Turbo-Outlet-Druckrohr / Charge Pipe Kit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Matti-R schrieb:

      VWLove4ever schrieb:

      Matti-R schrieb:

      Lohnt die sich auch bei Serienleistung?
      Kenne einen Golf 7 GTI Kumpel (Stage2 mit HG Kühler), der ursprünglich 220PS und jetzt 325 PS hat. Der fährt viele Rennen. Der hat das ganz große Druckrohr von KolbenKraft-Tuning drin. Ich frage mal, wie seine Erfahrungen sind.
      Das ist nett, aber wird meine Frage nicht beantworten.
      Der Turbo Ausgang hat ca. 4,5cm und der LLK Eingangsstutzen 6,0cm. Aus dem Turbo-Ausgang geht die Luft volle Kanone raus und wird dann in der ersten Kurve auf ca. 2,8cm verengt / abgewürgt. Sicherlich dürfte das auch beim Serien-LLK etwas bringen, dass mehr Luft wesentlich schneller im Serien LLK runtergekühlt wird.
      Golf 7R Modell 2015, Stage 2, IE LLK, HJS Downpipe, 375PS und 530 NewtonPETER
    • VWLove4ever schrieb:

      sequence158 schrieb:

      Okay, da ich mir im Frühjahr ja eine individuelle Abstimmung von Upgraded holen möchte und vorab ja auch noch die DP kommt, dann werde ich mir vermutlich auch noch das Outlet-Set von HG holen...
      Dann bin ich hardwareseitig fertig mit dem R und Upgraded kann abschließend die Abstimmung vornehmen...
      Warum fährst nicht zu HGR?
      Ich fahre schon die Upgraded-Software und habe dort auch die Garantie gekauft. Daher dann auch dort die Abstimmung mit final verbauter Hardware.
    • VWLove4ever schrieb:

      sequence158 schrieb:

      Okay, da ich mir im Frühjahr ja eine individuelle Abstimmung von Upgraded holen möchte und vorab ja auch noch die DP kommt, dann werde ich mir vermutlich auch noch das Outlet-Set von HG holen...
      Dann bin ich hardwareseitig fertig mit dem R und Upgraded kann abschließend die Abstimmung vornehmen...
      Der HG Kühler ist mit der Kleinste - siehe Diagramm und daher würde ich den mit dem vergleichsweise kleineren HG Druckrohr fahren - Das passt dann zusammen. Alle größeren LLKs wie IE, Wagner, VWR, APR würde ich mit dem großen Druckrohr Kit (das von KolbenKraft-tuning.com oder das CTS) fahren. Dann scheint die Komponentenabstimmung sowie Effizienz optimal. Freue mich, dass ich damals den IE !!! LLK gewählt und nun das große Druckrohr genommen habe.

      Fahre ja bereits den HG LLK, da es auch nen Gutachten gibt und damals bei der Sammelbestellung sonst nur noch Wagner (ohne Gutachten und mit kleinen Karosseriearbeiten) zur Auswahl stand.
    • Ich werde das Druckrohrkit von Kolbenkraft mal am Serien-LLK verbauen und testen,wie es damit im Sommer ist .

      Nen alternativen LLK ist ja "schnell" mal getauscht....

      Die Teile von Alibaba,lass ich vorerst mal bleiben.
      APR Stage 2 "High-Torque".
      ST-XA Gewinde,BullX DP-EWG,9x19 Audi Speedlines,CTS Inlet mit Mahle Papierfilter,034 Motorsport Dogbone,Sachs-Performancekupplung.


      MFG.
      Bac.
    • Habt ihr das überlesen? sollte doch vieles erklären ;)
      Auch HGP fährt unterschiedliche LLK Ein/ Ausgänge beim 480PS.....war beim 6R ebenso, warum wohl...



      RR 66 schrieb:

      Aber vielleicht nicht so ganz falsch gedacht ..der LLK ist als Berechnungsgrösse nicht unwichtig :-))

      Fox906bg schrieb:

      Was mich dabei beschäftigt ist, ob das Ganze nicht möglicherweise negative Auswirkungen auf den Motorlauf hat - zumindest ohne Anpassung der SW auf die geänderten Bedingungen.

