Car-Net

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      da ich mir bei meinem 7R das Car-Net mit bestellt habe, wollte ich Fragen, ob jemand damit bereits Erfahrungen gemacht hat?!
      Wie verhält es sich mit dem Google-Earth und vor allem, was für ein Datenvolumen wird verbraucht?!
      Hatte nämlich vor mir extra eine SIM-Karte für das Auto zu holen, auf der nur eine Datenflat freigeschaltet ist.

      Gruß Tom
    • Der Datenverbrauch bei Google Earth/Maps ist nicht ohne und Du musst bedenken, dass das System eine Twincard benötigt, ansonsten kannst Du nur Daten abrufen oder telefonieren. Wenn Du den Kartenschacht benutzt, dann ist die Karte des Telefons via Bluetooth blockiert.

      Du kannst der Sache aber mit einem rasp Handy aus dem Wege gehen.

      Eine Kompatibilitätsliste gibt's bei vw.de
      Fehlende Leistung wird bei manchen durch Wahnsinn ersetzt!
    • Oje, natürlich rSAP!

      Habe mir das auch einfacher vorgestellt, aber leider ist es so, das die Mobiltelefone ohne rSAP eine Twincard benötigen.

      Wollte auch erst eine prepaid Karte für die Daten holen, aber leider funktioniert dann das telefonieren mit dem Handy nicht mehr.

      pcwelt.de/ratgeber/Discover_Pr…VW_Golf_Test-8511936.html
      Fehlende Leistung wird bei manchen durch Wahnsinn ersetzt!
    • Ich zitiere mal den interessanten Teil:
      Diese zweite SIM-Karte sollte idealerweise ein Dual-/Multi-SIM sein (mit einem ausreichend dimensionierten Traffic-Volumen): Sie sollten also die gleiche SIM-Kartennummer im Smartphone und im SIM-Kartenslot verwenden. Wenn Sie dagegen im SIM-Karten-Slot eine SIM-Karte einsetzen, die eine andere Nummer als die SIM-Karte Ihres Smartphones verwendet, und mit dieser SIM-Karte aus dem Handschuhfach online gehen, dann können Sie mit dem Smartphone nicht mehr telefonieren. Bei der Verwendung von zwei unterschiedlichen SIM-Karten steht Ihnen das via Bluetooth gekoppelte Smartphone nur noch zum Audio-Streaming zur Verfügung.

      Warum allerdings bei unterschiedlichen "Nummern" / Verträgen ein Telefon nicht mehr per Hands-Free gekoppelt werden kann, das weiß vermutlich nur der VW Ingenieur... sinnfrei.
      Gruß Carsten - meinR.com Moderator

      Golf VII GTI Clubsport - rot :evil:

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/801153_5.png]
    • So ist es:

      rSAP = remote SIM Access Profile: Dabei "leiht" sich das Auto (in dem Falle) die Daten der SIM Karte um sich sozusagen selbst ins Netz einzuwählen. Dadurch hat das Handy im Prinzip keine Funktion mehr, und ist im Netz nicht registriert. Sprich auch keine Datenverbindung, etc.
      Ein iPhone kann kein rSAP. Da für rSAP Lizenzgebühren an Nokia zu zahlen sind. Welche das Patent besitzen.
      Sämtliche Kommunikation mit dem Netz läuft hierbei über die Elektronik vom Auto selbst. Sprich, keine Strahlung im Innenraum.
      Das konnte damals nur die Premium FSE.

      Seit MJ 2012 im Golf 6, kann die Premium FSE zusätzlich zu dem rSAP, ebenfalls das "HfP" (früher konnte nur die normale FSE das HFP). "Hands-free Profile", stellt nur eine "normale Bluetooth Verbidung" zwischen dem Auto und dem Endgerät her. Darüber kann man auch telefonieren und Musik hören.
      Aber die Mobilfunkverbidung zum Netz hat weiterhin das Handy, dadurch hat man diese Strahlen in der Fahrgastzelle.

      Kurz zusammengefasst sei gesagt:
      Reines rsAP = Handy offline
      HfP = Alle Funktionen auf dem Handy verfügbar.

      Jetzt mit dem CarNet soll es ja so sein, dass das Auto ebenfalls die Rückverbindung via WLAN ermöglichen soll, wenn rSAP aktiv ist.

      Für die meisten ist, die HfP Funktionalität vollkommen ausreichend... Aber wenn man jetzt quasi im Auto "wohnt", kann natürlich diese verminderte Strahlung im Innenraum schon besser sein. Aber darüber scheiden sich ja seit vielen Jahren die Geister. ;)

      Ich hoffe ich konnte das verständlich erläutern.
    • Moin :) ,

      sorry, hab den Thread jetzt erst gesehen... Ich habe das große Navi mit FSE Premium, Car-Net und für die Hosentasche ein iPhone 5s. Ich habe lange überlegt, ob ich nicht statt der Premium-Schnittstelle nicht lieber die Comfort bestellen soll, damit wäre allerdings kein Car-Net möglich gewesen und die beheizte Frontscheibe hätte man auch nicht konfigurieren können.

      Car-Net ist wirklich toll, vor allem die Verkehrsflussanzeige(seltsames Wort :D ) funktioniert hier in Berlin fast auf den Meter genau.


