ATE Bremsscheiben mit ATE Ceramic Beläge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stefan81 schrieb:

      Grüße euch, hat einer von euch vllt. einen Tipp für gute Bremsscheiben und Belege, fahre keine Rennstrecke etc. sollen vom Komfort ähnlich wie die Serie sein.

      Mir geht es hauptsächlich um den hässlichen Rost, der mittlerweile sogar über die Felgen läuft :thumbdown:

      Vorne habe ich das Problem überhaupt nicht, nur hinten.

      Am besten mit Alutöpfen? Und bitte bezahlbar, oder gibt es sowas nicht?

      Möchte keine Farbe auf die Töpfe schmieren
      schau mal bei Becker, die haben eine extra Korrosionsschutz, die Black gibbet leider für den 7R nicht:

      kfzteile24.de/ersatzteile-vers…?dlnr=10800&ktypnr=100075

      Haben wir schon an R32 Turbos verbaut einwandfrei.

      Oder OEM wie ATE und diese mit Bremslack an den Töpfen lackieren.

      Mit Alu Topf gibt es meines Wissens nur die Scheiben von K-Tech.

      Andy-911 schrieb:

      HH-R schrieb:

      Stefan81 schrieb:

      Grüße euch, hat einer von euch vllt. einen Tipp für gute Bremsscheiben und Belege, fahre keine Rennstrecke etc. sollen vom Komfort ähnlich wie die Serie sein.

      Mir geht es hauptsächlich um den hässlichen Rost, der mittlerweile sogar über die Felgen läuft :thumbdown:

      Vorne habe ich das Problem überhaupt nicht, nur hinten.

      Am besten mit Alutöpfen? Und bitte bezahlbar, oder gibt es sowas nicht?

      Möchte keine Farbe auf die Töpfe schmieren
      Ich hab jetzt Textar drin sollen OEM Qualität haben und sind bezahlbar.Auf jeden Fall besser wie der Brembo reinfall den ich bis heute drin hatte. Ich merke auch kein Unterschied zu den originalen.

      Viel Vergleichbares Wie Serie im Zubehör gibt es nicht was gut läuft.
      Wenn man von einem Hersteller sprichtsollte man wenigstens das Produkt benennen.
      Brembo hat ca 15 verschiedene Beläge im Angebot.
      Ich fahre auf fast allen Straßenautos die gelben
      und ich kenne die Probleme mit Überhitzung und Ablösung
      überhaupt nicht.

      Coolhard
      nit Schleifbelägen hast du überhaupt nicht auf dem Schirm
      wie viel du abschleifst. So eine Scheibe ist im 10 min unten
      was spricht also dagegen sie ordentlich auf die Drehbank zu spannen
      und sie absolut gerade zu drehen. Auch den oberen Rand WO NIE
      ein Schleifbelag o.ä. hinkommt. Dann alles einfach nur sauber
      mit der richtigen Keramikpaste und schon abgevauten Belägen zusammenbauen.
      Und erst langsam aber richtig eingebremst.
      dagegen spricht erstmal nichts, es ist aber egal wie, ein Materialabtragung die komplett plan zu bekommen. >Ich bin da kein Freund davon, hatten wir mit Tarox mal machen lassen, Ergebnis hatte nix gebracht. Mit Schleifklötzen darfste auch nur kurz agieren und dann ist gut und ned Kilometer lang, dann passt das.
      Nehme ich Ferodo DSP wird die Scheibe wie neu, hab ich mehr als einmal gemacht.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Motörhead schrieb:

      Bei den Ceramicbelägen meine ich mal gelesen zu haben, dass dort der Abrieb klar weniger ist, aber die Bremsleistung auch. Da würde ich eher zu einer anständigen Felgenversiegelung und einem guten Reiniger raten.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
      servus da hast du recht.ich merke es. die ceramicbelaege ziehen eine neue schicht auf die scheibe un bremst somit direkt auf der ceramicschicht und dadurch hast du weniger abrieb. jedoch sind ceramics eher fuer ruhige Fahrten als fuer heizen gedacht. habe damit selbst erfahrung...mfg