Gewindefahrwerk Golf 7 .:R

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich finde, dass das Serien DDC bei Bodenwellen zu sehr nachschwingt. Ansonsten finde ich es beachtlich, wie wenig man trotz 19 Zoll von Straßenunebenheiten merkt. Das ist schon schön, nur wenn es etwas mehr Zugstufe hätte, wäre für mich das I Tüpfelchen vorhanden.
      Dafür spricht es etwas holprig an, wenn eben die Strasse etwas schlechter ist. Aber die Spreizung an sich ist prima, deshalb kann ich JP nicht nachvollziehen.

      Und ja, wenn man das Fahrwerk mal fordert, dann kann das schon Einiges. Und schon das Allradgewicht hinten bringt den .:R im Vergleich zu meinem GTI vorher besser ums Eck....

      T
    • Mich hat es auch gewundert das im Video gesagt wurde man kann die einzelnen Stufen nicht spüren , das war bei mir beim Serienfahrwerk doch so das ich die Verstellung zu Spüren konnte .

      Ich glaube ein Fahrwerk das Serie ist , muss immer ein Kompromiss sein der dann für die große Masse passt inklusive der Auflagen des KBA's die ein Hersteller zu beachten hat .

      Wenn ich dann die Wankbewegung in Serie reduzieren würde hätte ich sicher den Nachteil das ich beim R das Untersteuern noch unterstützen würde .

      Ich würde mir wünschen das es bei Tuning Fahrwerken die möglichkeit gäbe mit wählbaren verschiedenen Federhärten abzustimmen .
      Golf R MY 2016 , Limestone ,DSG ,4 Türig , Pano ,DCC , ACC , Kamera , Carbon Leder ,Discover Pro ,
      KW- DCC extra weiche Federn ,H&R Dist. 8 MM VA. 10 MM HA.,TT-RS 370X32 Bremse inkl. Stahlflex V&H ,Sommerrad Rotor 8X19 ET 50
    • Golf R7er schrieb:

      Mich hat es auch gewundert das im Video gesagt wurde man kann die einzelnen Stufen nicht spüren , das war bei mir beim Serienfahrwerk doch so das ich die Verstellung zu Spüren konnte .

      Ich glaube ein Fahrwerk das Serie ist , muss immer ein Kompromiss sein der dann für die große Masse passt inklusive der Auflagen des KBA's die ein Hersteller zu beachten hat .

      Wenn ich dann die Wankbewegung in Serie reduzieren würde hätte ich sicher den Nachteil das ich beim R das Untersteuern noch unterstützen würde .

      Ich würde mir wünschen das es bei Tuning Fahrwerken die möglichkeit gäbe mit wählbaren verschiedenen Federhärten abzustimmen .
      gute Idee.....

      aber ich möchte nicht wissen, was da dann rauskommt.....
      knuppeltief und weicher als Serie, dazu Serien-Restfederweg...der feuchte Traum aller "low-roller"! *lol*
      2017er Audi S3 Sportback stronic
    • Golf R7er schrieb:



      Ich würde mir wünschen das es bei Tuning Fahrwerken die möglichkeit gäbe mit wählbaren verschiedenen Federhärten abzustimmen .
      Interessantes Thema - aber natürlich stressig, was den TÜV angeht.

      Es gibt so etwas, z.B. bei Öhlins. Dort kaufst Du Dämpfer und Feder separat.
      Beispiel BMW M2: Hier kannst Du wählen zwischen 160kg und 190kg an der HA. Beides mit TÜV :thumbup:
    • Ein Feintunen des Fahrwerkes mit APP Betrieb scheint aber doch möglich zu sein .


