Sportbremsscheiben und Beläge??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, aber sollte es für die schon ein Gutachten geben, dann ist es zumindest leichter.

      Nachdenken würde ich aber auch über die Tarox Zero. Die ist immer eintragungsfrei.
      Aber eigentlich sollte man auf der NoS auch gut mit der Serienscheibe klar kommen.
      Viel wichtiger sind ordentliche Beläge (bspw. Pagid RS4-2, Endless MX72 oder MX-RS)
      und vor allem viel, viel Luft !!
      Wie es beim MQB mit dem Bremsassistenten aussieht werde ich hoffentlich auch noch
      zeitnah herausbekommen.
      Grüße, Holger :winki:


      Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm. Man merkt es nicht.
      Schlimm ist es für die Anderen.

      Genauso ist es, wenn man doof ist.
    • Aber eigentlich sollte man auf der NoS auch gut mit der Serienscheibe klar kommen.


      Alles eine Grage der Geschwindigkeit. Man kann auf der NOS auch gut mit Hankook Evo2 auskommen, oder sogar mit einem SUV. Aber ab einer gewissen Grenze ist vorbei.;)

      Die Serienbremsnlage ist sicherlich nicht ganz so übel, aber ich muss schon immer aufpassen nicht zu stark zu bremsen und sie zu schonen. Frag mal Markus und co.

      Man rät mir ja schon dazu komplett umzusteigen. Allerdings denke ich das ich mit der F2000 und guten Belägen erst mal auskomme. Wenns mal unter die 8.00 geht mach ich mir darum Gedanken^^
      ___________________________________________________________________

      Grüße Christoph
    • TTR-WOTAN schrieb:


      Hallo Holger, gibt es den PAGID 4.2 und den MX 72 schon für den 7R ?? Wäre meine erste Wahl..

      Da der Shop von AT-RS bei neuen Modellen nicht immer ganz aktuell ist würde ich sagen,
      ruf da einfach mal an oder schreib 'ne Mail und lass dich zurückrufen. Ralf Schmitz ist
      da sehr fix.
      Weil ich ja mal vermutet habe, dass beim MQB (G7 R + S3 8V) die Scheibe vom TTS passt,
      stehen dann auch alle Scheiben und Beläge von selbigem zur Verfügung. Die Sättel und so-
      mit auch Belaggruppen dürften ohnehin die gleichen wie bei der bisherigen 345er FNRG
      sein. Soweit ich das sehe liegt der Unterschied lediglich in der Scheibe, die 5 mm kleiner,
      aber dafür besser belüftet (und leichter) ist.

      Mit dem MX72 hat Markus allerdings eher ernüchternde Erfahrungen auf seiner IS-Bremse
      mit PFC-Scheiben gemacht.


      ck-r schrieb:


      Alles eine Grage der Geschwindigkeit. Man kann auf der NOS auch gut mit Hankook Evo2 auskommen, oder sogar mit einem SUV. Aber ab einer gewissen Grenze ist vorbei.;)

      Die Serienbremsnlage ist sicherlich nicht ganz so übel, aber ich muss schon immer aufpassen nicht zu stark zu bremsen und sie zu schonen. Frag mal Markus und co.

      Man rät mir ja schon dazu komplett umzusteigen. Allerdings denke ich das ich mit der F2000 und guten Belägen erst mal auskomme. Wenns mal unter die 8.00 geht mach ich mir darum Gedanken^^

      Richtig, im Zweifel Markus fragen. ;)

      Die Serienscheibe mit einem SUV auf der NoS zu vergleichen ist allerdings ein wenig
      weit hergeholt. Die Scheibe ist nicht das eigentliche Problem. Belag und Belüftung
      sowie der Bremsassistent stellen die ganz große Baustellen dar. Die F2000 alleine wird
      es ohnehin nicht richten, wenn man nicht für Luft sorgt und den richtigen Belag fährt.

      Die Jungs aus dem Fahrversuch bei VW drehen mit der Serienbremse ihre Runden,
      ohne sie ins Fading zu treiben. Die kennen allerdings auch die Strecke und bremsen
      nur da, wo es wirklich sein muss. Ich will damit gar nicht mal sagen, dass jeder mit
      der Serienbremse klar kommen muss, aber so unzureichend, wie es oft dargestellt
      wird, ist sie auch nicht.

      :whistling:
      Grüße, Holger :winki:


      Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm. Man merkt es nicht.
      Schlimm ist es für die Anderen.

