Turbo Upgrade

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei den Garrett muss man aber unbedingt zwischen der normalen GT- sowie der verbesserten GTX-Serie unterscheiden.
      Die GTX sind deutlich besser im Ansprechverhalten und auch dem Ladedruckaufbau untenrum.

      Der Rest ist wie schon an anderer Stelle erwähnt Abstimmungssache.

      Auch darf man sich nicht täuschen lassen, wenn z.B. der größere Lader vom Gefühl her erst ca. 500-1.000Upm später kommt.
      Dafür hat man i.d.R. auch bis gut über 7.000Upm Druck, wo der Serienlader schon lange am einbrechen ist.
      D.h. das nutzbare Drehzahlband wird meist nicht kleiner als Serie (teilweise sogar größer), es verschiebt sich lediglich nach oben.

      Zudem erweckt ein großer Lader durch seinen Bums obenraus schnell den Eindruck, dass untenrum nix geht, obwohl trotzdem mehr Drehmoment als Serie ansteht.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Hallo,
      ich würde das hier gern nochmal etwas aufgreifen.
      Ich strebe eine halbwegs haltbare tte 420 Konstellation für den Alltag an, 420ps +/- 500nm +/-. Dabei interessiere ich mich für WAES mit original LLK (aber geänderter Führung). Wenn die Leistung häufiger abgerufen wird ist doch geänderte Pleuel und Verdichtungsreduzierung Pflicht ? Sind Kolben bei so einer Änderung auch geschickt, gerade wegen dem Temperatur Eintrag ins Material. Ich habe einen Tuner und einen "Motorenbauer" an der Hand.
      Jedoch Aussagen wie, die geöffneten Motoren sind die die hoch gehen, geistern mir im Kopf rum. Kann man eine Aussage treffen auf was man achten sollte (außer korrekt zusammen bauen)?
    • Man muss sicherlich festhalten, dass nicht jedes Tuningteil automatisch besser als OEM ist.
      Das gilt auch für Kolben und Pleuel.
      Da gibt es einige Komplettkits für relativ schmales Geld (aber teilweise auch gar nicht so schmal), die kaum mehr aushalten, als die Serienteile.

      Dazu kommt dann, dass man sich bzw. der Tuner in so einem Fall in trügerischer Sicherheit wiegt (weil der Motor ja eh "verstärkt" wurde) und nochmal eine Schippe nachlegt.
      Da kommt dann eben genau dieses Bild zustande.

      Ich persönlich würde da mit dem Drehmoment etwas zurück bleiben und den Motor Serie lassen.
      Das sollte mit ca. 500Nm überhaupt keine Probleme darstellen.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Wie Fox schon sagte, lieber Drehmoment zurück, bei den, welche die 600Nm oder mehr haben, ist das nur ein Peak, der mehr Schaden anrichtet als nützt.

      Mit SerienLLK wär ich vorsichtig, soll wohl auf funktionieren, aber bringt dem Lader Gegendruck. Deswegen lieber upgrade LLK und WAES ist meiner Meinung nach super, aber die meisten halten es für unsinnig.

      Versteif dich nicht auf 420PS, evtl. sinds dann nur 400 oder 410, aber die sind teils besser, als wenn es unbedingt 420PS sein mussten.
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      34X PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • Beim Thema Drehmoment habe ich eigentlich gedacht das man dieses mit dem TTE420 etwas besser oben raus halten kann?!?
      Deswegen war ich auch der Annahme das man zumindest die Pleuel ändern sollte. In meinem Umkreis schwören viele auf die Carillo Pleuel im 16v oder 1.8 T Bereich. Auch das Bartek Kit mit den Mahle Kolben hat mich etwas angemacht. :love:
      Ob die nun zu den Underperformern gehören? :/


      Beim Thema LLK habe ich nicht so positive Eindrücke. Vergleich OEM meinR und einem ed35 mit HG LLK beide Serien Software.
      Deswegen dachte ich in Richtung WAES...
      Mal abgesehen das ich das Thema an sich gut finde.

      Ich versteife mich eigentlich ungern auf Zahlen aber mein Abstimmer/Tuner meinte das die tte420 mit rs3 Düsen ganz gut die 420 PS erreichen. Auch laut deines Postings @Johnny scheint das ja möglich zu sein. :rolleyes:
    • Irgendwo bei 4500U/min fällt das Drehmoment wieder ab, genaueres kann dir sicher R-GTI oder Fox sagen. Soweit ich weiss ist ab 400PS auch die Verdichtung langsam zu hoch, weswegen üblicherweise eine Verdichtungsreduzierung verbaut wird. Zudem ist da die Thematik mit dem Krümmer, wo die Meinungen auch auseinander gehen.

      LLK funktioniert bis 360-380PS, wobei aber schon ab 360PS sportlich ist. WAES ist mehr als Zusatz, erspart dir mühsame Ablagerungen im Zyl.Kopf und sorgen für etwas bessere Kühlung im Sommer. Würde ich aber nicht in der Software berücksichtigen.
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      34X PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • Hab grad eine Leistungskurve von nem EFR7163 aufem 2.0tfsi gesehen, Max. LD erst bei 3800u/min. aber bis 7000u/min über 500Nm. Mir kommt das Ansprechverhalten trotzdem echt übel rüber. Selbst mit DSG ist das glaub nicht Alltagstauglich oder?
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      34X PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • Johnny schrieb:

      @Andy-911: Ich probier dir mal so ein kleinen überblick zu geben, bezüglich den Upgradeladern. Dieser Thread ist dafür passender. Darf natürlich korrigiert werden, wenn ich Blödsinn erzähl.

