6 Monate Lieferverzögerung Seitens VW Händler, was tun?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 6 Monate Lieferverzögerung Seitens VW Händler, was tun?

      Hallo Zusammen!
      Es geht um den Tiguan meiner besseren Hälfte.

      Das Fahrzeug haben wir am 03.01.2018 als Reimport beim VW Händler bestellt.

      Unverbindlicher Liefertermin war 6/2018 laut Kaufvertrag.

      Heute bekam ich eine E-Mail vom Verkäufer in der er mir mitteilte, das es Lieferverzögerung seitens des polnischen Importeurs geben würde und das Sie voraussichtlich erst Ende des 4 Quartals liefern könnten!
      Das wäre Ende des Jahres und somit ein halbes Jahr später als veranschlagt!

      Da gibt es nur ein Problem... Wir haben uns verbindlich einen Wohnwagen für August/September geliehen und benötigen das Auto daher! Unser kompletter Sommerurlaub steht auf der Kippe!

      Was für Möglichkeiten habe ich? Natürlich habe das selbe den Händler auch gefragt, auf die Antwort warte ich noch. Aber trotzdem wollte ich mehrere Meinungen einholen...

      Besteht rein rechtlich die Möglichkeit die Bestellung zu stornieren? Dann würden wir uns nach einem anderen Tiguan umschauen und ggf. Abstriche oder Kompromisse eingehen, Hauptsache das Fahrzeug ist zeitnah mitnahmebereit...

      Was sagt ihr dazu und wie sind eure Erfahrungen?
    • was steht in deinen Vertragsbedingungen...unverbindlicher Liefertermin ist immer schlecht, damit kann man keinen Urlaub planen.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Die Vertragsbedingungen sind typisches Bürokratendeutsch, die niemand versteht. :thumbdown:

      Dort steht was von wegen das wir Schadensersatz fordern können usw.

      Habe schon überlegt das ganze dem ADAC zu übergeben, damit der das durchschauen kann?

      Evtl. ist der Händler ja zu einer gutmütigen Einigung bereit und es läuft alles einfach ab.

      Trotzdem wäre es sehr sehr schade!
    • bei unverbindlicher LT was willste denn da als Schadensersatz fordern, der Liefertermin ist nicht klar definiert und dehnbar bis...
      Immer verbindliche Liefertermine vereinbaren oder einen max. Überschreitungsrahmen. Dann haste eine ganz andere Handhabe im Streitfall.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Coolhard schrieb:

      bei unverbindlicher LT was willste denn da als Schadensersatz fordern, der Liefertermin ist nicht klar definiert und dehnbar bis...
      Immer verbindliche Liefertermine vereinbaren oder einen max. Überschreitungsrahmen. Dann haste eine ganz andere Handhabe im Streitfall.
      Schadensersatz steht mir auch bei einem Unverbindlichen Liefertermin laut Kaufvertrag zu.
      Glaube kaum das ein VW Händler einen Vertrag komplett abändert (in einen verbindlichen Liefertermin), nur weil eine kleine Privatperson dort ein Auto kaufen will...

      Mischimischi schrieb:

      Rede mal mit dem Händler und schildere dein Urlaubsproblem. Vielleicht kann er hier ja eine Ersatzlösung organisieren.

      Ich würde es erstmal auf die nette Art versuchen, wenn man direkt mit Schadensersatz anfängt, ist die Tür oft zu.
      Natürlich versuche ich es erst auf eine nette Art. Mein Verkäufer kann da ja sowieso nichts für...
    • Mal ganz ehrlich: wenn man einen Urlaub teuer plant bei unverbindlichem LT, dann spielt man bewusst auf Risiko. Und das wird man im Nachhinein niemand Anderem überhelfen können. Zu hoch gepokert. Sollte man nicht, ist aber passiert. Mietwagen?

      Unverbindlicher LT ist erst einmal nicht bindend. Sagt schon das Wort. Hatte sowas auch schon. Man kann aus der Erinnerung bei nennenswerter Überschreitung anfangen, über Fristsetzungen Druck aufzubauen. Das wird dann aber eher die Entscheidung zwischen Warten und Zurücktreten vom Kauf bedeuten, den eigentlichen Prozess beschleunigt der Kunde nicht.

      Und nochmals ehrlich: Reimport = ich will besonders billig. Erwartest Du dann Premiumbehandlung? Man bekommt nichts geschenkt. Vorteile an einer Stelle bringen häufig Einschränkungen an anderer Stelle mit sich. Live with it.
      "typischer Landstraßenfahrer, Ortsausgang Vollgas..." :D
      (Frank Schwettmann, Gema Motorsport, nach Sichtung meiner Synchronringe)

    • CS_ schrieb:

      Mal ganz ehrlich: wenn man einen Urlaub teuer plant bei unverbindlichem LT, dann spielt man bewusst auf Risiko. Und das wird man im Nachhinein niemand Anderem überhelfen können. Zu hoch gepokert. Sollte man nicht, ist aber passiert. Mietwagen?

      Unverbindlicher LT ist erst einmal nicht bindend. Sagt schon das Wort. Hatte sowas auch schon. Man kann aus der Erinnerung bei nennenswerter Überschreitung anfangen, über Fristsetzungen Druck aufzubauen. Das wird dann aber eher die Entscheidung zwischen Warten und Zurücktreten vom Kauf bedeuten, den eigentlichen Prozess beschleunigt der Kunde nicht.

