Der allgemeine Ölthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 0w40 ist sehr dünnflüssig er wird leichter laufen, aber leistungsgewinn dadurch ist ein märchen, jedochnen ölwechsel mach ich auch beo so 2500 oder eben vorm chipen damit das mit kleinen metallspänen versehene erstöl raus ist, besser ist das :smoker:
      Gruß Markus

      R= VERKAUFT
      Aktuell Audi 100 S4 Avant, Bj. 1993, 4.2l V8 und 280PS....natürlich Handgeschalten :smoker:
      Wunschprojekt 2013: BMW M135i


      Vermiete Performance BOX. bei Interesse PN
      Preise und Tn´s bei mir ;)
    • Also man MUSS ja keinen Ölwechsel mehr nach ca. 1500km machen, da es die Einfahphase ja nicht mehr so wirklich gibt, aber ich mache es trotzdem. Da Öl bekomme ich in der Bucht für 37 Euro inkl. Versan, der Filter kostet 8 Euro und machen kann ich das in meiner Grube in der Garage schön selber.
      Und das Mobil ! New Life 0w40 hat einfach den großen Vorteil, dass es beim Kaltstart breits sehr dünnflüssig ist und weniger Temperatur braucht um seine vollen Schmiereigenschaften zu erhalten. Das ist in jeder Jahreszeit besser als ein 10w oder 5w Öl.
      Leistung will ich da gar nicht mit rausholen, das wäre so ähnlich wie Aufklebertuning :sironie:

      Ich denke am Verbrauch wird man es auch nicht wirklich merken, evtl. braucht er dann 0,1 L/100km weniger. Mir geht es hauptsächlich um die Schmiereigenschaften und das ist mir gerne 50 Euro wert!!!
    • sag mal, ich kenne jetzt nur Mobil 0W-40 SuperSyn Protection Formula....was ist denn jetzt Mobil New Life 0W-40 ? Ist das neu? :S

      Du schreibst noch: Das Mobil Öl ist in jeder Jahreszeit besser als ein 10w oder 5w Öl.


      Es gibt auch Fahrzeuge da ist zum Beispiel 10W-60 vorgeschrieben z.B. Castrol TWS bei BMW, allerdings ist das bei BMW auf den Motor bezogen, hat aber eine sehr gute Hochtemperatur - Scherviskosität, dies ist bei VW nicht so extrem wichtig und hat natürlich auch keine VW Freigabe.
    • Naja mit der temeratur hast schon, recht, aber im allgemeinen sollte man auch nicht zu dünnes öl fahren, ich weiß jetzt garnich was schreibt vw denn für eins vor? :smoker:
      Gruß Markus

      R= VERKAUFT
      Aktuell Audi 100 S4 Avant, Bj. 1993, 4.2l V8 und 280PS....natürlich Handgeschalten :smoker:
      Wunschprojekt 2013: BMW M135i


      Vermiete Performance BOX. bei Interesse PN
      Preise und Tn´s bei mir ;)
    • Bei mir war es so, dass Anfangs angeblich Castrol Longlife II 0W-30 nach VW Norm 503 00 ( 30000er Wartungsintervall ) drinn war. Dieses Öl habe ich dann ersetzt durch Castrol SLX Longlife III 5W-30 nach VW Norm 504 00 da es das Longlife II abgelöst hatte.
      Diese " Longlife Brühe "
      :wasp: habe ich dann durch Mobil 1 SuperSyn 0W-40 nach VW Norm 502 00 ersetzt. Ich werde dieses Öl auch beim R bei kurzen Wechselintervallen nehmen. :thumbup:
    • diablo schrieb:

      Weiß denn jemand, wie schnell man in der Einfahrphase höchstens fahren sollte?

      das kann man so nicht sagen, solltest auf jeden fall bis max.4000 drehen, waren bei meinem 1.4er ca. 190KM/H im 6. gang :smoker:
      Gruß Markus

      R= VERKAUFT
      Aktuell Audi 100 S4 Avant, Bj. 1993, 4.2l V8 und 280PS....natürlich Handgeschalten :smoker:
      Wunschprojekt 2013: BMW M135i


      Vermiete Performance BOX. bei Interesse PN
      Preise und Tn´s bei mir ;)
    • Diana, wenn bei dir Longlife eingestellt war, also ich meine Longlife Service programmiert war und auch Longlife Öl genutzt wurde und du dann jedes Jahr " vom Auto " an den Service erinnert wurdest kann ich sagen, dass du deinem Avatar alle Ehre gemacht hast. :thumbsup: Dann hast du deinen ED30 aber richtig :sporn: getreten und zusätzlich war dein " Fahrprofil " bezüglich Kurzstrecken auch noch sehr ungünstig. Das hat leider erst in zweiter Linie was mit dem genutzen Öl zu tun. Für deinen R kann ich dir auch nur empfehlen das Mobil 1 zu nutzen. Das Problem ist, dass in den meisten VAG - Werkstätten oft nur Castrol Longlife III, dann auch noch zu " Mondpreisen " verkauft wird. Das Zeug steht zumindest meistens in Flaschen im Regal. Was die dann beim Service aus der großen Tonne in deinen R kippen, ist ohnhin nur dem Werkstattmeister bzw. Einkäufer bekannt. Dein neues Auto ist sicherlich, wie auch dein ED30, Anfangs auf Longlifeservice eingestellt. Du kannst das natürlich auch so eingestellt lassen und es deinem Auto nicht verraten, ;) dass du nach dem ersten Ölwechsel ( vorgezogen ), sagen wir mal bei 5-6000km dann das Mobil 1 einfüllen läßt. Das Mobil 1 würde ich im I-Net erwerben und den Wechsel würde ich dann von der Werkstatt machen lassen. Die vermerken dann zwar meistens im Serviceheft "Kunde hat Eigenes Öl angeliefert ", dass macht aber nichts wenn du darauf achtest das auch im Heft eingetragen wird welches Öl sowie welche VW - Norm es erfüllt. Na ja, ist nur eine Empfehlung.....funktioniert aber gut, vor allem dein R fühlt sich dann seeehr wohl. :rolleyes:
    • ja also ich werd auch den ersten wechsel so kurz vorm chipen machen also bei ca. 2500 und dann wieder bei 15000 und dann halt alle 15000, ist einfach besser denk ich, weil ein R fährt man ja nicht ständig ruhig, also ich werde meinen gut fordern ^^ :smoker:
      Gruß Markus