      Folgende Dinge sind zu beachten bei der Wahl des Laders:
      - angestrebte Leistung
      - Tuner, manche verbauen nur bestimmte Lader
      - Anwendungsbereich, Renneinsatz, Langstrecke, Kurzstrecke, Alltag etc.
      - dein eigener Stil, hast du lieber Boost der dich bei 5000 U/min weghaut, oder doch lieber gleich aus dem Keller

      Zu der übersicht an Ladern, welche schon bekannt auf dem EA113 verbaut sind:
      - TTE420, bis 420-430PS (im extremfall mit WEAS max 450PS)mit unter 2000 Euro preiswert, sehr rubust, Ansprechverhalten wie Serie und fast jeder kann ihn abstimmen
      - TTE480 bis 480PS (die meisten fahren aber 460PS) kostet 200-300 mehr als der TTE420, Ansprechverhalten kaum schlechter als TTE420 aber obenrum mehr Luft. Ist sehr rubust und Qualität stimmt.
      - EFR6758, geht bis etwa 450PS, ansprechverhalten etwas schlechter als Serie, dafür geht obenrum mehr als beim TTE420, kann nicht jeder Tuner abstimmen¨
      - EFR7163, geht bis 500PS und etwas mehr, ansprechverhalten um einges schlechter (nach meinem empfinden), kann auch nur von wenigen Tunern abgestummen werden
      -GT28 Serie, geht wohl auch bis 450PS, aber Anspechverhalten soll schlecht sein (kommt aber auf Tuner drauf an)
      -GT30 Serie, geht bis über 500PS, Ansprechverhalten sag ich nicht viel dazu, ist eher Geschmackssache...

      Im allgemeinen wird vor allem die TTELader verwendet, Die Garett Umbauten sind seltener und diskusionen sind da etwas stärker. Wenn du einfach etwas mehr Leistung möchtest, um die 400PS aber dennoch fahrbar wie Serie, ist der TTE420 oder TTE480 sicher das beste. Soweit ich das jetzt mitbekommen habe, eignen sich die beiden aufgrund des Krümmers aber nicht so gut dazu, hohe Leistungen im Racemodus zu fahren, da die temperatur schon deutlich schneller hoch geht. Das hingegen scheinen einige Tuner auch in den Griff zu bekommen.

      Das wichtigste beim Turboumbau also:
      Sei dir sicher was du willst, informiere dich, such dir einen guten Tuner dem du vertraust. Wenn du denn hast, frag ihn was er dir empfehlen kann. Hab jetzt paar kennengelernt die etwas enttäuscht vom upgradelader waren, weil sie nicht genau wussten was auf sie zu kommt.

      Noch als Info: ich selber fahre noch Serienlader, werde aber bald auf TTE480 oder EFR6758 wechseln, im Moment ist eher der EFR Lader am zug. Hatte allerdings das vergnügen und Missvergnügen, einige 6er GTI und R mit dif. upgradeladern zu fahren (alle bis auf TTE480 und EFR7163). Das schlimmste war GTI mit GT30 Umbau, handgeschaltet... da fand ich den Corsa OPC mit 450PS vom Kollegen witziger zu fahren :thumbsup: .
      Würde bald einen Upgradelader einbauen. Wohl den EFR.
      Fährt jemand mit dem PnP LM450 rum? Erfahrungen?
      Suche einen unauffällig aussehenden Lader, der sehr früh anspringt, also deutlich vor 4000 U/Min. Sichte gerade die Diagramme. Gibt so viele gute Lader.
      Golf MK6 R20, AGA 3", LLK, TTRS Düsen, HPFP + LPFP :)
    • Der LM 450 muss neu sein, hab denn noch nie gesehen. Wenn der auf dem K04 aufbaut und verstärkt ist, wäre das ja vom Prinzip etwa wie TTE420 oder TTE480. Jetzt wär interessant zu wissen ob er eher wie TTE420, oder TTE480 geht. Die EFR Lader find ich auch sowas von geil... aber ich hab das Gefühl die sind (wie auch die GTX Umbauten) doch eher für die verstrahlten die volle Power wollen. Haltbarer und fahrbarer im Alltag ist warscheinlich nen TTE420 auf 410PS 550Nm oder wenn das nicht reicht nen TTE480 mit 460PS 600Nm.
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      34X PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • Simonski schrieb:

      Ich glaube wie der Lader aussieht ist völlig egal. Sehen tust du ihn selbst von unten nur sehr schwer.
      EFR ist auch kein Upgrade Lader sondern wie die GTX was völlig anderes.
      LM 450 klingt jedenfalls interessant :thumbsup:
      Wie Johnny richtig sagte, ist der Turbo eh nicht zu sehen. Aber wenn es ein Hybrid Upgradelader sein soll, dann hast Du die ordentliche Auswahl: TTE, Loba, LM, etc.
      So neu scheint der LM nicht zu sein. Hab etwas entdeckt mit 440 PS. Wie viel willst Du fahren?
      LM Lader sollen ein sehr breit nutzbares Drehzahlband haben und haltbar sein, dafür bringen andere Lader noch etwas mehr PS. Jede Firma hat so ihre Schwerpunkte.

      Golf 7R Modell 2015, Stage 2, R600, IE LLK, HJS Downpipe, HG Inl., 375PS und 530 NewtonPETER
      Golf 6 GTI mod. 310 PS 420 NM

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VWLove4ever ()