350-370 PS mit TÜV wie mache ich es richtig?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 350-370 PS mit TÜV wie mache ich es richtig?

      Hallo Zusammen,

      nach dem ich nun einige Zeit mit Lesen verbracht habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es doch mehr als nur eine Software sein soll.
      Das Problem, wenn man viel liest, man liest viel widersprüchliches. Aber der Reihe nach:

      Mein Ziel wäre wie oben geschrieben ca. 350-370 PS und 450-480 NM.

      Was ich dazu an Hardware brauche ist sicherlich min.

      - Downpipe
      - Hochdruckpumpe
      - Drehmomentstütze

      vermutlich auch

      - verbesserte Ansaugung (da habe ich verschiedenes gelesen)

      Ich möchte das Ganze am Ende auch eingetragen haben. Daher meine Frage wie man das am besten angeht.
      Mein Gedanke wäre jetzt das ich die Hardware einbaue und dann zu einem Programmierer fahre um das Ganze aufeinander abstimmen zu lassen und die entsprechende Leistung raus zu holen. Aber wie trägt der TÜV das dann ein?
      Wie habt Ihr das gemacht?

      Desweiteren wäre es schön wenn der Wagen nicht oder nur geringfügig lauter werden würde. Sprich, ich würde gerne Vor- und Endschalldämpfer behalten. Die Frage die sich mir stellt, reicht der größere Durchmesser der Downpipe bis zum Vorschalldämpfer oder muss es durchgängig ein größerer Durchmesser sein?

      Sicher gibt es da auch schon Erfahrungen. Da habe ich auch verschiedene Meinungen gelesen.

      Was brauche ich ggf. noch für das gesteckte Ziel?

      Danke schon mal fürs lesen und hoffentlich auch antworten [IMG:http://www.r-golf.de/wcf/images/smilies/wink.png]

      Gruß
      Frank
    • Probiers mal bei MTB, die haben gerade auch meinen und haben eine wirklich super Beratung. Die können dir auch sagen welche Bauteile du brauchst.

      Grob für 350-360PS:
      - Ansaugsystem
      - AGA ab Turbo
      - HD-Pumpe (Hitachi 9.1/9.2, aber upgrade ist besser aber nicht zwingend)

      Für mehr als 360PS ist der Serienlader nicht optimal, aber machbar. LLK ab 360PS, Einspritzdüsen ab 380PS.

      Ich hatte denn gleichen Gedanken und fühl mich bei MTB gut beraten. Die unterstützen dich auch wenn du nicht alle Teile bei dennen holst, aber lohnt sich nicht, da die für alles sehr gute Preise machen.

      EDIT: meineR kommt hoffendlich auch in der Region raus, mit denn genannten Bauteilen.
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      34X PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • Warum braucht man für ~360PS eine andere Hochdruckpumpe?! Das wäre doch eine normale Stage 1, wo eigentlich alles komplett Serie bleiben kann?! Wenn man will höchstens noch eine DP aber mehr braucht es doch für eine Stage 1 nicht?! Die original Ansaugung reicht auf vollkommen bei der Leistung.
    • Boon schrieb:

      Hallo Zusammen,




      Mein Ziel wäre wie oben geschrieben ca. 350-370 PS und 450-480 NM.

      Was ich dazu an Hardware brauche ist sicherlich min.

      - Downpipe
      - Hochdruckpumpe
      - Drehmomentstütze

      vermutlich auch

      - verbesserte Ansaugung (da habe ich verschiedenes gelesen)




      Was brauche ich ggf. noch für das gesteckte Ziel?


      Gruß
      Frank
      Downipe auf alle Fälle
      Ansaugung solltest du machen, zb. VWR oder HG
      HD Pumpen Upgrade, also nicht die ganze Pumpe sondern nen grösseren Kolben. (integreatet engineering)
      ND Pumpe würde ich mit machen weil Spritmangel oben raus ist ganz doof
      RS4 benzindruckbegrenzungsventil würde ich auch machen, da die ORIGINAL schon ausgelutscht sind
      Drehmontstütze ware gut
      Handschalter??? dann Kupplung -----------------DSG, dann gehts so
      Düsen gehen auch die OEMs

      zusätzlich vorher
      Schubumluftventil auf neuste Version upgraden!!! ca 65€
      Benzinfilter ersetzen ca 28€

      Wenn du die ASB runter nimmst zum Benzindruckbegrenzungsventil ersetzen, gleich die Einlasskanäle im Kopf reinigen

      Kerzen: NGK BKR8EIX

      Johnny schrieb:

      Probiers mal bei MTB, die haben gerade auch meinen und haben eine wirklich super Beratung. Die können dir auch sagen welche Bauteile du brauchst.

