Original ESD Bearbeitet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Schalldämpfung entsteht dadurch, dass die Abgase durch die Löcher strömen und somit ins Gehäuse des Endschalldämpfer gelangen und dort durch Dämmwatte gedämpft werden. Richtig?

      Das Bild ist aus einem anderen Thread. Die großen Löcher sind normalerweise nicht da
      [IMG:http://img.tapatalk.com/d/14/07/01/zyqu3uzu.jpg]

      Ich habe von 2 Methoden gelesen jedoch ohne Soundfiles:
      - linkes Abgasrohr im Endschalldämpfer durch ein direktes Rohr ersetzen (wie das rechte Rohr)
      - gelochtes Rohr mit Hitzeband umwickeln

      Was hier gemacht wurde, interessiert mich auch!
    • Nette Idee,

      ich habs auch schon mal gesehen, ich denke es war auch hier im Forum :unsure:

      Sicher eine tolle "Ausweichlösung", wenn man einen besseren Sound haben möchte und dabei nicht die teure Variante einer anderen AGA machen möchte oder kann.

      Allerdings- Ihr seid doch in D immer so auf TÜV Konformität beinahe "versessen" ?

      Ich habe zwar von den :police: mittlerweile meine seelige Ruhe (hat wohl auch mit dem Alter zu tun :wacko: ), aber wenn der Freund und Helfer sagt deR ist zu laut und er macht eine DB - Messung und fährt mit Dir direkt zum TÜV, dann kann der Topf 10x nach OEM aussehen und die Teile Nr. etc. erkennbar sein - dann ist der Wagen zu laut.

      Dann muss eben ein neuer OEM Topf usw. drauf, das ist dann das Problem des Zulassungsbesitzers.

      Ausserdem sind die TÜV - ler auch nicht ganz blöde, der schaut sich das genau an, greift mit der Hand oben drauf, hängt evtl. die Gummis aus, dann sieht man es auch.

      Bei meinem 6R ist der Topf nach nun mittlerweile über 80000 KM, davon 50000 KM mit Stufe 2 so laut geworden, dass es mir recht wäre wieder einen neuen OEM drauf zu haben.
      Wobei ich dazusagen möchte, dass es innen seit Montage der anderen Endrohre leiser geworden ist, hat aber auch damit zu tun, dass der Schlauch für die Klappensteuerung der längs nach eingerissen war und ganz, ganz leicht abzuziehen war, sozusagen fast nur mehr draufgelegen ist und die Klappensteuerung somit fast nicht mehr bis gar nicht mehr gefunzt hat und die Klappe wahrscheinlich so gut wie fast immer einfach offen war.

      oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014

    • aber wenn der Freund und Helfer sagt deR ist zu laut und er macht eine DB - Messung und fährt mit Dir direkt zum TÜV, dann kann der Topf 10x nach OEM aussehen und die Teile Nr. etc. erkennbar sein - dann ist der Wagen zu laut.

      Ausserdem sind die TÜV - ler auch nicht ganz blöde, der schaut sich das genau an, greift mit der Hand oben drauf, hängt evtl. die Gummis aus, dann sieht man es auch.

      Da gebe ich Dir durchaus recht!
      Allerdings wird bei der TÜV - ler bei der HU niemals die Gummis aushängen oä.
      Wenn man durch die Rennleitung dorthin begleitet wird, wird's wohl auffallen.
      Aber deR auf dem Video ist ja nicht überdurchschnittlich bzw aufdringlich laut, oder?
    • XYX schrieb:


      aber wenn der Freund und Helfer sagt deR ist zu laut und er macht eine DB - Messung und fährt mit Dir direkt zum TÜV, dann kann der Topf 10x nach OEM aussehen und die Teile Nr. etc. erkennbar sein - dann ist der Wagen zu laut.

      Ausserdem sind die TÜV - ler auch nicht ganz blöde, der schaut sich das genau an, greift mit der Hand oben drauf, hängt evtl. die Gummis aus, dann sieht man es auch.

      Da gebe ich Dir durchaus recht!
      Allerdings wird bei der TÜV - ler bei der HU niemals die Gummis aushängen oä.
      Wenn man durch die Rennleitung dorthin begleitet wird, wird's wohl auffallen.
      Aber deR auf dem Video ist ja nicht überdurchschnittlich bzw aufdringlich laut, oder?

      Nein das passt, mit dem würde es bei uns überhaupt keine Probleme geben denke ich :unsure:
      Schon gar nicht, wenn Fahrer und Auto insgesamt nicht anziehend auf die :police: wirken.
      Bei uns wird die HU ( § 57a - "das Pickerl") im Normalfall beim :) oder einer freien Werkstätte mit entsprechender Berechtigung gemacht.
      Ich hatte die erste Untersuchung (nach 3 Jahren) beim Wechsel des DSG und Haldex Öls beim VW :) mitmachen lassen und die haben gar nicht gemerkt (oder auch nix gesagt) dass eine Tuning DP drin ist :pflaster:

      Genauso kräht bei uns auch kein Hahn danach, ob und welche Spurverbreiterung drauf ist (da gibts ja momentan auch einen Thread von 20 mm auf nur 12 oder so ähnl.- wieder zum TÜV eintragen ?)
      Bei uns vollkommen wurscht, es darf nur nicht übertrieben aussehen ;)

      oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • XYX schrieb:

      Die Schalldämpfung entsteht dadurch, dass die Abgase durch die Löcher strömen und somit ins Gehäuse des Endschalldämpfer gelangen und dort durch Dämmwatte gedämpft werden. Richtig?

