Private Testberichte für den Golf R

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gut, 1800 euro Aufpreis müssen erstmal verdaut werden, aber die hat man ja nicht verschenkt, sondern bekommt einen Teil ja beim Wiederverkauf wieder zurück! Merkt man deutlich beim Gebrauchtwagenverkauf.

      Und zu der Sache man kann alles im 3. oder 4. Gang machen, möchte ich dich mal gerne mit deinem Eis und deinem Drehmoment an der Ampel sehen :D
      Es ging sich darum hauptsächlich um das ewigen anhalten, Kuppeln, Anfahren usw... Nicht ums dahinrollen 8o
    • naja also wiederverkauf hin oder her, ich denke nicht das es da großartig mehr geld gibt, also 99% prozent der leute die ich kenne wollen keinen automatik wagen...sagen zwar alles das es nicht schlecht ist, aber gemütlich kann man fahren wenn man alt ist, jetz will man do bissl arbeiten im auto, ich mein das nimmt einem so schon fast alles ab :cursing: wenn ich nach nem auto auschau halte und sehe ein automatik getriebe dreh ich mich um und gehe...ich finde es sehr schade das die neuen autos so verweichlichen... die AMGs und wie se alle heißen gibts ja nur noch mit dem automatik dreck :thumbdown: wo bleibt da das sportliche feeling? zu nem sportlichen bzw. sportwagen gehört ein gescheites schaltgetriebe..basta

      ....3 gang anfahren ist kein thema...ich hab es mit meinem 1.4er TSI auch im fünften geschaft...jedoch ganz klar gift für die kupplung... :smoker:
      Gruß Markus

      R= VERKAUFT
      Aktuell Audi 100 S4 Avant, Bj. 1993, 4.2l V8 und 280PS....natürlich Handgeschalten :smoker:
      Wunschprojekt 2013: BMW M135i


      Vermiete Performance BOX. bei Interesse PN
      Preise und Tn´s bei mir ;)
    • Eraser112 schrieb:



      Zu dem Bericht, wo von getankten 18,92 L auf 103km berichtet wurde muss ich fragen:
      Hattest du den Wagen VOR der Probefahr an der gleichen Tankstelle auch vollgetankt?
      Denn ansonsten kannst du den Vergleich in die Tonne kloppen.....


      Hatte ich, randvoll, bei der gleiche Tanke, sogar an der gleichen Säule... ;)

      Eraser112 schrieb:



      Und nach 1 Stunde Probefahrt kann man nicht wirklich alles testen und kommt so auch zu dem Ergebnis, dass man beim DSG bevormundet wird. Dem ist nämluch gar nicht so, wenn man sich etwas damit beschäftigt.

      Stellt man es auf manuell, bleibt es immer im selben Gang. Ausser natürlich man kommt in den Drehzahlbegrenzer.

      Ansonsten finde ich gibt es nichts geilers als das DSG. Man kann schön gemütlich mit nem Eis in der Hand durch die Stadt cruisen und muss sich ums schalten keine Gedanken machen oder man hat einfach nur ein sauschnelles Getriebe, wenns um ein paar Zehntel geht und wenn man möchte kann man trotzdem alles selber machen.

      Deshalb empfehle ich jedem, das Getriebe mal zumindenst ein paar Stunden zu fahren.



      Bin schon mehrere DSG-Fahrzeuge gefahren (und auch länger als 1 Std.), und sorry, so sehe ich das eben !!!
    • Ich habe mich heute dazu entschieden, das DSG einfach mal mit zu bestellen. Ich kann mir gut vorstellen, dass es mich begeistern kann und den Fahralltag wird es sicher erleichtern. Bis vor kurzem war ich auch immer der Meinung, dass ich der Typ fürs selberschalten bin. DSG hat aber auch Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind. Drum habe ich beschlossen, es mit an Bord zu nehmen. Wenn ich dann irgendwann feststelle, dass es die falsche Entscheidung warweiß ich, dass mein nächstes Auto kein DSG haben wird.

