Subwoofer nachrüsten Golf 7 FL R

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Subwoofer nachrüsten Golf 7 FL R

      Hallo zusammen,

      Ich fahre aktuell einen 7 FL GTI mit Discover Media und Dynaudio System.

      In wenigen Tagen bekomme ich einen 7 FL R, mit Discover Pro dafür aber ohne Dynaudio. (8 Standartlautsprecher ohne Radmuldensubwoofer)

      Mein Wunsch ist es, dieses Standartaudiosystem mit einem Radmuldensubwoofer aufzupeppen, mein GTI hat einen.

      Ist es möglich, das "Ab-Werk-VW-Audiosystem" mit einem Subwoofer nachzurüsten?

      Wenn ja, wo zapft man welche Kabel an und welchen Subwoofer empfehlt ihr?
    • Das Dynaudio System klingt zwar an sich ganz gut, doch dem System fehlt es an Kraft.
      Da der Dynaudio Verstärker ein DSP Verstärker ist und die Signale zu den einzelnen Lautsprechern bereits im Verstärker "gemischt" sind, führt auch zu jedem lautsprecher ein seperates Kabelpaar.
      Also Hochtöner und Mittel/Tieftöner sind beim Dynaudio System separat mit dem Dynaudio verstärker verkabelt!
      Bei einem handelsüblichen System ist der Hochtöner und Mittel/Tieftöner in reihe verkabelt. Aus diesem Grund haben diese auch eine Frequenzweiche direkt am Lautsprecher.

      Wie bekommt man das Dynaudio System nun sauber aus dem Golf heraus ohne gleich das halbe Auto auseinander nehmen zu müssen?!?

      - Türen unbedingt mit Alubutyl ausdämmen!!!
      - Dynaudio Lautsprecher gegen anständige Lautsprecher aus dem Zubehör austauschen. zb. Gladen One 165 M, RS oder SQX je nach Leistungsbedarf...
      Wobei die M mit 85W RMS je Lautsprecher schon ordentlich drücken!
      - Dynaudio aus der Fahrzeugelektronik sauber decodieren
      - Dynaudio Verstärker unter dem Fahrersitz ausbauen. Die Verkabelung des verstärkers vorerst unberührt lassen um das System später einbauen zu können
      - an die Discover Unit einen 8-poligen DIN Stecker nachrüsten und daran einen 4-kanal High-Low Chinch Adapter hängen
      - mit einem langen 4 Kanal Chinchkabel das Audiosignal vom High-Low Adapter zu einem kleinen 4 Kanal Verstärker (zb. Ampire MBM 100.4) den man an Stelle des Dynaudio Verstärkers unter den Beifahrersitz einbaut, verlegen
      Der Verstärker kann natürlich auch in den Kofferraum eingebaut werden..
      - Die verstärkten Ausgänge des 4-Kanal Verstärkers zum Dynaudio Verstärker Stecker unter dem Beifahrersitz legen
      - jetzt kommt das größte Problem.. Die Leitungsabgänge zu den 8 Lautsprechern am Dynaudio Stecker müssen so an die 4 verstärkten Ausgänge an der neuen Endstufe angeschlossen werden, dass der Hochtöner und der Mittel/Tieftöner der jeweiligen Position im Fahrzeug zusammengeführt werden. Also vorne links, vorne rechts, hinten links, hinten rechts.
      Man muss im Grunde jeweils zwei paralell verlegte Leitungen zusammenführen um die neuen Lautsprecher in reihe zu betreiben!
      Die Lautsprecher sind für einen normalen 4-Kanal betrieb bereits mit einer Frequenzweiche bestückt.
      Das kann man direkt an dem Dynaudio Stecker machen, oder man holt sich eine Dynaudio Stecker Verlängerung wie ich es getan habe, dann bleibt der Serien Kabelbaum unberührt und die Rückrüstung kann viel einfacher und schneller erfolgen.

      Ich denke vielen dürfte die Klang- und leistungsausbeute bei dieser Lösung locker ausreichen!
      Zumindest wird das Ergebnis deutloich besser sein als das was Dynaudio da liefert!

