnte es Ärger geben.
      Richtig. Aber dazu wüsste ich gerne die Rechtsprechung. Zählt es als einfaches "3-Punkt Gurt war ja da und wurde nicht benutzt" oder als "härteres Vergehen"
      VCDS Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      Golf .:R - Rising Blue
      DSG - MotorsportSchalen - Bilstein Clubsport - Stoptech ST60 Trophy Race - Galfer RR - H&R Stabis - SuperPro/Audi Alu VA - Sparco Assetto Gara 8x18 - Toyo R888R u.v.m.....
    • laRs schrieb:

      KKmurdock schrieb:

      Wenn Du da angehalten wirst, könnte es Ärger geben.
      Richtig. Aber dazu wüsste ich gerne die Rechtsprechung. Zählt es als einfaches "3-Punkt Gurt war ja da und wurde nicht benutzt" oder als "härteres Vergehen"
      Jetzt weiß ich worauf Du genau raus möchtest :) Ggf mal bei der Rechtschutz (falls vorhanden) anrufen? Bei so Fragen habe ich damit gute Erfahrungen gemacht. Das beantworten die Dir in der Regel kostenlos.
      Beste Grüße,
      Christoph
    • Unser TÜV-Mann sieht das so:

      Bei Verwendung einer Rennschale, i. Verb. mit einem FIA Gurt (ohne E-Zeichen) muss der serienmäßige Gurt vorhanden sein. Die Thematik mit dem nicht anliegenden Beckengurt ist ihm dabei egal :S :rolleyes:

      Auch ein Ohrensessel à la Recaro Pro Racer ist eintragbar, wenn die Sicht auf die Rückspiegel gewährleistet ist (es darf dann z.B. kein Käfigrohr im Bereich der A-Säule die Sicht versperren...).

      Aber diese Themen wird eine andere Person wieder ganz anders bewerten...
    • Bei dieser Thematik bekommt man echt von drei Personen vier verschiedene Meinungen. :S

      Mir hat neulich ein aaSv vom TÜV-Nord mitgeteilt, dass ich die Schroth Profi II Gurte (in Verbindung mit den Recaro Pole Position) gar nicht eintragen muss, weil die Gurte eine E-Kennzeichnung haben. Das kann ich allerdings nicht glauben. Dann könnte man die Gurte in jedes x-beliebige Fahrzeug einbauen, denn die E-Kennzeichnung bleibt immer auf den Gurten.

      Ich denke, die Gurte sind nur in den Fahrzeugen eintragungsfrei, die in der Schrothliste aufgeführt sind. Und diese Liste wird seit dem Golf IV nicht mehr aktualisiert.

      Ich werde daher versuchen, sie beim TÜV-Nord über eine Einzelabnahme, auch wenn diese das nicht für notwenig halten, abnehmen zu lassen. Ich möchte nämlich nicht in die von laRs geschilderte Situation kommen, dass mich die Polizei mit angelegten Vier-Punkt-Gurten anhält und ich eine Owi-Anzeige bekomme, weil die Drei-Punkte-Gurte nicht angelegt sind.
      2015er Golf 7 R - Zweisitzerumbau (Strebe, Netz, Clubsport-S-Teppich) - Recaro Pole Position - 413 Motorsport-Konsolen - OZ Ultraleggera 8x18 ET45 - Michelin Pilot Sport Cup 2 235/40 R18 - KW-Gewindefahrwerk
    • @emptyMC
      Hierzulande wird das so gehandhabt: Wenn die Gurte ein E-Prüfzeichen haben, dürfen sie ohne Eintragung verwendet werden, sofern die originalen Gurtpunkte verwendet werden (steht i.d.R. auch so in den Papieren drin).
      Sobald sich allerdings am Fzg. etwas ändert, wie eben andere Sitze usw., läuft das Ganze über eine Einzelabnahme, was auch logisch ist (muss ja alles in Kombination abgenommen werden).

