Haldex Tuning - Erfahrungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Haldex Tuning - Erfahrungen?

      Hallo Junx,

      hab bei der Fahrt in den Urlaub durch Italien mitten im Stau doch tatsächlichen einen schwarzen, italienischen .:R getroffen. War ganz lustig als wir beide zueinander rübersahen und jeder den schwarzen R vom Anderen gemustert hat. Leider hats mit der Verständigung nicht so gut geklappt, Auto war auf jeden Fall gechippt und hatte eine andere AGA. Dann hat der Typ mir noch eine Fernbedingung gezeigt und etwas von Haldex-Control gesagt.

      Nun hab ich auch was dazu gefunden:
      kd-tuning.de/H_o_m_e_/Motor_u_…aldex_ECU/haldex_ecu.html

      Kann mir jemand was dazu sagen? Wer hat das verbaut oder konnte schon Erfahrungen damit sammeln?

      Grüße Simon
      mein Golf 6 R:
      4 Türen, deepblack, 19" Talladega, GRA, Leder "Vienna", FSE Premium, MEDIA-IN, Parkpilot, RNS510, Dynaudio, MFA Premium, Spiegelpaket, Winterpaket

      Standheizung I MTB Stufe 1 I Short Shift I Sachs Performace Kit I OZ Ultraleggera HLT 8x19"
    • @simon,

      hier im unten angeführten Link wird das Thema auch behandelt. Das Haldex Tuning ist nichts anderes, als dass Du die Antriebskraft (bzw. die Steuerung der Haldex Kupplung) mit der Fernbedinung veränderst und somit die Kraftverteilung Deinem Fahrstil angepasst werden kann, z.B. mehr Kraft nach hinten, damit das Driften leichter fällt.

      Allradantrieb Kraftverteilung?

      oeli10
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • servas

      das Thema Haldex wurde auch bei uns in diversen TT Forum heiss diskutiert. Wollte mit zuerst auch so ein Teil holen, getreu dem Motto: geil, dann kann ich mir ja mein eigenes Quattro basteln.
      Vielleicht würde ich es für die Rennstrecke wikrlich tun, aber fürn Alltag, ist mir das Ganze doch etwas zu heikel bezüglich des fahrverhaltens. Habe mich jetzt an die "narrensichere" Haldex gewöhnt und gut ist.
      Zudem bekomme ich bei dem angeblichen höheren Verschleiß der Haldex Magenbeschwerden. Man liest ja immer dass die Haldex angeblich nicht dafür ausgelegt ist. Ist aber nur die Meinung aus Foren, nix genaueres ist mir nicht bekannt.

      Hier mal ein Verweis zu dem TTS + RS Forum (wenn erlaubt, wenn nicht bitte löschen)
      hier beschreibt jemand das Verhalten wie ich finde ganz gut (der pffuchser ist mir persönlich bekannt, er fährt nebenbei auch richtige Rennen, kennt sich also etwas aus)

      tts-freunde.de/board/index.php…pageNo=5&highlight=Haldex
      Gruß, Karsten

      ________________________________________
      Scheiss auf TÜV, die haben eh keinen Geschmack!
    • @zaskar,

      "narrensicher" ist der treffende Ausdruck, ich bin zwar grundsätzlich bekennender nicht unbedingt Allrad - Fan, aber wie man beim Golf "R" auf nasser Fahrbahn drauftreten kann ohne böse Überraschungen zu erleben ist schon geil.

      Von der veränderbaren Haldex -Kraftverteilung halte ich auch nichts, da ist mir die Gefahr des Schadens zu gross und ganz ehrlich, ich fahr weder im Winter mit dem "R" noch auf der Rennstrecke.

      oeli10
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • oeli10 schrieb:

      @zaskar,

      "narrensicher" ist der treffende Ausdruck, ich bin zwar grundsätzlich bekennender nicht unbedingt Allrad - Fan, aber wie man beim Golf "R" auf nasser Fahrbahn drauftreten kann ohne böse Überraschungen zu erleben ist schon geil.

      Von der veränderbaren Haldex -Kraftverteilung halte ich auch nichts, da ist mir die Gefahr des Schadens zu gross und ganz ehrlich, ich fahr weder im Winter mit dem "R" noch auf der Rennstrecke.

      oeli10

      also ich übertrag mal das TT 4wd auf den Golf, sollte ja fast gleich sein.

      W.Röhrl (siehe mein Avatar, signiert gerade meinen Aschenbecher :) ) hat mal gesagt, er fände den TTRS "fast schon langweilig", weil damit jeder SICHER SCHNELL fahren kann.

