Wer möchte ein paar hübsche Alpenpässe sehen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer möchte ein paar hübsche Alpenpässe sehen?

      Hi,

      hier ist ja der ein oder andere Fahrer aktiv, der auch gerne mal sein Auto artgerecht bewegt... also quick & dirty, statt low & slow ;)

      Ursprünglich hatte ich die Idee, Ende April in Richtung Dolomiten zu fahren. Als Alternative stehen noch div. Schweizer Pässe im Raum, aber diesbezüglich ist noch keine Entscheidung gefallen. Was jedoch jetzt schon fest steht ist, dass es nun Juni wird - irgendwann zwischen Mitte und Ende Juni. Im April werden sicherlich noch zu viele Pässe geschlossen sein.

      Also, wer hat Bock?

      Wann: 3. bis 7. Juni, oder 24. bis 28. Juni
      Dauer: fünf Tage (drei Tage Ausfahrten, zwei Tage für An- und Abreise und kleine Ausfahrten)
      Was: Ausfahrten über div. kurvenreiche Pässe (reisebloegle.de/cabrio-roadtrip-durch-die-schweiz/)
      Wo: Schweiz, Italien

      Ich würde mich um die Streckenabschnitte, sowie um die Übernachtungen kümmern. Das Ganze würde so geplant, dass es unter der Woche stattfindet. Auf den Straßen ist deutlich weniger los, und es macht mehr Spaß.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EA-Tec ()

    • Schneipirinha schrieb:

      Kommt in die Schweiz :D
      Hi,

      das heißt 3-Gang-Land. :whistling:
      P.S. Spaß beiseite Gruppenfahrten sind immer genial obwohl ich die mit dem Motorrad immer bevorzugt habe.
      Golf 7 R DSG
      VCDS Hex Net & Launch CReader Professional MOT
      Helix Soundsystem
      HG Motorsport Turbo Inlet und Turbo Outlet Pipe Kit ( alles mit TÜV :saint: )
      OZ Racing Superturismo 19“
      Schaltwippen und Türgriffblenden in echt Carbon fürs Auge 8o *lool*
    • Also, in welchem Land genau wir uns austoben, ist mir relativ egal. Meine Erfahrungen haben mir gezeigt, dass die Schweizer Polizisten am Entspanntesten sind, in Bezug auf Autos. Bei Geschwindigkeitsüberschreitungen sind sie rigoros, aber das sind die Ösis auch. Im Gegensatz zu den Ösis interessieren sich die Schweizer jedoch erstaunlich wenig für die Autos als Solches.

      Wichtig: niemand kann irgendjemandem irgendetwas vorschreiben, aber mir wäre es dennoch äußerst lieb, wenn alle Mitfahrenden Autos mit gültiger Betriebserlaubnis haben! Also nach Möglichkeit bitte keine 13x21" Felgen auf'm Golf, mit 205er Reifen, "weil sich das so schön zieht" ;)

      Pro Tag würden wir zwischen 100 und 300 km zurück legen. Übernachten möchte ich eigentlich jeden Abend wo anders. Sobald ich weiß, wie viele Leute es genau werden, kann ich mich um die Übernachtungen kümmern.

      Eine mögliche Reiseroute bin ich vor etwa zehn Jahren mal gefahren. Weitestgehend entspricht meine damalige Route dieser hier: reisebloegle.de/cabrio-roadtrip-durch-die-schweiz/

      Ist bzgl. Touris so wie alle anderen Pässe auch: ziemlich überlaufen ;) daher ist es empfehlenswert, einen Zeitraum zu wählen, in dem keinerlei Schulferien sind. Für den Juni ist das recht einfach, da es nur zwei ferienfreie Wochen gibt. Die Woche vom 3. bis 7. Juni, sowie vom 24. bis 28. Juni. Da sind zwar Ferien in Berlin und Brandenburg, aber so viele Bewohner werden schon nicht in der Schweiz unterwegs sein.

      Mir persönlich wäre die Woche vom 24. bis 28. Juni lieber, da ich in der Woche vom 3. bis 7. Juni eventuell selbst noch im Urlaub mit Frau und Kind bin. ich bin da jedoch noch flexibel, da noch nix gebucht ist.

      Wie ist denn eure Zeitplanung, welcher Zeitraum würde euch besser passen?
    • Also ich hab auch interesse, aber "Betriebserlaubnis"... ich fahre so viele Pässe im ösiland und der Schweiz und wenn man nicht zu auffällig rumfährt und nix provoziert und sich bei der Kontrolle normal verhält ist das kein Problem. Ferientage hab ich mehr als genug... da können wir noch 5 Monate dran hängen :D .
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      ca.350PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • Alle, die ernsthaftes (!) Interesse an solch einer mehrtägigen Ausfahrt haben, tragen sich bitte hier im Thread ein.