      Grob für 350-360PS:
      - Ansaugsystem
      - AGA ab Turbo
      - HD-Pumpe (Hitachi 9.1/9.2, aber upgrade ist besser aber nicht zwingend)

      Für mehr als 360PS ist der Serienlader nicht optimal, aber machbar. LLK ab 360PS, Einspritzdüsen ab 380PS.
      360 gehen mit dem Serienturbo ohne Weiteres und nen anderen LLK brauchst auch nicht dafür. Und ne 9.1 oder 9.2 allein ist auch nix Anderes, wenn dann muss nen anderer Stössel rein. will dir MTB nur was verkaufen wa :)

      Tombaby schrieb:

      Warum braucht man für ~360PS eine andere Hochdruckpumpe?! Das wäre doch eine normale Stage 1, wo eigentlich alles komplett Serie bleiben kann?! Wenn man will höchstens noch eine DP aber mehr braucht es doch für eine Stage 1 nicht?! Die original Ansaugung reicht auf vollkommen bei der Leistung.
      Er redet vom Golf 6R
    • Wie schon angedeutet. Ansaugsystem brauchst du, Abgasanlage ab Turbo, HD Pumpen Upgrade, Motorsoftware sowie DSG Software, wenn Handschalter dann auch die Kupplung und Drehmomentstütze ist empfehlenswert. Ladeluftkühler jaein... Kommt auf das Einsatzgebiet an. Zündkerzen kannst du die originalen NGK nehmen. Benzindruckbegrenzungsventil sollte man auch auf RS4 ungraden.

      Wenn du das alles eingetragen haben willst, dann lass Dir von einem Tuner ein Komplettpaket samt Eintragung geben.

      @Turbomatthy Warum die ASB runter zum Benzindruckbegrenzungsventil ersetzen? Selbst bei VW wird die beim Wechsel des Ventils nicht abgenommen. Und warum was an der ND Pumpe machen? Die originale reicht doch, solange sie funktioniert.
    • Turbomatthy schrieb:

      360 gehen mit dem Serienturbo ohne Weiteres und nen anderen LLK brauchst auch nicht dafür. Und ne 9.1 oder 9.2 allein ist auch nix Anderes, wenn dann muss nen anderer Stössel rein. will dir MTB nur was verkaufen wa
      Klar geht mit dem Serienturbo mehr... aber bei einem Auto das schon paar Jahre alt ist und schon paar km mit ordentlich Druck gefahren wurde, würde ich den Lader nicht mehr zu viel antun. Mit einer alten 7.2 Pumpe ist halte wieder die Frage ob du der das antun willst. Ich bin der Meinung das man bei einem Auto, welches schon 5 Jahre alt ist, gleich neue und anständige Bauteile einbauen sollte. Und zu meinem Packet: Die haben mir da gar nix aufgeschwatzt, viel eher will ich nächstes Jahr nicht wieder nen neuen Motor kaufen müssen, nur weil ich mir die 300Euro für ne neue Pumpe gespart habe.
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      34X PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • Ja, genau das wird bei mir gemacht.

      @Boon: HG hat gerade ne Weihnachtsaktion, HFI gen2+, LLK und Downpipe sind gerade um jeweils 100 Euro reduziert.
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      34X PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • @mightymoe
      Das trifft zu, wenn sonst keinerlei Veränderungen am Fahrzeug bzw. Motor erfolgt sind.
      D.h. in Verbindung mit einer Leistungssteigerung, geänderten Ansaugung etc. muss das Ganze zusammen abgenommen werden, die DP kann dann nicht mehr eintragungsfrei gefahren werden!

      Ist z.B. wie bei Felgen: ABE gilt nur in Verbindung mit Serienfahrzeug, sobald Tieferlegung, Spurplatten etc. dazukommt, gilt die ABE für sich nicht mehr.
      Gruß Stefan - meinR.com Communityleitung

      2018er Golf 7 R Variant Facelift in Indiumgrau

      Audi TTS Clubsport
    • Also für TèV würde ich auf ein Packet vom Tuner zurückgreifen, das funktioniert am ehesten. Die können dir auch genau sagen was sie machen können und wie legal das dann wird.

