Chiptuning und Garantie aus aktuellem Fall

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chiptuning und Garantie aus aktuellem Fall

      Hab da mal ne Frage

      Würde gerne auch Chippen auf 310 PS aaaber was ist dann mit der Werksgarantie ,die is ja dann wohl dahin denke ich. Da ich mir meinen R von der Backe abspare und das Auto auch brauche (Rollifahrer) was mache ich wenn doch mal was ist und der Motor hochgeht. Der :) zahlt ja dann nix ,und selbst könnte ich mir keinen Motor leisten

      Frage an die Spezialisten : Hält der Motor das wenn man ihn vernünftig fährt.Kilometer fahre ich nicht so viel höchsten 15000 km im Jahr
      Kann mir mal jemand einen gesunden Tipp geben ob ich es riskieren kann.
      PS. Bei meinem :) stand jetzt ein S3 von ABT gechippt 2 Jahre alt und 43000km gelaufen mit kapitalen Motorschaden und keiner zahlt ,ABT nicht und der :) auch nicht!
      Gruß Easy
    • Hallo EASY,

      verwende mal den Link

      meinr.com/index.php?form=Searc…t=garantie+bei+chiptuning

      da kommt einiges daher bezügl. Deiner Frage, falls Du da noch nicht gelesen hast.

      Aber- ganz sicher, es wird in so einem Fall grobe Probleme geben, allerdings, so mancher Tuner bietet auch eine Garantie (- Versicherung) an.


      oeli

      EDIT: Danke Volker, jetzt sollte es funzen
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von oeli10 ()

    • Vindoe schrieb:

      Hallo Easy,

      in Deinem Fall, wenn Du möglichst viel von der VW Werksgarantie übernehmen willst, würde ich zu Abt gehen.

      Abt hat sehr gute Kontakte zu VW und meldet VW die Fahrgestellnummer der getunten Fahrzeuge. Außerdem bietet Abt auch eine Garantie an.

      Gruß

      Lutz


      Ja hatte ich damals auch schon mal bei einem Audi von mir,aber wie eben oben erzählt der gechippte Audi S3 war auch bei Abt die zahlen aber jetzt leider nicht,warum auch immer
      Gruß Easy
    • Vindoe schrieb:


      in Deinem Fall, wenn Du möglichst viel von der VW Werksgarantie übernehmen willst, würde ich zu Abt gehen.

      Abt hat sehr gute Kontakte zu VW und meldet VW die Fahrgestellnummer der getunten Fahrzeuge. Außerdem bietet Abt auch eine Garantie an.


      Damit wirbt ABT zwar, (und verlangt daher auch nicht wenig für das Tuning) habe aber des öfteren schon gehört, dass sie sich wenn es Spitz auf Knopf kommt "ausklinken" :thumbdown:

      Gruß
      gordon
      "Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden,
      was wir erleben, macht unser Schicksal aus"

      Marie von Ebner-Eschenbach
    • Hallo an alle die gechippt und sich "versichert" haben.Hat sich denn mal einer wirklich die Mühe gemacht und das Ganze aus der Garantie,welche von ABT oder den anderen Tunern,angeboten wird,durchgelesen? Was passiert denn im Falle eines Getreibeschadens oder eines Motorschadens?Man liesst sehr viel widersprüchliches.Vielleicht kann da jemand was sagen.
      Seit dem 6.August 2014 Seat Leon Cupra 280 DSG :nummer1: :nummer1: :nummer1:


      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen!"
    • Die Sache ist eigentlich ganz einfach:

      Bei einem Chiptuning muss man kapitale Motor- und Getriebeschäden in Kauf nehmen und im Schadensfall damit rechnen, im Regen zu stehen ;) VW ist ab dem Zeitpunkt des Tunings in Sachen Garantie, Kulanz, etc. raus aus dem Spiel und der Tuner wird sich im Falle einer abgeschlossenen Versicherung mit Händen und Füßen gegen eine Schadensübernahme wehren.

      @Sven65
      Die verklausulierten und zweideutigen Garantiebestimmungen gibt es nicht ohne Grund. Das ist Methode mit dem Ziel, sich im Schadensfall aus der Verantwortung zu ziehen. Daher wird dir keiner eine Antwort auf die Frage geben können.

