Bremsanlagen-Umbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jupp, die Scheiben sind Unterschiedlich vom Narbentopf her.
      _____________________________________________________________________________________
      Schönen Gruß
      Thomas

      Frauen sind wie Feuerwehr, die einen machen es Nebenbei die anderen Beruflich


      Golf 6R - DSG - Motorsport Sitze - Candyweiß - F-Town Pipe - KW V3+ - H&R Stabis - ALK - HFI V2+ - OZ Formula HLT - Tarox F2000 - DS Performance - Tarox Road Race Bremsflüssigkeit - Software + DSG Optimierung by MTB
    • Ohne ein neues Thema zu starten....

      Beim AH stehen gerade mehrere TTS 8S rum,die ne (Brembo?) 6 Kolbenbremse an VA- verbaut haben.

      Mal in Rot,mal in Schwarz.

      Scheint jedoch vom Bremsscheibendurchmesser gleich zu sein,vergleichbar vom 7R.


      Jemand Erfahrungen damit?


      Oder gleich bleiben lassen?
      APR Stage 2 "High-Torque".
      ST-XA Gewinde,BullX DP-EWG,9x19 Audi Speedlines,CTS Inlet mit Mahle Papierfilter,034 Motorsport Dogbone,Sachs-Performancekupplung,CTS Catchcan und Kolbenkraft Ladeluftstrecke.


      MFG.
      Bac.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bacardybreezer ()

    • Ja,unter anderem.

      In schwarz heute auch so gesehen.

      Farbe der Bremssättel ist wohl ne Optionsmöglichkeit.


      Der Entlüftungsnippel war immer oben.-

      Vieleicht auch auf beiden Seiten der Zange.

      Aber nen Wagenheber wollt ich nicht auspacken :D
      APR Stage 2 "High-Torque".
      ST-XA Gewinde,BullX DP-EWG,9x19 Audi Speedlines,CTS Inlet mit Mahle Papierfilter,034 Motorsport Dogbone,Sachs-Performancekupplung,CTS Catchcan und Kolbenkraft Ladeluftstrecke.


      MFG.
      Bac.
    • Muss das Thema noch einmal aufgreifen. Ich gedenke ein Leistungsupgrade am 7R VFL zu machen. Es ist bereits alles an Hardware (Ansaugung,Inlet,Outlet,DTH DP,DTH Reaper) verbaut bis auf LLK --> ist auch noch geplant.

      ich strebe knapp 400PS an.
      Wird hierzu eine Upgrade Bremse angeraten oder nicht?

      Das Auto ist ein schönwetter Fahrzeug und wird nur auf der Straße bewegt.

      Was ist an der 4Kolben Anlage vom TTRS so schlecht, bzw was muss beachtet werden aufgrund unterschiedlicher Revisionen?
      Das müsste ja die selbe Bremse von Brembo sein die es jetzt im Seat Cupra Performance Paket dazu gibt? ?( oder ist die anders?

      Ich bin die Bremse im Seat gefahren und fande sie für den Alltag richtig geil. Hat auch auf die Performance Felge in 8x19ET50 gepasst?

      Alternativ gäbe es da noch Stoptech. Aber die kostet natürlich über das Doppelte und ob sich das dann letztendlich lohnt :sleeping:
    • Sunjari schrieb:

      Muss das Thema noch einmal aufgreifen. Ich gedenke ein Leistungsupgrade am 7R VFL zu machen. Es ist bereits alles an Hardware (Ansaugung,Inlet,Outlet,DTH DP,DTH Reaper) verbaut bis auf LLK --> ist auch noch geplant.

      ich strebe knapp 400PS an.
      Wird hierzu eine Upgrade Bremse angeraten oder nicht?

      Das Auto ist ein schönwetter Fahrzeug und wird nur auf der Straße bewegt.

      Was ist an der 4Kolben Anlage vom TTRS so schlecht, bzw was muss beachtet werden aufgrund unterschiedlicher Revisionen?
      Das müsste ja die selbe Bremse von Brembo sein die es jetzt im Seat Cupra Performance Paket dazu gibt? ?( oder ist die anders?

