gelöscht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • EA-Tec schrieb:

      Fuer das Geld kannst auch meinen kaufen. Der hat wenigstens 'ne echte Vollausstattung, und ebenfalls insgesamt fuenf Jahre Garantie, bzw. bis 150.000 km.

      Und vor allem mal nicht der 2953728. Golf in Lapizblau.
      Ich glaube, dass kommt immer drauf an, wo man wohnt. Hier in und um Hannover sehe ich mehr andersfarbige R's als in Lapiz.
    • mightymoe schrieb:

      EA-Tec schrieb:

      Fuer das Geld kannst auch meinen kaufen. Der hat wenigstens 'ne echte Vollausstattung, und ebenfalls insgesamt fuenf Jahre Garantie, bzw. bis 150.000 km.

      Und vor allem mal nicht der 2953728. Golf in Lapizblau.
      Ich glaube, dass kommt immer drauf an, wo man wohnt. Hier in und um Hannover sehe ich mehr andersfarbige R's als in Lapiz.
      Sehe ich auch so, hier im Nürnberger Raum sind auch sehr wenige Lapizblaue, hier sind es mehr weiße...mich eingeschlossen :whistling:

      LG
      Mark
    • beide zu teuer an Hand des Gesamtpaketes.

      Was bringt dir eine 0% Finanzierung wenn die Fahrzeuge mehrere 1000 EUR teurer sind, als man die anderweitig bekommen könnte.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Beratung beim eventuellen Kauf eines R

      Oh, stimmt... gibt ja noch weiss... fast so selten wie Lapizblau. Und nicht zu vergessen Schwarz, die gute alte seltene Farbe :D

      Kauf von Privat bei einem Wagen, der noch die Werksgarantie hat, ist genau so riskant/risikolos, wie der Kauf vom Haendler. Du hast ja die WERKSgarantie, der Haendler hat damit nix zu tun. Das ist so‘n Ding, welches man nicht aus‘m Kopf der Leute bekommt.
    • Coolhard schrieb:

      beide zu teuer an Hand des Gesamtpaketes.

      Was bringt dir eine 0% Finanzierung wenn die Fahrzeuge mehrere 1000 EUR teurer sind, als man die anderweitig bekommen könnte.
      Da magst du beim Barkauf durchaus Recht haben, aber es gibt leute die möchten einfach nicht direkt 40000 auf den Tisch legen, da sie das Geld andersweitig nutzen.
      Daher ist einen finanzierung zu 0,0 für MICH im Moment das logischste.

      Schon ist von Privat keine "gute" Option mehr. Aber ich bin offen für jeden Vorschlag, welcher Wagen vernünftig von Preis und Aussattung ist...
    • EA-Tec schrieb:

      Oh, stimmt... gibt ja noch weiss... fast so selten wie Lapizblau. Und nicht zu vergessen Schwarz, die gute alte seltene Farbe :D

      Kauf von Privat bei einem Wagen, der noch die Werksgarantie hat, ist genau so riskant/risikolos, wie der Kauf vom Haendler. Du hast ja die WERKSgarantie, der Haendler hat damit nix zu tun. Das ist so‘n Ding, welches man nicht aus‘m Kopf der Leute bekommt.
      Ja das wäre auch nicht mein Problem beim Kauf von Privat
    • Gonzohb schrieb:

      EA-Tec schrieb:

      Oh, stimmt... gibt ja noch weiss... fast so selten wie Lapizblau. Und nicht zu vergessen Schwarz, die gute alte seltene Farbe :D

      Kauf von Privat bei einem Wagen, der noch die Werksgarantie hat, ist genau so riskant/risikolos, wie der Kauf vom Haendler. Du hast ja die WERKSgarantie, der Haendler hat damit nix zu tun. Das ist so‘n Ding, welches man nicht aus‘m Kopf der Leute bekommt.
      Ja das wäre auch nicht mein Problem beim Kauf von Privat
      Sondern? Finanzierungen kann man auch übernehmen, bzw. neu über die VW Financial Services abschließen. Die VW-Verkäufer bekommen dafür 'ne Vermittlungsprovision, d.h. die machen das gern. Und somit hast du das identische Konstrukt, als ob das Auto direkt beim Händler gestanden hätte.

