Feuchtigkeit/Wasser linker hinterer Fußraum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feuchtigkeit/Wasser linker hinterer Fußraum

      Das Problem mit Wasser im Innenraum ist ja bei VW keine Neuheit. Bei mir war bevor das Fahrzeug komplett lackiert wurde das Problem das Wasser hinten in der Tür durch die Fensterheber reingelaufen ist. Bei der Komplettlackierung sind alle Fensterheber neu gekommen und mit extra Dichtmasse versehen worden. Die Türen sind nach innen 100% dicht, das kann ich sagen.

      Vor paar Tagen ist mir nun aufgefallen, dass ausschließlich hinten links in einer Ecke Feuchtigkeit/Wasser steht. Siehe Bild. Die Türen sind innen trocken, ebenso die Einstiege. Wo kann das Wasser herkommen? Der Wagen hat Schiebedach. Wo verlaufen die Abläufe? Ich habe bei offenem Dach man Wasser rund ums Dach gegossen und es kam auf jeden Fall vorne unten A-Säule Kotflügel reichlich raus. Gibt es Abläufe für das Schiebedach auch in der B-Säule/C-Säule? Dachantenne ist auch OK. Unter der Sitzbank war Kondenswasser. Kommt denk ich vor, wenn der Wagen mal länger draußen im Regen steht. Kann es auch aus Richtung Radhaus kommen? Also das da beim fahren irgendwo was in den Innenraum gelangt? Kofferraum sieht auf OK aus. So viele Möglichkeiten gibt es da ja nicht.

      Jemand ne Idee wo man ansetzten kann?
      Bilder
      • IMG_5126.JPG

        2,09 MB, 1.800×2.400, 105 mal angesehen
    • So habe heute nochmal etwas näher nachgesehen. Im Fußraum die Verkleidung etwas weg gemacht und den Teppich hochgenommen. Im Filz steht wie schon im ersten Beitrag auf dem Bild zu sehen ist Wasser in der linken hinteren Ecke(ca. 10cm Durchmesser, siehe Bild 1). Sonst alles trocken. Auf dem Bild 2 kann man nun sehen das Wasser von oben quasi links neben der Sitzbank nach unten Richtung Filz tropft. Das Wasser muss also von der hinteren linken Seite irgendwo her kommen.

      Nun habe ich den Kofferraum mal leer geräumt und die Filzverkleidung auf der linken Seite entfernt, da wo man quasi hin muss, um das Rücklicht zu tauschen und auch das Rücklicht ausgebaut. Gießt man nun Wasser unterhalb des Rücklichtes zwischen Stoßstange und Heckblech, läuft leicht Wasser auf der Innenseite am Heckblech durch die Aussparung auf den Kofferraumboden wie man auf Bild 3 sieht. Des Weiteren sieht man leicht Wasser durch das Doppelblech, wenn man von innen auf das eigentliche äußere Seitenteil sieht, wie auf Bild 4. Das ist ca. auf höhe Rückleuchte. Wenn man dann die Kamera mal durch die Aussparung in das Seitenteil nach oben hält, also schon richtig in der C-Säule, so läuft da auch Wasser runter. Gut zu sehen auf Bild 5.

      Komisch ist halt das dies auftritt, wenn das Auto waagerecht oder mit der Front nach unten geparkt ist. Die Abläufe vom Schiebedach habe ich mal beobachtet. Bei offenem Schiebedach sieht man in waagerechter Position, dass das Wasser erst gar nicht nach hinten läuft. Auf Bild 6 sieht man das gut. Nach hinten hin Furz trocken. Wasser kommt erst gar nicht zu den hinteren Abläufen. Die Antenne schließe ich auch aus. Da wäre der Himmel nass.

      Festgehalten: Die Heckstoßstange muss wohl mal ab, da ja da irgendwo zwischen Stoßstange und Heckblech leicht Wasser eintritt, wie zu Bild 3 beschrieben. Wo kommt allerdings das Wasser von der C-Säule her? So viele Möglichkeiten kann es da ja nicht geben...
      Bilder
      • IMG_5192.JPG

        2,87 MB, 2.448×3.264, 37 mal angesehen
      • IMG_5188.JPG

        1,77 MB, 2.448×3.264, 33 mal angesehen
      • IMG_5155.JPG

        1,43 MB, 3.264×2.448, 35 mal angesehen
      • IMG_5190.JPG

        2,44 MB, 2.448×3.264, 34 mal angesehen
      • IMG_5191.JPG

        2,27 MB, 3.264×2.448, 34 mal angesehen
      • IMG_5193.JPG

        2,05 MB, 1.794×2.953, 35 mal angesehen
    • So ich habe mich heute nochmal etwas ausgiebiger mit dem Problem beschäftigt und so wie es aussieht sind es doch zu 99% die Abläufe vom Schiebedach hinten. Habe nun gesamte Verkleidung an der C Säule und alles nach unten hin weggebaut und das Fahrzeug mal Bergauf abgestellt und Wasser ins offene Schiebedach gegossen. Also in die Seiten, da wo es ablaufen soll und da sah man sehr deutlich wie es über den Himmel Richtung C Säule und dann abwärts lief.

      Nun ist halt die Frage ob es tatsächlich ein Defekt am Schiebedach - Übergang Ablaufschach ist oder Schlauch am Ausgang dicht und es läuft im Schiebedach einfach über? Hier auf dem Video wird das an einem Touran gezeigt.

      Kann hier jemand sagen wo dieser Ablauf beim Golf hinten ist bevor ich den ganzen Himmel ausbaue? Kann mir gut vorstellen, dass das beim Golf ähnlich konstruiert ist und wenn es stark regnet bzw. das Fahrzeug bergauf geparkt ist es dann überläuft.

