Listung LSPI Motoröl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Listung LSPI Motoröl

      Vorläufige Listung LSPI Öle mit wenig Kalziumeintrag und allgemein gute bis sehr gute Werte/ Zusammensetzung.

      Hinweis: LSPI ist Labor seitig weiterhin ein nicht abgeschlossenes Thema über deren Ursachen und wie dieses endgültig zu verhindern ist. Die benannten Öle unterstützen dies jedoch positiv, ebenso die Kraftstoff Qualität (hochoktanige Kraftstoffe)

      Was ist LSPI ? siehe hier: Motoröl
      Wie kann man das hören: Vid Verweis von @Cup Freak



      5W-30 VW Norm 504/507:
      Vergleichstabelle aller aufgeführten oil-club.de/index.php?attachme…eichstabelle-504-507-jpg/

      Castrol Edge Prof LL III
      Mobil Super 3000 Formular V
      MPM Premium Synthetic ESP
      Ravenol VMP USVO
      Ravenol SMP
      DBV Super Universell LL
      Total Quarz Ineo LL
      Mannol Combi LL
      Fanfaro 6719

      5W-40 VW Norm 502 00/505 01/505 00

      MOTOREX XPERIENCE FS-X SAE 5W/40
      oil-club.de/index.php?thread/3…rex-xperience-fs-x-5w-40/
      Ravenol RUP Racing Ultra Performance
      https://oil-club.de/index.php?thread/2850-ravenol-rup-5w-40/&postID=23846&highlight=ravenol#post23846

      5W-50 Bestes Öl keine VW Freigabe
      AMSOIL Signature Series oil-club.de/index.php?thread/3…&postID=118680#post118680

      Vergleichstabelle einiger Öle von @lala:



      @Olli71 Kommentar, konstruktive Ergänzung zum Thema LSPI:

      LSPI wird man nie verhindern können, jedenfalls zur Zeit noch nicht. Man kann dem entgegenwirken durch spezielle Formulierungen des Motoröles. Alle Öle nach der Norm API SN PLUS tun dieses.

      Soweit ich das gelesen habe ist es egal ob Kalzium 1000 oder 2000. Das Kalzium in Verbindung mit einem Öltröpfchen z.B. ist hoch zündwillig und zündet bei der Aufwärtsbewegung des Kolbens durch Komprimierung bereits deutlch vor der eigentlichen Zündung.

      Mike @carphunter ist ein paar Zeilen über auf die Formulierung eingegangen. Kalzium (böse) - Magenesium (neutral) - Molybdän (entgegenwirkend) Stand und Wissen gestern, Quellen Internet.

      Ölnormen wie VW....... oder Ford........ oder GM....... oder MB, BMW etc. sind doch dadurch entstanden, dass die Autos weniger in die
      Werkstätten sollten. Somit musste ein Öl länger halten ohne deutlich abzubauen und zudem beim Diesel den Partikelfilter schützen, primär. Weil, erinnert Euch bitte... DIESELBOOM...
      Kalzium hat die Aufgabe zu reinigen bei den langen Ölwechselintervallen. Sonst nix...

      Ich erinner mich gut an eine Situation 2009, ich hatte den Movano gerade gekauft, das Öl nach 1000 abgelassen und Mobil 1 0W/40, damals Gold, eingefüllt.
      Beim nächsten Ölwechsel sollte dieses Öl wieder rein. NÖ, hat es geheißen weil nicht nach DEXOS2, plötzlich gab es eine Norm Also umölen auf ein anderes Öl, nach Norm was beim Partikelfilter Diesel und jetzt Benzin sicher auch einen Sinn macht.

      Vor diesen ganzen Normen der Automobilhersteller, was haben wir denn da für Öl genommen? Genau, das was uns gefallen hat, bzw. wir uns vom Öl am meisten versprochen haben.

      Jetzt geht das plötzlich nicht mehr und Öle ohne Freigabe sind Teufelszeug in den Motoren die eh out of Garantie sind.

