G7 R oder Performance

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • G7 R oder Performance

      Hallo Zusammen,

      ich beabsichtige einen R als Jahreswagen zu kaufen.
      Hatte von meinen VW Händler einen Performance mit Vollausstattung übers Wochenende zum testen bekommen (Sixt).
      Die AGA ist wirklich aller erste Sahne.
      Bei meiner Rundschau VW Werksdienstwagen, Mobile , Mitarbeiterfahrzeuge ist mir kein Performance unter 38T in Lapiz Blue aufgefallen.
      Mein Ziel ist eigentlich 35T Vollausstattung über einen VW Händler entsprechend weniger über Privatverkauf.
      Dieses Angebot unterbreitete mir mein VW Dealer. Dieser Preis ist durchaus realistisch was ich bisher festgestellt und recherchiert habe ... für einen R mit max. 15tkm.
      Mein Händler meinte jetzt nur noch das der Preis eher noch nach unten geht auf Grund des Modellwechsels.
      Jetzt frag ich mich ob es sich wirklich lohnt einen Performance zu kaufen, das einzig wirklich interessante ist nur die AGA.
      Die Aufhebung der 250km/h kann ich selber machen, die Carbonaustattung ist geschmachssache, 19 Zoll hat auch der R zum teil.
      Die AGA schlägt mit 3,5T zu buche, wenn ich jetzt z.B. eine Remus mit downpipe anbringe an einen R erreicht man genau das gleich Ergebniss und man ist gleich mal 2,5T weniger los.
      Was meint ihr dazu?

      Viele Grüße
    • G7 R oder Performance

      Matchiste schrieb:

      entsprechend weniger über Privatverkauf.


      Ohman... wenn ich das schon lese, faellt mir nur „Face palm“ dazu ein.

      Die Gewaehrleistung/Garantie laeuft ueber die VW AG, und nicht ueber den Haendler. Es ist somit vollkommen egal, ob Autohaus XYZ oder Privatverkaeufer ABC der Verkaeufer ist.

      Wenn du das Auto jetzt willst, solltest du zuschlagen und nicht warten (und hoffen) dass der Preis faellt, aufgrund des Modellwechsels. Das neue Modell muss erst mal verfuegbar werden, und das dauert noch bis Jahresende.

      PS: es gibt keinen „R Performance“... der Performance-Mist ist einfach nur ein Ausstattungspaket, wie zum Beispiel das Assistenzpaket etc.
    • Ganz so ist es mit Privatverkauf und Gewährleistung nicht.
      Beim Privatverkauf ist es gekauft wie gesehen.
      Hat man z.B. einen Steinschlag auf der Motorhaube und erkennt diesen erst nach dem Kauf bei einen Privatverkauf lackiert man die Motorhaube auf eigene Kosten.
      Passiert einen das bei einen Verkauf über den Händler bezahlt der Händler.
      Hat man einen Marderbiss nach dem Kauf und es wurde beim Händler bezogen bezahlt der Händler, beim Privatverkauf schaut man in die Röhre.
      Ich möchte da nur deutlich machen das ein Privatkauf immer mehr Risiken birgt als über VAG.

      Mit deinen zweiten EInwand kann ich dir auch nicht zustimmen.
      Sobald das neue Modell kommt fällt der Preis des G7, warum soll es gerade bei diesen Wechsel anders sein als beim Wechsel vom G6?
    • Matchiste schrieb:

      Ganz so ist es mit Privatverkauf und Gewährleistung nicht.
      Beim Privatverkauf ist es gekauft wie gesehen.
      Hat man z.B. einen Steinschlag auf der Motorhaube und erkennt diesen erst nach dem Kauf bei einen Privatverkauf lackiert man die Motorhaube auf eigene Kosten.
      Passiert einen das bei einen Verkauf über den Händler bezahlt der Händler.
      Hat man einen Marderbiss nach dem Kauf und es wurde beim Händler bezogen bezahlt der Händler, beim Privatverkauf schaut man in die Röhre.
      Ich möchte da nur deutlich machen das ein Privatkauf immer mehr Risiken birgt als über VAG.