      Ich denke, dass bringts genau auf den Punkt! Mir, ohne Rennlizenz, reicht mein Antrieb völlig aus. Zumindest kann ich damit am WE auf nem Alpenpass nen M3 mit 100PS mehr jagen, und dass völlig stressfrei. und Spaß macht des auch :woot: :woot: :woot:
      Gruß, Karsten

      ________________________________________
      Scheiss auf TÜV, die haben eh keinen Geschmack!
    • oeli10 schrieb:

      @zaskar,

      [...] aber wie man beim Golf "R" auf nasser Fahrbahn drauftreten kann ohne böse Überraschungen zu erleben ist schon geil.

      oeli10


      Du sagst es! Ist in der Stadt richtig geil, wenns regnet und man auf Strassenbahnschienen losfährt! :D Wenn ich da an meinen früheren Frontkrazer denke :ugly:

      Naja, hätte mich einfach nur mal interessiert ob hier jemand so eine Halex-Steuerung verbaut hat.

      Grüße Simon
      mein Golf 6 R:
      4 Türen, deepblack, 19" Talladega, GRA, Leder "Vienna", FSE Premium, MEDIA-IN, Parkpilot, RNS510, Dynaudio, MFA Premium, Spiegelpaket, Winterpaket

      Standheizung I MTB Stufe 1 I Short Shift I Sachs Performace Kit I OZ Ultraleggera HLT 8x19"
    • Habe vor kurzem bei meinen R festestellt, dass wenn das 4-Motion-system Traktions mäßig an seine Grenzen stößt, die Haldex relativ unruhig die Kraft, ich sage mal zwischen Vorder und Hinterachse "hin- und her schiebt" :arghs: . Teilweise hatte ich dann den Eindruck das fallweise zu viel Kraft an der Vorderachse liegt und dann auch wieder zuviel an der Hinterachse. Weil ja die Hinterachse mehr oder minder Schlupfabhängig dazu genommen wird.

      Habe dann jedenfalls vergangene Woche mal bei Sperrer Motorsport angerufen, denn die bieten das "Sperrdex" an. Dort ist mir erklärt worden das sich mit diesem Umbau eine fixe Kraftverteilung von annähernd 50/50 herstellen lässt. Das lässt sich mit einem Zusatzschalter aktivieren. Dann verhält sich das fahrverhalten souverener, aufgrund des dann fehlenden "Ausgleichs" zwischen Vorder und Hinterachse sollte man es aber nur bei Rutschigen Untergrund aktivieren, ansonst verspannt sich die Haldexkupplung zu sehr und wird heiß. Der ganze Spaß kostet in etwa 1500 Euro, ob es mir das Wert ist muss ich mir noch überlegen.

      Fazit: Durch den Umbau, fällt einerseits die Verzögerung bei auftretenden Schlupf weg, andererseits läuft er vermutlich in der Kurve souveräner, da er nicht dauernd zwischen Unter- und Übersteuern hin und her fällt.



      Gruß, gordon Shumway
      "Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden,
      was wir erleben, macht unser Schicksal aus"

      Marie von Ebner-Eschenbach
    • @gordon,

      von dem Ding halte ich wenig bis gar nichts, ausser Du fährst auf rutschiger Piste Rennen. In der Beschreibung steht ja schon, dass die Haldex mit dem Umbau "gefährdet " ist.

      Das ist etwas für Herrn Sperrer Raphael persönlich denke ich,(österreichischer Rallye - Rennfahrer und - wenn ich mich erinnere verhinderter DAKAR- Teilnehmer in einem BUGGY in dem Jahr als die Dakar einen Tag vor dem Start aus Sicherheitsgründen abgesagt wurde).

      Im normalen Strassenverkeher wirst Du wohl kaum einmal in den Bereich kommen, wo das Ding die 1500.- Euro wert sein kann !?

      mfg

      oeli10
      ..Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts..

      ab 21.11.14 PORSCHE Cayenne Diesel II - 21 Zoll Turbo II + Luftfederung

      oelis weiSSer RIESE
      -----------------------------------------------
      oeli´s "R"

      verkauft am 02.12.2014
    • Es ist eigentlich Schade, dass man sich bei der Haldex 4 um "Tuning" Gedanken machen muss. Das System bietet so viele Möglichkeiten. Bei Saab gibt es z.B. eine elektronische Sperre mit aktiver Momentverteilung an der HA. Aber VW musste die 2,50€ natürlich wieder sparen :(