      Ebenso ist es beim DCC. Das es ne nette Spielerei ist, war mir schon vorher klar. Auch hier ist es so, dass davon nicht mein Leben abhängt, wenn ich es nicht bestelle, aber da für mich ein Sportfahrwerk nicht mehr wirklich in Frage kommt und ich nicht gedenke, den Wagen in diese Richtung zu "tunen", ist es wohl ne ganz gute Wahl. Außerdem ist es für den Sohnemann, wenn er denn mal mitfährt, sicher nicht das Schlechteste für die Wirbelsäule, wenn ich auf Comfort schalten kann =)
    • Habe beim DCC auch überlegt. Aber knapp 1000 Euro sind einfach viel zu viel!
      Für 250 euro hätte ich es evtl genommen, aber dafür, dass du es abgesehen von der ersten Woche, wo man alles ausprobiert, wohl nur noch 3x zum zeigen für andere umschaltest, ist es zu viel. Das DSG benutzt man jeden Meter, den man fährt und das DCC einfach viel zu wenig, denke ich. In Sport Stellung soll es ziemlich hart sein, von daher würde ich wohl zu 99% auf normal fahren....
    • Ja, das mag sein. Wie oft ich es wirklich nutzen werde, kann ich schwer absehen. Aber generell bin ich da ein Spielkind und könnte mir gut vorstellen, dass ich die Einstellungen öfters mal wechsel, abhängig von den Insassen im Auto und der Laune =)

      Ich stimme dir aber komplett zu. Es kann natürlich passieren, dass man den Knopf kaum verwendet und dann sind die 1000 Euro schnell mal in den Wind gepustet, für nichts. Ob ich den Schalter wirklich öfter umlege kann ich jetzt natürlich nicht sagen. Aber es sind 10 Euro mehr pro Monat, bei meiner Finanzierung. Da kommts theoretisch auch nicht mehr drauf an.
    • @pulsener

      Also ohne dir was zu wollen, aber ich denke mal, du bist noch nicht viel älter als 20, 21, richtig?
      Da habe ich nämlich 100%ig genauso gedacht und habe jeden verachtet, der eine Auto mit Automatik fährt. :!:

      Im Mai werde ich 30 und da sieht das Leben schon anders aus :D
      Ne, im Ernst, ich habe vor meinem jetzigen TDI, den ich wegen einer Weiterbilding "benötigt" habe, den A3 8P 3,2 mit DSG gefahren und es war wirklich ein Traum. Da wird man in keinster Weise beschränkt oder bekommt irgendwas abgenommen, bis auf´s Kuppeln.
      Ich kann nur sagen, dass das für mich die Zukunft ist und es wohl in ca. 10 bis 15 Jahren keine autos mehr mit Schaltgetriebe geben wird. Oder evtl. mit Aufpreis. Es ist ja keine reine Automatik mehr, sondern ein elektronisch geregeltes Doppelkupplungsgetriebe.
      Das ist für mich ein großer Unterschied, denn eine Wandlerautomatik würde ich auch heute nie im Leben in meinem Auto haben wollen.

      Dazu kommen das Zwischengas beim runterschalten und die Launch controll, die alles einfach toppen. :thumbsup:
    • Wobei man die Launch Control doch nicht zu oft nutzen sollte, oder? Stand hier im Forum nicht mal was davon, dass die technik eine gewisse Anzahl solcher Starts nicht sonderlich lustig findet?

