Schaltverhalten DSG

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaltverhalten DSG

      Hi Leute,

      ich habe einen R Variant von 06-2016.

      Ich finde das Schaltverhalten absolut grottig.

      Bei sehr wenig Gas dreht der 1. Gang (kalt!!) bis ca. 3000. Wer programmiert so ne Scheiße?

      Der 6R mit DSG macht das auch nicht so...

      Oder fahren an einer Steigung:
      bei 60 kmh im 4. Gang. Oh Mann. Das Auto schafft es im 5. locker noch zu beschleunigen!

      Anfahren aus dem Stand:
      da kuppelt meine Oma schneller.
      Kupplung schleeeeiiiiiift bis endlich mal Power da ist. Egal, ob ich mit 1/4 oder schlagartig Vollgas gebe. Auch in S-Stellung!
      Launch Control funktioniert allerdings super.

      Auch hier ist der 6R absolut spritziger beim Losfahren und ist schon fast zu wild (rangieren manchmal abenteuerlich).

      Wie empfindet ihr das und was kann ich tun, damit das besser wird, außer DSG Optimierung beim Tuner? Zum Freundlichen gehen und dann?
      Demnächst lasse ich Inspektion machen.
      Km Stand 21'000.
    • Naja mein 6R ist genau gleich... etwas gas und er dreht kalt bis 3000 und mehr, steigung und halbgas und er bleibt im 6ten und fährt bei 1300 U/min.
      Ich find die originale Software auch sowas von schwachsinnig... Egal ob 6R, 7R oder andere Modelle.

      Da bleibt dir nix anderes als DSG Software machen zu lassen.
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      34X PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • Dass er im kalten Zustand höher dreht ist übrigens so gewollt und auch absolut sinnvoll. ;)
      Einerseits kommt der Motor schneller auf Betriebstemp., andererseits bleibt die Last auf die im kalten Zustand schlechter geschmierten Lagerstellen möglichst gering.

      Ansonsten würde ich aber auch mal eine DSG-Grundeinstellung empfehlen, das wirkt oft Wunder!

      Wurde der Wagen eigentlich neu gekauft, km-Stand, Hardwareänderungen etc.?
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Ich kann R Typ absolut verstehen, bin allerdings vorher nur Schalter gefahren.
      Sehr "schön" ist auch der Kick-Down wo man öfter kurz vorm Drehzahlbegrenzer rauskommt, völlig sinnfrei...
      Der Turbo hat doch schon ab 2000U/min Druck und sollte auch so schalten...

      Evtl. kann mal jemand berichten der schon eine DSG-Anpassung hat machen lassen.
      Kann der Tuner das auch nach Wunsch programmieren?
      Golf 7 R EZ 11/14 mit ABT Box 370, Motec Ultralight 8,5x19, H&R Federn und alles schwarz / weiß :)
    • Wem das DSG zu früh hochschaltet, für den ist möglicherweise die DSG-SW von APR das Richtige.
      Diese hält die Drehzahlen im D-Modus höher.

      Muss man halt mögen, Einigen hier im Forum hat das wiederum nicht so gut gefallen, weswegen APR da auch einen weiteren Datenstand mit OEM-Schaltverhalten nachgeschossen hat.

      Mit DSG-Anpassung macht das Getriebe aber schon deutlich mehr Spaß.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Schaltverhalten DSG

      Noch höhere Drehzahlen im D? Nee danke. ;)

      Individuelle Anpassung wäre am besten, ja.

      Jeder sagt, es ist um Welten besser als original. Weil die sich bei VW halt keine Rübe machen. Die nehmen ne DSG Software vom 1.4TSI oder so und schmeißen es auf den R (übertrieben gesagt).

