Welche Felgen passen bei uns? Zoll, Einpresstiefe (ET), Tiefe, Reifen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Genau so sieht es aus. Nur bei ca. 20 bis 30 mm Tiefe müsste man evtl. den Sturz ein bissel anpassen.

      Schau mal in meinem ersten Beitrag, diesen aktualisiere ich immer und da stehen die Maximalwerte. :)

      LG, Timo
    • 8x19 ET 50 vs. 8,5x19 ET 45

      Im Vergleich zu den 8x19 ET 50 Talladega passiert folgendes:

      - die neuen Felgen stehen 11,3mm weiter nach außen
      - die neuen Felgen stehen innen 1,3mm weiter nach innen
      - die Spur verbreitert sich mit den neuen Felgen um 10mm

      Das heißt:
      Die Räder kommen jeweils um 5mm weiter nach außen, das "müsste" also klappen.

      Bedenke:
      Nicht alle Karossen/Achsen sind 100%ig identisch (wegen zulässiger Toleranzen), bei manch einem schleift so etwas bereits extrem, bei anderen haut das gerade so hin... - man muss es in der Tat ausprobieren!

      ...ich fahre hinten (235/35 R19) quasi (mit Spurplatten) ET 35 (die hinteren Räder stehen jeweils 15mm weiter nach außen) in Verbindung mit einer Tieferlegung...
      und bei einem anderem User hat es mit ET 40 (die Räder stehen jeweils 10mm weiter nach außen) mit Serienfahrwerk bereits bei ganz normaler Fahrt heftig geschliffen.
      Gruß Volker
      Aktuelles Fahrzeug:
      Audi RS 5 (4,2 V8)
      Black Maschine - "Das schwarze Monster"

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/655171_5.png]

      Bilder
    • @Volker - ... erst schreibst du, das die neuen Felgen in Vergleich zu den originalen Talladegas um 11,3mm weiter nach aussen stehen. Dies ist meiner Meinung nach richtig so.
      Vier Zeilen Später schreibst du dann, das die Räder jeweils 5mm weiter nach aussen kommen.

      ### schnipp ###
      Im Vergleich zu den 8x19 ET 50 Talladega passiert folgendes:

      - die neuen Felgen stehen 11,3mm weiter nach außen
      - die neuen Felgen stehen innen 1,3mm weiter nach innen
      - die Spur verbreitert sich mit den neuen Felgen um 10mm

      Das heißt:
      Die Räder kommen jeweils um 5mm weiter nach außen, das "müsste" also klappen.
      ### schnapp ###

      Ich verstehe nicht warum du dich einmal auf Felge und dann wieder auf Reifen beziehst und was mich noch mehr wundert, das du dafür dann unterschiedliche Werte angibst.

      Gruß,
      hf-tom
      Golf 6 R | Rising Blue Metallic | 4-Türer | DSG | Schiebedach | DCC | Keyless Access | Ablagenpaket | GRA |
      RNS 510 | Dynaudio Excite | Rear Assist | iPod | FSE Premium | Spiegelpaket | Light Assist | H&R Spurverbreiterungen |
      19" Talladega in Silber (Sommer) + 2ten Satz 19" Talladega in Silber mit Conti's (Winter)| DTH DownPipe | FIS+
    • Richtig!!! (wer lesen kann ist klar im Vorteil)

      Die neuen Felgen gehen ein Stück nach innen und ein Stück nach außen, ein Teil hebt also gegeneinander auf. Am Ende stehen die neuen Räder 5mm pro Rad weiter nach außen als die originalen 19" Talladega. Die Spur verbreitert sich mit den neuen Felgen insgesamt um 10mm im Vergleich zu den originalen 19" Talladega.

      Hier kann man es schnell kontrollieren ohne selbst zu rechnen.

      Die neuen Maße beziehen sich auf die originalen 19" Talladega...