      Völlig richtig. Das ist eine Methode, und die nennt sich Absorbtion. Mittlere bis hohe Frequenzen
      bekommt man damit gut bedämpft, niedrigere nur mit sehr großem Schalldämpfervolumen. Der
      Vorteil ist, dass sich damit nahezu gar nicht der Staudruck erhöht.
      Es gibt auch noch Reflektionsdämpfer, damit bekommt man Dröhnfrequenzen (also niedrige)
      besser weg. So arbeitet bspw. der MSD im Edition 30. Nachteil: Tendenziell und je nach Auslegung
      staudruckerhöhend. Beim ED30 hatte VW das genutzt, um die Leistung der S3-Maschine nicht rein
      über die Software drosseln zu müssen.
      Grüße, Holger :winki:


      Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm. Man merkt es nicht.
      Schlimm ist es für die Anderen.

      Genauso ist es, wenn man doof ist.
    • Das tunen ist doch ganz einfach :)

      eins vorweg, das Bild oben zeigt den ESD des Golf5 R32 und nicht den des 6R´s, der ist minimal anders...

      hier mal der 6R ESD von Innen

      [IMG:http://abload.de/img/hm3t2lkgj.jpg]


      [IMG:http://abload.de/img/w7ka7rkfi.jpg]


      Man braucht nun "einfach" nur den rechten Teil öffen, dazu reicht es aus nur drei Seiten zu öffnen und dann legt man um das Siebrohr ein 1mm V2A Blech drum und verschweißt das ordentlich.
      Wenn alles vom Siebrohr vernünftig geschlossen ist macht man den ESD wieder zu, fertig!

      In Kombination mit einer 76mm Downpipe mit 200Zeller und VSD lässt sich da schon ein schöner Klang raus holen :)

      Ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern kann nur eine Notlösung sein ...
      .:R32T

    • Man braucht nun "einfach" nur den rechten Teil öffen, dazu reicht es aus nur drei Seiten zu öffnen und dann legt man um das Siebrohr ein 1mm V2A Blech drum und verschweißt das ordentlich.
      Wenn alles vom Siebrohr vernünftig geschlossen ist macht man den ESD wieder zu, fertig!

      Bei geöffneter Klappe gelangen keine Abgase in den linken Teil des ESD?
    • Hallo :)

      Also wie ihr ja schon gesehen habt wie der R ESD von innen aussieht dann ist die Lösung ganz einfach:

      Bei mir wurde das Lochblech entfernt und es ist nun sozusagen ein Durchgängiges Rohr.

      Sie eben schon von Silentboy89 schon Korrekt beschrieben.

      Ich habe nun noch keine DP Drunter aber damit wird das sicher noch besser;)

      Das Bearbeiten war nur mal ein Versuch um herauszufinden wir der Klang ist.

      Ich werde mir wieder den nicht Bearbeiteten drunter machen und den Bearbeiteten wohl Verkaufen.

      Viele Grüße
    • XYX schrieb:


      Man braucht nun "einfach" nur den rechten Teil öffen, dazu reicht es aus nur drei Seiten zu öffnen und dann legt man um das Siebrohr ein 1mm V2A Blech drum und verschweißt das ordentlich.
      Wenn alles vom Siebrohr vernünftig geschlossen ist macht man den ESD wieder zu, fertig!

      Bei geöffneter Klappe gelangen keine Abgase in den linken Teil des ESD?
      Doch eine kleine Menge geht dort bei offener Klappe auf jeden Fall noch durch.

      Die Klappensteuerung würde ich einfach original belassen, in Verbindung mit dem Mod ist das schon ok, dazu wie gesagt ne Downpipe und man braucht gar keinen anderen ESD zu fahren.
      Denn alle anderen Hersteller bauen das rechte Rohr auch immer so mit Klappe und links sitzt dann der Dämpfer drin, ist also "fast" gleich.

      Vorteil hier man spart nen Haufen Geld für den wo diese Lösung ok ist :cool:

      Ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern kann nur eine Notlösung sein ...
      .:R32T
    • Der Sound ist durch das etwa 60mm Rohr rotziger, das war bei mir auch mit der DP :) , durchatmen kann er aber mit einer 2,75" oder 3" Anlage dennoch mehr, vermute mal dass man das auch beim R am Durchzug und Ansprechverhalten so spürt wie es dann bei mir gewesen ist
    • Hat so etwas jemand schonmal mit einem 76mm ESD gemacht? Hab bei mir die Bull-X AGA mit Downpipe und dem Klappenmittelschalldämpfer und hätte auch ganz gern noch etwas mehr Sound und vor allem blubbern bei der Gaswegnahme, hab allerdings Angst, dass es sich zu blechern anhört. Hat jemand so etwas schonmal gemacht oder kennt jemanden der es gemacht hat?
      KW DDC, dicke Stabis VA+HA, Brembo 6-Kolben mit gelochten Tarox Scheiben 352x32, OZ Formula HLT 8,5x19, diverse Leistungsupgrades