      Hauptsache scheiß Longlife Öl rein und dass bei Kälte die Hydrostößel munter auf 3000 U/min klackern wie 'n Ford Fiesta mit Stößelstangen.
      Jetzt hat DPD auch noch meine Ravenol Lieferung verschlampt...die Castrol Plörre muss endlich raus. :D

      Eine kleine Besserung des Schaltverhaltens hat gebracht:

      - Zündung an
      - Gaspedal durch drücken für 30 sec.
      - Zündung aus
      - Motor starten und im M Modus fahren, dabei frühest möglich schalten bei relativ viel Gas

      Ich finde, dass er jetzt etwas eher hoch schaltet. Im 1. Gang ist die Software aber irgendwie zu träge, der Motor dreht zu schnell hoch, um früher in die 2 zu gehen.
      Scheinbar wird so etwas beim Tuner behoben mit den schnelleren Schaltzeiten und dem höheren Kupplungsdruck. Damit ist wahrscheinlich auch das ewige Geschleife beim Anfahren weg.

      Mann mann mann, muss man denn alles selber machen :D
    • Schaltverhalten DSG

      Ihr kauft ein Auto, das als Massenprodukt entwickelt wird und erwartet einen Rennwagen.
      Was passiert denn, wenn VW das Getriebe auf eure Rennstreckenanforderungen abstimmt und die Oma von nebenan beim anfahren gegen die Kopfstütze knallt?
      Richtig, dann steht die postwendend bei VW und beschwert sich.

      Ich denke mal, das 98% der DSG-Fahrer mit der Getriebesoftware zufrieden sind.
      1,5% gehen zum Tuner, weil sie in Foren irgendwas darüber gelesen haben, das es besser geht und sind dann meistens immer noch enttäuscht, weil sie nicht das bekommen haben, was sie wollten.

      Und die restlichen 0,5% gehen zum Tuner ihres Vertrauens, weil sie von vornherein einen Plan über die Tuningmaßnahmen ihres Wagens hatten und sind einfach zufrieden.
    • KKmurdock schrieb:

      Adaptionswerte mal gelöscht? War die Kiste neu bei dir oder gebraucht? Werde im ekngangspost nicht schlau draus.
      War ein Werkswagen (Jahreswagen).

      Adaptionswerte löschen:
      - Zündung an
      - Gas (Kickdown) 30s oder wie lang auch immer gedrückt halten
      - fertig

      Ist das so richtig?
      Wenn ja, bringt es leider nicht viel. Vor allem nicht gegen das ewige Geschleife beim Anfahren.
      Aber hier hat ja schon jemand begründet :
      würde die Karre zu ruckartig fahren, würde sich evtl. die Oma von nebenan beschweren.
      Allerdings könnte man das Anfahrverhalten auch abhängig von der Gaspedalstellung machen. VW aber scheinbar nicht. :D

      Handschalter sind halt immer noch am besten.
    • R Typ schrieb:

      KKmurdock schrieb:

      Adaptionswerte mal gelöscht? War die Kiste neu bei dir oder gebraucht? Werde im ekngangspost nicht schlau draus.
      War ein Werkswagen (Jahreswagen).
      Adaptionswerte löschen:
      - Zündung an
      - Gas (Kickdown) 30s oder wie lang auch immer gedrückt halten
      - fertig

      Ist das so richtig?
      Wenn ja, bringt es leider nicht viel. Vor allem nicht gegen das ewige Geschleife beim Anfahren.
      Aber hier hat ja schon jemand begründet :
      würde die Karre zu ruckartig fahren, würde sich evtl. die Oma von nebenan beschweren.
      Allerdings könnte man das Anfahrverhalten auch abhängig von der Gaspedalstellung machen. VW aber scheinbar nicht. :D

      Handschalter sind halt immer noch am besten.
      Ich habe das mal bei einem Kumpel über VCDS gemacht. kA wie das ohne VCDS geht.
    • leute... ich kann mich mit meinem dsg nicht anfreunden... beim bremsen kommen jetzt im 2 gang ein auskuppelgeräusch bevor der auf 1 runterschaltet... ein metalisches klacken... das kann doch nicht gesund sein... ein kumpel hat das auch ... der hat einen aus baujahr 2014 40000 km gelaufen und meiner 2015 55000 km .... kann einer bestätigen das er ab und an auch so ein metalisches klacken hat vom 2 gang in die erste ... ??