      - für den Bass gibt es beim 7R leider keine (meiner Meinung nach) in Sachen Leistung angemessene Plug&Play Lösung.
      250W RSM an Bass einer P&P Lösung ist für 4x 85W RMS ungenügend!
      Ich habe mir hier aus 16mm MDF Material ein geschlossenes zwei Kammer Gehäuse gebaut und diese mit zwei Ampire Bold 84 bestückt (2x400W RMS). Diese werden mit einer MBM 1000.1 im 1 Ohm betrieb verstärkt.
      Das sollte JEDEN zufriedenstellen der nicht gerade basskrank ist! :D
      Bilder
      • 20181024_123358.jpg

        383,84 kB, 1.613×908, 31 mal angesehen
      • 20181030_191619.jpg

        673,09 kB, 1.613×908, 38 mal angesehen
      • 20181110_020001.jpg

        847,89 kB, 1.613×908, 38 mal angesehen
      • 20181109_172240.jpg

        672,37 kB, 1.613×908, 44 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von toto99 ()

    • Subwoofer nachrüsten Golf 7 FL R

      Bin auch Befürworter für ne richtige Anlage. Das Dynaudio find ich aus Sicht eines Enthusiasten klanglich echt schlecht, im Vergleich dazu ist das Skoda Canton um Welten besser. Ich habe auch eine richtige Anlage verbaut, nur ein Problem noch.. meine Frequenzweichen sind leider etwas groß und schwer zu verbauen. Das Hauptproblem find ich den Abgriff vom Hochtöner. Das ist beim Golf leider nicht gut verbaut. Du hast alles am Dynaudiostecker abgegriffen?

      via Tapatalk
      7R mit Stage 5
    • Also ich bin jetzt kein wirklicher HI-FI Freak und höre keine Opern o.ä., mein Dynaudio hört sich absolut Klasse an, feine Höhen, satter Bass und kein Scheppern, wüsste nicht was man da viel besser machen sollte...mir fehlt also nichts, absolut gar nichts.

      Ich hatte im RS3 das B&O drin, das war deutlich schlechter, wenig Bass und auch sonst nicht so der Bringer, zumindest im Vergleich zum Dynaudio jetzt in meinem Golf...also zumindest was ich HI-FI Laie heraushöre :D

      Also entweder sind meine Ansprüche sehr gering, oder euere zu hoch :whistling: :saint: eigentlich egal, denn ich bin absolut Zufrieden so wie es ist, habe keinerlei Bedarf für etwas anderes....finde aber cool wenn jemand Bastelt um seinen Ansprüchen gerecht zu werden, hab ich früher auch gern gemacht, heute bin ich Alt und müde und lass das lieber machen *lool*

      LG
      Mark
    • Das macht halt eine gute Anlage auch aus, bei geringer Lautstärke schon exzellenten Klang zu liefern und das kann weder die Serienanlage noch das Dynaudio. Bei lauterer Lautstärke trennt sich die Spreu vom Weizen noch extremer. Alleine der Umbau und Test der Hochtöner empfand ich schon extrem positiv vom Klang her. Das klingt Serie wie ein Kofferradio dagegen. Für den Otto normal Hörer der meist nur Radio oder Stream hört reicht das Dynaudio wohl aus. Wie gesagt alles Geschmackssache, für Enthusiasten definitiv nicht ausreichend.
      7R mit Stage 5
    • gaRdez schrieb:

      Das macht halt eine gute Anlage auch aus, bei geringer Lautstärke schon exzellenten Klang zu liefern und das kann weder die Serienanlage noch das Dynaudio. Bei lauterer Lautstärke trennt sich die Spreu vom Weizen noch extremer. Alleine der Umbau und Test der Hochtöner empfand ich schon extrem positiv vom Klang her. Das klingt Serie wie ein Kofferradio dagegen. Für den Otto normal Hörer der meist nur Radio oder Stream hört reicht das Dynaudio wohl aus. Wie gesagt alles Geschmackssache, für Enthusiasten definitiv nicht ausreichend.
      Also sorry, ich hab ja wirklich nichts an den Ohren, finde dass das Dynaudio auch bei geringer Lautstärke einen guten Klang hat, Kofferradio ist doch völlig überzogen.
      Ich höre wenig Radio (DAB) meist nur Spotify, beides absolut Klasse Klang, was ist daran schlecht!? Was für eine Quelle macht es denn so viel besser?
      Wieviel Enthusiast muss man denn sein um das rauszuhören?