      MfG
      Ironhide
      Golf R - silber/schwarz und 'n bisschen Gedöns
    • Was vielleicht noch wichtig ist, aber wohl häufig vergessen wird:

      Beim Chiptuning ist sofort die Garantie auf das ganze Auto futsch - nicht nur auf die vom Tuning direkt betroffenen Teile. D.h. wenn dir das Kurvenlicht kaputt geht und VW raus findet, dass dein Wagen gechipt ist . . . wird freundlich abgewunken ;)

      MfG
      Ironhide
      Golf R - silber/schwarz und 'n bisschen Gedöns
    • Hi !

      Wenn Du schon schreibst, dass Du Dir den R vom Mund absparen musst, dann solltest Du vielleicht überlegen ob das Tuning für Dich wirklich Sinn macht. Nicht nur die eigentlichen Kosten für das Tuning, sondern auch die steigenden Betriebskosten, wenn Du die Mehrleistung regelmäßig abruftst.

      Auf der anderen Seite kannst Du Dir ja auch mal überlegen, was im Schadensfall auf Dich zukommen kann. Wirkliche kapitale Motorschäden sind beim R eher selten. Über die Historie des S3 bei Deinem Händler kann man nur spekulieren, aber wenn man es darauf anlegt, bekommt man jeden Motor mit dieser Laufleistung ohne Probleme auch schon früher klein. Regelmäßiger Service, ein gutes Öl und das nötige Augenmaß beim Fahren und dann sollte es zumindest mit einer Stufe I keine Probleme geben.Richtiger Kostenfaktor ist natürlich ein zerstörtes DSG, aber auch dass lässt sich reparieren. Es muss nicht immer beim :) sein, es gibt auch Werkstätten die sich auf die Instandsetzung spezialisiert haben. Auch mal ´ne Kupplung oder ´ne Antriebswelle sollten im Budget bei einem 300 PS Auto einfach drin sein, sonst fährt man besser Polo.

      Aber mal im Ernst...wenn sich der Motor oder das DSG bei einem Stage I Tuning zerlegt, dann hätte er das sicher auch früher oder später im ungetunten Zustand getan. Die Mehrleistung hält sich wirklich im Rahmen, das Fahrgefühl ist natürlich ein vollkommen anderes... :batman:

      Wie der Händler damit umgeht ist natürlich sehr individuell. Sollte er im Garantiefall einen kausalen Zusammenhang mit dem Tuning herstellen, wird´s natürlich schwierig. Auch bei Tuningversicherungen sollte man genau auf´s Kleingedruckte achten. Ausgenommene Baugruppen, Laufleistung, Wartung etc...auch da wird man sich wenn´s hart auf hart kommt rechtlich auseinandersetzen müssen und das ist mit Sicherheit kein Freifahrschein.

      Wenn die Kohle fehlt, lass es einfach...oder frag Dich, ob der R das richtige Auto ist.Bei so ´nem Fahrzeug sollte man schon den ein oder anderen € als Rücklage einplanen...zur Not für weitere "Verbesserungen". :bandit: Ansonsten bringt die Leistungssteigerung wirklich viel Spaß und macht aus dem R das Auto, das er schon ab Werk hätte sein sollen.

      Grüße

      Andy
      If you cut me, I bleed petrol !
    • Vindoe schrieb:

      Hallo Easy,

      in Deinem Fall, wenn Du möglichst viel von der VW Werksgarantie übernehmen willst, würde ich zu Abt gehen.

      Abt hat sehr gute Kontakte zu VW und meldet VW die Fahrgestellnummer der getunten Fahrzeuge. Außerdem bietet Abt auch eine Garantie an.

      Gruß

      Lutz


      Wieso sollte ABT die FG.NR. bei VW melden?
      Die guten Beziehungen zu VW/Audi denke ich sind längst vorbei.
      ABT war AUDI Vertragshändler und die Vertretung haben Sie jetzt meines Wissens nach nicht mehr.
      Das mit der Garantie ist auch so eine Sache.
      Ich war mit meinem SHARAN auch bei ABT (ist aus meiner Sicht relativ in der Nähe)
      Was glaubt Ihr, warum ich jetzt mit dem "R" "bis ans Ende der Welt" (aus meiner Sicht) zu MTB fahre?
      Weil ich von ABT sooo überzeugt war/bin?
      Der ABT gechippte "R" wird in 5,2 sec. 0-100 Km/h (original 5,5 sec.) angegeben.
      0-200 Km/h gleiche Zeit wie original- und das um EURO 2000.- nur Chippen, also Stufe 1 :unsure:

      Ich werde hier sicher nicht posten, was ich persönlich über ABT denke und halte :pflaster:

      oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • foupo80 schrieb:

      Wer erzält wieder sowas?genau so ist es nicht ,wenn man Chiptuning hat und was anderes defekt ist was nicht mit dem Chituning zusammenhängt wie z.b der Scheinwerfer oder sonst was muss VW zahlen und das tun sie auch.
      deine Aussage ist zu 100% falsch.
      Nun ja, laut den Garantiebestimmungen meiner Garantieverlängerung, die gemäß VW im vollem Umfang der Herstellergarantie entspricht, entfällt bei einem Chip-Tuning die Garantie vollständig. Das ist ziemlich unzweideutig. Aber da wären wir ja wieder beim Kleingedrucken - im Fall der Fälle kärt das dann eh der Richter ;)

      MfG
      Ironhide
      Golf R - silber/schwarz und 'n bisschen Gedöns

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ironhide ()

    • Unter Garantiebedingungen steht folgendes:

      2. Nicht Gegenstand dieses Versicherungsvertrages sind ... b) Fahrzeuge, deren Motorleistung oder Motordrehmoment durch Veränderung am Triebwerk oder an der Triebwerkssteuerung gesteigert wurde (Tuning oder Chip-Tuning); ...

      MfG
      Ironhide
      Golf R - silber/schwarz und 'n bisschen Gedöns
    • Hi ! Allerdings gilt hier zu unterscheiden zwischen Garantieleistung des Herstellers und der gesetzlichen Gewährleistung. Die Garantieleistung kann natürlich eingeschränkt werden, aus der gesetzlichen Gewährleistung für den Sachmangel im Falle des defekten Scheinwerfers kommt der Hersteller allerdings nicht raus, da sich auch kein kausaler Zusammenhang zum Chiptuning bilden lässt.

      Kleines Beispiel: Ich habe meinen R gebraucht gekauft. Das Fahrzeug war über ein Jahr auf VW zugelassen.Vereinbart wurde 1 Jahr gesetzl. Gewährleistung und oben drauf gab's noch ein Jahr Gebrauchtwagengarantie on top.Diese Leistung ist allerdings freiwillig und mit dem Tuning hinfällig laut oben genannten AGB's auch für den Rest des Fahrzeugs. Vielleicht gibt's dann noch Kulanz vom Hersteller....

      Als Kunde darf man sich da nicht verarschen lassen und wenn der Hersteller möchte, darf er sich gerne vor Gericht blamieren. Darauf muss man es dann auch ankommen lassen.

      Grüße

      Andy
      If you cut me, I bleed petrol !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wireflyer ()

    • Mal eine blöde Frage:
      Ich dachte immer, wenn man über OBD flasht, dass es dann nicht nachweisbar ist.

      Ich habe leider hier keine praktischen Erfahrungen, aber ist der Flasher nicht eine Art USB-Stick? Diesen könnte doch mit meinen originalen Daten immer mit führen.

      Klärt mich dazu mal bitte auf.

      LG, Timo
    • TimoKoni schrieb:

      Mal eine blöde Frage:
      Ich dachte immer, wenn man über OBD flasht, dass es dann nicht nachweisbar ist.

      Ich habe leider hier keine praktischen Erfahrungen, aber ist der Flasher nicht eine Art USB-Stick? Diesen könnte doch mit meinen originalen Daten immer mit führen.

      Klärt mich dazu mal bitte auf.

      LG, Timo


      Hy,

      wenn man weiss wo man suchen muss findet man es ;)
      Zumal ne einfach Logfahrt zum prüfen des Ladedruckes reichen sollte :)

      Und nein, auch nach zurückflashen auf Serie ist es immer noch auffindbar!!!!

      Gruss
      Sascha