      Seis drum, bei mir stellt sich aktuell nur noch die Frage obs wirklich nen R wird oder doch nen GTI, weil der schon nen ganzes(!) Stück(!) günstiger ist.
    • Eraser112 schrieb:

      @pulsener

      Also ohne dir was zu wollen, aber ich denke mal, du bist noch nicht viel älter als 20, 21, richtig?
      Da habe ich nämlich 100%ig genauso gedacht und habe jeden verachtet, der eine Auto mit Automatik fährt. :!:

      Im Mai werde ich 30 und da sieht das Leben schon anders aus :D
      Ne, im Ernst, ich habe vor meinem jetzigen TDI, den ich wegen einer Weiterbilding "benötigt" habe, den A3 8P 3,2 mit DSG gefahren und es war wirklich ein Traum. Da wird man in keinster Weise beschränkt oder bekommt irgendwas abgenommen, bis auf´s Kuppeln.
      Ich kann nur sagen, dass das für mich die Zukunft ist und es wohl in ca. 10 bis 15 Jahren keine autos mehr mit Schaltgetriebe geben wird. Oder evtl. mit Aufpreis. Es ist ja keine reine Automatik mehr, sondern ein elektronisch geregeltes Doppelkupplungsgetriebe.
      Das ist für mich ein großer Unterschied, denn eine Wandlerautomatik würde ich auch heute nie im Leben in meinem Auto haben wollen.

      Dazu kommen das Zwischengas beim runterschalten und die Launch controll, die alles einfach toppen. :thumbsup:

      Bin 23 1/2 :D und absolut eingefleischter Autofahrer, mein zweit wagen ist ein Automatik.....hab selber schon DSG fahrzeuge über mehere Tausend Kilometer gefahren...und das macht mir einfach keinen spaß... wer ein sportlicher fahrer sein will muss selber schalten, mich nervt die Automatok in meinem V8 schon...bin schon auf der suche nach nem Spender...da bekommt der auch ne 6 Gang schaltbox....zudem hab ich schon zuviel schlechte erfahrungen mit DSG gemacht, harte schaltvorgänge...oder eben garkein schaltvorgang...ich machs mir eben lieber selbst und das wird auch so bleiben...automatik kann ich fahren wenn ich alt bin, und mit alt mein ich nicht 30 ;) eher so das doppelte...

      Zum DCC ist schon ne krasse sache ich find den unterschied zwischen den verschieden einstellungen schon krass, aber absolute geldschneiderei...für ein 4tel des geldes hät ich es vieleicht genommen....

      Zur Launch Control, fakt ist wohl das man die nicht an jeder Ampel nutzen sollte, hab da schon von Problemen vieler hersteller gehört, weil jeder denkt der ein DSG hat das er eher schneller ist als die anderen...so kommt es das manche es wirklich schon nutzen beim aus der garage fahren...Nissan zum beispiel hatte das Problem bei neuen GTR in den USA...nach zich zerstörten getrieben haben die die launchcontrol da einfach aus dem programm genommen ^^
      Gruß Markus

      R= VERKAUFT
      Aktuell Audi 100 S4 Avant, Bj. 1993, 4.2l V8 und 280PS....natürlich Handgeschalten :smoker:
      Wunschprojekt 2013: BMW M135i


      Vermiete Performance BOX. bei Interesse PN
      Preise und Tn´s bei mir ;)
    • Also den R wo ich gefahren bin hatte DCC und ich finde es schon praktisch, solange man das Fahrwerk serie lässt. Aber wenn man dann eh andere Federn oder Fahrwerk reinmancht dann macht es natürlich keinen Sinn. Ich persönlich habe es nicht bestellt.

      Zum DSG: Ich habe knapp 1 Jahr lang einen Golf V ED30 gefahren mit DSG. Es ist schon sehr praktisch in der City und auch allgemein. Ich kann jetzt nichts negatives übers DSG sagen, außer vielleicht dass es ein bisschen langweilig ist. Den R habe ich mir als Schalter bestellt. Kann mir aber gut vorstellen, dass ich vielleicht in 10 bis 15 Jahren doch wieder das DSG nehmen würde.
      Golf VI R : 3 Türig, Schalter, Candy-weiß, Tallageda schwarz, RCD 510 Dynaudio, Schalensitze, Raucherausführung

      KW Inox Var.1, Dach schwarz foliert, Leistungsoptimierung auf ca 309 PS, Komplettumbau von Böse