      Der Absatz "Bedenke" ist allgemein und bezieht sich nicht mehr auf die Wunschfelgen! ;)

      ...eigentlich doch ganz verständlich, oder (immer noch) nicht?
      Gruß Volker
      Aktuelles Fahrzeug:
      Audi RS 5 (4,2 V8)
      Black Maschine - "Das schwarze Monster"

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/655171_5.png]

      Bilder
    • @ Volker - da gebe ich dir vollkommen recht ... wer lesen lann ist klar im Vorteil :ahahaha:

      Nichts für ungut, aber irgendwie habe ich das Gefühl, das wir hier aneinander her reden. Deine Aussage mit den 5mm wäre zutreffend wenn beide Felgen die gleiche Breite hätten. Da die "neue" Felge aber 0,5" bzw 12,7mm breiter ist müsste Folgendes zutreffen.

      Es geht doch eigentlich darum ob und wie weit die "neuen" Felgen weiter nach aussen stehen.

      Hier die Fakten:

      Talladega Felge 8x19 ET50 -> 203,2mm breit
      neue Felge 8,5x19 ET45 -> 215,9mm breit

      Somit ist die "neue" Felge 12,7mm breiter als die Talladega. Bezogen auf die Felgenmitte ist die "neue" Felge sowohl innen als auch aussen 6,35mm breiter.
      Das würde heissen wenn beide Felgen die gleiche ET hätten würde das Rad 6,35mm weiter raus stehen.

      Nun zur Einpresstiefe ...

      Die Einpresstiefe (ET) ist der Abstand zwischen der Felgenmitte und der inneren Auflagefläche der Felge auf der Radnabe.
      Da die "neue" Felge ET45 hat, steht die Felge 5 mm weiter raus als eine Felge mit ET50.

      Die Summe beider Maße ist dann das Maß um das die "neue" Felge weiter nach aussen kommt.

      6,35mm (breitere Felge) + 5mm (ET45 statt ET50) = 11,35mm

      Gruß,
      hf-tom
      Golf 6 R | Rising Blue Metallic | 4-Türer | DSG | Schiebedach | DCC | Keyless Access | Ablagenpaket | GRA |
      RNS 510 | Dynaudio Excite | Rear Assist | iPod | FSE Premium | Spiegelpaket | Light Assist | H&R Spurverbreiterungen |
      19" Talladega in Silber (Sommer) + 2ten Satz 19" Talladega in Silber mit Conti's (Winter)| DTH DownPipe | FIS+
    • Hier muss ich mich mal zu Wort melden :P

      @volker,

      Deine Vorrechnungen sind m.e grundsätzlich richtig, bis auf die Kleinigkeit, dass es 11,35 mm und 1,35 mm lauten sollte, hier hat der ansonsten praktische Umrechner eben die 0,05 mm unberücksichtigt gelassen.

      ..allerdings der Satz "die Räder kommen jeweils um 5 mm weiter nach aussen" stimmt nicht, der Umrechner führt dies auch nicht so an.

      der Satz, "die Spur verbreitert sich um 10 mm" ist etwas missverständlich.

      vwtyp17.de/Berichte/et/index1.htm

      gemeint ist aber die Spurweite, siehe link

      kfz-tech.de/Spurweite.htm

      Laut Umrechner ändert (verbreitert) sich die Spurweite (Abstand Mitte Rad zu Rad)
      insgeamt um 10 mm, also 5mm auf jeder Seite, das ist richtig so
      das sind 2x die 5mm der geänderten Einpresstiefe!



      @hf-tom,

      auch Dir gebe ich recht, die max. äusserste Spurbreite des Fahrzeuges ist somit insgesamt um 2x 11,35 mm = 22,70 mm breiter.

      Die Frage war ja, wieviel weiter raus kommen die Räder und streifts, oder streifts nicht ?!

      Wenn man allerdings den gleichen Reifen wie zuvor verwendet, wird dies in der Praxis nicht in vollem Umfang zutreffen, da dieser in Bezug auf die Lauffläche innen und aussen nicht um 1/4 Zoll weiter gezogen werden wird.