      Und nochmals ehrlich: Reimport = ich will besonders billig. Erwartest Du dann Premiumbehandlung? Man bekommt nichts geschenkt. Vorteile an einer Stelle bringen häufig Einschränkungen an anderer Stelle mit sich. Live with it.

      Naja, einen Urlaub fast 3 Monate nach einem unverbindlichen Liefertermin zu planen, sehe ich nicht als Risiko! Über eine Verschiebung von ein paar Wochen hätte ja niemand gemekert. Aber um FRÜHSTENS ein halbes Jahr?! <X

      Reimport hin oder her. Auch für uns sind fast 40.000€ viel Geld!! Kann ja nicht jeder solche Millionen auf dem Konto haben, wie du es meinst zu haben 8|

      Und gerade unter dem Aspekt das ich quasi Zeitgleich meinen R auch dort bestellt hatte und wir somit fast 80.000€ dort gelassen haben, erwarte ich schon eine angemessene Behandlung!

      Wie abgehoben scheinen manche Menschen zu sein um solche hochnäsigen Sätze hier hinschmettern zu können? :sleeping: :sleeping:
    • Wieso steht denn Dein Urlaub auf dem Spiel. Soll Dir dein Händler ein Ersatzfahrzeug geben! Ansonsten miet dir einen, ist doch kein Thema.

      Du hast 2 Normale Autos bestellt, keine Aventators, Buggattis oder ähnliches! Was erwartest du? 80.000€ sind natürlich viel Geld, aber einen Premium Service erhält man deswegen noch lange nicht, das muss ich @CS_ Recht geben.
      ___________________________________________________________________

      Grüße Christoph
    • ck-r schrieb:

      Wieso steht denn Dein Urlaub auf dem Spiel. Soll Dir dein Händler ein Ersatzfahrzeug geben! Ansonsten miet dir einen, ist doch kein Thema.

      Natürlich wäre mieten kein Thema. Nur da fängt es schon an, das wir unseren Hund mitnehmen wollen/müssen. Wer weiß was Sixt, Avis oder wer auch immer, dazu sagt, wenn deren heiß geliebter Leihwagen zum Staff-Transporter wird *lool*

      Ich warte auf Rückmeldung vom Händler. Habe Ihm das ganze geschildert und auch die Option mit dem Leihwagen offen gelassen. :thumbup:
    • Weder habe ich Millionen auf dem Konto noch enthält mein Posting Hochnäsigkeit. Es ist lediglich die nüchterne Bewertung der Fakten. Hättest Du auch machen sollen.
      Der Vertrag gibt doch alles wieder:
      Ab Oktober gibt es offenbar ein Rücktrittsrecht. Aber selbst unter diesen Umständen hätte ich nie einen Urlaub eingeplant, der ein nicht geliefertes Auto einbezieht. Aber jeder tickt eben anders. Ist hier klar selbst gewählter Mut zur Lücke.
      "typischer Landstraßenfahrer, Ortsausgang Vollgas..." :D
      (Frank Schwettmann, Gema Motorsport, nach Sichtung meiner Synchronringe)

    • Ich meine, in diesem Thread steht doch schon alles, worauf es ankommt: jetzt nur noch verbinden!

      Also, ich finde es keineswegs verwerflichen, seinen Urlaub mit einem Fahrzeug zu planen, welches eig. drei Monate vorher hätte kommen sollen. Da bin ich, ehrlich gesagt, sehr viel krasser der just-in-time-Typ. Allerdings bin ich bei sowas auch unproblematisch und würde mich jetzt von der Situation nicht beunruhigen lassen...

      Es ist doch ganz einfach:
      - Du hast einen guten Deal gemacht und möchte dieses Fahrzeug haben. Check!
      - Gleiches gilt für den Händler, bei dem der "Run" nach Rücktritt des Kaufvertrages erst recht losgeht. Check!
      - Du benötigst ein Fahrzeug in Deinem Urlaub... das Logischste wäre für mich nun, dass ich an meinen Händler herantrete, ihm alles aufzeige und dieser mir im Fall der Fälle ein Fahrzeug zur Verfügung stellt. Meinetwegen dann mit der notwendigen Verhandlungsmasse, also, erstmal probieren, dass der Händler der Kostenträger ist bis hin zur kostengünstigen Beteiligung Deinerseits.

      So und nicht anders würde ich es machen.

      Noch was zum Erwartungsmanagement, weil einige User, welche ich auch schätze, das anders sehen:
      Stimmt, man kauft ein "Massenfabrikat", aber die Relation ist für mich immer entscheidend. Gerade als "guter" Kunde, welcher gerade zwei "bessere" Fahrzeuge abgenommen hat, darf man doch ein bissel Kulanz erwarten. Gerade diese "Philosophie" und "Dienstleistungen" unterscheiden uns zum Glück noch nachhaltig von Maschinen (bitte jetzt hierzu kein Fass aufmachen).

      LG
    • Ich möchte aber anmerken, dass es aber auch auf den Deal ankommt.
      Ich habe sowohl unseren Seat Alhambra, als auch den R über autohaus24.de bestellt - dafür habe ich beides mal deutlich über 20% Rabatt bekommen - da bleibt nicht mehr viel Marge für den Händler.
      Beim Seat mussten wir am Ende auch über 6 Monate warten, bis wir ihn hatten.

      Aber für mehr als 10.000 Euro Ersparnis weiß man was man macht und muss ggf. halt umdisponieren. Ich kann den Händler auch verstehen, dass in seiner Marge ggf. nicht mehr viel Luft für extra Wünsche ist.
      Gruß Michael - meinR.com Moderator