      Selbst meine Frau (totale Musikliebhaberin) findet den Klang toll, meine Tochter in ihrem GTI auch, also irgendwie sind wir alle dann halt nur der „Ottonormalhörer“ oder haben was an den Ohren ...

      Ach ja, und nicht jeder R hat eine EGO-X o.ä. die laut böllert, das kann jeder machen wie er will. Doch deshalb die Musikanlage Umbauen weil einem die AGA dann Plötzlich auf der Autobahn auf die Nerven geht, ist doch auch b....... naja soll jeder machen was er möchte, ich finde es eben Sinnfrei.

      LG
      Mark

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von MarkyMark ()

    • Subwoofer nachrüsten Golf 7 FL R

      Ich hab‘ von den 12 Monaten, die mein Golf nun alt ist, etwa zehn Monate ueber‘s Dynaudio geschimpft. Radio (DAB) hoer‘ ich kaum, und bei Spotify (hoechste Bitrate) ist die Klangqualitaet echt mies.

      Kuerzlich dann mal Apple Music ausprobiert, und was soll ich sagen? Das Dynaudio harmoniert richtig gut mit Apple Music! War baff, wie gut das klang.

      Seitdem hoere ich im Golf nur noch via Apple Music. Im BMW (Harman Kardon) ist es egal, da hoert sich beides sehr gut an.

      Ich find‘ es jedoch immer noch schwierig die Dynaudio gut einzustellen. Ich mag es bei leiser Musik den Bass zu hoeren, es soll aber nix droehnen. Drehe ich dann nur etwas lauter auf, droehnt es mir zu stark.

      Da ist das HK im BMW deutlich pflegeleichter.
    • EA-Tec schrieb:

      Ich hab‘ von den 12 Monaten, die mein Golf nun alt ist, etwa zehn Monate ueber‘s Dynaudio geschimpft. Radio (DAB) hoer‘ ich kaum, und bei Spotify (hoechste Bitrate) ist die Klangqualitaet echt mies.
      Ich habe beides, Spotify UND Apple Music, aber ganz ehrlich, ich höre da keinen wirklich eklatanten Unterschied. Ich höre übers iPhone Xs angestöpselt über 15cm USB Kabel.

      EA-Tec schrieb:


      Ich find‘ es jedoch immer noch schwierig die Dynaudio gut einzustellen. Ich mag es bei leiser Musik den Bass zu hoeren, es soll aber nix droehnen. Drehe ich dann nur etwas lauter auf, droehnt es mir zu stark.
      Ich habe es auch nicht so gerne laut, mag es ebenso lieber leiser mit Bass, aber bei mir ist weder bei leiser, noch bei etwas lauterer Musik ein dröhnen, klappern oder scheppern zu hören.

      Ein Freund von mir hat den FL R und bei ihm Scheppern die Türen und diverses anderes, er hat auch Dynaudio. Also ich habe dann halt einfach Glück mit meinem ;)

      LG
      Mark
    • Ich meine, es stimmt schon, dass eine ziemlich gute Anlage deutlich besser klingt, als das was von den Herstellern verbaut wird. Gerade beim Druck im Bassbereich geht es halt um Leistung/Volumen/Abstimmung. Aber die Ansprüche an die Anlage sind (wie bei jedem Hobby) unterschiedlich. Und für mich ist der Golf halt ein Auto, das ziemlich viel recht anständig kann, aber halt nirgendwo in der Spitze mitspielt. Und genau deswegen habe ich mir einen gekauft.

      Die einen bauen halt eine Anlage rein und andere Sitze raus und Käfig ein... Es wird aber weder ein Konzertsaal noch ein Rennwagen.