      - nachrüstbare elektronische Dämpferverstellung, kombiniert mit den Vorteilen eines KW Gewindefahrwerks
      - mit optionaler App-Steuerung
      - drei Dämpfungssetups: Comfort / Sport / Sport +
      - Bedienung über Nachrüsttaster oder optionale App
      - per KW DDC App eigene Setups intuitiv erstellen


      Hat da jemand Erfahrung damit .
      Golf R MY 2016 , Limestone ,DSG ,4 Türig , Pano ,DCC , ACC , Kamera , Carbon Leder ,Discover Pro ,
      KW- DCC extra weiche Federn ,H&R Dist. 8 MM VA. 10 MM HA.,TT-RS 370X32 Bremse inkl. Stahlflex V&H ,Sommerrad Rotor 8X19 ET 50
    • Seb* schrieb:

      Hab jetzt auch mein ST XA drin auf ca 320rmk rundum mit 8x18 sparcos...
      Fahrverhalten/Komfort noch gut für die Tiefe etc.



      Schraube auf 12Uhr ist raus und Lasche angelegt. Bin gespannt was der Tüv dazu sagt.
      tüv hat nicht eingetragen.
      Hinten noch viel Platz im Radhaus.
      Wobei 8mm Platten auch eng werden würden!

      Vorne Platz beim „verschränken“ aber bei vollem Einlenken ist zu wenig Platz zw kotflügelkante und reifen obwohl fast 5mm Platz sind.

      Heißt hochdrehen und nochmal hin :rolleyes:
      Gebühren sind auch deutlich teurer geworden :thumbdown:
    • Gewindefahrwerk Golf 7 .:R

      Welche ET haben die Felgen und welche Reifengröße fährst du


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Golf R MY 2016 , Limestone ,DSG ,4 Türig , Pano ,DCC , ACC , Kamera , Carbon Leder ,Discover Pro ,
      KW- DCC extra weiche Federn ,H&R Dist. 8 MM VA. 10 MM HA.,TT-RS 370X32 Bremse inkl. Stahlflex V&H ,Sommerrad Rotor 8X19 ET 50
    • Fox906bg schrieb:

      Auch wenn immer wieder darüber gemeckert wird, aber so schlecht finde ich das OEM-Fahrwerk nicht.
      Abgesehen davon, dass die einzelnen Stufen durchaus spürbar sind, hat es eine ganz gute "Dynamik".

      Z.B. die Kritik, dass es auf Komfort zu schwammig/schaukelig ist, kann ich ebenfalls nicht teilen.
      Natürlich bewegt sich der Wagen damit mehr, aber ist ja auch "Komfort", also zum sportlichen Fahren eher ungeeignet.

      Soll natürlich nicht heissen, dass es nicht zu verbessern wäre, aber teilweise wird hier schon etwas dramatisiert - ohne dabei jemanden auf den Schlips treten zu wollen.
      Sehe ich ähnlich, ich war in keinster Weise Unzufrieden mit dem org. Fahrwerk, doch es ist im direkten vergleich mit meinem Bilstein Damptronic aber dann doch deutlich Unterlegen.

      LG
      Mark

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MarkyMark ()

    • Ich hatte ja auch nicht vor das DDC zu verbauen, hat sich dann doch anders ergeben :D

      Ich war mit dem Serienfahrwerk echt zufrieden, dann kam das KW...

      ...und das zeigt dir die ganzen „Schwächen“ des originalen Fahrwerks deutlich auf :whistling:

      Ich möchte aber keine Vorliebe bezüglich Marke A oder B in den Vordergrund stellen - ich persönlich denke die beiden geben sich genau nichts, was deren Eigenschaften/Fähigkeiten/Qualität betrifft :thumbup:
    • bacardybreezer schrieb:

      Anderstrum gefragt....

      Welches Fahrwerk fährt sich denn am ausgewogesnten bei 320mm Höhe im Alltag?
      Das ist wohl schwierig zu beantworten, zum einen weil jeder „ausgewogen“ anders Interprediert, und zum anderen weil wohl die wenigsten Vergleiche der ganzen Hersteller gefahren sind.

      Ich Persönlich fand das org. ganz gut und jetzt das Damptronic Super. Aber das Bilstein ist auch deutlich härter und mit 320mm auf Sport schon ordentlich Straff...ich Empfinde dies als absolut Top, das muss aber nicht heißen dass das andere auch tun.

      Jeder hat so seine Persönlichen Vorlieben, egal ob Hersteller, Ausgewogenheit oder was es denn können muss, somit wird es schwer werden Deine Frage zu beantworten.

      LG
      Mark