      Das was hier besprochen wird, ist eigentlich die maximale Spurbreite!!! ---- und das ist ein ganz grosser Unterschied!

      Denn wie wir hier schon festgestellt haben, vermindert die breitere Felge in diesem Falle auch gleichzeitig die innere Spurbreite gegenüber der Originalfelge!

      Noch zur Anmerkung:
      Bei der (Eisen-) Bahn wird die Spurweite/breite sogar in Bezug auf den Abstand der Innenkanten (also die schmälste Stelle) der Schienen bezogen.

      de.wikipedia.org/wiki/Spurweite

      - wobei- Wikipedia hier auch nicht ganz genau ist, beim Bereich Kraftfahrzeugtechnik müsste es richtigerweise heissen:

      "der Abstand der MITTE zweier Räder auf einer Achse"

      oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von oeli10 ()

    • Ich kommen mit euren Vetos nicht mehr mit...

      Wenn sich die Spur um 10mm verbreitert, ist damit die gesamte Achse gemeint, also 5mm pro Radseite (und so habe ich es doch auch beschrieben)!



      @ HF-Tom. Deine Rechnung mit dem Gesamtbreiten der beiden Felgen ist richtig! Aber man muss die Einpresstiefe berücksichtigen!!!

      8x19 ET 50 / 8,5x19 ET 45 !!!

      Man kann nicht einfach die neue Felgenbreite nehmen und sagen alles was sie im Gegensatz zur Alten breiter ist, steht sie auch weiter heraus...
      Wie weit die Felge heraus steht bezieht sich immer auf die gesamtbreite der Felge UND auf die Einpresstiefe!
      Gruß Volker
      Aktuelles Fahrzeug:
      Audi RS 5 (4,2 V8)
      Black Maschine - "Das schwarze Monster"

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/655171_5.png]

      Bilder
    • @volker,

      die hier besprochene Felge kommt aufgrund der ET 45 auf jeder Fahrzeugseite um 5 mm weiter raus.

      Darin sind wir uns glaub ich, alle drei einig ;)

      Hinzu kommt noch die Hälfte vom 1/2 Zoll (12,7 mm), die diese Felge insgesamt breiter ist, also 1/4 Zoll (6,35mm)

      Daraus resultieren eben diese 6,35 mm und die 5 mm der Einpresstiefe = 11,35 mm, die diese Felge aussen weiter raussteht, ergibt insgesamt eine breitere max. Spur(breite)

      Innen verhält es sich so:

      Die Felge ist um 6,35mm (von der Mitte aus gesehen) auch nach innen breiter. Allerdings durch die ET 45 reduziert sich dieser Wert auf 1,35mm, die diese Felge weiter als die originale in Richtung (Federbein, Achsteile) nach innen steht.

      Hat, wie ich ja schon geschrieben habe, in Deiner ersten Darstellung gestimmt (ausser die 0,05 -egal)

      Nur eben dieser eine Satz die "Spur verbreitert sich um 10 mm" ist irreführend, die Spurweite verbreitert sich um 10 mm insgesamt, aber diese wird in der jeweiligen Radmitte ermittelt/angegeben
      Resultiert also ausschliesslich aufgrund der Einpresstiefe!, ganz egal wie schmal oder wie breit die jeweilige Felge z. B. angenommen ist.

      Also bitte noch einmal lesen, dann sind wir alle klar im Vorteil, aber ich denke, das sind wir aufgrund unseres Fahrzeuges sowieso :sekt: :assi:

      Ich bin jetzt auch schon ganz :kopfnuss: :arghs: , aber so denke ich stimmts wirklich, wobei hier nichts anderes steht, als in meinem Beitrag Nr.49 weiter oben heute Morgen.


      oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von oeli10 ()

    • ...die Spur von einer Achse die später mal "im Schnee" sichtbar ist (messbar von Außenkante zu Außenkante) verbreitert sich mit den neuen Felgen (im Vergleich zu den originalen 19" Tallas) um 10mm (jedes Rad steht 5mm weiter nach außen zum Seitenteil)!!!

