Knacken/Knarzen an unserem 2015er Beetle mit H&R Federn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Knacken/Knarzen an unserem 2015er Beetle mit H&R Federn

      Hallo zusammen,

      ich bin zwar schon seit mittlerweile 1 1/2 Jahren kein Golf R Besitzer mehr und schaue aktuell eher nach einem GTI, aber bin hier immer noch stiller Mitleser und fühle mich bei Euch mit meiner Frage gut aufgehoben :)

      Also, es geht um unseren 1,2er Beetle aus Ende 2015, also schon einer nach der Umstellung auf Mehrlenkerhinterachse. Vor einem Jahr wurden H&R Federn von der uns betreuenden VW Werkstatt eingebaut. Zunächst gab es Probleme mit Geräuschen von der Hinterachse, VW-Mechaniker hat H&R dazu angerufen. Die teilten ihm mit, dass es ein bekanntes Problem seie und haben Schläuche geschickt, die auf die Federn im progressiv gewickelten Bereich aufgezogen werden mussten. OK, Problem war mir nicht ganz unbekannt, war damit aber dann auch behoben. Wie ich gestern gesehen habe sind das auch keine Schläuche, die über die Windungen im ausgebauten Zustand gezogen werden müssen, sondern die Schläuche haben eine c-förmige Kontur, damit man sie von aussen aufclipsen kann. Kannte ich so noch gar, ist mir gestern erst beim Bremssattellackieren aufgefallen ;) Siehe angehängtes Foto. Mal abgesehen davon, dass ich denken würde, der Schlauch ist um zwei Windungen zu kurz sind die Geräusche aber weg. Also was soll´s:-)

      Jetzt habe ich aber seit dem Wechsel auf Sommerräder (Aufbocken auf dem Hof per Wagenheber) das Problem, dass es beim Rangieren aus dem Vorderwagen knarrt/knackt. Immer dann, wenn man die Drehrichtung am Lenkrad ändert. Kommt meiner Meinung nach aus den Radkästen wenn man sich daneben stellt und horcht, während jemand anderes lenkt. Beidseitig das gleiche Geräusch.

      Was meint Ihr dazu? Muss da jetzt auch so ein Schlauch aufgezogen werden oder kann das auch was anderes sein wie Domlager? Aber warum sollten die nun plötzlich beidseitig beim Aufbocken kaputt gehen?! Ich weiss noch, dass mein R damals mit H&R Federn am DCC auch manchmal nach dem Aufbocken aus dem Vorderwagen, wenn auch deutlich leiser, solche Geräusche gemacht hat. Erneutes Aufbocken oder ne Weile fahren hat es meist beseitigt bzw. man merkte, dass es auf einmal wieder weg war.

      Vielleicht kann ja jemand etwas dazu beisteuern 8) Vielen Dank auf jeden Fall schonmal!!!

      Gruß

      Markus

      PS: mir fällt gerade noch was ein: als ich Mittwoch aus der Waschanlage kam war das Geräusch für den Rest des Tages weg, ist aber seit gestern Abend wieder da (der Wagen stand zwischenzeitlich nur im Carport)
      Bilder
      • Feder mit Schlauch von H&R HInterachse.jpg

        268,17 kB, 557×742, 46 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von INeedNOS ()

    • das wäre auch mein Tip gewesen
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • danke!

      Also was meint Ihr jetzt genau? Federn im aufgebockten Zustand drehen, um sie etwas zu bewegen oder auf eine andere Position drehen? Im Grunde genommen habe ich ersteres bereits gemacht: Feder vom Anschlagpunkt weg gedreht, dann den Teller mit WD40 geflutet und dann die Feder wieder bis an den Anschlag zurück gedreht. Hat rein gar nix gebracht.

      Habe übrigens mittlerweile, nachdem ich jetzt selber auch bereits entdeckt hatte, dass die vorderen Federn mit ihrer geringen Tieferlegung von 25 mm gar keine progressiven Wicklungsbreiche haben, eine Antwort auf meine Anfrage bei H&R erhalten:

      "Die VA-Federn aus dem Sportfedernsatz 28897-4 sind linear aufgebaut, so daß sich
      keine Windungen berühren und Geräusche verursachen können.
      Hierzu sollten jedoch auch die Anschlagbegrenzer (Gummipuffer auf der Kolbenstange
      des Stoßdämpfers) als Geräuschursache geprüft werden."

      Was genau kann den an den Gummipuffern nicht in Ordnung sein, was vor dem Aufbocken noch nicht so war?!
    • also WD40 taugt mal nicht, wenn Kupferfett unter die Federn an den Aufnahmepunkten sprühen.
      Federbegrenzer sehe ich als irrelevant an.
      Ich gehe mal davon aus, dass deine Federn richtig herum verbaut sind, derletzt war im A3 Q ein Fall, da wren die falsch rum montiert und die Federkennung Beschriftung auf dem Kopf gestanden;)

      Feder sollte oben und unten an den Anschlagen im Fderbein sitzen, dabei ist es egal ob progressiv oder linear
      Ein typischen Thema können auch die Gummiuniball Lager oben sein (Verschleiß)

      Prüf auch mal den Aggregateträger (Bewegungen) , die haben das Problem mit nicht optimal sitzenden Schrauben und müssen dann mit U Scheiben optimiert werden.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Neu

      kurze Rückmeldung: hatte den Wagen kürzlich bei VW in der Werkstatt. Habe ihn entknarzt zurück bekommen. Laut Aussage des Servicetechnikers war es ein verzogenes Schutzblech im Bereich des Lenkgetriebes. Warum das dann zeitgleich mit dem Aufbocken kam konnte er mir auch nicht sagen, aber es ist jetzt nachhaltig weg.

      Komisch ist, dass die Lenkung jetzt auch leichter geht. Die ging seit dem Einbau der Federn doch spürbar schwergängiger als vorher. Kam mir immer irgendwie alles verspannt vor. Vielleicht hat sich auch durch das Anheben jetzt mit der Hebebühne irgendwas entspannt, aber komisch ist das schon.

      Naja, Hauptsache es ist weg

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von INeedNOS ()