      Der Motor hat ja keinen LMM, d.h. die Gemischbildung wird vermutlich über die Lambdaregelung laufen, aber wohl nicht nur darüber.
      Könnte mir gut vorstellen, dass das serienmäßige Ladeluftvolumen als Fixgröße in der Motorsteuerung abgelegt ist und div. Parameter darüber gesteuert werden.
      Verändert man nun das Ladeluftvolumen durch größere Verrohrung, größeren LLK usw., könnte es da durchaus zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen.

      Ist jetzt aber nur mal reine Spekulation.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Hallo Fox. Danke für den Impuls. Siemoneit, MT.R und ein anderer Tuner meinten, dass nach dem Wechsel des LLK und der Verrohrung keine Anpassung erfolgen muss, zumal das MSG dieses selbstständig adaptiert zugunsten der Leistungsentfaltung. Zusätzlich kann etwas nachgeschärft werden, was im Zuge bei Stage 2 in der Regel von den Tunern auch gemacht wird (Ladedruck, Ladevolumen, Luftmasse, Zündwinkel, etc.). Wenn die Software einmal modifiziert bzw. gemacht wurde, dann bringen solche Hardware Optimierungen überproportional mehr als mit Seriensoftware, wo viele Parameter fix sind bzw. sich nur langsam adaptieren.
      Golf 7R Var., Edel01 Abgasanlage, VWR Intercooler.
      BavariaMunichFlag
    • Golf 7 R Fan schrieb:

      oder die Tuner verkaufen lieber andere LLK , mehr kann man nicht verdienen, als ein günstiges Rohr welches auch schon Verbesserung bringt für Serie und für mehr!?

      VWLove4ever schrieb:

      aktenkoffer schrieb:

      Verändert sich durch dieses Outlet Kit der Sound? ( in wie fern ).Stand in der Beschreibung von Cts !
      Bei mir hört man das Fauchen / Luftstrom deutlicher. Die verdichtete Luft will anscheinend sehr schnell zu Kühler.

      Stimmt es, dass durch kältere Luft mehr Kraftstoff beigemischt wird und dadurch die Leistung wächst? Wir brauchen den Tuner-Rat!

      Heute gleichermaßen das von KolbenKraft-Tuning verbauen lassen - Davor gemessen: Hier sind die Ergebnisse von heute nachmittags / abends
      also beide Logs vorher / nachher. Haben beide Male ordentlich den Motor davor identisch gedreht, um vergleichen zu können.
      Bewertet einmal, ob sich das große Druckrohr lohnt:

      Wagner + HJS 3" DP, Bearbeitete Ansaugung (aufgedremelt und BMC Luftfilter). Territorium: Ruhrgebiet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Blue7Ru ()

    • Blue7Ru schrieb:

      Golf 7 R Fan schrieb:

      oder die Tuner verkaufen lieber andere LLK , mehr kann man nicht verdienen, als ein günstiges Rohr welches auch schon Verbesserung bringt für Serie und für mehr!?

      VWLove4ever schrieb:

      aktenkoffer schrieb:

      Verändert sich durch dieses Outlet Kit der Sound? ( in wie fern ).Stand in der Beschreibung von Cts !
      Bei mir hört man das Fauchen / Luftstrom deutlicher. Die verdichtete Luft will anscheinend sehr schnell zu Kühler.

      Stimmt es, dass durch kältere Luft mehr Kraftstoff beigemischt wird und dadurch die Leistung wächst? Wir brauchen den Tuner-Rat!

      Heute gleichermaßen das von KolbenKraft-Tuning verbauen lassen - Davor gemessen: Hier sind die Ergebnisse von heute nachmittags / abends
      also beide Logs vorher / nachher. Haben beide Male ordentlich den Motor davor identisch gedreht, um vergleichen zu können.
      Bewertet einmal, ob sich das große Druckrohr lohnt:

      Also richtig verwertbar ist so eine Momentaufnahme nicht. Dazu braucht man ein richtiges logfile und auch noch mehr Parameter

      via Tapatalk
      7r mit einigen Mods
    • Blue7Ru schrieb:

      Stimmt es, dass durch kältere Luft mehr Kraftstoff beigemischt wird und dadurch die Leistung wächst? Wir brauchen den Tuner-Rat!
      Stimmt prinzipiell.
      Allerdings bedeutet bei modernen Motorsteuerungen kältere Luft nicht automatisch mehr Leistung, denn sonst würden sich zwischen Sommer und Winter Leistungsunterschiede von dutzenden PS ergeben. ;)
      Die Motorsteuerung gleicht das Ganze schon aus und regelt z.B. im Winter etwas weniger Ladedruck ein usw...
      Auch Leistungsdifferenzen durch Höhenunterschiede werden weitestmöglich ausgeglichen.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • eben ;) und zudem ist dieses LOG bei unterschiedlichen Drehzahlen gemacht worden, so dass man von niedrigeren vs. höheren Geschwindigkeiten ausgehen muss. Alles nicht wirklich aussagefähig.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • dann frag mal die Jungs die 24 h Rennen fahren ! wann bei welchen Tag Nacht Tem. mehr aus der Karre zu holen ist!! dass gilt auch für Serien Fz...... kalte Luft lässt sich nunmal besser kompromieren als heiße Luft. sonst machen all die LLKs usw. überhaupt keinen Sinn , evtl. dann nur noch den Gewinn zu maximieren aus Verkauf an leicht gläubige Mehrleistungs- Fan :sleeping:
      Golf 7 R was sonst + MV F4




    • geht aber optimal nur in Verbindung mit Anpassung der Kennfelder, der Rest ist nennen wir es Toleranz Rahmen, den das MSG ermöglicht. Ist auch nicht anders wie eine andere Ansaugung, die bringt auch etwas je nach Tag/ Nacht Temperaturen.
      Schwabentuning:
      Airbox Mod mit Mahle flat Filter 62mm, kann alles wie eine Zubehör Airbox, kostet nix und bringt Leistung, filtert optimal, kein signifikanter Zusatzsound.
      Turbo Inlet = 8PS/10NM Mehrleistung, günstiger geht ausser Airbox Mod kein Tuning.
      Fahrwerk mit einstellbarer Zug-/ Druckstufe, hat als einziges den Begriff Fahrwerk verdient, opt. Höhe RKM 325-330mm
    • Coolhard schrieb:

      geht aber optimal nur in Verbindung mit Anpassung der Kennfelder, der Rest ist nennen wir es Toleranz Rahmen, den das MSG ermöglicht. Ist auch nicht anders wie eine andere Ansaugung, die bringt auch etwas je nach Tag/ Nacht Temperaturen.
      Coolhard - hast auch vollkommen Recht. Die mit Tuning Ladeluftkühler (Wagner, Forge, etc.) haben meist eh die Software (Kennfelder) optimiert (Stage 1 oder 2), so dass es sofort optimal läuft. Sieht man bei mir und bei anderen mit großem Druckrohr.
      Wagner + HJS 3" DP, Bearbeitete Ansaugung (aufgedremelt und BMC Luftfilter). Territorium: Ruhrgebiet.
    • Golf 7 R Fan schrieb:

      dann frag mal die Jungs die 24 h Rennen fahren ! wann bei welchen Tag Nacht Tem. mehr aus der Karre zu holen ist!! dass gilt auch für Serien Fz...... kalte Luft lässt sich nunmal besser kompromieren als heiße Luft. sonst machen all die LLKs usw. überhaupt keinen Sinn , evtl. dann nur noch den Gewinn zu maximieren aus Verkauf an leicht gläubige Mehrleistungs- Fan :sleeping:
      Habe heute morgen wieder nahezu identische Ergebnisse reingefahren bei 4 Grad Außentemperatur - Ansaugtemperatur war 5-7 Grad. habe auch mal eine zweite App genommen. War identisch. Egal welche Drehzahl oder Geschwindigkeit oder Gang. Vor der Ampel gehen die Temperaturen für 5-10 Sekunden einige Grad höher, so dass im Stehen der Unterschied ca. 5 Grad beträgt. Das Zusammenspiel mit meinem Tuning Ladeluftkühler scheint zu passen.
      Wagner + HJS 3" DP, Bearbeitete Ansaugung (aufgedremelt und BMC Luftfilter). Territorium: Ruhrgebiet.