      In keinem Fall schadet es, die paar Euros zu investieren und Teile eintragen zu lassen, deren Verwendungszweck und Zulassung in einer gewissen Grauzone liegt.
      Dann hat man es in den Fahrzeugpapieren drin und es gibt keine Meckerei bei einer Kontrolle.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Okay, danke, also könnte der Prüfer doch recht gehabt haben. :huh: Zumindest wenn man die Pole Positions ignoriert, die er eigentlich nicht übersehen haben dürfte. Ich habe das in den FAQs auf der Schrothhomepage anders verstanden.

      Ich versuche auf jeden Fall mein Glück bei der Abnahme. Egal ob mit oder ohne dem Verbleib der Originalgurte. Ich würde nur gerne die Originalgurtpeitschen vorne entfernen oder zumindest umpositionieren.
      2015er Golf 7 R - Zweisitzerumbau (Strebe, Netz, Clubsport-S-Teppich) - Recaro Pole Position - 413 Motorsport-Konsolen - OZ Ultraleggera 8x18 ET45 - Michelin Pilot Sport Cup 2 235/40 R18 - KW-Gewindefahrwerk
    • emptyMC schrieb:

      Kronos schrieb:

      keine Ahnung was die Eintragung kostet, aber sicher keine 700€
      Ich habe heute beim TÜV Nord 122,- € für eine Einzelabnahme bezahlt. Nicht für die Sportster CS oder die Motorsportschalensitze, sondern für die Pole Positions.
      Ähnlich wie bei ck-r, wenn ich ihn richtig verstanden habe, war mit der Unterschied bzw. die Verbesserung des Seitenhalts von Originalsitzen zu Sportster CS zu gering. Auf Rücksitzbank und Sitzheizung kann ich verzichten.



      Die zusätzlich bestellten Schroth Profi II-FE asm wurden leider noch nicht geliefert
      Ich wollte mir diese Woche auch die Recaro PP bestellen, da ich in meinem Scirocco die Motorsportschalen drinnen hatte aber die sind ja beim Golf 7 nicht bestellbar und genau deswegen wollte ich auf Pole Position umsteigen.


      Gibt es beim Einbau irgendwas zu beachten?
      Eintragung per Einzelabnahme prinzipiell möglich oder gibt es da Probleme?
      Auf den Bildern sieht es so aus als ob du das Gurtschloss verlängert hast oder irre ich mich da?

      Wenn das zu OT ist oder zu viele Fragen sind gerne per PN, würde mich über Hilfe freuen.
      Scirocco .:R
      Golf 7 .:R
    • Einbau ist einfach. Sind nur vier Schrauben pro Sitz. Hinterher Seitenairbags und Gurtwarner auscodieren.

      Eintragung lief problemlos. Der gute Mann vom TÜV-Nord hatte schon öfters Pole Positions abgenommen. Er hat nur kurz die korrekte Befestigung geprüft und sich anschließend um den Papierkram gekümmert. Bei mir wurden noch die hinteren Sitzplätze ausgetragen, da ich einen Dreitürer besitze, aber hinten niemand mehr einsteigen kann. Sitzbank war zum Zeitpunkt der Abnahme bereits ausgebaut.

      Die Gurtpeitschen sind so hoch, weil man ein Loch in den Seitenhalter bohren müsste, um sie tiefer anzubringen. Ich habe mir im Februar Schroth 4-Punkt-Gurte bestellt, sodass die derzeitige Situation mit den 3-Punkt-Gurten nur eine Übergangslösung sein sollte. Dass das ganze nun so lange dauert/andauert, hätte ich nicht gedacht. Wenn die Schrothgurte endlich kommen, werfe ich die Originalgurtpeitschen raus. Es sei denn, der TÜV möchte, dass jederzeit die Möglichkeit besteht, sich auch mit den 3-Punkt-Gurten anzuschnallen. Dann würde ich wohl doch ein Loch in den Seitenhalter bohren und die Gurtpeitsche tiefer anbringen.
      2015er Golf 7 R - Zweisitzerumbau (Strebe, Netz, Clubsport-S-Teppich) - Recaro Pole Position - 413 Motorsport-Konsolen - OZ Ultraleggera 8x18 ET45 - Michelin Pilot Sport Cup 2 235/40 R18 - KW-Gewindefahrwerk