      Ich habe mir von T-Mobile eine Twin-Card besorgt mit der gleichen Nummer wie auch mein Handy hat schicken lassen, war bei meinem Vertrag übrigens kostenlos. Steige ich ins Auto ein, loggt sich nun das Auto ins Netz ein, ankommende Anrufe klingeln also im Auto UND auf dem Handy. Ich kann also wunderbar im Auto telefonieren. Nehme ich nun den Anruf im Auto entgegen, habe ich auf dem Telefon dann einen verpassten Anruf. Ist am Anfang ungewohnt, funktioniert davon abgesehen aber absolut stressfrei.
      Über die Außenantenne hat man wirklich überall Empfang. Die Kontakte und Anrufliste zieht sich das Navi aus dem Handy.


      Toll !


      Mit freundlichen Grüßen


      Normi
    • Die Lösung mit der Twin Card wie der Segler habe ich auch. Was mir dabei nicht gefällt ist der Fall wenn man mit einem Telefonat in das Auto ein oder aussteigen möchte.
      Bei meinem alten Auto konnte ich während eines Gespräch entscheiden zwischen dem Fahrzeug oder dem iPhone umschalten. Das Fällt mit der Twin Card Lösung flach und man sitzt länger im Auto.

      Ich höre ausserdem viel Internetradio. Das VW noch keine integrierte Lösung "App" anbietet ist schon traurig genug. Sehr gut dass die FSE Premium einen WLan Hotspot hat, leider ohne LTE.

      In der Praxis schalte ich die Internetradio App im Iphone an und streame per Bluetooth. Titel werden angezeigt alles ganz nett, leider wird der Akku nicht geladen. Schließt man nun ein USB Kabel an, ist ein streamen mit Bluetooth nicht mehr möglich. Die Titel der Internetradion App werden per USB nicht im Radio angezeigt, sondern immer der letzte Titel meiner Iphone Musikliste.

      VW hat doch eine App für den Elektro UP, warum schaffen die keine App für einen normalen Golf. Gerade beim R könnte die nette Spielereien wie Querschbeschleunigungsanzeige, gerade abgerufene PS/Drehmoment, etc anbieten.

      Mein JCW Mini hatte diese Infos per App
    • Ich bekomme vom Radio folgenden Hinweis, wenn das IPhone am USB Anschluss hängt und ich per Bluetooth streamen möchte:

      "Die Verbindung konnte nicht hergestellt werden. Es wurde bereits eine andere Verbindung mit demselben Gerät hergestellt.

      Siehe Bild
      Bilder
      • bild.jpg

        46,46 kB, 640×480, 344 mal angesehen
    • koaschten schrieb:

      Ich zitiere mal den interessanten Teil:
      Diese zweite SIM-Karte sollte idealerweise ein Dual-/Multi-SIM sein (mit einem ausreichend dimensionierten Traffic-Volumen): Sie sollten also die gleiche SIM-Kartennummer im Smartphone und im SIM-Kartenslot verwenden. Wenn Sie dagegen im SIM-Karten-Slot eine SIM-Karte einsetzen, die eine andere Nummer als die SIM-Karte Ihres Smartphones verwendet, und mit dieser SIM-Karte aus dem Handschuhfach online gehen, dann können Sie mit dem Smartphone nicht mehr telefonieren. Bei der Verwendung von zwei unterschiedlichen SIM-Karten steht Ihnen das via Bluetooth gekoppelte Smartphone nur noch zum Audio-Streaming zur Verfügung.

      Warum allerdings bei unterschiedlichen "Nummern" / Verträgen ein Telefon nicht mehr per Hands-Free gekoppelt werden kann, das weiß vermutlich nur der VW Ingenieur... sinnfrei.


      ... aber Jungs, das Ganze hört sich doch relativ einfach an.

      Ich hoffe, ich mache jetzt keinen Denkfehler, aber so wie es oben steht, mache ich es schon seit "Jahren".

      Ich bin ein überzeugter Telekom-Kunden und bei meinem Tarif (ich glaube aber, dass es bei fast jedem Tarif möglich ist) kann ich bis zu drei Multi-SIM's freischalten. Der riesen Vorteil von Mutli-SIM's zu Twin-Cards ist, dass man hier auch die SIM-Karten parallel verwenden kann. Das kommt bei mir oft vor, da ich eine SIM in meinem iPhone, iPad sowie MacBookAir habe.

      Dementsprechend sollte es hier also auch keine Probleme mit'm Car-Net geben, oder?

      Übirgens eine weitere Multi-SIM (also SIM-Karte Nummer 2 und 3) kostet bei der Telekom nichts und man kann diese drei über einen Tarif laufen lassen. Als ich meine Karte Nummer 2 und 3 bestellt habe, habe ich meinen Tarif dementsprechend angepasst und habe nun ein Datenvolumen von 1GB. Damit komme ich in der Regel locker aus, da man ja mittlerweile fast überall WLAN hat (das ist ja leider bei Car-Net nicht möglich, außer man interpretiert "Drive-In" neu... :D ;) ). Ansonsten kann man sich das Datenvolumen auch für 4,99 Euro um zusätzlich 1GB im Monat hochpushen. ;)

      LG, Timo