      MfG
      Ironhide
      Golf R - silber/schwarz und 'n bisschen Gedöns
    • zwei meiner bekannten haben sich mit so einem Haldex-controller bereits die lamellenkupplung zerschossen, das will ich nur mal am rande erwähnen. ;)
      das Haldex-system ist einfach nicht dafür ausgelegt, permanent kraft zu übertragen, darüber muss man sich im klaren sein! (die kupplung wird einfach zu heiss)

      wer schöne allraddrifts auf den asphalt zaubern will, ist mit Lancer EVO od. Impreza WRX wesentlich besser beraten!
      (mit einem EVO VIII hatte ich vorige woche wieder das vergnügen, so muss ein sportliches allradsystem aussehen! :thumbup: )
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Guten Morgen Ihr Freaks,

      ich möchte dieses Thema hier nun noch einmal neu aufrollen, denn es interessiert mich doch schon sehr und der andere Thread, wo wir gerade darüber diskutieren ist dann doch eher nicht der richtige.

      Hier übrigens noch einmal eine interessante Seite:
      --> kd-tuning.de/intelligenter-allradantrieb/html/vag_gen_4.html

      LG, Timo
    • Moin,
      kurze Frage am Rande: Ist das von Gordon erwähnte Sperrdex Steuergerät das selbe wie die beiden von Haldex?
      Ich unterstelle einem Stg welches direkt von Haldex kommt jetzt mal die These das dieses die Haldex nicht zerstören sollte, oder liege ich da falsch?!?
      Das umschaltbare wie aus Timos Link juckt auf jedenfall mächtig in den Fingern:) Das bei RR66 verbaute Competition fällt bei mir aus weil das Auto auch im Winter und ab und an von meiner Freundin benutzt wird, da muss das einfach seriennah sein....

      Lg
      Lars


      ....kommt von unteRwegs per Tapatalk...
      VCDS Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      Golf .:R - Rising Blue
      DSG - MotorsportSchalen - Bilstein Clubsport - Stoptech ST60 Trophy Race - Galfer RR - H&R Stabis - SuperPro/Audi Alu VA - Sparco Assetto Gara 8x18 - Toyo R888R u.v.m.....
    • Danke für den Link, Timo! :thumbup:
      Das Ganze klingt sehr gut und wäre durchaus eine Überlegung wert, obwohl ich zugegeben von den Controllern bisher eher Abstand gehalten hab.
      Grund dafür war, dass bei manchen Systemen die Notlauffunktionen auf der Strecke blieben. (auch wenn das gerne etwas anders verkauft wird)
      Die Lösung in dem Link macht auf mich einen durchaus brauchbaren Eindruck.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Ist genau das Gerät wo ich die ganze Zeit davon gesprochen habe. :biersmilies:

      Ich denke auch nicht dass etwas kaputt geht, insbesondere weil man ja nicht die ganze Zeit auf Sport rumfahren muss.

      Gruss Alain
      Das Leben ist viel zu kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

      Seat Leon Cupra ST 300 4drive, überarbeitet bei 2MMotorsport
    • Ja, das Interessante ist ja auch, dass man z. B. nur auf'm Ring auf "Sport" stellen kann und um das ganze System zu schon einfach sonst im "Serien"-Zustand rumjuckern kann. Somit ist die Belastung dann doch nicht soooo krass, wie wenn es permanent "getunt" ist.

      Bei den TT-Kollegen (ob jetzt TTS oder TTRS) ist das Thema auf jedenfall auch richtig heiß. Ich habe jetzt noch nicht alles durchgelesen, aber angeblich hat Audi dieses Jahr eine Art "Offensive" gestartet, um so eine Art Controller bei denen einzubauen um das Serien-System zu entlassten und zu drosseln! Und das finde ich auch schon wieder richtig krass. Ich poste mal den Link, evtl. habe ich auch etwas falsch verstanden:
      --> ttrs-forum.de/tuning-motor/haldex-update-von-audi-t9280.html

      LG, Timo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TimoKoni ()

    • Was am TTS geht sollte ja auch beim R gehen!
      Muss man mal beobachten und ggf bei VW mal meckern...vielleicht....:D

      Lg


      ....kommt von unteRwegs per Tapatalk...
      VCDS Codierungen im Raum Köln/Bonn....

      Golf .:R - Rising Blue
      DSG - MotorsportSchalen - Bilstein Clubsport - Stoptech ST60 Trophy Race - Galfer RR - H&R Stabis - SuperPro/Audi Alu VA - Sparco Assetto Gara 8x18 - Toyo R888R u.v.m.....
    • Kurzes Update zum TTRS-Forum, ich werde hier aber mit der Zeit noch mehr dazu schreiben.