      So hatte ich den R mal
    • DCC: Habe ich in meinem GTI und fahre die meiste Zeit auf Comfort-Modus, weil die Straßen einfach zu schlecht sind. Normal benutze ich nicht und Sport nur bei sportlicher Fahrweise. Jedoch würde ich es nicht wieder kaufen. Warum? Weil die Dämpfer sehr teuer sind wenn sie Defekt sind und der Unterschied erst wirlich bei Bodenwellen und schnellen Kurvenfahrten zu spüren sind. Aber der Aufrpeis ist es eigentlich nicht Wert. Wer ein Fahrwerk möchte soll sich eins im Zubehörhandel kaufen. Man könnte selbst mit DCC das Auto mit Federn etwas tiefer bringen aber das geht wiederum zu lasten der Dämpfer.

      DSG: Ist eben sehr Bequem beim fahren, aber muss auch nicht sein. Da muss man auch Öl wechseln und eine mögliche Reparatur wird auch nicht wirklich Billig. Aber der Komfort beim fahren ist schön. Keine Zugkraftunterbrechung beim beschleunigen und in der Stadt bzw. Stau auf der Autobahn angenehm fürs Bein. Im Winter schaltet es auch nicht immer optimal. Gerade bei durchdrehenden Rädern macht es das, was es laut Drehzahl machen soll. Zwar hat der R Allrad doch selbst im manuellen Modus greift es ein. Allso das muss jeder für sich entscheiden.

      Beschleunigung: Der R hat mehr Gewicht als ein GTI. Und bei trockener Fahrbahn hat er kaum eine Chance gegen einen GTI mit gleicher Leistung. In den Kurven ist der R etwas schneller aber das wars dann auch schon. Bei nasser oder schneebedeckter Fahrbahn kommt der Allrad aus dem Schatten. Jedoch nur wenn man sportlich fährt. Ansonsten kommt man etwas leichter den Berg hoch oder hat weniger Traktionsprobleme beim anfahren oder so. Wer also keinen Allrad unbedingt braucht, der braucht auch keinen R. Da würde der GTI reichen. Jedoch ist der R eben etwas individueller 8)
    • mitch schrieb:


      Da würde der GTI reichen. Jedoch ist der R eben etwas individueller 8)
      darauf kommt es ja auch ein bischen an, GTI hat irgendwie doch jeder... :smoker:
      Gruß Markus

      R= VERKAUFT
      Aktuell Audi 100 S4 Avant, Bj. 1993, 4.2l V8 und 280PS....natürlich Handgeschalten :smoker:
      Wunschprojekt 2013: BMW M135i


      Vermiete Performance BOX. bei Interesse PN
      Preise und Tn´s bei mir ;)
    • Sehr schöne Zusammenfassung, mitch! Mal eine objektive und durchaus nachvollziehbare Ansicht der einzelnen Komponenten.

      In meinem Fall spielen die höheren Kosten beim Verschleiß eigentlich keine Rolle. Da ich das Auto sehr wahrscheinlich nach 4 Jahren wieder beim Händler abstelle und ich der Zeit nicht mal 60.000km gefahren bin, kommen die ganzen fiesen Reparaturen nicht auf mich zu.

      Ansonsten wäre das DCC wirklich uninteressant für mich, weil neben dem hohen Anschaffungspreis natürlich auch höhere Wartungskosten anfallen. Und ich spiele in der Klasse eh nicht mit dem Gedanken, da nen anderes Fahrwerk einzubauen. Naja, geht ja nicht primär um mich.

      Danke noch mal für den guten Beitrag an mitch. :thumbsup:
    • ich lesen hier immer dsg sei unsportlich...

      wieviele rennsport-fahrer kennt ihr denn die eine handschaltbox fahren?
      formel 1: halbautomatik/DSG
      rally: sequenzielles getriebe (keine kupplung)


      folgende (demzufolge unsportliche) fahrzeuge sind nur mit dsg zu bekommen:
      -mitsubishi lancer evolution MR
      -ferrari 458 italia
      -bugatti veyron
      -nissan gt-r

      wer beim dsg das kuppeln und schalten vermisst, dem empfehle ich einfach sich
      einen schwamm unter den linken fuß zu legen um den pedalwiderstand zu
      simulieren und das dsg in der manuellen schaltgasse zu fahren...dann kann man
      ja beim anfahren und bei jedem schaltvorgang einmal mit der hand den hebel bewegen
      und mit dem linken fuß die kupplung simulieren :D

      im ernst: rein objektiv hat das dsg keine nachteile. es schaltet schneller als man es
      manuell kann, und durch die 2 kupplungen beschleunigt man wie am gummiband -
      man ist somit schneller als jeder noch so gute profi. beweis zeigt dieser test mit
      profis:
      youtube.com/watch?v=X4HpD5K6Qws

      wenn allerdings jemand sagt es gefällt ihm subjektiv einfach besser wenn er
      selber rührt und kuppelt -> bitte, geschmäcker sind verschieden. mit objektiven
      argumenten kommt man hier allerdings nicht weiter...

      just my 2 cents...
    • :sdagegen: jeder richtige rennfahrer wird dir trotzdem sagen das allein schalten mehr spaß macht, ich habs von noch keinem anders gehört, die bekommen ihr autos vorgesetzt und können nicht wählen, die müssen den m*** nehmen!
      Und die Autos diie du aufgezählt hast sind sicher nicht unsportlich, sie einfach nur langweilig :whistling: :smoker:
      Gruß Markus

      R= VERKAUFT
      Aktuell Audi 100 S4 Avant, Bj. 1993, 4.2l V8 und 280PS....natürlich Handgeschalten :smoker:
      Wunschprojekt 2013: BMW M135i


      Vermiete Performance BOX. bei Interesse PN
      Preise und Tn´s bei mir ;)
    • ich habs ebenfalls von noch keinem gehört, dass er lieber nen schalthebel rühren würde.
      das kann allerdings daran liegen, dass ich nicht wirklich viele profi-rennfahrer kenne...du etwa? ;)

      wobei "mehr spaß" ja immer sehr subjektiv ist - mag sein, dass es manchem gefällt.
      die gründe warum im rennsport eben keine schaltboxen eingebaut sind wohl eher
      objektive: zu langsam, nicht materialschonend, fehlerquelle beim fahrer, unkomfortabel...

      aber naja, wenn die oben genannten fahrzeuge in deinen augen langweilig sind gehen
      unsere geschmäcker und unser verständnis von langeweile wohl soweit auseinander,
      als dass ich dich nicht länger mit meiner argumentationslinie langweilen möchte und bei
      der feststellung bleibe, dass geschmäcker gegenüber dsg-getrieben unterschiedlich
      sind und auch sein dürfen, objektive argumentationen gegen sie aber keiner genaueren
      betrachtung standhalten 8)

      grüße
    • kennen tu ich keine hab selber aber schon Ken Block und Armin Schwarz gequatscht, das war bei der Baja letztes jahr....die rühren lieben selber, es gibt eben leute die wollen noch arbeiten im auto, wie dus schon sagst ist geschmackssache, ich geh dem automatik quatsch aber solange aus dem weg wie es geht (gewisse klassiker ausgenommen :D ).... ich find halt einfach es wird maßlos überbewertet...es ist nicht schlecht....aber so gut wie alle sagen ist es eben auch nicht, vorallem nicht nach einer gewissen laufleistung, der A3 2.0TDI 170PS DSG von nem kumpel hat 160000km auf der uhr und das dsg knallt die gänge nur noch rein...sehr schade ..... :huh: :smoker:
      Gruß Markus

      R= VERKAUFT
      Aktuell Audi 100 S4 Avant, Bj. 1993, 4.2l V8 und 280PS....natürlich Handgeschalten :smoker:
      Wunschprojekt 2013: BMW M135i


      Vermiete Performance BOX. bei Interesse PN
      Preise und Tn´s bei mir ;)