      Ich bin die Bremse im Seat gefahren und fande sie für den Alltag richtig geil. Hat auch auf die Performance Felge in 8x19ET50 gepasst?

      Alternativ gäbe es da noch Stoptech. Aber die kostet natürlich über das Doppelte und ob sich das dann letztendlich lohnt :sleeping:
      Die 4-Kolben Brembo aus dem TTRS, RS3 oder Cupra funktioniert so richtig anständig nur mit 2-teiligen Scheiben (Carbopad/Girodisc) und passenden Belägen. Dann ist die Bremse aber gar nicht mehr so preiswert. Die Eintragung ist das nächste Thema. Die Big Brake Kits von StopTech gibt es derzeit - noch - so günstig wie nie.
    • Sunjari schrieb:

      Muss das Thema noch einmal aufgreifen. Ich gedenke ein Leistungsupgrade am 7R VFL zu machen. Es ist bereits alles an Hardware (Ansaugung,Inlet,Outlet,DTH DP,DTH Reaper) verbaut bis auf LLK --> ist auch noch geplant.

      ich strebe knapp 400PS an.
      Wird hierzu eine Upgrade Bremse angeraten oder nicht?

      Das Auto ist ein schönwetter Fahrzeug und wird nur auf der Straße bewegt.

      Was ist an der 4Kolben Anlage vom TTRS so schlecht, bzw was muss beachtet werden aufgrund unterschiedlicher Revisionen?
      Das müsste ja die selbe Bremse von Brembo sein die es jetzt im Seat Cupra Performance Paket dazu gibt? ?( oder ist die anders?

      Ich bin die Bremse im Seat gefahren und fande sie für den Alltag richtig geil. Hat auch auf die Performance Felge in 8x19ET50 gepasst?

      Alternativ gäbe es da noch Stoptech. Aber die kostet natürlich über das Doppelte und ob sich das dann letztendlich lohnt :sleeping:
      Hi,

      schau doch mal bei Soundy rein:

      evoservice.de/stoptech-bbk-sale/
      Golf 7 R DSG
      VCDS Hex Net & Launch CReader Professional MOT
      Helix Soundsystem
      HG Motorsport Turbo Inlet und Turbo Outlet Pipe Kit ( alles mit TÜV :saint: )
      OZ Racing Superturismo 19“
      Schaltwippen und Türgriffblenden in echt Carbon fürs Auge 8o *lool*
    • Die TTRS-Bremse ist mit entsprechenden Upgrades in der Tat nicht wirklich günstig bzw. teurer als z.B. aktuell eine ST40.

      Vorteil bei letzterer ist wie schon erwähnt die problemlose Eintragung und auch die besseren Platzverhältnisse, weil der Sattel schmaler baut - Spurplatten wirst du aber trotzdem brauchen.
      Zudem kannst du mit der 355er-Version weiterhin alle möglichen 18"-Felgen fahren (falls gewünscht).
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Fox906bg schrieb:

      Die TTRS-Bremse ist mit entsprechenden Upgrades in der Tat nicht wirklich günstig bzw. teurer als z.B. aktuell eine ST40.

      Vorteil bei letzterer ist wie schon erwähnt die problemlose Eintragung und auch die besseren Platzverhältnisse, weil der Sattel schmaler baut - Spurplatten wirst du aber trotzdem brauchen.
      Zudem kannst du mit der 355er-Version weiterhin alle möglichen 18"-Felgen fahren (falls gewünscht).
      Und hammermäßig bremsen tut die ST40 auch noch...
    • Ich lese das Thema hier schon seit einigen Monaten etwas mit und ich stelle mir immer wieder die Frage, wieso man tausende von Euro in Teileupgrades und eine Leistungssteigerung steckt, wenn man am Ende nur noch am jammern ist und keine 2500-3500 Euro für einen anständigen Bremsenumbau in der Tasche hat? Dann ist plötlich alles viel zu teuer, doch eine Ansaugung für 4-600 Euro oder eine Abgasanlage für 30 dicke Zettel ist gerade so gut genug.
      Solch eine Vorgehensweise soll mir mal jemand verständlich erklären, denn ich verstehe es einfach nicht!