      Nicht verwechseln (Spurweite / Spurbreite)
      Gruß Volker
      Aktuelles Fahrzeug:
      Audi RS 5 (4,2 V8)
      Black Maschine - "Das schwarze Monster"

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/655171_5.png]

      Bilder
    • Nein Volker,

      tut mir leid, m.e. nach bist Du hier leider im Irrtum!

      Die 2 x 5 mm =10 mm resultieren aus der anderen ET (45), das ist o.k.

      Aber bitte, wo verbleibt dann das ("Mehrmass") 1/2 Zoll (also die 12,7 mm) der breiteren Felge laut Deiner Ansicht?

      Spurweite ist das hier (bitte auch den Text lesen)

      kfz-tech.de/Spurweite.htm

      und (max.) Spurbreite ist das von Dir angegebene Beispiel im Schnee ;)

      EDIT!!! Stell doch einmal mit dem wirklich praktischen "Felgenrechner" eine Berechnung mit einer x- beliebigen Felge an und belasse immer die ET 45. Egal wie schmal oder wie breit die Felge ist, es kommt immer das selbe heraus. ;)
      Ich denke, Du wirst mir recht geben, dass eine (theoretisch) 4" breite Felge nicht (um 5mm auf jeder Seite) weiter rausstehen wird, als die originale 8,0 Zoll :winki:

      oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von oeli10 ()

    • Hallo Freunde der Spurbreiten/Felgen/Rad-Grössen-Berechnung,

      das ist ja eine Spannende Diskussion hier. :)

      @oeli - danke für deine Zustimmung. So wie es aussieht, sind unsere beiden Aussagen ziemlich gleich. Das sich der Reifen auf einer 8,5" anders zieht als auf einer 8" Felge ist schon klar. Das habe ich bei meiner Berechnung/Erklärung bewusst vernachlässigt. Da durch den Sitz des Reifens auf der breiteren Felge (die Flanke des Reifens neigt sich ein bisschen weiter zur Felgenmitte) die Gefahr des Schleifens ja geringer wird. Dies ist ein ähnlicher Effekt wie ein negativerer Sturz bezogen auf das Schleifrisiko. Ich rede hier nicht vom Fahrverhalten oder so sondern nur vom den Platz zwischen Reifen Aussenkante und Kotflügel Innenseite.

      @Volker - du hat recht mit deiner Aussage (50) das man die Felgenbreite und die ET braucht um alles genau zu berechnen.

      ### schnipp Beitrag 50 von Volker ###
      @ HF-Tom. Deine Rechnung mit dem Gesamtbreiten der beiden Felgen ist richtig! Aber man muss die Einpresstiefe berücksichtigen!!!

      8x19 ET 50 / 8,5x19 ET 45 !!!

      Man kann nicht einfach die neue Felgenbreite nehmen und sagen alles was sie im Gegensatz zur Alten breiter ist, steht sie auch weiter heraus...
      Wie weit die Felge heraus steht bezieht sich immer auf die gesamtbreite der Felge UND auf die Einpresstiefe!
      ### schnapp Beitrag 50 von Volker ###


      Schau dir bitte noch einmal an was ich geschrieben habe. Am Ende meines Beitrags (48) hatte ich doch die zusätzliche Felgenbreite und die geänderte ET summiert.

      ### schnipp Beitrag 48 von hf-tom ###
      Da die "neue" Felge ET45 hat, steht die Felge 5 mm weiter raus als eine Felge mit ET50.

      Die Summe beider Maße ist dann das Maß um das die "neue" Felge weiter nach aussen kommt.