      Mit deinen zweiten EInwand kann ich dir auch nicht zustimmen.
      Sobald das neue Modell kommt fällt der Preis des G7, warum soll es gerade bei diesen Wechsel anders sein als beim Wechsel vom G6?
      Sorry, kann Dir nicht ganz folgen. Du meinst also, einen Tag nach dem Neuwagenkauf kommst Du wieder zum Händler und monierst einen Steinschlag, der am Tag zuvor weder von Dir, noch vom Verkäufer, gesehen wurde, und der Händler sagt: „Kein Problem, das lackieren wir auf unserer Kosten!“???? Wieso sollte er??? Nur im Schlaraffenland. Eventuell.


      Genauso mit einem Marderbiss??? Da sagt er Dir, absolut zurecht, er kann nichts machen, wende Dich an Deine Versicherung.
    • Matchiste schrieb:

      Ganz so ist es mit Privatverkauf und Gewährleistung nicht.
      Beim Privatverkauf ist es gekauft wie gesehen.
      Hat man z.B. einen Steinschlag auf der Motorhaube und erkennt diesen erst nach dem Kauf bei einen Privatverkauf lackiert man die Motorhaube auf eigene Kosten.
      Passiert einen das bei einen Verkauf über den Händler bezahlt der Händler.
      Hat man einen Marderbiss nach dem Kauf und es wurde beim Händler bezogen bezahlt der Händler, beim Privatverkauf schaut man in die Röhre.
      Ich möchte da nur deutlich machen das ein Privatkauf immer mehr Risiken birgt als über VAG.

      Mit deinen zweiten EInwand kann ich dir auch nicht zustimmen.
      Sobald das neue Modell kommt fällt der Preis des G7, warum soll es gerade bei diesen Wechsel anders sein als beim Wechsel vom G6?
      Trotzdem hast Du auch ein wenig Recht. Es gibt wirklich gravierende Unterschiede zwischen dem Kauf von Privat, oder vom Händler. Der Gravierendste wäre: Du kaufst von Privat einen Jahreswagen und gehst davon aus, die Werksgarantie läuft noch ein Jahr. Hast nach einigen Tagen/Wochen/Monaten einen großen Schaden (Motor/Getriebe). Gehst zum Freundlichen, der stellt fest, Auto war getunt (Chip/whatever). Werksgarantie erloschen. Dann stehst Du da, mit offenem Haar. Hättest Du dieses Auto beim Händler gekauft, würdest Du deutlich weniger Probleme haben.....
    • Matchiste schrieb:

      Nein genauso ist es nicht.
      Beide Sachen bei meinen letzen Wagen erlebt und ist beglichen wurden vom Autohaus.
      SEHR unglaubwürdig, bzw., um Dir nicht zunahe zu treten: Das klingt VIEL zu schön, um wahr zu sein.
      Ich kenne KEINEN Autohändler, der das so gemacht hätte. Aber - wenigstens einer hier (oder einer von ganz wenigen), denen derart PERFEKTER Service widerfahren ist.
    • Matchiste schrieb:

      Nein genauso ist es nicht.
      Beide Sachen bei meinen letzen Wagen erlebt und ist beglichen wurden vom Autohaus.
      Da hast du einfach Glück gehabt, die Regel ist das nicht, warum sollten sie auch, du hast dir den Wagen ja sicher vorher angesehen. Der Steinschlag kann ja eine Stunde nach dem Kauf auf der Autobahn passiert sein, also warum sollen die dass dann übernehmen.
      Ich glaube wenn ich ein Autohaus wäre, würde ich dich als Kunden nicht haben wollen, sorry, meine Persönliche Meinung.

      Schau dir einfach das Auto genau an, wenn du es für ok befundwn hast, kannst du es Privat oder beim Autohaus bedenkenlos Kaufen, die später evtl. auftrentenden Garantieansprüche stellst du ja dann an VW, und denen ist es egal wo du es gekauft hast.