      Bei mir kam das AMSOIL Signature Series 5/50 gestern rein und .... So ruhig und leise ist der TSI noch nie gelaufen und meine Öle wurden nie wirklich alt.
      Jetzt gilt es allerdings, dass sich dieses Öl beweisen muss... da bin ich dann sicher was schuldig im Moment.

      LSPI ist für mich ein durchauch erklärbarer und plausibler Grund warum plötzlich und ohne Last ein Loch in der Ölwanne ist oder aber der Motor an der Seite plötzlich offen ist und ein Pleuel Frischluft schnuppert...


      Ergänzend: LSPI tritt nur bei Benzindirekteinspritzern auf.

      Bei Motoren von 1 - 1,5 Liter Hubraum und Aufladung, so eine Quelle im Internet.
      Bei Opel/GM z.B. sind aber auch etliche 2.0 Turbos hochgegangen, neben den kleinen Motoren.

      GM war wohl auch Maßgeblich daran beteiligt, das Problem anzugehen. Der LSPI Test des Motoröles wird nach deren Vorgaben gefahren auf dem Prüfstand. Sowas macht kein Hersteller wenn es sich um vernachlässigbare Einzelfälle handelt und wir wissen wie klagefreudig die Ami´s sind. Daist also was dran am Thema LSPI.

      Auch könnte man meinen, wenn man diverse Formulierungen der Ölhersteller liest, es ist ein Problem mit dem nur amerikanische und asiatische Motoren zu kämpfen haben. Dem ist nicht nicht so. BMW/Mini hat Probleme, Ford und auch bei PSA sickert inzwischen was durch.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit K&N, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, leicht signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm

      Dieser Beitrag wurde bereits 15 mal editiert, zuletzt von Coolhard ()

    • Update 5W-40
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit K&N, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, leicht signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • naja eigentlich ist nur wenig Kalzium nicht unbedingt ein Garant gegen LSPI.. die Öle die du aufführst haben lediglich wenig Kalzium.. Aber Öle gegen LSPI besitzen die API SN Plus und die haben zus. noch einen hohen Magnesium Anteil welcher sich neutral zum LSPI verhält und einen hohen Molybdän Anteil welcher dem LSPI entgegenwirkt.. Nur wenig Kalzium ist halt auch nicht die Lösung
    • carphunter schrieb:

      naja eigentlich ist nur wenig Kalzium nicht unbedingt ein Garant gegen LSPI.. die Öle die du aufführst haben lediglich wenig Kalzium.. Aber Öle gegen LSPI besitzen die API SN Plus und die haben zus. noch einen hohen Magnesium Anteil welcher sich neutral zum LSPI verhält und einen hohen Molybdän Anteil welcher dem LSPI entgegenwirkt.. Nur wenig Kalzium ist halt auch nicht die Lösung
      das ist mir wohl bewußt, deswegen habe ich ja "Zusammensetzung" mit erwähnt.
      Kann ja jeder schauen welches Öl die LSPI entgegenwirkenden Bestandteile hat und in welchen Mengenangaben und frei entscheiden, was ihm beliebt.
      Wie besagt eine Listung der Öle gemäß Grundaufhänger primär Kalzium.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit K&N, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, leicht signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Cup Freak schrieb:

      Coolhard schrieb:

      5W-40 VW Norm 502 00/505 01

      MOTOREX XPERIENCE FS-X SAE 5W/40
      oil-club.de/index.php?thread/3…rex-xperience-fs-x-5w-40/
      Da steht das ravenol rup 5w40 aber besser im futter zumal es wie die 504.00 ein midSAPS öl ist ;)
      so mit den richtigen, konstruktiven Hinweisen könnte das eine nette Liste werden :* ist gleich drin :thumbup:
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit K&N, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, leicht signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Moin...
      Die Idee das hier so umzusetzen finde ich super!
      Jedoch dann doch etwas halbherzig und Luft nach oben, nicht wieder angegriffen fühlen lieber Uwe :D

      LSPI wird man nie verhindern können, jedenfalls zur Zeit noch nicht. Man kann dem entgegenwirken durch spezielle Formulierungen des Motoröles.
      Alle Öle nach der Norm API SN PLUS tun dieses.

      Soweit ich das gelesen habe ist es egal ob Kalzium 1000 oder 2000.
      Das Kalzium in Verbindung mit einem Öltröpfchen z.B. ist hoch zündwillig und zündet bei der Aufwärtsbewegung des Kolbens durch Komprimierung bereits deutlch vor der eigentlichen Zündung.

      Mike @carphunter ist ein paar Zeilen über auf die Formulierung eingegangen. Kalzium (böse) - Magenesium (neutral) - Molybdän (entgegenwirkend)
      Stand und Wissen gestern, Quellen Internet.

      Ölnormen wie VW....... oder Ford........ oder GM....... oder MB, BMW etc. sind doch dadurch entstanden, dass die Autos weniger in die Werkstätten sollten. Somit musste ein Öl länger halten ohne deutlich abzubauen und zudem beim Diesel den Partikelfilter schützen, primär. Weil, erinnert Euch bitte... DIESELBOOM...
      Kalzium hat die Aufgabe zu reinigen bei den langen Ölwechselintervallen. Sonst nix...

      Ich erinner mich gut an eine Situation 2009, ich hatte den Movano gerade gekauft, das Öl nach 1000 abgelassen und Mobil 1 0W/40, damals Gold, eingefüllt.
      Beim nächsten Ölwechsel sollte dieses Öl wieder rein. NÖ, hat es geheißen weil nicht nach DEXOS2, plötzlich gab es eine Norm =O Also umölen auf ein anderes Öl, nach Norm was beim Partikelfilter Diesel und jetzt Benzin sicher auch einen Sinn macht.

      Vor diesen ganzen Normen der Automobilhersteller, was haben wir denn da für Öl genommen? Genau, das was uns gefallen hat, bzw. wir uns vom Öl am meisten versprochen haben.

      Jetzt geht das plötzlich nicht mehr und Öle ohne Freigabe sind Teufelszeug in den Motoren die eh out of Garantie sind.

      Bei mir kam das AMSOIL Signature Series 5/50 gestern rein und ....
      So ruhig und leise ist der TSI noch nie gelaufen und meine Öle wurden nie wirklich alt.

      Jetzt gilt es allerdings, dass sich dieses Öl beweisen muss... da bin ich dann sicher was schuldig im Moment.

      LSPI ist für mich ein durchauch erklärbarer und plausibler Grund warum plötzlich und ohne Last ein Loch in der Ölwanne ist oder aber der Motor an der Seite plötzlich offen ist und ein Pleuel Frischluft schnuppert...



      Ergänzend: LSPI tritt nur bei Benzindirekteinspritzern auf.

      Bei Motoren von 1 - 1,5 Liter Hubraum und Aufladung, so eine Quelle im Internet.

      Bei Opel/GM z.B. sind aber auch etliche 2.0 Turbos hochgegangen, neben den kleinen Motoren.

      GM war wohl auch Maßgeblich daran beteiligt, das Problem anzugehen. Der LSPI Test des Motoröles wird nach deren Vorgaben gefahren auf dem Prüfstand.
      Sowas macht kein Hersteller wenn es sich um vernachlässigbare Einzelfälle handelt und wir wissen wie klagefreudig die Ami´s sind. Da ist also was dran am Thema LSPI.

      Auch könnte man meinen, wenn man diverse Formulierungen der Ölhersteller liest, es ist ein Problem mit dem nur amerikanische und asiatische Motoren zu kämpfen haben.
      Dem ist nicht nicht so. BMW/Mini hat Probleme, Ford und auch bei PSA sickert inzwischen was durch.



      Vielleicht kann aber auch der hier vertretenden Tuner etwas dazu sagen? Habt ihr Euch mit diesem Thema mal auseinandergesetzt?

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Olli71 ()

    • bacardybreezer schrieb:

      Und jetzt?

      Welches Öl kipp ich denn nun als nächstes rein?

      Wobei,habe noch ne Füllung Motul Excess rumstehen.

      Danach vieleicht mal sehen.