      Ich will hier wirklich keine Werbung machen, aber überleg dir gut was du tust. Der Motor hält zwar viel aus, aber wenn was passiert wirds heftig, da ist es besser wenn man zu jemanden geht, der weiss was er tut. Ich weiss jetzt wie das ist wenn man miten im nirgendwo mit nem Motorschaden steht, niemand hilft dir aber alle wollen Geld... Das wünsch ich niemanden!
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      34X PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.
    • Fox906bg schrieb:

      @mightymoe
      Das trifft zu, wenn sonst keinerlei Veränderungen am Fahrzeug bzw. Motor erfolgt sind.
      D.h. in Verbindung mit einer Leistungssteigerung, geänderten Ansaugung etc. muss das Ganze zusammen abgenommen werden, die DP kann dann nicht mehr eintragungsfrei gefahren werden!

      Ist z.B. wie bei Felgen: ABE gilt nur in Verbindung mit Serienfahrzeug, sobald Tieferlegung, Spurplatten etc. dazukommt, gilt die ABE für sich nicht mehr.
      Es kommt drauf an, es gibt einige TG / Prüfberichte, die eine Unbedenklichkeit bzw. keinerlei Beeinflussung beschreiben von Baugruppen. Nur als Beispiel, bei der VWR600 steht das so drin. Deshalb hat mir der TÜV damals die Ansaugung auch nach normal §19.3 eingetragen, mit verbauter AGA/DP nach EWG. Umgekehrt musste ich die Bremsanlage nach §19.2 eintragen, nicht zuletzt wegen Fahrwerk und angepassten Stabis - hatte hier jedoch sowieso nur einen Prüfbericht zur Eintragung, der per Definition schon §19.2 erfordert.

      Hier ein Auszug aus Infoblatt TÜV

      Tuning-Maßnahmen können sich gegenseitig negativ beeinflussen, z.B. eine Rad-/Reifenkombination in Verbindung mit einem kleineren Sportlenkrad oder einemFahrwerk. Achten Sie daher beim Kauf von Tuningteilen, die sich gegenseitigbeeinflussen können darauf, dass die Zulässigkeit der Teilekombination in denPrüfzeugnissen ausdrücklich erwähnt ist.Umbauten mit einer Kombination von Tuningteilen, die sich gegenseitigbeeinflussen können, aber keine entsprechende Freigabe in den Prüfzeugnissenhaben, erfordern eine Einzelabnahme (Gutachten gemäß § 21 StVZO inVerbindung § 19.2 StVZO) durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen.

      Aber zum Thema:
      Im Nachhinein würde ich das ganze Motorzeug beim Tuner machen, der dann alles auf einmal einträgt - klar ist das (deutlich) teurer, aber man hat weniger Aufwand.
      Beste Grüße,
      Christoph
    • Also HG Motorsport schreibt:
      Hallo Frank,
      vielen Dank für Deine Nachricht.
      Für 360 PS benötigen Sie folgende Bauteile:
      -Ansaugsystem
      -HD-Pumpe
      -LLK (Um die Leistung auch im Sommer zu halten)
      -Abgasanlage ab Turbolader
      Dann erreichen Sie 350PS. Um darüber zu gelangen, benötigst Du noch einen anderen Turbolader.
      Eine TÜV-Eintragung machen wir bei uns im Hause nicht.
      Viele Grüße.
    • @Pelle: Bei allem Respekt, das empfinde ich als eine etwas blöde Aussage. Ich finde die Antwort von HG zimlich treffend, da ist alles wahrheitsgetreu. Du benötigst 2 Dinge zwingend: Ansaugsystem und AGA, die HD-Pumpe ist sehr sinnvoll und gibt genügend reserven und Sicherheit. LLK benötigt man schon, im Sommer hat man sogar schon mit 320PS Leistungseinbussen. Ein guter Tuner gibt dir immer eine Reserve auf alle Bauteile, denn niemand will das seine Kunden nachher einen Schaden haben (schlechte Werbung).
      Mk6 R20 | DSG | schwarzmetalic | Motorsportschalensitze | Schiebedach | Dynaudio
      34X PS | HFI Gen2+ | HG LLK | MTB HD-Pumpen upgrade | Kolben & Pleuel | HDT DP 76mm

      Ein Auto nicht zu tunen, um es besser verkaufen zu können, ist wie keinen Sex mit der Freundin zu haben, damit sie frisch für den nächsten ist.