      LG
      Mark
    • Ist aber so.
      Ich hab sogar noch ein Beispiel, Scheibenwischer waren runter.
      Bemängelt, was hat Händler gemacht ......
      Für was kaufe ich da bei einen Hänlder?
      Da würde es ja überhaupt keinen Sinn machen bei einen Händler zu kaufen.
      Warum sind Fahrzeuge immer um Welten teurer als Privat, klar sie haben auch kosten abe rnicht so in der Größenordnung wie man die Autos auspreist. In dem Preis sind genau solche Sachen eingebaut wie sie mir passiert sind.
    • R500 schrieb:

      Matchiste schrieb:

      Ganz so ist es mit Privatverkauf und Gewährleistung nicht.
      Beim Privatverkauf ist es gekauft wie gesehen.
      Hat man z.B. einen Steinschlag auf der Motorhaube und erkennt diesen erst nach dem Kauf bei einen Privatverkauf lackiert man die Motorhaube auf eigene Kosten.
      Passiert einen das bei einen Verkauf über den Händler bezahlt der Händler.
      Hat man einen Marderbiss nach dem Kauf und es wurde beim Händler bezogen bezahlt der Händler, beim Privatverkauf schaut man in die Röhre.
      Ich möchte da nur deutlich machen das ein Privatkauf immer mehr Risiken birgt als über VAG.

      Mit deinen zweiten EInwand kann ich dir auch nicht zustimmen.
      Sobald das neue Modell kommt fällt der Preis des G7, warum soll es gerade bei diesen Wechsel anders sein als beim Wechsel vom G6?
      Trotzdem hast Du auch ein wenig Recht. Es gibt wirklich gravierende Unterschiede zwischen dem Kauf von Privat, oder vom Händler. Der Gravierendste wäre: Du kaufst von Privat einen Jahreswagen und gehst davon aus, die Werksgarantie läuft noch ein Jahr. Hast nach einigen Tagen/Wochen/Monaten einen großen Schaden (Motor/Getriebe). Gehst zum Freundlichen, der stellt fest, Auto war getunt (Chip/whatever). Werksgarantie erloschen. Dann stehst Du da, mit offenem Haar. Hättest Du dieses Auto beim Händler gekauft, würdest Du deutlich weniger Probleme haben.....
      Kann man aber auch Vertraglich festhalten, und-/oder kurz nach, oder sogar vor dem Kauf von VW Checken lassen, wenn der Verkäufer damit einverstanden ist, wovon ich ausgehen wenn er nichts zu Verbergen hat.

      LG
      Mark
    • Matchiste schrieb:

      Ist aber so.
      Ich hab sogar noch ein Beispiel, Scheibenwischer waren runter.
      Bemängelt, was hat Händler gemacht ......
      Sorry, aber jetzt wirds blöd ... Du Kaufst ein Gebrauchtes Auto !

      Mir tut jetzt schon der Verkäufer Leid, egal ob Privat oder Autohaus.

      Bitte nicht falsch Verstehen, aber genau wegen diesen ganzen Korinthenkacken sind die Autos beim Autohaus teuerer .

      Wenn dich das alles stört, ja dann Kauf es dir Neu.
    • Das Ganze ist doch nicht ein Problem des Käufers.
      Ein Autohaus hat ein Mängelfreies Auot zu übergeben, wenn sie diese Fehler nicht sehen haben sie ein Problem wenn der Fehler vom Käufer erkannt wird.
      Ich mach es so und bin immer damit gut gefahren, ob sie mich mit Argwohn anschaune ist mir letzen endes egal.
      Ich möchte für die riesen Gelder auch gutes bekommen.

      Aber jetzt mal zurück zum Thema meiner Anfrage ....
    • Matchiste schrieb:

      Hallo Zusammen,

      ich beabsichtige einen R als Jahreswagen zu kaufen.
      Hatte von meinen VW Händler einen Performance mit Vollausstattung übers Wochenende zum testen bekommen (Sixt).
      Die AGA ist wirklich aller erste Sahne.
      Bei meiner Rundschau VW Werksdienstwagen, Mobile , Mitarbeiterfahrzeuge ist mir kein Performance unter 38T in Lapiz Blue aufgefallen.
      Mein Ziel ist eigentlich 35T Vollausstattung über einen VW Händler entsprechend weniger über Privatverkauf.
      Dieses Angebot unterbreitete mir mein VW Dealer. Dieser Preis ist durchaus realistisch was ich bisher festgestellt und recherchiert habe ... für einen R mit max. 15tkm.
      Mein Händler meinte jetzt nur noch das der Preis eher noch nach unten geht auf Grund des Modellwechsels.
      Jetzt frag ich mich ob es sich wirklich lohnt einen Performance zu kaufen, das einzig wirklich interessante ist nur die AGA.
      Die Aufhebung der 250km/h kann ich selber machen, die Carbonaustattung ist geschmachssache, 19 Zoll hat auch der R zum teil.
      Die AGA schlägt mit 3,5T zu buche, wenn ich jetzt z.B. eine Remus mit downpipe anbringe an einen R erreicht man genau das gleich Ergebniss und man ist gleich mal 2,5T weniger los.
      Was meint ihr dazu?

      Viele Grüße
      Eine andere als vom Werk verbaute Aga explizit mit DP gilt als Tuning. Insofern kann es sein bei Schäden die in Zusammenhang zu bringen sind, dass die Gewährleistung erlischt. Da eine andere DP zudem zur einwandfreien Funktion eine Tuner seitige Anpassung benötigt, gilt spätestens dann das Fahrzeug als getuned und es gibt keine Gewährleistung mehr ,zumindest bei Motor seitigen Problemen.
      Zum Preis, ein Jahreswagen für 35K EUR erscheint mir sehr günstig, abhängig von der Ausstattung. Fallen der Preise bei Modellwechsel ist abhängig davon, wie das aktuelle Modell noch Nachfrage hat. Das kann man also nicht pauschalieren.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Coolhard schrieb:

      Zum Preis, ein Jahreswagen für 35K EUR erscheint mir sehr günstig, abhängig von der Ausstattung. Fallen der Preise bei Modellwechsel ist abhängig davon, wie das aktuelle Modell noch Nachfrage hat. Das kann man also nicht pauschalieren.
      Danke für die Info.
      Ich hab jetzt 36950,-und 35990,- vom Hänlder mit Vollausstattung und 34900,- von privat.
      Ich leg das Geld cash auf den Tisch da sind bei den Hänlder für so ein Auto 35T mehr als möglich.
      von dem Privaten mal ganz zu schweigen.
      Der preiswerteste Performance liegt bei 37,5T und 38,4T.
    • Matchiste schrieb:

      Coolhard schrieb:

      Zum Preis, ein Jahreswagen für 35K EUR erscheint mir sehr günstig, abhängig von der Ausstattung. Fallen der Preise bei Modellwechsel ist abhängig davon, wie das aktuelle Modell noch Nachfrage hat. Das kann man also nicht pauschalieren.
      Danke für die Info.Ich hab jetzt 36950,-und 35990,- vom Hänlder mit Vollausstattung und 34900,- von privat.
      Ich leg das Geld cash auf den Tisch da sind bei den Hänlder für so ein Auto 35T mehr als möglich.
      von dem Privaten mal ganz zu schweigen.
      Der preiswerteste Performance liegt bei 37,5T und 38,4T.
      aber nicht mit Vollausstattung wie du schreibst, die liegen bei 42-44,5K als Jahreswagen in D..
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Versteh die Frage nicht, einfach nur fahren.
      Performance wär schon geil auf Grund des Klangs , bloß der Mehrpreis ist es mir halt nicht wert.
      Meine Frage tendiert darin ob ein normaler R langt und durch eine gute AGA ergänzt wird?
      Das oben geschriebene das die Gewährleistung erlischt ist völlig falsch wenn man eine zugelassene AGA hat und ev. eine Abnahme.
      Gerade nochmal bestätigt durch VAG.
    • Hi,

      o.k. Jetzt wird es interessant.Ich hol schon einmal das Popcorn.
      Golf 7 R DSG
      VCDS Hex Net & Launch CReader Professional MOT
      Helix Soundsystem
      HG Motorsport Turbo Inlet und Turbo Outlet Pipe Kit ( alles mit TÜV :saint: )
      Sommer: OZ Racing Superturismo GT Matt Schwarz 235/35 19“
      Winter: VW Cadiz Glanzgedreht 225/40 18" PA4
      Schaltwippen und Türgriffblenden in echt Carbon fürs Auge 8o *lool*