      Kleine Korrektur:
      Audi hat wohl dieses Jahr eine Art Rückrufaktion ohne Rückruf veranstaltet. Bedeutet, alle TTRS-Fahrer sollten sich ein SW-Update aufspielen lassen, da Audi gemerkt hat, dass die Kraftverteilung an die HA irgendwann zu Schäden führen kann. Die JungX aus'm Forum formulieren es so, dass hier eine Drosselung der Leistung (vorallem der NM, logisch) beim Start vorgenommen werden soll, weil Audi scheinbar angst hat, dass das Serien-System (!) eine dauerhafte Belastung (auch wegen der LC) nicht aushält. Das krasse an der Geschichte ist, dass wenn man dieses Schreiben scheinbar nicht unterschreibt, dann die Garantie für den Antrieb wegfällt.

      Jetzt ist es aber so, dass eig. fast keiner dieses Schreiben unterzeichnet hat und sich gerade etwas zusammenstaut. Bitte bis hier aber noch keine voreiligen Schlüsse ziehen, da ich die Beiträge im TTRS-Forum erst bis Mai (!) 2013 gesichtet habe, der Thread aber noch weiter geht.

      Ich poste hier mal drei Beiträge, welche ganz informativ sind:
      Mein Freundlicher hat mir das erklärt, Er bzw. wenn du einen anderen Händler aufsuchst ist verantwortlich das SW-Update durchzuführen.
      Es gibt nur 3 Möglichkeiten die der Händler auswählen kann:
      1. SW-Update der Haldex wird durchgeführt und der Händler rechnet den Aufwand über Audi ab
      2. das Fahrzeug ist nicht mehr im zugelassenen Land verfügbar (z.B. ins Ausland verkauft, verschrottet. etc.)
      3. der Kunde lehnt die Aktion ab (für evtl. in Zusammenhang stehende nachher auftretende Schäden haftet der Händler, er ist auch angewiesen den Kunden per Einschreiben darüber zu informieren)

      Eine dieser 3 Auswahlmöglichkeiten muss angekreuzt und an Audi Ingolstadt zurückgemeldet werden.

      Ich habe Option 3 gewählt und bei meinem Händler einen selbst formulierten Satz unterschrieben.
      Steht so in etwa drin das ich das Update nicht wünsche weil mir weitere Informationen dazu fehlen und ich keine weiteren Aktionen zulasse die nicht über eine offizielle Rückrufaktion erfolgt.
      Mein Händler meinte im Falle eines Schadens könnte es sein das Audi sich querstellt und nichts zahlen will. Er möchte sich nur gegenüber Audi absichern das nicht Er aus seiner Tasche alles zahlen muss. Ich habe keine Vereinbarung mit Audi Ingolstadt unterschrieben. Würde es wieder Erwarten Probleme geben und Audi Imgolstadt zickt rum bekommen die ganz ganz schnell einen Brief von meinem Anwalt, da tue ich gar nicht lange zögern. Nicht mit mir, Audi verbaut Schrott und deren Abhilfe ist ein SW Update mit einer Anpassung der Haldex beim LC-Start. (Also kann es nur eine Drehmomentbegrenzung sein, und somit eine Verschlechterung der ursprünglich verkauften Leistung)
      Da mach ich nicht mit, ich zahl nicht Scheiß viel Geld an Audi um mich dann mit so einem Schrott rumzuärgern.

      Hallo,

      zur Info.

      Habe einen TT RS plus (EZ 08.2012 / Modelljahr 2013 / Handschalter) und ging davon aus nicht von diesen Update betroffen zu sein.

      Hatte Anfang September den Termin für die überarbeitete Bremsanlage und nach Rückfrage von Autohaus Service Mitarbeiter bei Audi hat auch mein Fahrzeug dieses Update bekommen konnte mich zwar weigern aber die gekaufte 5 Jahre Garantie ist zumindest auf den Antrieb dann hinfällig.

      Das bei sportlicher Fahrweise die Bremsanlage ggf. die Bremsbelüftung für unseren Modelle nichts taugt ist ja mittlerweile bekannt aber das die Antriebswellen zu schwach ausgelegt sind und Audi anstatt haltbare Teile zu verbauen einfach den hinteren Antrieb eindrosselt empfinde ich als Kunden Verarschung.

      Wie bereits geschrieben ist nur bei sportlicher Fahrweise ggf. am oder im Grenzbereich merkbar.

      Bin kein Rennfahrer habe einige Sportfahrertrainings (Trackdays) mitgemacht und kenne mein Fahrzeug gut.

      Wenn der Wagen z.b. in engen Kurven heraus beschleunigt wird spürte ich wie die Antriebskraft nach hinten geht und das Heck ein wenig kommt und jetzt nix mehr wird runter geregelt... von wegen nur Haldex Update die haben mehr gemacht.