      6,35mm (breitere Felge) + 5mm (ET45 statt ET50) = 11,35mm
      ### schnipp Beitrag 48 von hf-tom ###


      Somit sind wir uns hier ja anscheinend auch einig. :thumbsup:

      Viele Grüße,
      Thomas
      Golf 6 R | Rising Blue Metallic | 4-Türer | DSG | Schiebedach | DCC | Keyless Access | Ablagenpaket | GRA |
      RNS 510 | Dynaudio Excite | Rear Assist | iPod | FSE Premium | Spiegelpaket | Light Assist | H&R Spurverbreiterungen |
      19" Talladega in Silber (Sommer) + 2ten Satz 19" Talladega in Silber mit Conti's (Winter)| DTH DownPipe | FIS+
    • hf-tom schrieb:

      Hallo Freunde der Spurbreiten/Felgen/Rad-Grössen-Berechnung,

      das ist ja eine Spannende Diskussion hier. :)

      @oeli - danke für deine Zustimmung. So wie es aussieht, sind unsere beiden Aussagen ziemlich gleich. Das sich der Reifen auf einer 8,5" anders zieht als auf einer 8" Felge ist schon klar. Das habe ich bei meiner Berechnung/Erklärung bewusst vernachlässigt. Da durch den Sitz des Reifens auf der breiteren Felge (die Flanke des Reifens neigt sich ein bisschen weiter zur Felgenmitte) die Gefahr des Schleifens ja geringer wird. Dies ist ein ähnlicher Effekt wie ein negativerer Sturz bezogen auf das Schleifrisiko. Ich rede hier nicht vom Fahrverhalten oder so sondern nur vom den Platz zwischen Reifen Aussenkante und Kotflügel Innenseite.

      Somit sind wir uns hier ja anscheinend auch einig. :thumbsup:

      Viele Grüße,
      Thomas


      @hf-tom,

      ..nicht nur ziemlich, sondern zu 100 % einig, würde ich sagen, es kommt ja genau das selbe raus.

      Klar, das mit dem Reifen war ja nur als Bemerkung gedacht und nicht Thema dieser Diskussion. Wenn man da wieder weiter gehen würde, käme man zur Erkenntnis, dass nicht alle Reifen (der unterschiedlichen Hersteller) gleich sind etc.

      Bin dann schon gespannt, was Stefan (FOX) am Montag früh dazu zu sagen hat, der hätte sich, wenn er denn einen Internetanschluss zu Hause hätte?, schon längst hier eingebunden.

      Aber ich denke es bleibt nur eines- nämlich 100% Zustimm :geek:

      oeli
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • oeli10 schrieb:


      EDIT!!! Stell doch einmal mit dem wirklich praktischen "Felgenrechner" eine Berechnung mit einer x- beliebigen Felge an und belasse immer die ET 45. Egal wie schmal oder wie breit die Felge ist, es kommt immer das selbe heraus. ;)
      oeli
      Definitiv Falsch!
      Im Vergleich zu einer 8x19 ET 50 kann (ist) das Ergebnis nicht das Gleiche, wie bei einer 9x19 ET 50 im Vergleich zu einer 7x19 ET 50 usw.
      (Wie soll das funktionieren, das "mehr Maß" einer breiteren Felge muss ja irgendwo hin...)


      Ausserdem war unser Ausgangspunkt nicht nur die Veränderung der Felgenbreite, sondern eben auch (ganz wichtig) die gleichzeitige Änderung der ET. Und dieses Zusammenspiel muss muss berücksichtigt werden.

      oeli10 schrieb:

      Ich denke, Du wirst mir recht geben, dass eine (theoretisch) 4" breite Felge nicht (um 5mm auf jeder Seite) weiter rausstehen wird, als die originale 8,0 Zoll :winki:
      oeli
      Das ist ja auch unmöglich bei doppelter zollbreite und gleicher ET!