      Ein Auto bar kaufen würde ich übrigens auch nie... zumindest nicht, bei den heutigen Zinsen. Wozu auch? Bei 'nem Zinssatz von 1,99%, welchen ich für die Golf-Finanzierung bekommen habe, wäre es totaler Blödsinn... mehr als 1,99% Rendite erwirtschafte ich selbst mit schlechten Anlageformen.

      Sehr geil ist ja der ein oder andere Leasingvertrag... mein Chef hat sich 'nen BMW 740Li geleast... Zinssatz? -2,62%! Ja, MINUS! :D
    • EA-Tec schrieb:

      Gonzohb schrieb:

      EA-Tec schrieb:

      Oh, stimmt... gibt ja noch weiss... fast so selten wie Lapizblau. Und nicht zu vergessen Schwarz, die gute alte seltene Farbe :D

      Kauf von Privat bei einem Wagen, der noch die Werksgarantie hat, ist genau so riskant/risikolos, wie der Kauf vom Haendler. Du hast ja die WERKSgarantie, der Haendler hat damit nix zu tun. Das ist so‘n Ding, welches man nicht aus‘m Kopf der Leute bekommt.
      Ja das wäre auch nicht mein Problem beim Kauf von Privat
      Sondern? Finanzierungen kann man auch übernehmen, bzw. neu über die VW Financial Services abschließen. Die VW-Verkäufer bekommen dafür 'ne Vermittlungsprovision, d.h. die machen das gern. Und somit hast du das identische Konstrukt, als ob das Auto direkt beim Händler gestanden hätte.
      Ein Auto bar kaufen würde ich übrigens auch nie... zumindest nicht, bei den heutigen Zinsen. Wozu auch? Bei 'nem Zinssatz von 1,99%, welchen ich für die Golf-Finanzierung bekommen habe, wäre es totaler Blödsinn... mehr als 1,99% Rendite erwirtschafte ich selbst mit schlechten Anlageformen.

      Sehr geil ist ja der ein oder andere Leasingvertrag... mein Chef hat sich 'nen BMW 740Li geleast... Zinssatz? -2,62%! Ja, MINUS! :D

      Sloddy schrieb:

      Ich glaube was @Coolhard damit meinte ist:
      Ob du nun einen günstigen Wagen (Preis / Leistung) zu 1,99% finanzierst oder einen überteuerten mit 0% kann auf das gleiche raus kommen.
      Ich denke dahinter hat sich nur der Tip versteckt sich nicht von den 0% blenden zu lassen.


      Ihr habt vollkommen Recht. Nur erscheint es mir häufig schwer einen Wagen von privat zu übernehmen. Wäre mir sogar lieber, da dann kein Vorführer und meist mehr gepflegt (nicht pauschal zutreffend) .
      Jedoch erscheint es mir schwer eine Übernahme zu finden. Meist sind es bar gekaufte Wagen und dann wirds schwierig.

      Die Finanzierung mit dem VW Financial Service war beim letzten Angebot unterirdisch?! Die wollten 700 Euro Provision (okay okay damit kann ich noch leben) und dann 2,99 Prozent. Das war nicht atraktiv. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren?!

      Daher halte ich mal die Augen auf um einen Leasingvertrag abzulösen... Aber die haben meist keine schönen 3 Jahre mehr Restzeit;)

      Danke auf jeden Fall für eure Tipps!
    • Die wollten von DIR die Provision bezahlt bekommen, oder wie? Normalerweise ist der Verkäufer der Vermittler zwischen VW FS und Dir, und die Bank bezahlt dem Verkäufer eine Provision. Mir hat das mein Verkäufer vor einigen Monaten angeboten, ohne Kosten für mich.

      Mein Golf ist ja finanziert. Ich hab' 48 Monate Laufzeit gewählt, bewusst mit 20tkm Laufleistung jährlich da ich so mehr tilge, und die Restschuld nach 48 Monaten geringer ist als der Restwert des Autos. Ich fahre ca. 10tkm jährlich. Rate 711,- EUR monatlich. Restschuld nach 48 Monaten sind ca. 25.000,- EUR, der tatsächliche Restwert dürfte aber irgendwo zwischen 28- und 30k EUR liegen. War für mich bei Bestellung eigentlich auch der Hauptgrund wirklich alles, was die Ausstattungsliste hergab, anzukreuzen. Irgendwie muss man sich ja beim Verkauf des Autos von den restlichen Angeboten abheben.
    • Gonzohb schrieb:

      EA-Tec schrieb:

      Gonzohb schrieb:

      EA-Tec schrieb:

      Oh, stimmt... gibt ja noch weiss... fast so selten wie Lapizblau. Und nicht zu vergessen Schwarz, die gute alte seltene Farbe :D

      Kauf von Privat bei einem Wagen, der noch die Werksgarantie hat, ist genau so riskant/risikolos, wie der Kauf vom Haendler. Du hast ja die WERKSgarantie, der Haendler hat damit nix zu tun. Das ist so‘n Ding, welches man nicht aus‘m Kopf der Leute bekommt.
      Ja das wäre auch nicht mein Problem beim Kauf von Privat
      Sondern? Finanzierungen kann man auch übernehmen, bzw. neu über die VW Financial Services abschließen. Die VW-Verkäufer bekommen dafür 'ne Vermittlungsprovision, d.h. die machen das gern. Und somit hast du das identische Konstrukt, als ob das Auto direkt beim Händler gestanden hätte.Ein Auto bar kaufen würde ich übrigens auch nie... zumindest nicht, bei den heutigen Zinsen. Wozu auch? Bei 'nem Zinssatz von 1,99%, welchen ich für die Golf-Finanzierung bekommen habe, wäre es totaler Blödsinn... mehr als 1,99% Rendite erwirtschafte ich selbst mit schlechten Anlageformen.

      Sehr geil ist ja der ein oder andere Leasingvertrag... mein Chef hat sich 'nen BMW 740Li geleast... Zinssatz? -2,62%! Ja, MINUS! :D

      Sloddy schrieb:

      Ich glaube was @Coolhard damit meinte ist:
      Ob du nun einen günstigen Wagen (Preis / Leistung) zu 1,99% finanzierst oder einen überteuerten mit 0% kann auf das gleiche raus kommen.
      Ich denke dahinter hat sich nur der Tip versteckt sich nicht von den 0% blenden zu lassen.
      Ihr habt vollkommen Recht. Nur erscheint es mir häufig schwer einen Wagen von privat zu übernehmen. Wäre mir sogar lieber, da dann kein Vorführer und meist mehr gepflegt (nicht pauschal zutreffend) .
      Jedoch erscheint es mir schwer eine Übernahme zu finden. Meist sind es bar gekaufte Wagen und dann wirds schwierig.

      Die Finanzierung mit dem VW Financial Service war beim letzten Angebot unterirdisch?! Die wollten 700 Euro Provision (okay okay damit kann ich noch leben) und dann 2,99 Prozent. Das war nicht atraktiv. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren?!

      Daher halte ich mal die Augen auf um einen Leasingvertrag abzulösen... Aber die haben meist keine schönen 3 Jahre mehr Restzeit;)

      Danke auf jeden Fall für eure Tipps!
      ich hab dir mal was 3 Wege mit Restwert kalkuliert:

      Basis 45K Anzahlung 4K RW 20K bei 0% Finanzierung 36 Mo. = 583 EUR

      Basis günstigerer Einkauf mit 41K sonst alles gleich und mit 2,99% Zinssatz 543 EUR

      Erst bei etwa 4.99% wäre der break even.

      Der Gewinn liegt immer im EK und nicht rein beim Zinssatz ;)

      Da kannste rechnen: n-heydorn.de/autofinanzierung.html
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • EA-Tec schrieb:

      Die wollten von DIR die Provision bezahlt bekommen, oder wie? Normalerweise ist der Verkäufer der Vermittler zwischen VW FS und Dir, und die Bank bezahlt dem Verkäufer eine Provision. Mir hat das mein Verkäufer vor einigen Monaten angeboten, ohne Kosten für mich.

      Mein Golf ist ja finanziert. Ich hab' 48 Monate Laufzeit gewählt, bewusst mit 20tkm Laufleistung jährlich da ich so mehr tilge, und die Restschuld nach 48 Monaten geringer ist als der Restwert des Autos. Ich fahre ca. 10tkm jährlich. Rate 711,- EUR monatlich. Restschuld nach 48 Monaten sind ca. 25.000,- EUR, der tatsächliche Restwert dürfte aber irgendwo zwischen 28- und 30k EUR liegen. War für mich bei Bestellung eigentlich auch der Hauptgrund wirklich alles, was die Ausstattungsliste hergab, anzukreuzen. Irgendwie muss man sich ja beim Verkauf des Autos von den restlichen Angeboten abheben.
      711€ monatlich für deinen Golf 7R? korrekt?