Hohlraumversiegelung...bringt das was, ist es notwendig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hohlraumversiegelung...bringt das was, ist es notwendig?

      HalliHallo,

      ich habe ja seit Juni einen neuen Golf R, und wenn er nicht den HGP Umbau hätte würde ich das auch nicht fragen...denn dann würde ich ihn 4 oder 5 Jahre fahren und verkaufen, gut is....ABER: diesen Golf werde ich nicht mehr verkaufen, und daher meine Frage: Bringt das was, sollte es sein, wenn man mal von einer 20-jährigen Nutzung ausgeht? Fahren werde ich es im Winter nur wenn wirklich schönes, trockenes Wetter ist, nicht bei Schnee, Matsch, Regen usw!

      Bei uns in der Nähe bietet eine Firma diese Hohraumversiegelung an, Mike Sanders Produkte, was kostet sowas? Und eben: Bringst was?

      Vielen Dank für eure Meinung,

      Armin
      TMH GmbH - Spezialisten für Thermoelemente und Pt100
    • Ist etwas Off-Toppic, mir sagte mal ein Restaurateur, das die Kabelsätze in den aktuellen Fahrzeugen aus Materialien sind, die nach 10-15 Jahren anfangen sich selbst zu zersetzen. Da die Elektronik ja allgemein viel zugenommen hat, im Vergleich zu heutigen Oldtimern, wird das dann sicher eine nicht ganz so günstige Nummer. Ob das so stimmt weiß ich nicht. Aber fiehl mir gerade zu deinen 20 Jahren ein.
    • Neu

      mightymoe schrieb:

      Die Karosserie ist voll verzinkt ;)
      Das waren Fahrzeuggenerationen davor auch schon, hat trotzdem nix geholfen, der Rost hat auch da gar nicht mal so lange auf sich warten lassen. ;)

      Mein 7R Variant war auf jeden Fall ab Werk schön mit Unterbodenwachs behandelt.
      Wo das überall hingekommen ist bzw. ob wirklich alle Hohlräume damit voll waren, weiss ich jedoch nicht.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      Audi TTRS Plus

      Audi TTS Clubsport
    • Hohlraumversiegelung...bringt das was, ist es notwendig?

      Neu

      Moin!

      Bin schon lange in der Altfahrzeugsparte unterwegs. Also ich würde den Wagen nicht Hohlraumversiegeln. Du fährst den Wagen ja eh nur sporadisch und im Sommer!? Steht immer in einer trockenen Garage. Da kannst du dir das eigentlich schenken. Im Zweifelsfall kann man da sogar kontraproduktiv sein, wenn mal ein Ablauf mit Fett oder Wachs verstopft wird. Läuft bei heißem Wetter und verhärtet dann beim abkühlen an ungünstiger Stelle.

      Ich habe mal vor ein paar Jahren durch Zufall einen recht neuen Wagen von einem Typen gesehen, der sein Auto auch unbedingt für die Nachwelt einbalsamiert hat. Das war wirklich fürchterlich und da mag dann auch kaum jemand am Auto Wartungsarbeiten oder Reparaturen verrichten.

      Ich habe einen alten Mini der letzten Baureihe. Die Autos sind schon wirkliche Rostmagnete, weil sich in der letzten Phase unter BMW Flagge, wohl niemand mehr so richtig Mühe geben wollte. Selbst den Wagen habe ich nicht konserviert, sondern fahre ihn nur bei erträglichem Wetter und nie durch Streusalz. Wenn man sich daran hält, kann Rosttechnisch nichts schief gehen.

      Am wichtigsten bei einem modernen Auto ist in meinen Augen, dass man die Steinschläge im Blick hat und verarztet. Vernünftig aber nie zu oft waschen und Kanten an Haube, Türen und Heckklappe von Dreckanhaftungen befreien. Ab und zu den Unterboden Kärchern und alle paar Jahre mal die Radhausschalen abschrauben und den Dung entfernen.
      "Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden."
      Sokrates