Gewindefahrwerk Vogtland HV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gewindefahrwerk Vogtland HV

      Hi,

      so jetzt habe ich endlich Zeit, mal kurz etwas zum Vogtland Gewindfahrwerk zu schreiben.

      Habe ja lange überlegt welches Gewinde ich nehme. Nach FK, H&R und KW in verschiedenen Fahrzeugen habe ich mich nun zum Vogtland HV entschieden.

      Preis liegt bei 820 € also vergleichbar mit den ST Fahrwerken.

      Genau da, liegt auch der Hase im Pfeffer, denn das Vogtland ist komplett baugleich dem ST XA.
      Dämpfernummern und Federnummern sind gleich, die Gutachten auch.(Nur die Federnfarbe ist eine andere)
      Das Fahrwerk ist gut verpackt und soweit alles dabei.
      Verbau war auch soweit kein Problem.
      Eingestellt habe ich das Fahrwerk dann ca fast mittig der angegebenen Maße.
      Am Boden war dann 320 vorne und 330 hinten(Kotflügel zur Nabe) . Nach einer kurzen Probefahrt 315 vorne 320 hinten 8o .
      Vorne konnte ich im eingebauten Zustand auf 325 korrigieren hinten musste ich die Federn wieder ausbauen... =O
      Zum Glück habe ich dann sofort, beim einstellen hinten, einen Volltreffer gelandet und auch 325 gehabt :) .

      Nach Achsvermessung habe ich jetzt 1000km mit dem Fahrwerk zurückgelegt.
      Ich kann sagen das ich meine Entscheidung zu einem billigen Fahrwerk nicht bereue.
      Es fährt um Welten besser wie das Serienfahrwerk. :thumbsup: Es ist aber trotzdem noch sehr komfortabel.Kein rumhoppeln wie beim KW V1.
      Bei hohen Geschwindigkeiten in Kurven (A7 Kassler Berge) hat man nun ein Gefühl der Sicherheit.Selbst bei Bodenwellen hat man nicht das ständige Gefühl das der Arsch abhebt.
      Slalom bei 80Km/h ist auch ein Unterschied wie Tag und Nacht.
      Klicks habe ich auf Serien 9/9 gelassen.
      Preis Leistung stimmt in allen belangen.


      Also wer ein günstiges Fahrwerk sucht, das noch guten Komfort hat, ist mit dem Vogtland besten bedient.

      Ein kleines Problem gibt es aber noch beim Gutachten.Da hat Vogtland geschlafen und die Achslast reicht nicht aus für den R...
      Nach mehreren E-Mail mit Vogtland habe ich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von denen bekommen, das die 10kg nicht relevant sind.
      Der Service ist wirklich top, nach einer Stunde hat sich gleich jemand gemeldet der auch sehr sachkundig war.
      Komischerweise hat ST Fahrwerke ein passendes Gutachten mit stimmender Achslast.(könnte man auch nehmen da ja alle Nummern gleich sind) :rolleyes:
      Wenn jemand die Bescheinigung braucht, kann ich gerne per Mail zusenden.


      Klar ist es nicht auf der Rennstrecke zuhause und kann sich nicht mit den Clubsport etc Fahrwerken vergleichen aber für das Geld ist es fast alternativlos.

      Ein paar Bilder werde ich auchnoch hochladen, wenn ich dazu komme.

      MFG Andre
    • Wir haben zum Einstellen des Hinterachsfedertellers die Feder mit nem Spanngurt gespannt. Dann ließ sich die Verstellung easy drehen.
      Kann ansonsten Seiten ST XA Fahrer deinen Text bisher so bestätigen.
      Wobei ich noch nicht viel gefahren bin, da noch kein TÜV.
      Warte noch auf 8mm Spurplatten für die HA, dann Scheinwerfer (LED) einstellen und Achsvermessung.
    • Ach, ^^ ich kann nur schmunzeln dazu....wie war das nochmal das ST XA hat Nassdämpfer vs. AP ... :)

      Das anfängliche softe vs. V1 wird sich nachdem es sich endgültig gesetzt hat noch etwas straffer werden.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coolhard ()