      Vorne habe ich ebenfalls allerdings bergab probiert und da läuft alles fein durch die Abläufe in der A Säule raus.
    • So habe heute kurzen Prozess gemacht. 15 Minuten Arbeit. Räder hinten ab, Radhausschalen lösen und nach unten drücken und da sieht man das Wasserablaufventil und wie vermutet war da Dreck drin. Das Ventil sieht im Endeffekt aus wie so ein Aufsatz für einen Spritzbeutel, den man beim Kuchen backen benutzt. Klar das hier Wasserstau entsteht bei starkem Regen, wenn da Dreck im Auslass sitzt. Habe nun einfach den ersten halben Centimeter abgeknipst und gut ist. Schaden kann das nicht, da ja die Radhausschale das Ventil verdeckt. Spritzwasser kommt da gar nicht erst hin.

      Anschließend das Fahrzeug Berg auf geparkt und in jede Seite des Schiebedaches 1 Liter Wasser gegossen. Lief alles schön hinten unten an der Stoßstange raus. Im Innenraum war nix mehr zu sehen so wie es am Sonntag war.

      Wiedermal kleine Ursache --> große Wirkung. Wer also leicht Wasser an den Seiten im Kofferraum hat sowie leicht unter der Sitzbank und ggf. im Fußraum hinten, sollte sich das bei vorhandenem Schiebedach vielleicht mal ansehen.
      Bilder
      • IMG_3014.JPG

        1,64 MB, 1.512×2.016, 28 mal angesehen
      • IMG_2048.JPG

        1,6 MB, 1.512×2.016, 28 mal angesehen
      • IMG_5438.JPG

        2,48 MB, 1.512×2.016, 25 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von electribus ()

    • Ein weiterer Punkt der mir diese Woche aufgefallen ist, ist wenn man das Fahrzeug entweder nach links oder rechts geneigt geparkt hat und es geregnet hat und man die Heckklappe geöffnet hat sich es so angehört hat, als ob Wasser in der Heckklappe hin und her läuft.

      Habe daraufhin mal die Verkleidung der Hecklappe abgenommen und es war tatsächlich feucht in der Heckklappe. Der Grund hierfür war der Ablauf die Rückfahrkamera. Auf Bild 1 sieht man wie der Schlauch quasi lose vor dem Loch hängt. Sitzt von außen gesehen direkt vor dem Schloss. Das Wasser läuft also nicht mehr 100% durch das Loch und besonders wenn man nach links oder rechts geneigt parkt sammelt es sich in der Heckklappe und läuft ggf. in den Kofferraum. Macht man die Heckklappe auf läuft das natürlich durch die Heckklappe vorbei an der Scheibe nach oben und im schlimmsten Fall durch den Gummischlauch wo die Kabel durchgehen in die C-Säule. Getestet ist das in der Praxis tatsächlich so und man hat Wasser im Innenraum und ggf. Rost in der Heckklappe. Ohne Verkleidung der Heckklappe kann man wenn man Wasser über das Emblem laufen lässt sehr schnell den Unterschied mit defektem und neuem Schlauch sehen.

      Auf Bild 2 sieht man links wie der Schlauch mit Nippel neu aussieht und rechts wie er durch gegammelt aussieht. Auf Bild 3 sieht man die das aussehen sollte, wenn es i.O. ist. Neuen Schlauch einfach von außen durchschieben und Nippel eindrücken und dann wie auf Bild 4 mit der Rückfahrkamera verbinden.

      Auch hier wieder sehr kleine Ursache, sehr wenig Aufwand um es zu wechseln und auch billig im Gegensatz was es verursachen kann.

      Kann mir vorstellen das es beim MK5/7 ähnlich konstruiert ist. Wenn das da bei euch lose rum hängt, ist das nicht normal.
      Bilder
      • IMG_6554.JPG

        1,83 MB, 3.024×4.032, 25 mal angesehen
      • IMG_2819.JPG

        1,86 MB, 4.032×3.024, 28 mal angesehen
      • IMG_0716.JPG

        1,52 MB, 4.032×3.024, 25 mal angesehen
      • IMG_4244.JPG

        2,23 MB, 4.032×3.024, 26 mal angesehen
    • Stiftung Warentest... Haha :D

      In einer der regenreichsten Stätte Europas muss man gegen Wasser gewappnet sein.

      Eigentlich kann man hier die häufigsten Fehlerquellen bei Wassereinbruch generell mal festhalten. Am besten natürlich mit Bilder. Konstruktionsbedingt und auf Grund von Alterung sind das ja offensichtlich immer die selben Verdächtigen.

      • Aggregatträger/Festerheber
      • Abläufe Schiebedach
      • Dachantenne
      • Ablauf Rückfahrkamera
      • Rückleuchten(Schaumstoffdichtung)
      • Innenraumentlüftung(links u. rechts im hinteren Seitenteil)
      Was hinter der Stoßstange noch so ist weiss ich noch nicht. Werde die Stoßstange dem nächst nochmal abnehmen und sehen.

      Dinge die auf Produktions - o. Montagefehler zurückzuführen sind, sind natürlich noch ne andere Sache.
    • koaschten schrieb:

      Ne der Nippel scheuert auf der Stoßstange, meiner ist immer außen durchgescheuert, nie innen.
      Habe bei mir nochmal nachgesehen. Da scheuert nix an der Stoßstange. Man kann ganz einfach Kreide außen auf den Nippen machen und dann Kofferraum zumachen. Ist Kreide an der Stoßstange, scheuert das wohl durch. Bei mir konnte ich noch 5mm Pappe zwischen kleben, bis da Kontakt an der Stoßstange war.