      Es muss einem klar sein, dass ein Fahrzeug mit 300, 400, 500 PS bei 1600kg kein Spielzeug ist. Die Zeiten mit 150PS der King in der Stadt gewesen zu sein sind nun mal vorbei. Das ist nun mal dem Downsizing geschuldet. In dem Fall für Liebhaber großer Leistung ein enormer Vorteil, doch dann nimmt halt auch mal etwas Geld in die Hand und lasst euch eine ordentliche Bremsanlage verpassen.

      Mir ist das relativ egal wie die Leute rumfahren, doch hört doch mal das Jammern auf, eine Bremsanlage wäre mit 25-35 Scheinen aufwärts zu teuer!
      Eine 4K TTRS/RS3 bzw. 8K Anlage ist mit 600-1200 Euro SEHR erschwinglich, doch wenn man für amtliche Bremsscheiben 1500-1800 hinlegen muss und nicht 1000 für den Audi Dreck, dann hört der Spaß bei den Meisten auf. Dann müsst ihr halt weiterhin Serie fahren. Ende.

      Wer eine saubere Eintragung einer 4/6/8 Kolben Anlage braucht, kann sich gerne bei mir melden.
    • KevinDSG schrieb:

      Würd gern mal eine andere Bremsanlage in den Raum werfen: Die Bremsanlagen von REVO. So wie man hört soll die gut sein, preislich find ich ist sie auch attraktiv. Aber fährt sie jemand? Gibt es da Erfahrungswerte?
      Du könntest ebenso über eine von Racingline nachdenken aber ohne Gutachten, kann man sich das sparen !
      MfG
      Chris :thumbsup:

      #darferdas
    • Neu

      Superhase84 schrieb:

      KevinDSG schrieb:

      Würd gern mal eine andere Bremsanlage in den Raum werfen: Die Bremsanlagen von REVO. So wie man hört soll die gut sein, preislich find ich ist sie auch attraktiv. Aber fährt sie jemand? Gibt es da Erfahrungswerte?
      Du könntest ebenso über eine von Racingline nachdenken aber ohne Gutachten, kann man sich das sparen !

      Welche Sättel man verwendet ist letzten Endes reich technisch gesehen fast egal.
      Ich persönlich stehe nicht auf geteilte(verschraubte) Sättel sondern auf einteilige. Rein von der Bremsleistung her schenken sich beide nix.
      Es sind wie immer die Bremsscheiben das Problem.
      Gute Scheibe kostet Knete. Haste keine 1500+ Euro für gute Scheiben, dann negelt man den Umbau am besten an die Wand und fährt mit Serienbremse weiter.


      Die Eintragung ist, wenn der Umbau gut gemacht, alle Teile gekennzeichnet und alles schön mit Bildern dokumentiert ist auch nicht das Problem.. Du musst nur einen Sachverständigen finden, der nicht jeden Tag die Fahrzeuge über einen Rollenprüftand schiebt und den ganzen Tag Motorhauben auf und zu macht um das Licht ein zu stellen. Der auch mal die eine oder andere bremsanlage eingetragen hat.
      Doch dafür müsste man ja den Kopf anstrengen und das aus den Nervenzellen herauskramen was man mal auf der Schule gelernt hat!
      Das ist am Ende nicht ein mal eine Geldfrage, sondern wissen oder nicht wissen!

      Ein RICHTIG guter Sachverständiger trägt solche Sachen auch ohne Gutachten ein, wenn er weis:
      - wie funktioniert eine Bremsanlage.. da scheiterts ja schon bei einigen.
      - wie groß muss der HBZ sein, wenn das Bremskolbenvolumen VA so is und HA so ist
      - wie groß muss die Bremsanlage an der HA sein, wenn sie an der VA verändert wurde

      Seitens der ganzen Sensorik und Assistente ändert sich nichts, denn die steuern nach wie vor weiter über ABS Sensor, Vorfeldkamera, Radarkamera
      Denen ist es sowas von egal ob das Fahrzeug nun eine 1 Kolben Anlage mit 340x30 bzw. 310x22 Scheibe besitzt oder 8 Kolben mit 365x34 bzw. 4 Kolben 356x32. Lediglich die Größe des Hauptbremszylinders MUSS zur verbauten Bremsanlage passen!!