      Genauso ist es, wenn man doof ist.
    • Ich habe auf meinem R die TTRS Sättel mit Endless MX72 und den Upgradescheiben von PFC gefahren dazu lediglich RS Bremsbelüftungsplastikführung(also so gut wie keine Wirkung).Diese Kombination hält ohne Problemeam Bilster Berg(NOS beansprucht die Bremse im Verhältnis kaum)und das immerhin allein 4 Trackdays und 15000 Strassenkilometer..
    • Die Serienscheibe mit einem SUV auf der NoS zu vergleichen ist allerdings ein wenig
      weit hergeholt.



      eieie, ich habe keine Serienbremse mit einem SUV auf der NOS vergleichen, ich habe lediglich darauf hingewiesen das es auf der NOS darauf ankommt wie man fährt und es demzufolge Menschen gibt die mit weitaus weniger zufreiden sind, da sie in gemütlichen 10-11Minuten rum cruisen.

      Fährst schnell musst auch hart Bremsen, Streckenkenntnisse hin oder her. Man bremst an weniger Stellen mit guten Kenntnissen, aber ohne die kommt auch der beste Fahrer nicht aus.

      Die F2000 alleine wird
      es ohnehin nicht richten, wenn man nicht für Luft sorgt und den richtigen Belag fährt
      .

      Ich hatte nicht vor eine F2000 mit Serienbelag zu fahre, was wohl klar sein sollte.
      ___________________________________________________________________

      Grüße Christoph
    • @ RR:

      Mit den Upgradescheiben von PFC und besseren Belägen ist die TT-RS-Bremse sicherlich eine völlig andere
      Hausnummer als im Urzustand. Gerade die Scheiben sind ja bei RS3 und TT-RS das Hauptproblem, noch
      vor Belagfläche und -Typ sowie Belüftung.
      Ich würde übrigens die Wirkung des Luftleitelements nicht unterschätzen. Solange man das Auto nicht vorne
      zu sehr tiefer legt (und die Querlenker im Radkasten verschwinden) bringen die schon ein paar Grad (eher
      auch mal 30° oder mehr als nur 5°). Zusammen mit dem Verzicht auf die Bleche und/oder bearbeiteten
      Blechen von RS2/TT-RS, bei denen nur die Bereiche stehen bleiben, die Traggelenk und Spurstangenkopf
      schützen, für viele Fälle offensichtlich ausreichend.

      BTW, hast du Bilder oder weitere Infos von den PF-Scheiben? Wo hast du sie bekommen? Eintragung?


      ck-r schrieb:


      eieie, ich habe keine Serienbremse mit einem SUV auf der NOS vergleichen,...

      Ok, dann hat das wohl ein Anderer geschrieben:

      ck-r schrieb:



      Aber eigentlich sollte man auf der NoS auch gut mit der Serienscheibe klar kommen.

      Alles eine Grage der Geschwindigkeit. Man kann auf der NOS auch gut mit Hankook Evo2 auskommen, oder
      sogar mit einem SUV. Aber ab einer gewissen Grenze ist vorbei.;)


      Versteh mich nicht falsch, ich werde ganz sicher nicht versuchen dir die F2000 auszureden. Ich wollte
      auch nicht sagen, dass du nur die Scheiben tauschen willst - ist mir auch völlig klar.
      Trotzdem bleibe ich der Ansicht, dass man auf einem Golf VII R in vielen Fällen - gerade auf der NoS -
      auch gut mit den Serienscheiben klar kommt. Wenn nur der Rest danach ist.

      ;)
      Grüße, Holger :winki:


      Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm. Man merkt es nicht.
      Schlimm ist es für die Anderen.

      Genauso ist es, wenn man doof ist.
    • So Thema Bremsbeläge ist geklärt.

      Ich habe morgen einen Termin bei Raeder und bekomme erst mal normae Ersatzbeläge. Meine haben etwas gelitten^^

      Dann bekomme ich eine spezielle Endeless "Mischung für die OEM Scheibe. Laut deren Auskunft ist die Scheibe mit einem Top Belag ausreichend, zumindest für die NOS.
      ___________________________________________________________________

      Grüße Christoph
    • Ja, die werden auf jeden Fall passen.
      S3 8V, G7R, GTI PP und Cupra/280, O3 RS - alles dasselbe.

      Sollten die Beläge abweichende TNs haben, dann nur weil die drei Hersteller
      leicht unterschiedliche Mischungen bevorzugen, aufgrund leicht differierender
      Philosophien (Geräusch, Ansprechverhalten, Gewichtung von Fadingstabilität).
      Das ist - wenn überhaupt - aber sehr sehr minimal.
      Grüße, Holger :winki:


      Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm. Man merkt es nicht.
      Schlimm ist es für die Anderen.

      Genauso ist es, wenn man doof ist.