      Trotz allem muss ich (zu meiner Schande) zugeben, das meine Rechnung einen Fehler beinhaltet!***

      Noch mal:
      Vergleich, alte Felge = 8x19 ET / neue Felge = 8,5x19 ET 45:

      Im direkten Vergleich zu der alten Felge steht die neue Felge 1,3mm weiter nach innen und 11,3mm weiter nach außen.
      (Beide Summen ergeben gerundet das Maß eines halben Zolls)

      ***Eine Felge steht somit um 10mm weiter nach außen. Das bedeutet eine gesamt Achs-Spurverbreiterung um 20mm (und nicht wie von mir zu erst angeben 10mm gesamt Achs-Spurverbreiterung).
      Gruß Volker
      Aktuelles Fahrzeug:
      Audi RS 5 (4,2 V8)
      Black Maschine - "Das schwarze Monster"

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/655171_5.png]

      Bilder
    • Mann Mann Mann ... da soll noch einer durchblicken.

      Ich habe mal sämtliche Werte in eine Excel Tabelle eingefügt um dort die unterschiedlichen Kombinationen zu berechnen.

      Gruß,
      hf-tom
      Dateien
      Golf 6 R | Rising Blue Metallic | 4-Türer | DSG | Schiebedach | DCC | Keyless Access | Ablagenpaket | GRA |
      RNS 510 | Dynaudio Excite | Rear Assist | iPod | FSE Premium | Spiegelpaket | Light Assist | H&R Spurverbreiterungen |
      19" Talladega in Silber (Sommer) + 2ten Satz 19" Talladega in Silber mit Conti's (Winter)| DTH DownPipe | FIS+
    • volker68 schrieb:

      oeli10 schrieb:


      EDIT!!! Stell doch einmal mit dem wirklich praktischen "Felgenrechner" eine Berechnung mit einer x- beliebigen Felge an und belasse immer die ET 45. Egal wie schmal oder wie breit die Felge ist, es kommt immer das selbe heraus. ;)
      oeli
      Definitiv Falsch!
      Im Vergleich zu einer 8x19 ET 50 kann (ist) das Ergebnis nicht das Gleiche, wie bei einer 9x19 ET 50 im Vergleich zu einer 7x19 ET 50 usw.
      (Wie soll das funktionieren, das "mehr Maß" einer breiteren Felge muss ja irgendwo hin...)


      Ausserdem war unser Ausgangspunkt nicht nur die Veränderung der Felgenbreite, sondern eben auch (ganz wichtig) die gleichzeitige Änderung der ET. Und dieses Zusammenspiel muss muss berücksichtigt werden.

      oeli10 schrieb:

      Ich denke, Du wirst mir recht geben, dass eine (theoretisch) 4" breite Felge nicht (um 5mm auf jeder Seite) weiter rausstehen wird, als die originale 8,0 Zoll :winki:
      oeli
      Das ist ja auch unmöglich bei doppelter zollbreite und gleicher ET!


      Trotz allem muss ich (zu meiner Schande) zugeben, das meine Rechnung einen Fehler beinhaltet!***

      Noch mal:
      Vergleich, alte Felge = 8x19 ET / neue Felge = 8,5x19 ET 45:

      Im direkten Vergleich zu der alten Felge steht die neue Felge 1,3mm weiter nach innen und 11,3mm weiter nach außen.
      (Beide Summen ergeben gerundet das Maß eines halben Zolls)

      ***Eine Felge steht somit um 10mm weiter nach außen. Das bedeutet eine gesamt Achs-Spurverbreiterung um 20mm (und nicht wie von mir zu erst angeben 10mm gesamt Achs-Spurverbreiterung).

      @volker,

      der Spruch, wer lesen kann ist klar im Vorteil, war doch von Dir, bitte lies noch einmal meine Beiträge genau (und auch die LINKS), ich habe nie verschieden breite Felgen mit der selben ET verglichen, sondern mit einer anderen, eben der ET 45!

      Dann ziehe bitte unsere 8 Zoll ET 50 und eine z.b 4 Zoll ET 45 zur Berechnung heran und teile uns dann bitte mit um wieviel sich die SPURWEITE (in welche Richtung auch immer) verändert hat (lt. Deinem korrekt rechnenden Felgenrechner).

      Ich denke, mit der Achs- Spurverbreiterung meinst DU die sichtbare Spur im Schnee? Du wiedersprichst Dir dann aber selbst, wenn Du zuerst schreibst, die neue Felge steht pro Seite 11,3mm nach aussen und schon einen Satz danach, die Gesamt Achs- Spurverbreiterung beträgt 20 mm (was ja auch falsch ist)

      Bin schon gespannt!

      oeli

      EDIT:
      Volker, Du weisst fast immer alles bzw. hast für alles eine Lösung, aber bei diesem Thema denke ich hast Du leider einen kleinen Hänger ;) und nicht nur einen Fehler.
      Ausserdem ist es keine Schande einen Irrtum oder Unwissenheit einmal einzugestehen!- sei nicht so streng zu Dir selbst :tee:

      Bitte nicht bös sein, aber die (bleiben wir dabei) sichtbare Spur im Schnee ändert sich, wie von mir schon oftmals geschrieben um + 5mm weg. der ET 45 und um +6,35 mm (die Hälfte des halben Zoll) =11,35 mm auf jeder Seite, somit

      insgesamt um 22, 70 mm, so wie es auch

      hf- tom

      schon gepostet hat und


      "da fährt die Eisenbahn drüber" wie wir in Österreich dazu sagen würden.
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von oeli10 ()

    • ...Mensch Oeli, ich habe doch geschrieben GERUNDED (und meinte damit ohne die zweite Stelle hinter dem Komma).
      ...ob nun 20mm oder 22,7mm Spurweite (1,35mm pro Seite)
      ...denn beim Nachmessen einer Felge kann man feststellen, dass (trotz Zoll-Maß Angabe) die Felge auf ein bestimmtes Maß auf- oder abgerundet ist (je nach Hersteller / Produktion)
      Gruß Volker
      Aktuelles Fahrzeug:
      Audi RS 5 (4,2 V8)
      Black Maschine - "Das schwarze Monster"

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/655171_5.png]

      Bilder
    • oeli10 schrieb:

      die hier besprochene Felge kommt aufgrund der ET 45 auf jeder Fahrzeugseite um 5 mm weiter raus.

      Darin sind wir uns glaub ich, alle drei einig ;)

      Hinzu kommt noch die Hälfte vom 1/2 Zoll (12,7 mm), die diese Felge insgesamt breiter ist, also 1/4 Zoll (6,35mm)

      Daraus resultieren eben diese 6,35 mm und die 5 mm der Einpresstiefe = 11,35 mm, die diese Felge aussen weiter raussteht, ergibt insgesamt eine breitere max. Spur(breite)

      Innen verhält es sich so:

      Die Felge ist um 6,35mm (von der Mitte aus gesehen) auch nach innen breiter. Allerdings durch die ET 45 reduziert sich dieser Wert auf 1,35mm, die diese Felge weiter als die originale in Richtung (Federbein, Achsteile) nach innen steht.

      Hat, wie ich ja schon geschrieben habe, in Deiner ersten Darstellung gestimmt (ausser die 0,05 -egal)

      Nur eben dieser eine Satz die "Spur verbreitert sich um 10 mm" ist irreführend, die Spurweite verbreitert sich um 10 mm insgesamt, aber diese wird in der jeweiligen Radmitte ermittelt/angegeben
      Resultiert also ausschliesslich aufgrund der Einpresstiefe!, ganz egal wie schmal oder wie breit die jeweilige Felge z. B. angenommen ist.

      Sehr einleuchtend beschrieben.
      "Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden,
      was wir erleben, macht unser Schicksal aus"

      Marie von Ebner-Eschenbach