      Normale Fahrer werden nichts bemerken, Beschleunigung kann ich schlecht beurteilen hatte nie gemessen.
      Das agile Fahrverhalten ist auf jeden Fall beeinträchtigt worden um den Antriebsstrang zu schonen.

      Meiner Meinung nach hat sich seit den Update das Fahrverhalten verändert, es ist nicht mehr das Fahrzeug was ich gekauft habe.

      Ist sicher mein letzter Audi.

      Hallo,

      ich habe einen TT RS Plus (EZ 10.2012 / Modelljahr 2013 / Handschalter)
      Bei mir soll auch das Haldexupdate durchgeführt werden, was ich aufgrund der zu erwartenden Leistungsminderung beim Beschleunigen zur Zeit ablehne.
      Als Grund wird hierfür genannt, dass bei Fahrzeugen mit LC "im Einzelfall das Gelenk der Kardanwelle überlastet werden" kann. Ich vermute, dass Audi mit dem Gelenk der Kardanwelle die Hardyscheibe meint.Erstens habe ich keine LC, zweitens gibt es Hersteller, die mit dem geleichen System sogar 100 % der Leistung nur auf die Hinterachse bringen, wie können die das? und drittens bin ich der Meinung, dass ein mechanisches Problem nur mit einer mechanischen Lösung geheilt werden kann, ohne die vorher versprochene Leistung zu reduzieren.
      Nun will aber mein Händler wenigstens die Bremsenumrüstung vornehmen, was ich zur Zeit ablehne, da ich befürchte, dass das Update zwangsweise aufgespielt werden muss wegen der Bremsenumrüstung.

      Nun meine Frage:

      1. Kann man ohne Hilfsmittel über das Fahrerdisplay erkennen welchen Softwarestand das Fahrzeug hat, um beim Abholen feststellen zu können, ob ein Update durchgeführt worden ist? Ich weiss, dass das Update im Serviceheft notiert wird, aber das kann der Händler ja vergessen haben.
      2. Wenn man den Softwarestand ablesen kann, verändert das Haldexupdate auch diesen Softwarestand?
      3. Kann man das Haldexupdate, nachdem es aufgespielt worden ist, wieder durch den Händler rückgängig machen?

      Vielen Dank im voraus


      LG, Timo
    • Okay, es wird interessant und ich bin zum Ende gekommen.

      Diese SW von Audi hat wohl doch andere Auswirkungen als gedacht. HGR lässt scheinbar die Einstellung der SW so bestehen und optimiert drumherum.

      Nochmal Zitate aus'm TTRS-Forum (Zitate stehen nicht im direkten Zusammenhang!):
      Wenn HGR ihre Map wieder aufspielt wird das Haldex Update nicht angerührt.
      HGR verändert nix an den Haldex Daten.

      Da reden wir aber über was ganz anderes
      Ein paar fahren die neue Haldex SW von HGR ja schon.
      Weiss aber noch net was diese effektiv bringt. Sind glaub noch am testen

      Hallo N.... schön das du jetzt auch im Forum vertreten bist

      Ich habe das update machen lassen da mein RS plus öfter auf Trackdays gefahren wird, deswegen ist mir die Original Garantie sehr wichtig. Habe keine Lust auf Diskussionen wenn was kaputt geht, mir blieb keine andere Wahl.

      Kann jemand bestätigen das nach den flashen die Steuergeräte den Fahrstil neu anlernen müssen ?

      Bin am Feiertag meine Haus Strecke gefahren in engen Kurven beim heraus beschleunigen hat der Wagen zweimal leicht übersteuert so wie früher dann aber wieder gleich abgeregelt evtl. liegt es daran das hinten die Maxx Race noch darauf sind.

      Schnell fahren kommt mir noch einfacher vor, ein paar mal hat ASR aufgeleuchtet bei bergauf und voller Beschleunigung ESP war an und regelte auch ab und zu. Auf ESP Sport ist mir nichts aufgefallen die Regel Schwelle war höher angesiedelt also wie immer.
      Im RS 3 Forum berichtet niemand über negatives habe mir die Mühe gemacht und die 20 Seiten durchgelesen.

      Haben wir im Forum keinen Insider der uns ggf. anonym schreiben kann was genau von den update betroffen ist...


      Übrigens warum ich auch gerade auf dieses Thema so steil gehe, ist die Tatsache - zumindest ist es mir so zu Ohren gekommen - dass der Inhaber von HGR (Dipl.-Ing. Knut Ackermann) vorher Ing. bei Audi war. D. h. der Junge wird schon wissen, was machbar ist, gell?!

      LG, Timo