Zündkerzenisolatorschaden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zündkerzenisolatorschaden

      Hallo zusammen,

      nachdem ich bei meinem letzten Trackday in Hockenheim starke Rauchwolken hinterlassen habe, mir aber aufgrund der Intensität die Begründung mit der fehlenden CatchCan nicht gereicht hat, habe ich heute die Kerzen rausgeschraubt und siehe da:
      Isolatorschaden auf Zylinder 1.
      Motor läuft zwar noch normal, ich gehe trotzdem davon aus dass das Teil auf seinem Weg nach draussen ordentlich Randale gemacht hat. Endoskopie und Kompressionstest werde ich im Laufe der Woche machen. Trotzdem wäre ich schon mal über Empfehlungen zu VAG-TFSI affinen Motorinstandsetzern im Raum Süddeutschland dankbar. Gerne auch mit Motorsport-background falls das ein oder andere verstärkt werden muss.
      Insgesamt riesen Grütze...

    • man, sorry für dich!,
      so hat sich mein kapitaler Motorschaden, durch einen kaschierten Kerzen Vorschaden, ergeben.

      In der Region LB würde ich mal bei Gemballa Leonberg anfragen, explizit nach Martin (Nachnamen kenn ich leider nicht) Er gilt als einer der besten Motorenbauer.

      Bin mal auf die Endoskopie gespannt, da sollten sich Einschlagspuren am Kolben abzeichnen.

      Weißt du wie lange die Kerzen drin waren?
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • hmh...wir hatten bei den R32 auch diverse Kerzen Schäden bei den Original NGK. In der Regel lag es nach Prüfungen nicht an den Kerzen an sich, sondern die NGK gehen wohl transportseitig durch zu viele Frachtführer Hände. Bei den gut verpackten OEM, gab es wiederum keine Probleme. Ich kaufe nur die OEM, wenngleich teurer. Oder auch in der Bucht, OEM günstiger ab und an.

      Meiner wurde beim Drechsler Denkendorf gemacht. Allerdings kompletter OEM Motor + Lader, DP / Kat, LLK, neue Wapu und Steuergehäuse aktuelle Rev., sämtliche Ölleitungen neu gemacht, rein präventiv, falls sich doch etwas in den Bauteilen verirrt hat.
      Die bauen nur OEM ein. Der Mechaniker ist halt top.

      Neu aufbauen machen die in dem Sinne halt nicht. Ob die ggf. nur einen neuen Block mit umgarnieren machen, müsstest du anfragen.
      Herr Ujupay Tel. 0711 93495032, wenn aber verlangen, dass es Herr Walter macht ;)
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Tut mir leid für Dich. Ich hatte ja genau den selben Schaden an der Kerze, welche mir aber den Motor zerlegt hat.
      Zumindest läuft der Motor noch normal, was schon mal gut ist. Aber genaueres wird erst der Kompressiontest und Endoskopie bringen. Drück Dir die Daumen das Du glimpflich davon kommst, auch wenn ich mir das nicht vorstellen kann. Die fehlende Keramik ist ja doch sehr groß und wird entweder Kolben, Turbo oder Kat erwischt haben. :(
      Den Rest hab ich Dir per PN beantwortet.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tombaby ()

    • also im Motorradsector habe ich nur sehr gut Erfahrungen mit NGK,(wo ein 4 Zylinder mal locker auch 13000U/min und mehr erreicht) aber wie gesagt wenn die Kerzen durch viele Hände geht oder sogar unsachgemäß behandelt und eingeschraubt wird kann leider solch ein Ausfall frühzeitig passieren, aber dennoch ein kl. Beigeschmack bleibt weil es bislang nur bei NGK ist ?!

      Hoffen für Dich das dadurch keine Folgeschäden noch kommen.

      (Vorausgesetzt immer den richtigen Wärmewert, NM , aber ein Verbrennungsfehler wäre auch eine Möglichkeit (kopfende Verbrennung nicht angepasster Zündwinkel zum Lastverhalten usw.)
    • Fox906bg schrieb:

      Könnte aber auch gut sein, dass der Kerzenschaden eben durch das KGE-Problem hervorgerufen wurde.

      Auf jeden Fall drück ich dir auch die Daumen, dass am Motor nicht allzu viel passiert ist.
      dat musste mir mal technisch erläutern, wie das deiner Meinung nach abgelaufen sein könnte.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Fox906bg schrieb:

      Ölnebel im Brennraum, unkontrollierte Verbrennung/Klopfen und damit einhergehende extreme Druckspitzen, die die Keramik knacken. ;)
      ich meine das tritt eher bei einer Kraftstoffüberschwemmung auf, was dann zu einer regelrechten unkontrollierten Explosion führt. Wäre dann der bekannte typische Motorplatzer.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Einer der bekannten und typischen Auslöser für Motorplatzer beim EA888 ist doch die Ölabscheide/-ansaug Thematik, eine Catch Can war ja nicht verbaut - beim Befahren des Rundkurses (wenn dann SW auch noch gemacht wäre - doppelt suboptimal)...