      R= VERKAUFT
      Aktuell Audi 100 S4 Avant, Bj. 1993, 4.2l V8 und 280PS....natürlich Handgeschalten :smoker:
      Wunschprojekt 2013: BMW M135i


      Vermiete Performance BOX. bei Interesse PN
      Preise und Tn´s bei mir ;)
    • Also ich werde mit Castrol fahren, aber nicht beim :) einkaufen, sondern über einen Bekannten zum Einkaufspreis von 40 €.
      Und dann es einfach mitbringen zum Service. Es wird dann mein erster Service bei VW, da ich sonst alle Inspektionen selber gemacht habe.
      Mein V6 im Golf IV hatte das billigste ÖL (12€ 5 Liter Kanister) bekommen und trotzdem lief der nicht schlechter als andere V6.
      Und verkauft habe ich dann mit 260k KM, trotz der Laufleistung lief der ohne Probleme. Also ich denke kaum, dass es da so große Unterschiede zwischen Mobile1 oder Castrol geben wird und dacher auch der Meinung bin, dass grad egal ist was rein kommt, da beides Markenprodukt.
      Golf VI R : 3 Türig, Schalter, Candy-weiß, Tallageda schwarz, RCD 510 Dynaudio, Schalensitze, Raucherausführung

      KW Inox Var.1, Dach schwarz foliert, Leistungsoptimierung auf ca 309 PS, Komplettumbau von Böse

      So hatte ich den R mal
    • @KE_R

      Wenn du gute Erfahrungen damit hast ok...... Fakt ist jedoch, dass in der heutigen Zeit alle Werkstätten ( nicht nur VAG ) sehr genau darauf achten, dass ohnehin nur Öl nach Freigabenorm eingefüllt worden ist. Bei einem Neufahrzeug wäre es, bezüglich Gewährleistung/Garantie sowie eventuell nach zwei Jahren hinzu gekaufter Garantie Verlängerung bei einem auftretenden Schaden, fatal sich nicht an diese Norm zu halten. Jetzt mal unabhängig davon ob Longlife Service oder kurze Ölwechsel Intervalle vorgenommen werden.
      Bei einem Neufahrzeug in der Gewährleistungszeit oder während Garantie Verlängerung das Öl selbst zu wechseln ist ja ansich kein Problem, nur sollte man darauf achten, im Fehlerfall einen GÜLTIGEN Service Eintrag im Serviceheft vorweisen zu können.
      Die Werkstätten achten mittlerweile, bei einem Problemfall, sehr genau auf solche " Feinheiten "
      Also, wie schon geschrieben.....z.B. Mobil SuperSyn 0W-40 im I-Net zu 8,20.-Euro/ltr. und rein damit....... :D Ölfilter nimmt der :) ohnehin aus seinem Bestand....kann er ja auch, kost fast nix ^^
      Dein V6 war/ist eine andere Motorgeneration......wir haben auch noch so ein ähnliches Schätzchen, einen IVer R32, in der Familie der nun auch schon auf die 140K km zugeht. Allerdings musste da, wegen Schlammbildung und erfolgter Kettenlängung zwei mal der Motor raus. Dies wurde dann nach diversen Untersuchungen den langen Intervallen plus Kurzstrecke zugeschrieben. Danach wurde das Auto auch nur noch mit Mobil 1 gefüttert und das ist ihm gut bekommen.
      :) Ok...., bezüglich Kettenlängung gibt es ja beim R keine Probleme da er keine hat. Schlamm kann sich allerdings auch bilden und das ist auch nicht so gesund. :arghs:
      Kann natürlich jeder machen wie er möchte.....hab auch nichts gegen Castrol. Für spezielle Motoren gibt's auch kaum andere Möglichkeiten wenn z.B. Castrol TWS 10W-60 vorgegeben wird dann kommt's halt rein. :rolleyes: Es gibt sicherlich von Castrol auch Öl welches die 502 00 für VW ( ohne Longlife ) einhält, damit bist du ja dann auch auf der sicheren Seite. 8)
    • pulsener schrieb:

      ja also die zwischendurch ölwechsel mach ich selber, und die 30000er macht der :) . da gibts dann ja auch den eintrag ins heft ^^ 8)

      Geht das? Sagt der :) nix wenn man nach 15k das Öl selber wechselt oder checken die das gar nicht ???
      Golf VI R : 3 Türig, Schalter, Candy-weiß, Tallageda schwarz, RCD 510 Dynaudio, Schalensitze, Raucherausführung

      KW Inox Var.1, Dach schwarz foliert, Leistungsoptimierung auf ca 309 PS, Komplettumbau von Böse

      So hatte ich den R mal