      Für mich ein fremdes Thema......
      Siehe bereits @Olli71, Ravenol oder noch besser AMSOIL

      Olli71 schrieb:

      Moin...
      Die Idee das hier so umzusetzen finde ich super!
      Jedoch dann doch etwas halbherzig und Luft nach oben, nicht wieder angegriffen fühlen lieber Uwe :D
      Angegriffen ?( kann mich ned entsinnen.
      Läuft doch so wie ich es gehofft hatte mit den ergänzenden konstruktiven Beiträgen :)
      Kritik ohne konstruktive Ergänzungen sind jedoch nicht weiterführend.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit K&N, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, leicht signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Update post 1 @Olli71
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit K&N, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, leicht signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Olli71 schrieb:

      Danke Uwe!!Ich habe auch noch was ergänzt in meinem Text. Fügst Du das bitte noch hinzu?
      Gerne, done!

      Insbesondere soll das aber aufgeladene Direkteinspritzer betreffen, wenn ich das richtig mit rausgelesen habe.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit K&N, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, leicht signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Olli71 schrieb:

      bacardybreezer schrieb:

      Welches Öl kipp ich denn nun als nächstes rein?

      Wobei,habe noch ne Füllung Motul Excess rumstehen.
      Das Motul X-Cess ist eine alte Formulierung wie ich bisher herausgefunden habe und enthält massig Kalzium...Mit ein Grund, warum ich es wieder abgelassen habe...

      Was hindert Dich daran einmal das AMSOIL zu fahren?
      Ein öl ohne Freigabe ist kein Teufelszeug das sehe ich genauso. Wie bei allem kosten die Freigaben auch Geld und das nicht zu wenig. Wie schon erwähnt, schlechte öle gibt es nicht wirklich mehr. Wenn man sich mal die Öl Analysen so anschaut, sehen die bei jedem öl nicht gerade schlecht aus. Viel mehr lernt man daraus, dass das Fahrprofil eine wesentlich größere Rolle spielt als das gewählte Öl. Siehe Kraftstoffeintrag bei Kurzstreckenfahrzeugen und die damit abnehmende Viskosität.
      Was mich nur etwas wundert ist egal ob es jetzt Motul, Ravenol, Amsoil usw Ist. Die haben alle jetzt öle raus gebracht mit der neuen Norm api-sn plus. Aber keins von den Ölen hat ne deutsche Freigabe. Wenn mal ein oder 2 Hersteller keine Freigabe haben ok aber alle? Da wird es dann doch wieder etwas komisch. Das sind auch wieder keine schlechte Öle keine Frage aber komisch finde ich das schon.
      Ich bin mir nicht ganz sicher, aber gab es bei Bmw nicht mal Motoren die ein besonderes Öl brauchten?Wenn man da anderes rein gefüllt hat,gingen die früher oder später hopps? irgendwas war doch da mal soweit ich mich noch erinnern kann.
      Vielleicht schauen deshalb die Leute so genau auf Freigaben
    • Coolhard schrieb:

      Olli71 schrieb:

      Danke Uwe!!Ich habe auch noch was ergänzt in meinem Text. Fügst Du das bitte noch hinzu?
      Gerne, done!
      Insbesondere soll das aber aufgeladene Direkteinspritzer betreffen, wenn ich das richtig mit rausgelesen habe.
      ja Uwe das trifft nur auf die Direkteinspritzer zu.
      Hier mal ein Video wo man das ganze echt gut hören kann. Damit mal jeder weiß wie sich sowas anhört.
      youtu.be/stTSkExjFfE
    • Cup Freak schrieb:

      Ich bin mir nicht ganz sicher, aber gab es bei Bmw nicht mal Motoren die ein besonderes Öl brauchten?Wenn man da anderes rein gefüllt hat,gingen die früher oder später hopps? irgendwas war doch da mal soweit ich mich noch erinnern kann.Vielleicht schauen deshalb die Leute so genau auf Freigaben
      Vid eingepflegt, Thx!

      Ich meine BMW war auch Castrol LL
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit K&N, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, leicht signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Cup Freak schrieb:

      ja Uwe das trifft nur auf die Direkteinspritzer zu.Hier mal ein Video wo man das ganze echt gut hören kann. Damit mal jeder weiß wie sich sowas anhört.
      youtu.be/stTSkExjFfE
      Da es speziell in USA auffällig und untersucht wurde, kann das auch ein US Thema sein, auf Grund weniger Oktan haltiger Kraftstoffe und Additive. Wir haben gerade in D. sehr hochwertige Kraftstoffe bis 102 Oktan sowie in Ö, Italien z.B. auch mit 100 Oktan.
      Da der Kraftstoff auch zusammenhänglich sein soll, könnte es bei unseren D. Autoherstellern weniger auffällig sein.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit K&N, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, leicht signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Coolhard ()

    • Coolhard schrieb:

      Ich meine BMW war auch Castrol LL
      ja irgendwas hab ich da mal mit bekommen, dass bei bestimmten Motoren es sehr wichtig ist das öl nach der Vorgabe zu fahren sonst haben die Probleme bekommen.


      Coolhard schrieb:

      Cup Freak schrieb:

      ja Uwe das trifft nur auf die Direkteinspritzer zu.Hier mal ein Video wo man das ganze echt gut hören kann. Damit mal jeder weiß wie sich sowas anhört.
      youtu.be/stTSkExjFfE
      Da es speziell in USA auffällig und untersucht wurde, kann das auch ein US Thema sein, auf Grund weniger Oktan haltiger Kraftstoffe und Additive. Wir haben gerade in D. sehr hochwertige Kraftstoffe bis 102 Oktan sowie in Ö, Italien z.B. auch mit 100 Oktan.Da der Krafstoff auch zusammenhänglich sein soll könnte es bei unseren D. Autoherstellern weniger auffällig zu sein.
      Uwe ich merke wir denken wieder identisch. :D
      Wenn man sich die englischen Seiten mal so durch ließt, merkt man auch, das oft der Punkt Kraftstoff erwähnt wird, der natürlich in der Problematik einen sehr großen Einfluss hat. Auch findet man absolut nichts, wo diese Problematik mal in einem Deutschen Fahrzeug vor kommt nur immer im Ammi Land. Daher kamen die vielleicht auch schneller auf das Thema und wir mit unseren hochwertigen Kraftstoffen haben da so gut wie keine Probleme. Das könnte eine Erklärung sein...
    • Cup Freak schrieb:

      ja irgendwas hab ich da mal mit bekommen, dass bei bestimmten Motoren es sehr wichtig ist das öl nach der Vorgabe zu fahren sonst haben die Probleme bekommen.

      Uwe ich merke wir denken wieder identisch. :D Wenn man sich die englischen Seiten mal so durch ließt, merkt man auch, das oft der Punkt Kraftstoff erwähnt wird, der natürlich in der Problematik einen sehr großen Einfluss hat. Auch findet man absolut nichts, wo diese Problematik mal in einem Deutschen Fahrzeug vor kommt nur immer im Ammi Land. Daher kamen die vielleicht auch schneller auf das Thema und wir mit unseren hochwertigen Kraftstoffen haben da so gut wie keine Probleme. Das könnte eine Erklärung sein...
      Yepp :) ....Ich meine LSPI ist ein Thema, das in D. natürlich auch längst bekannt ist und erforscht wurde/wird. Ich denke hier sind eher die Kraftstoff- bzw. Additiv und ÖL Herstelller besonders gefordert und einbezogen. Ergo muss der Automobil Hersteller nur entsprechende Öle austesten in V. mit Kraftstoffen. 100% kann man aber,wie nun bekannt, nicht bei Direkteinspritzern gänzlich ausschließen.
      Ob das wie in meinem Falle am Addinol Öl lag ? Am Kraftstoff UM102 bestimmt nicht. VW LL und in Folge Aral S-tronic sind Kalzium arm und ansonsten auch mit guter Zusammensetzung mit Vorteilen beim S-Tronic. Das bislang geliebte Addinol schließt leider da deutlich weniger gut ab.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit K&N, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, leicht signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm