DSG Hängt beim Starten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DSG Hängt beim Starten

      Hallo,

      Ich habe den R20 noch nicht lange habe aber schon eine frage da es auch mein erstes DSG Auto ist, wenn ich das Auto mal einen tag lang nicht bewegt habe, ihn dann wieder anmache und von P auf D schalten will dann ist da, wie soll ich sagen... ein wiederstand den ich mit etwas "kraft" überwinden muss, ist das normal ? da es sich nicht richtig anfühlt...

      Ich weiß jetzt auch nicht wie ich es sonst beschreiben soll aber vielleicht kann mir ja jemand sagen was es sein kann. Da ich noch garantie habe möchte ich solche eventuallitäten vorher abklären nicht das mir nachher jemand sagt das meine DSG im eimer ist.

      BJ 2011
      Stand ca. 8000km
    • Ich habe dazu einmal eine Frage:

      Wenn dieser von Euch beschriebene Zustand eintritt, ist deR dann evtl. an einer Steigung/Gefälle gestanden/geparkt gewesen- auch wenn es nicht steil ist?

      Wenn ja, dann ist das völlig normal, denn dann ist die mechanische Parksperre (im Getriebeinneren) unter "Zug" eingerastet und das "entsperren", muss über den von Euch beschriebenen Wiederstand überwunden werden.
      Erachte ich als nicht so gut :dos:
      Ich versuche solche Situationen zu vermeiden und ziehe zuerst die Handbremse an wenn ich an Steigungen/Einfahrten etc. parke, dann lege ich erst den P ein.
      Beim wieder losfahren klarerweise zuerst "P" raus "R" oder "D" rein, dann HB auf.
      Ist sicher viel Materialschonender ;)

      oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oeli10 ()

    • Wieder was gelernt.

      Bisher vermeide ich es, in der Handbremse zu parken - alte Angewohnheit
      aus München. Dort war es von Vorteil, wenn der Wagen nicht ganz starr am
      Straßenrand steht, sondern bei ner "Berührung" leicht (im Gang) nachgeben
      kann ...
      Gruß Prions - meinR.com Moderator

      [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/581015_5.png]

      „Wer aufhört besser zu werden, fängt an schlechter zu sein.“
    • ist völlig normal, weil euer R dann bestimmt in der Parkbremse hängt, das wird noch verstärkt wenn eben Fahrzeug irgendwo leicht abschüssig steht und die Handbremse nicht mit angezogen ist. Steht glaube ich sogar in der Betriebsanleitung drin. Die Parkbremse wird rein mechanisch über einen Seilzug zwischen Schalthebel und Getriebe betätigt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von akki06 ()

    • Auf der Fußbremse steht man beim Gangeinlegen (von P auf D/S) ja eh.
      Somit kann nichts passieren - Losrollen o.ä. :police:

      Also Fußbremse treten und gedrückt halten > Gang einlegen > Handbremse
      lösen > Fußbremse lösen und losdüsen.

      Halt immer so, das das Gewicht des Wagens nicht auf dem Getriebe liegt,
      sondern auf den Bremsen.
      Gruß Prions - meinR.com Moderator

      [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/581015_5.png]

      „Wer aufhört besser zu werden, fängt an schlechter zu sein.“
    • @Greed,

      so wie in Deinem letzten Satz beschrieben bitte nicht- (ganz optimal)

      .."und wenn ich losfahren will Handbremse lösen und dann von Pauf D auf P? habe ich das richtig verstanden? "

      ..bei dieser Version hätte der Wagen ja wieder die Möglichkeit ein paar Zentimeter zu rollen und "FEST" in die Parksperre einzurasten - und das wollen wir ja vermeiden ;)

      Prions schrieb:

      Auf der Fußbremse steht man beim Gangeinlegen (von P auf D/S) ja eh.
      Somit kann nichts passieren - Losrollen o.ä. :police:

      Also Fußbremse treten und gedrückt halten > Gang einlegen > Handbremse
      lösen > Fußbremse lösen und losdüsen.

      Halt immer so, das das Gewicht des Wagens nicht auf dem Getriebe liegt,
      sondern auf den Bremsen.


      ..so wie von Prions beschrieben, ists am Materialschonendsten ;)

      oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • Immer den Fuß auf die Bremse bevor der Ganghebel betätigt wird, also
      => immer erst Bremse => dann Modus wechseln => dann Handbremse!

      Das habe ich meiner Werkstatt glaub schon 5x gesagt. Am Hang brauchst dann fast 2 Hände zum lösen und fühlt sich an, als ob was kaputt gehen könnte.
    • Fendrix schrieb:

      Immer den Fuß auf die Bremse bevor der Ganghebel betätigt wird, also
      => immer erst Bremse => dann Modus wechseln => dann Handbremse!

      Das habe ich meiner Werkstatt glaub schon 5x gesagt. Am Hang brauchst dann fast 2 Hände zum lösen und fühlt sich an, als ob was kaputt gehen könnte.

      Das stimmt zwar zu 100% was Du sagst Fendrix, bringt aber alles nix bzw. ist es zu "spät", wenn derjenige (wer auch immer) der zuvor den Wagen abgestellt hat nicht da auch schon die HB gezogen hat, bevor er den Wählhebel des in der Steigung stehenden Wagens in Stellung "P" gebracht hat.

      oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • Hatte die Probleme auch schon des Öfteren. Besonders wenn man das Auto in "P"-Stellung auf der Hebebühne hoch hebt und dann wieder ablässt. Ich denke beim Aufsetzen der Räder kommt es dann zu einem leichten Versatz. Tut einem richtig in der Seele weh, wenn man dann mit Kraft und unter Krachen den Wählhebel aus der "P"-Stellung ziehen muss. Aber solange es nur eine mechanische Radsperre ist und keine Getrieberäder die da krachen, mags gehen....
    • Wenn Du den R das nächste Mal auf der Hebebühne hast dann ziehe die Handbremse nicht an und Du wirst feststellen, dass R das beschriebene mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht machen wird ;)

      lg oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • oeli10 schrieb:

      Wenn Du den R das nächste Mal auf der Hebebühne hast dann ziehe die Handbremse nicht an und Du wirst feststellen, dass R das beschriebene mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht machen wird ;)

      lg oeli
      Hatte eher immer gedacht, dass die Handbremse verhindert, dass sich das Fahrzeug beim ablassen versetzt. So kann man sich irren. Am besten gleich auf N abstellen, da hat man diese Sperre gar nicht erst.
    • Wäre das Idealste!

      Dadurch dass das Fzg. beim Anheben ausfedert ändert sich auch der Sturz und beim wieder runterlassen federt er auch nicht gleich ganz auf das Normalmaß - erst wenn R ein paar cm gerollt ist, ist alles wieder wie zuvor.
      D.h. das Fzg. ist nach dem runterlassen verspannt und deshalb hängt er in der Parksperre, so ähnlich als ob R in der Steigung ohne HB abgestellt wurde.

      oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • Hallo

      Heute ist mir das auch passiert. Habe den R mehrmals aufgebockt weil ich ihn poliert habe. Als ich dann fertig war und rausfahren wollte ging der Wählhebel extrem schwer aus der P Stellung raus und hat sehr laut gekracht, bekam einen Riesenschreck.
      Sowas ist mir noch nie passiert obwohl ich zuerst die Handbremse anziehe und dann den Wählhebel in P stelle.
      Ich hoffe da ist nichts kaputt gegangen?