      1. EA-Tec
      2. R500
      3. Endlich R
      4. Johnny

      Es ist ein Unterschied, ob wir zu viert oder zu zwölft unterwegs sein werden :) also seid so gut, und führt die Liste einfach fort...

      Wir schauen einfach mal, wer sich bis Freitag, den 8. Februar gemeldet hat.
    • EA-Tec schrieb:

      Alle, die ernsthaftes (!) Interesse an solch einer mehrtägigen Ausfahrt haben, tragen sich bitte hier im Thread ein.

      1. EA-Tec
      2. R500
      3. Endlich R
      4. Johnny

      Es ist ein Unterschied, ob wir zu viert oder zu zwölft unterwegs sein werden :) also seid so gut, und führt die Liste einfach fort...

      Wir schauen einfach mal, wer sich bis Freitag, den 8. Februar gemeldet hat.
      Ich habe ernsthaftes Interesse. So ernsthaft, dass ich auch etwas vorab anzahlen würde, sobald Genaueres feststeht. Aber ich bin mir sehr sicher, dass das Interesse einiger Mitglieder noch wachsen könnte, sobald mehr Fakten bezüglich Routenplanung und Übernachtungen bekannt werden.
    • Hätte wahrscheinlich ein Beifahrer, bitte Bescheid geben wenn es konkret wird :thumbsup:
      Aktuell : Golf 6 R 2.0

      Technik:
      DTH AGA ab Turbo / Drehmomentstütze / Bilstein B16 / 5mm Spurplatten /
      Blendkeil Schwarz vorne / OZ 18er Ultras / Michelin PS2 / LED - Beleuchtung Komplettes FZ /
      Tarrox F2000 / Stahlflexbremsleitungen/ Wichers Überollbügel / CostumWorks Strebe


    • Ich würde sonst mal meine Idee von vor 2 Jahren anbringen, ist aber ne ordentliche Strecke.

      Start in Col de la Croix de Fer (F)
      über Grenoble nach Gap
      über Col de Larche nach Cuneo (I)
      Dann über Lanslebourg Mount Cenis und Bourg Saint Maurice nach Aosta
      über den Col de la Croix (Waadt) nach Thun (CH)
      nach Andermatt
      über den Klasusenpass nach Glarus
      dann kann man entweder über Davos oder Lech nach Landeck / Innsbruck
      von dort über den Brenner nach Lienz
      und als Abschluss zum Grossglockner oder nach Klagefurt

      Ist nur ne Idee, gibt zwar unterwegs noch ganz viele, aber man muss ja nicht alles auf einmal machen.
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      ca.350PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • Johnny schrieb:

      Ich würde sonst mal meine Idee von vor 2 Jahren anbringen, ist aber ne ordentliche Strecke.
      Über 1.000 km 8| selbst wenn ich um's Eck wohnen würde, wäre mir persönlich das zu viel.

      Ich halte erstmal an der oben geposteten Strecke fest. Die ist wirklich gut - man kann es auch mal krachen lassen, und der Anteil an Serpentinen ist auch nicht zu hoch. Von Serpentinen halte ich nicht all zu viel, dazu sind unsere Autos (und/oder Fahrer :D) zu schwer.
    • Solltet Ihr nach Südtirol wollen/kommen, hätte ich noch einen Routenvorschlag. ;)
      "Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz" (Klaus Kinski)



      TT-RS: [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/789723_5.png]| Golf 7 GTE: [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/958337_5.png]

      Immer aktuelle Nordschleifen-Onboards: youtube.com/user/TheMaody66[/url]
    • Ja war nur ne idee, falls man es ausweiten will. "man kann es auch mal krachen lassen" würd ich nicht sagen... bin grad mit 6km/h zu viel in ner 60ger Zone geblitzt worden... kostet ne Kleinigkeit von 240 CHF (220 Euro) :D . Daher würd ich eher empfehlen das man es ruhig angeht und die Landschaft geniesst.

      Mit der Route im Link wär ich aber auch zufrieden :P . Serpentinen sind eben geil...
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      ca.350PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • ne normal sinds nur 120CHF bei 6km/h. Aber ist nen anderes Thema. Solang man sich benimmt ist alles gut und sogar besser als in Deutschland. Bei uns ist die Rennleitung nicht so Hirnverbrand und steht im nirgendwo mit dem Zollstock und macht sinnlose Verschränkungstests. Bei uns ist die Rennleitung normal, in 99% freundlich und greift nur durch, wenns sein muss.
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      ca.350PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.