      Ich würde den gebrochenen Isolator nicht sofort als Ursache benennen, er kann auch „nur“ Symptom sein.
    • So Endoskopie ist gemacht - so ratlos wie davor.
      Der Kolben sieht grundsätzlich ganz in Ordnung aus, zwei kleine Stellen könnten evtl zwei Macken sein, lies sich aber nicht genauer definieren. Laufbahn war mit diesem Endoskop nicht sauber zu beurteilen da sich der Kopf nicht weit genug drehen ließ.
      Turbolader sah komplett unberührt aus - da ist definitiv nichts durchgegangen.
      Jetzt ist die Frage was tun. Kleine Macke im Kolben heißt wahrscheinlich auch Macke im Kopf / Ventilen. Ich werde wahrscheinlich noch Kompression prüfen (wobei ich die Aussagekraft in Frage stelle) und dann schauen ob ich einen Motorenbauer finde der mir zunächst mal den Kopf abbaut...
    • XLR8R schrieb:

      Einer der bekannten und typischen Auslöser für Motorplatzer beim EA888 ist doch die Ölabscheide/-ansaug Thematik, eine Catch Can war ja nicht verbaut - beim Befahren des Rundkurses (wenn dann SW auch noch gemacht wäre - doppelt suboptimal)...

      Ich würde den gebrochenen Isolator nicht sofort als Ursache benennen, er kann auch „nur“ Symptom sein.
      das ist die Frage, die bisherigen Beschreibungen die auch beim :) bekannt ist, sind Kerzenbrüche unter normalen Bedingungen, bei niedrigen Geschwindigkeiten. Ergebnis unsaubere Verbrennung, Luft und Sprit wird nachgepumpt (Kraftstoffüberschwemmung) und dann explodiert gemeinsam mit den noch vorhandenen Überschuss das Gemisch und dir lüpft es den Kolben.

      Fox906bg schrieb:

      Wenn nur die Keramik gebrochen ist, hat man gute Chancen, dass am Motor und Lader keine nennenswerten Schäden entstanden sind.
      Und wenn der Motor normal läuft, wozu dann alles zerlegen und neu machen?
      Garantie ist ja eh nicht mehr vorhanden.
      sehe ich auch so, das präventive Öffnen etc. kostet auch ordentlich und kann ggf. auch kein wikliches Ergebnis liefern. Ergo kannste auch weiter fahren und wenn es dann passieren sollte, dass der hoch geht, haste etwa identsiche Kosten.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Coolhard schrieb:

      das ist die Frage, die bisherigen Beschreibungen die auch beim :) bekannt ist, sind Kerzenbrüche unter normalen Bedingungen, bei niedrigen Geschwindigkeiten. Ergebnis unsaubere Verbrennung, Luft und Sprit wird nachgepumpt (Kraftstoffüberschwemmung) und dann explodiert gemeinsam mit den noch vorhandenen Überschuss das Gemisch und dir lüpft es den Kolben.
      Stimmt schon, dies passiert aber eben auch bei Öleintrag in den Zylinder, denn das Öl entzündet sich gerade bei hoher thermischer Belastung ohne Probleme.

      Wie gesagt, meine Vermutung ist wie @XLR8R nach wie vor, dass der Kerzenbruch eine Folgewirkung der fehlerhaften KGE ist, und keine Ursache.
      Aber mehr als die Glaskugel bleibt uns derzeit leider nicht, Genaueres werden wir hoffentlich bald erfahren. :)
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      Audi TTRS Plus

      Audi TTS Clubsport
    • Fox906bg schrieb:

      Coolhard schrieb:

      das ist die Frage, die bisherigen Beschreibungen die auch beim :) bekannt ist, sind Kerzenbrüche unter normalen Bedingungen, bei niedrigen Geschwindigkeiten. Ergebnis unsaubere Verbrennung, Luft und Sprit wird nachgepumpt (Kraftstoffüberschwemmung) und dann explodiert gemeinsam mit den noch vorhandenen Überschuss das Gemisch und dir lüpft es den Kolben.
      Stimmt schon, dies passiert aber eben auch bei Öleintrag in den Zylinder, denn das Öl entzündet sich gerade bei hoher thermischer Belastung ohne Probleme.
      Wie gesagt, meine Vermutung ist wie @XLR8R nach wie vor, dass der Kerzenbruch eine Folgewirkung der fehlerhaften KGE ist, und keine Ursache.
      Aber mehr als die Glaskugel bleibt uns derzeit leider nicht, Genaueres werden wir hoffentlich bald erfahren. :)
      Glaskugel trifft es....die KGE ist hoch komplex und in Verbindung mit dem 2 stufigen Öldruck System sowieso. Dass die KGE ein Problem hat bzw. warum und wieso, ist ja bislang nirgends in den SSP nach zu lesen. Es kann auch kein externer das aktuell begründen, ausser sei zu klein ausgefallen.
      Meine These ist ja eher der ggf. zu stark abfallende Öldruck im Niederdruck Übergangsbereich speziell im Lastwechseln Bereich. Deshalb fahre ich auch nach Einfahrphase Codierung weiterhin mit 50Upm erhöhter Drehzahl.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm